ForumPolo 5
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Polo
  6. Polo 5
  7. VW Polo TSI 1.2 Steuerkette

VW Polo TSI 1.2 Steuerkette

VW Polo 5 (6R / 6C)
Themenstarteram 21. Mai 2020 um 20:26

Sehr geehrte Mitglieder des Motortalks,

Ich weiß dieses Thema gab es mittlerweile schon oft und ist auch altbekannt.

Ich habe mich dazu entschieden einen VW Polo 1.2 TSI EZ: 06/2010 mit 105PS

zu kaufen. Allerdings bin ich auf das Problem mit der Steuerkette gestoßen.

Das Auto hat bereits +/- 120.000 Km gelaufen. Der Verkäufer meint er hätte die Steuerkette zum ersten mal bei 118.000Km wechseln lassen. Nun ist meine frage ob die neuere Kette besser bzw. zuverlässiger ist als die die, die damals von VW eingebaut wurde? Oder wird mir die Steuerkette in Zukunft auch Probleme bereiten das der Motor allgemein eine Fehlkonstruktion ist? Vielen dank für alle Antworten!

Beste Antwort im Thema

Zitat:

@Peugeot408 schrieb am 22. Mai 2020 um 21:25:23 Uhr:

Zitat:

@Motormind schrieb am 22. Mai 2020 um 20:50:36 Uhr:

 

ist dennoch wieder mit einem schnellen verschleiß zu rechnen bzw einem überspringen der kette?

Ich lass den Motor im stand etwas laufen bevor ich los fahre, im Sommer warte ich so um die 2 - 3 min bis ich los fahre damit die ölpumpe wenigstens etwas schmierung einbringt.

Im Winter warte ich immer mindestens 5 min und dann fahre ich langsam los, ich schalte bei 2000- 2500 umdrehungen.

Ich sammle nun schon eine Weile die schwachsinnigsten Beiträge bei MT. Und Du bist dabei.

BTW: Der Öldruck ist nach drei Sekunden voll da. Auch in Sibirien.

26 weitere Antworten
Ähnliche Themen
26 Antworten

Wie man hier Russische Verhältnisse mit deutschen vergleichen Kann ist mir schleierhaft u d überhaupt nicht hilfreich :confused:

Selbst der Hersteller schreibt man soll gleich losfahren, und jetzt komm nicht mit der ollen Kammelle das der Hersteller vob reperaturen profitiere. Die Schmierung Ist nach wenigen Sekunden gegeben Und längeres laufen lassen erhöht den verschleiß noch mehr, da im Standgas kaum Abwärme entsteht.

Zum Thema: ich würde die Finger von diesen Motoren lassen, ich habe damals nicht ruhig schlafen können aus Angst vorm finanziellen Ruin.

Zitat:

@Peugeot408 schrieb am 22. Mai 2020 um 20:39:48 Uhr:

Febi ist super, würde mir keine Sorgen machen.

Febi ist Müll, die verkaufen nur Chinaschrott in deutscher Verpackung. Die einzigen Ketten, die was taugen, sind die von INA.

Zitat:

@Krizzzzz schrieb am 23. Mai 2020 um 22:39:46 Uhr:

Wie man hier Russische Verhältnisse mit deutschen vergleichen Kann ist mir schleierhaft u d überhaupt nicht hilfreich :confused:

Selbst der Hersteller schreibt man soll gleich losfahren, und jetzt komm nicht mit der ollen Kammelle das der Hersteller vob reperaturen profitiere. Die Schmierung Ist nach wenigen Sekunden gegeben Und längeres laufen lassen erhöht den verschleiß noch mehr, da im Standgas kaum Abwärme entsteht.

Zum Thema: ich würde die Finger von diesen Motoren lassen, ich habe damals nicht ruhig schlafen können aus Angst vorm finanziellen Ruin.

Der hersteller schreibt das was gesetzlich richtig ist, in der russischen Ausgabe der bedienbücher egal ob VW, Mercedes oder Peugeot fehlt dieser Abschnitt komplett.

@Hinnerk1963

Hier spalten sich die Meinungen, INA ist gut, aber auch hier kann ich dir riemen zeigen die nach 200km gerissen sind.

Gut Ketten sind robuster, aber mit Febi hatte ich selbst noch nie robleme.

MfG

Zitat:

@Peugeot408 schrieb am 23. Mai 2020 um 23:01:19 Uhr:

Zitat:

@Krizzzzz schrieb am 23. Mai 2020 um 22:39:46 Uhr:

Wie man hier Russische Verhältnisse mit deutschen vergleichen Kann ist mir schleierhaft u d überhaupt nicht hilfreich :confused:

Selbst der Hersteller schreibt man soll gleich losfahren, und jetzt komm nicht mit der ollen Kammelle das der Hersteller vob reperaturen profitiere. Die Schmierung Ist nach wenigen Sekunden gegeben Und längeres laufen lassen erhöht den verschleiß noch mehr, da im Standgas kaum Abwärme entsteht.

Zum Thema: ich würde die Finger von diesen Motoren lassen, ich habe damals nicht ruhig schlafen können aus Angst vorm finanziellen Ruin.

Der hersteller schreibt das was gesetzlich richtig ist, in der russischen Ausgabe der bedienbücher egal ob VW, Mercedes oder Peugeot fehlt dieser Abschnitt komplett.

