ForumLupo
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Lupo
  6. VW-Kulanz bis 2013 "Motorschaden durch Frost"

VW-Kulanz bis 2013 "Motorschaden durch Frost"

VW Lupo 6X/6E
Themenstarteram 22. Februar 2012 um 23:20

Hallo Liebe Lupo-Liebhaber,

schaut Euch meinen Bericht unter "Motorschaden durch Frost 2008-2009 Betroffene bitte melden!" an:

ich hatte tatsächlich nach gut 11 Jahren dieses Jahr das Erlebnis und habe mich informiert und gekämpft um meinen geliebten Lupo!

"Mit Erfolg" er wird nun von VW mit 100% Kulanz wieder zum Leben erweckt. Also Leute! Es lohnt sich! Übergebt Euren Lupo nicht dem Schrotthändler oder den Teilefüchsen. Meldet den Schaden bei VW, denn sie gewähren bis 2013 offiziell Kulanz. Siehe hierzu auch folgenden Auschnitt aus einem Presseschreiben, wo ich nicht mehr weiß woher ich ihn hatte.

"Seit Jahren bereiten ältere Benzin-Motoren von VW Schwierigkeiten. Bei strengem Frost drohen kapitale Schäden. Obwohl das Problem bekannt ist, reißt der Kunden-Ärger nicht ab. Das zeigen Anrufe in der Redaktion. VW verspricht Kulanz.

Betroffen sind nach Auskunft des ADAC Aluminium-Motoren mit 1,0 oder 1,4 Liter Hubraum, die zwischen 1997 und 2002 montiert wurden. Von diesen Maschinen wurden nach Angaben von Volkswagen weltweit etwa eine Million in Golf, Polo und Lupo, aber auch in Modelle von Skoda und Seat eingebaut.

Das Problem: Wasser, das sich aus dem Motoröl gelöst hat und im Motorraum kondensiert ist, kann bei strengem Frost frieren und blockiert so die Entlüftung des Kurbelgehäuses. Dadurch entsteht Überdruck, das Motoröl tritt unkontrolliert aus. Im schlimmsten Fall kann sich die Maschine wegen der fehlenden Schmierung festfressen.

Wie Haacke weiter ausführt, hat VW schon vor Jahren alle Vertragshändler angewiesen, die betroffenen Autos nachzurüsten. Dabei handelt es sich um einen beheizbaren Schlauch zur Entlüftung des Kurbelgehäuses.

Aus VW-Händlerkreisen hat unsere Zeitung allerdings erfahren, dass diese Lösung nicht immer zuverlässig funktioniert. „Das Problem wurde nicht endgültig gelöst“, heißt es dort.

Einige Händler berichten zudem von Problemen bei der Ersatzteilversorgung. „Da müssen Kunden schon mal einige Tage warten.“ VW-Sprecher Haacke lässt diesen Vorwurf jedoch nicht gelten. „Wir sind bei allen relevanten Teilen versorgungsfähig, die Lager sind voll“, sagt er.

Axel Clemens, stellvertretender Beiratssprecher im VW- und Audi-Händler-Verband, klärt diesen Widerspruch auf. „Wer neue Komplettmotoren ordert, bekommt Lieferzeitprobleme. Motorblöcke und Zylinderköpfe gibt es aber in ausreichender Zahl.“

VW-Sprecher Haacke betont, dass Volkswagen für alle entstandenen Motorschäden aufkommt und sie kostenlos behebt. „Das gilt auch, wenn die komplette Maschine ersetzt werden muss“, sagt er. Diese Kulanz werde zehn Jahre lang gewährt, sie gelte noch bis 2013.

Allerdings müsse der Fahrzeugbesitzer im Schadensfall nachweisen, dass er sein Auto in einer Werkstatt regelmäßig gewartet hat – inklusive Ölwechsel. „Das Auto muss aber nicht in einer VW-Werkstatt gewartet worden sein“, sagt Haacke."

 

.....Ich hoffe, ich kann hiermit noch einigen Menschen wieder MUT machen :-)

Herzliche Grüße

Angel2012

Beste Antwort im Thema
Themenstarteram 16. März 2012 um 23:07

... Leider stimmt die Aussage des VW-Sachbearbeiters. "BBY" ist wirklich nicht dabei:

Der ADAC stellte eine Übersicht zur Verfügung, mit der die von Frostschäden bedrohten Motoren identifiziert werden konnten, die ich hier mal reinstelle.. Die Benzin-Motoren wurden zwischen 1997 und 2002 in Modelle des VW-Konzerns eingebaut. Die Motor-Kennbuchstaben finden sich entweder direkt am Motor oder im Inspektionsheft.

