ForumPassat B6
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Passat
  6. Passat B6
  7. VW Passat B7/3C (Fehler, den scheinbar nicht einmal eine VW-Werkstatt beheben kann)

VW Passat B7/3C (Fehler, den scheinbar nicht einmal eine VW-Werkstatt beheben kann)

VW Passat B6/3C
Themenstarteram 22. Juni 2020 um 12:00

Guten Morgen Zusammen,

ich hab seit nun über ein Jahr ein Problem mit meinem Passat. War in 3 verschiedenen Werkstätten. Darunter auch eine VW-Werkstatt, die ich des Öfteren besucht habe...Versuche so viel Informationen, wie ich bereits sammeln konnte, aufzulisten. Vielleicht gibt es hier ja noch ein paar hilfreiche Tipps:

Infos zum Fahrzeug:

VW Passat B7/3C 1.4 TSI

Baujahr 2011

KM-Stand: 158.000km

Benziner

Steuerkette getauscht bei ca. 80.000km

Fehlermeldung/Problem:

- Motorkontrollleuchte leuchtet dauerhaft

- Fehler wurde ausgelesen und zurückgesetzt auch nach der angeblichen Reparatur, taucht er trotzdem wieder auf. An was ich mich noch erinnere war, das dort stand Einspritzung zu Fett.

- Im Winter macht er keine Probleme. Sobald es warm wird fängt er an im Leerlauf hochzudrehen. geht auch manchmal aus, wenn er zu wenig Umdrehungen hat.

- beim Fahren im 1 und 2 Gang stottert er. Manchmal geht er sogar beim Anfahren einfach aus.

- Wenn das Auto mal 1 Stunde steht, rasselt die Kette beim Anmachen ca. 3sek. (VW und Privatwerkstatt meinen <6sek. ist noch völlig i.O).

- Drosselklappe ist verschmoddert (wurde schon 3 mal gereinigt). Werkstatt meint, das hängt mit der Fehlermeldung, Einspritzung zu Fett zusammen. klingt auch logisch.

- Demensprechend riechen die Abgase schön nach Sprit.

Wenn der Motor warm ist gibt's überhaupt keine Probleme mehr. DAs alles passiert vllt in der ersten halben Stunde.

- Luftschläuche und Kabel wurden kontrolliert und sind "i.O." (am Schlauch zum Turbo hat es anscheinend gesifft, da die Stelle dort etwas verschmiert ist. (Bild1-3)

- Wenn man Anfährt fühlt es sich manchmal so an, als würde der Turbo zu spät greifen und es gibt wie eine ruckartige Beschleunigung.

- Und anscheinend hatte ich einen Marder oder irgendwas ähnliches in meinem Motorraum. Hab eben beim Bildermachen, Brotkrümel entdeckt. Kabel etc. sind aber alle i.O.

Hoffe ich habe alle Infos zusammen. Ihr seid meine letzte Hoffnung :-)!!

 

Frage:

- ist eine der beiden Lambdasonden bzw. irgendein Kabelstrang kaputt?

- Warum rasselt die Kette schon wieder? Austausch erforderlich?

- Macht der Turbo das Problem, weil er irgendwo Luft zieht?

Grüße Tobias

Kabel von Sensor
Kabel von Sensor
Verschmierter Schlauch
Ähnliche Themen
13 Antworten

Hallo Kunze_91,

 

herzlich willkommen hier auf Motor - Talk.

Wenn das hier überhaupt etwas werden soll, ist ein vollständiges Diagnoseprotokoll (VCDS) unabdingbar.

 

Zitat:

@Kunze_91 schrieb am 22. Juni 2020 um 12:00:48 Uhr:

 

- ist eine der beiden Lambdasonden bzw. irgendein Kabelstrang kaputt?

Kann man prüfen.

 

Zitat:

- Warum rasselt die Kette schon wieder? Austausch erforderlich?

Beim Motorstart wird der Kettenspanner noch nicht vom Öldruck unterstützt. Daher ist das wohl völlig normal, dass es beim Motorstart, kurzzeitig rasselt. Ob < 6 Sekunden, nicht als Problem zu werten ist, weiß ich nicht.

Zitat:

- Macht der Turbo das Problem, weil er irgendwo Luft zieht?

Der VCDS User könnte gleich eine Logfahrt über die Ladedruckregelung protokollieren.

 

Gruß

Themenstarteram 22. Juni 2020 um 12:28

Danke schonmal für die schnelle Antwort!

Na dann werd ich wohl doch nochmal zu meiner Werkstatt gehen und die genauen Fehler auslesen lassen. War mir schon fast klar und ist auch verständlich :-)

Danke für den Tipp mit der Ladedruckregelung

Grüße

Ich rate nicht zur Werkstatt, sondern VCDS User. Ist günstiger und der überlässt dir das Protokoll.