 

MfG

Das änder nichts daran, dass aus rein technischer sicht, die Verschleißärmste Fahrweise ist: anlassen, wenige Sekunden laufen lassen, und dann behutsam mit niedriger Drehzahl warmfahren. Minutenlang Standgas bedeutet höheren Verschleiß da der Motor 1. nicht warm wird und 2. der Öldruck niedriger ist als während der Fahrt

Ein Motor wird auch im leerlauf warm, schmierung kommt auch an.

Leute ich habe es nur erzählt wie wir alle es hier machen in Russland, ich will das niemandem aufzwingen.

Aber Motor starten und zumindest abwarten bis die umdrehungen langsam abfallen und dann los fahren ist halt das mindeste, vorallem in der kalten Jahreszeit.

 

MfG

Flugzeuge müssen ihre Triebwerke ja auch zum Abheben auf Vollast laufen lassen. Das braucht man bei einem Auto zum Losfahren aber nicht!

Zitat:

@FranziskaW schrieb am 25. Mai 2020 um 14:47:18 Uhr:

Flugzeuge müssen ihre Triebwerke ja auch zum Abheben auf Vollast laufen lassen. Das braucht man bei einem Auto zum Losfahren aber nicht!

Stimmt nicht ganz, die Triebwerke werden meist nicht ganz ausgenutzt.

Und wenn man die Startbahn lang genug konstruiert dann kann man auch mit 50% der Leistung abheben.

Mfg

Also wir können uns hier jetzt noch Tagelang im Kreis drehen, Fakt ist, wer den Motor minutenlang warmlaufen lässt hat einen höheren Verschleiß als jemand der nach wenigen Sekunden losfährt.

1. Solange der Motor nicht warm ist, ist der Verschleiß sehr hoch. Je länger er im kalten Zustand läuft, desto höher der Verschleiß.

2. Ist der Öldruck niedriger ist der Verschleiß höher

Motor im Stand warmlaufen lassen bedeutet, ihn längere Zeit im kalten Zustand laufen zu lassen und das bei niedrigerem Öldruck. Es ist also für den Motor doppelt schlecht. Und das ist auch keine Glaubensfrage sondern Technik.

Option 1: Warmfahren = Ca. 10min Kaltlaufphase bei normalem Öldruck

Option 2: Warmlaufen lassen = Ca. 30min Kaltlaufphase bei niedrigem Öldruck

Also wie man hier behaupten kann mehrere Minuten warmlaufen sei gut für den Motor ist mir schleierhaft :confused:

PS: in der Regel heben Flieger aber nicht mit 50% Leistung ab, im Alltag ist es je nach Flughafen irgendwas zwischen 80-95%, und auch Flugzeugtriebwerke werden nicht im Stand warmlaufen gelassen, das Passiert während der Flieger zur Bahn rollt. ;) Und bei einem PKW reichen 20% last aus um im Verkehr mitzuschwimmen

Bei neu gemachter Kette würde ich ihn nehmen, wenn der Preis passt. Lass dich nicht verunsichern.

Zitat:

@Krizzzzz schrieb am 26. Mai 2020 um 10:56:45 Uhr:

Also wir können uns hier jetzt noch Tagelang im Kreis drehen, Fakt ist, wer den Motor minutenlang warmlaufen lässt hat einen höheren Verschleiß als jemand der nach wenigen Sekunden losfährt.

1. Solange der Motor nicht warm ist, ist der Verschleiß sehr hoch. Je länger er im kalten Zustand läuft, desto höher der Verschleiß.

2. Ist der Öldruck niedriger ist der Verschleiß höher

Motor im Stand warmlaufen lassen bedeutet, ihn längere Zeit im kalten Zustand laufen zu lassen und das bei niedrigerem Öldruck. Es ist also für den Motor doppelt schlecht. Und das ist auch keine Glaubensfrage sondern Technik.

Option 1: Warmfahren = Ca. 10min Kaltlaufphase bei normalem Öldruck

Option 2: Warmlaufen lassen = Ca. 30min Kaltlaufphase bei niedrigem Öldruck

Also wie man hier behaupten kann mehrere Minuten warmlaufen sei gut für den Motor ist mir schleierhaft :confused:

PS: in der Regel heben Flieger aber nicht mit 50% Leistung ab, im Alltag ist es je nach Flughafen irgendwas zwischen 80-95%, und auch Flugzeugtriebwerke werden nicht im Stand warmlaufen gelassen, das Passiert während der Flieger zur Bahn rollt. ;) Und bei einem PKW reichen 20% last aus um im Verkehr mitzuschwimmen

Das hast Du sehr schön erklärt, bis auf das mit dem Öldruck. Denn der ist nach einem Kaltstart so hoch wie sonst nie, auch im Leerlauf. Eben weil das Öl kalt und zäh ist.

@Hinnerk1963

Du widerspricht ihm jetzt aber teilweise und bestätigst meine Meinung.

Öl bleibt zäh bis es auf seine Betriebstemperatur ankommt (sollte bei 30° Grad anfangen) , wenn man den Motor jetzt aber 3 Minuten laufen lässt dann erreicht das Öl immer noch nicht seine Betriebstemperatur.

Denn wie wir alle wissen erhitzt sich zuerst die Kühlmittel Temperatur und erst dannach folgt die Öl Temperatur.

So mit hat man auch einen Öldruck und die schmierung erfolgt auch im leerlauf.

 

Aber ich schlage vor wir beenden diese Diskussion jetzt langsam.

Ich habe mich 2018 für diese Kette entschieden:

https://www.mototech.sk/...-sada-1-2TSI-63kW-77kW-03F198158B-d2798.htm

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Polo
  6. Polo 5
  7. VW Polo TSI 1.2 Steuerkette