1.0 Liter, 37 KW, mit den Motor-Kennbuchstaben AER, ALL, ALD, AOC, ANV.

1,4 Liter, 40 und 44 KW, mit den Motor-Kennbuchstaben AKK, AKP, AUD.

1,4 Liter, 55 KW, mit den Motor-Kennbuchstaben AHW, AKQ, AUA, APE, AXP.

64 weitere Antworten
Ähnliche Themen
64 Antworten

Vielen Dank für Deinen ermutigenden Beitrag. Das Problem ist natürlich der lückenlose Wartungsnachweis, den VW verlangt. Gerade bei Hobbybastlern, die die Wartungsarbeiten selber durchführen, wird VW eine Kulanz ablehnen.

 

Und an denjenigen, die ihren Lupo regelmäßig zur Wartung zu VW gebracht haben, hat VW schon soviel Geld verdient, daß locker ein Austauschmotor "drin" ist.

Viele Grüße

quali

Zitat:

Original geschrieben von quali

Vielen Dank für Deinen ermutigenden Beitrag. Das Problem ist natürlich der lückenlose Wartungsnachweis, den VW verlangt. Gerade bei Hobbybastlern, die die Wartungsarbeiten selber durchführen, wird VW eine Kulanz ablehnen.

 

 

Und an denjenigen, die ihren Lupo regelmäßig zur Wartung zu VW gebracht haben, hat VW schon soviel Geld verdient, daß locker ein Austauschmotor "drin" ist.

 

Viele Grüße

 

quali

Ich bin mit unserem Lupo bis zum Verkauf im letzten Jahr (wurde durch einen Phaeton V10 TDI ersetzt :D) obwohl er schon 11 Jahre alt war, immer zu VW gefahren.

 

Da gibt es regelmäßig die "Dankeschön"-Inspektion für 4-Zylinder Benziner für 99,00 Euro inkl. Material (Ölfilter, Öl, Pollenfilter) und Arbeitslohn. Da muss ich mir nicht eine freie Werkstatt suchen und habe noch einen Stempel im Serviceheft bekommen, was sich dann auch im Wiederverkaufspreis positiv ausgewirkt hat. Darf ich Werbung machen? http://www.stegelmann.de/service/servicepakete

 

Obwohl es ein 99er mit dem ALL Motor war, war er nicht von der Aktion mit der beheizten KGE betroffen. Hatte damals auch sicherheitshalber einen anderen :) dazu befragt gehabt.

 

Aber einen neuen Motor nach 11 Jahren geschenkt zu bekommen hat was. Glückwunsch von mir!

 

@Angel2012: Wie viel hat er schon drauf gehabt?

Hallo,

das ist auch immer ein bisschen meine Sorge. Klingt aber erstmal sehr gut! Mein Serviceheft ist auch komplett durch gestempelt. Also gute Voraussetzungen!

Diesen Winter wurde mein Lupo anscheinend das erste Mail durch gefahren und es gab keinen Stress. Lediglich die Batterie musste neu, wurde aber vom Händler gemacht.

Ich hoffe ich bleibe verschont!

Aber wenn ich gerade das mit der Dankeschön Inspektion höre: Ich war jetzt mal bei ATU und bei KFZTeile 24: Atu will für die 60000er Inspektion 150€ und KFZTeile24 etwa 190€. Wenn ich da hier 99€ lese, was mache ich falsch? War vorher noch nie bei einer Inspektion! Habe am Vectra immer alles selber gemacht. Bei VW habe ich auch mal gefragt, der meinte er nimmt 180€.

Im Zweifelsfall also zu VW. ATU wollte mir schon wieder, ohne nur das Auto gesehen zu haben, irgendwelchen Mist aufquatschen.

Kennt jemand eine gute Werkstatt in Berlin(Osten) und kann mir diese empfehlen?