Themenstarteram 22. Juni 2020 um 12:44

Ach mein ich doch, sorry :D

Themenstarteram 26. Juni 2020 um 7:51

Guten Morgen,

Ein Arbeitskollege hat mir eben folgende Fehler ausgelesen:

P2279 - Einlassluf5tsystem Leckage

P0106 - Absoluter oder barometrischer Einlaß-Luftdruck Schaltkreis Bereich/Leistung

P2188 - System zu fett (Bank 1)

Themenstarteram 2. Juli 2020 um 6:56

Zitat:

@Kunze_91 schrieb am 22. Juni 2020 um 12:44:57 Uhr:

Ach mein ich doch, sorry :D

Guten Morgen, das sind die Fehler:

P2279 - Einlassluftsystem Leckage

P0106 - Absoluter oder barometrischer Einlaß-Luftdruck Schaltkreis Bereich/Leistung

P2188 - System zu fett (Bank 1

Themenstarteram 2. Juli 2020 um 11:21

Zitat:

@Golfschlosser schrieb am 22. Juni 2020 um 12:33:28 Uhr:

Ich rate nicht zur Werkstatt, sondern VCDS User. Ist günstiger und der überlässt dir das Protokoll.

Guten Morgen, das sind die Fehler:

 

P2279 - Einlassluftsystem Leckage

P0106 - Absoluter oder barometrischer Einlaß-Luftdruck Schaltkreis Bereich/Leistung

P2188 - System zu fett (Bank 1)

Grüße

Das ist aber kein Diagnoseprotokoll!

Dann kannst du hier kieken:

https://wiki.vcds.de/index.php/18711/P2279/008825

 

Könnte es sein dass, das Kurbelwellengehäuse Ventil defekt ist.

Temperaturfühler für das Steuergerät? Falsche Werte, falsches Gemisch.

Ich finde 3 Sekunden ist schon lange...21,22,23....

 

 

Diese Fehler deuten alle auf eine übersprungene Steuerkette,also falsche Steuerzeiten hin.

Fahr zu VW und mach extra nur einen Termin für einen Kettentest, das können die mit dem Tester einleiten beim 1,4er.

 

Wurde in letzter Zeit ein Ölwechsel gemacht? Wenn ja schraub einmal den Ölfilter raus, falls da der alte Dichtring (das berühmte Problem) noch drin liegt hast du deine Übeltäter wenn die Kette wieder defekt ist.

 

 

https://www.ms-motorservice.de/.../

 

Kannst du dir auch einmal durchlesen, da steht was man Prüfen kann zu dem Fehler P0106

Aber unten steht auch das der Fehler falsche Steuerzeiten sein könnte,wovon ich ausgehe bei den beiden anderen Fehlern!

 

 

 

Mfg

Hallo liebe Forenmitglieder!

Ich habe dieselben Symptome (außer dass der Motor ausgeht) des TO bei gleichem Auto (VW Passat B7 Limo 1.4 TSI 90 kW / 122 PS EZ 2011) in Kombination mit den Fehlercodes P2188 und P0106, wobei nach manuellem Löschen mit Hilfe eines sehr einfachen OBDII-Diagnosegeräts derzeit nur noch der Fehlercode P2188 (stets mit orangener MKL) angezeigt wird.

Ich habe im Übrigen den dringenden Verdacht, dass meine Steuerkette hinüber ist. Laut VW-Auto-Historie wurde bislang keine Steuerkette gewechselt (zumindest nicht durch VW, der Vorbesitzer könnte dies zumindest theoretisch über eine freie Werkstatt erledigt haben, dies ist aber wegen des damaligen Autoalters eher unwahrscheinlich); lediglich Turbolader bei ca. 70.000 km und Wasserpumpe mit Umlenkrolle bei ca. 90.000 km.

Ich nehme daher an, dass diese Fehlercodes in meinem Fall entweder allesamt mit der Steuerkette zusammenhängen oder zusätzlich die Drosselklappe betroffen ist.

Was denkt ihr: Kann das theoretisch zusammenpassen? Wenn's nur die Steuerkette ist, wird mich der Spaß ca. 1.000 - 1.300 Euro kosten ... Was haltet ihr von diesem Preis?

Was ich auch oder besser eigtl. überhaupt wissen wollte:

 

@Kunze_91: Hast Du das Problem mittlerweile lösen können? Was war es und wie wurde es gelöst? Was hat der Spaß gekostet?

 

Ich finde es immer konstruktiv, wenn ein eröffneter Thread bis zur Lösung (negatives oder positives Ergebnis) geführt wird, damit dieser Fall schlicht abgeschlossen wird. Daran hakt es allzu häufig, wenn man die Forensuche bemüht und entsprechende Themen findet, diese aber irgendwie kein sinniges Ende haben ...

Kein Vorwurf! Schließlich kann es ja sein, dass Du noch auf der Suche nach der Lösung bist.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Passat
  6. Passat B6
  7. VW Passat B7/3C (Fehler, den scheinbar nicht einmal eine VW-Werkstatt beheben kann)