Themenstarteram 23. Februar 2012 um 21:55

Zitat:

Original geschrieben von quali

Vielen Dank für Deinen ermutigenden Beitrag. Das Problem ist natürlich der lückenlose Wartungsnachweis, den VW verlangt. Gerade bei Hobbybastlern, die die Wartungsarbeiten selber durchführen, wird VW eine Kulanz ablehnen.

 

Und an denjenigen, die ihren Lupo regelmäßig zur Wartung zu VW gebracht haben, hat VW schon soviel Geld verdient, daß locker ein Austauschmotor "drin" ist.

Viele Grüße

quali

..das stimmt nicht :-)! Ich hatte auch gedacht, dass sie mich damit abstempeln. Ich habe nur die ersten 4 Inspektionen in der Vertragswerkstatt gemacht und danach alles privat und teilweise auch mit Daddy. Mein Serviceheft war voll mit meinen eigenen Eintragungen, ohne Stempel von Werkstätten und Co. :-) Es geht auch so!

Themenstarteram 23. Februar 2012 um 21:57

Zitat:

Original geschrieben von xela_

Zitat:

Original geschrieben von quali

Vielen Dank für Deinen ermutigenden Beitrag. Das Problem ist natürlich der lückenlose Wartungsnachweis, den VW verlangt. Gerade bei Hobbybastlern, die die Wartungsarbeiten selber durchführen, wird VW eine Kulanz ablehnen.

 

Und an denjenigen, die ihren Lupo regelmäßig zur Wartung zu VW gebracht haben, hat VW schon soviel Geld verdient, daß locker ein Austauschmotor "drin" ist.

Viele Grüße

quali

Ich bin mit unserem Lupo bis zum Verkauf im letzten Jahr (wurde durch einen Phaeton V10 TDI ersetzt :D) obwohl er schon 11 Jahre alt war, immer zu VW gefahren.

Da gibt es regelmäßig die "Dankeschön"-Inspektion für 4-Zylinder Benziner für 99,00 Euro inkl. Material (Ölfilter, Öl, Pollenfilter) und Arbeitslohn. Da muss ich mir nicht eine freie Werkstatt suchen und habe noch einen Stempel im Serviceheft bekommen, was sich dann auch im Wiederverkaufspreis positiv ausgewirkt hat. Darf ich Werbung machen? http://www.stegelmann.de/service/servicepakete

Obwohl es ein 99er mit dem ALL Motor war, war er nicht von der Aktion mit der beheizten KGE betroffen. Hatte damals auch sicherheitshalber einen anderen :) dazu befragt gehabt.

Aber einen neuen Motor nach 11 Jahren geschenkt zu bekommen hat was. Glückwunsch von mir!

@Angel2012: Wie viel hat er schon drauf gehabt?

:-) 155.000km (Echt wahr! :-))

Zitat:

Original geschrieben von Angel2012

Zitat:

:-) 155.000km (Echt wahr! :-))

Nicht schlecht, da profitierst Du jetzt noch richtig von der VW Fehlkonstruktion ;)

Themenstarteram 23. Februar 2012 um 22:06

Zitat:

Original geschrieben von xela_

Zitat:

Original geschrieben von Angel2012

 

Nicht schlecht, da profitierst Du jetzt noch richtig von der VW Fehlkonstruktion ;)

...Ja richtig :-I ich bin soooo glücklich, aber das schrieb ich ja schon, gelle? :-)

ABER ICH WILL HIER AUCH ALLE AKTUELL BETOFFENEN AUFRUFEN; wenn noch nicht zu spät, meinen FALL als MOTIVATOR anzusehen und um ihren Liebling zu kämpfen! Letzte Woche noch habe ich bei E-Bay mit Grauen festgestellt, dass so viele Lupos angeboten wurden mit MOTOR-Schaden zum Bastlerpreis ;-(

Zitat:

Original geschrieben von rajik

 

Aber wenn ich gerade das mit der Dankeschön Inspektion höre: Ich war jetzt mal bei ATU und bei KFZTeile 24: Atu will für die 60000er Inspektion 150€ und KFZTeile24 etwa 190€. Wenn ich da hier 99€ lese, was mache ich falsch? War vorher noch nie bei einer Inspektion! Habe am Vectra immer alles selber gemacht. Bei VW habe ich auch mal gefragt, der meinte er nimmt 180€.

Kannst ja Deinen :) vor Ort anfragen, ob bei den auch das zu diesem Angebotspreis gilt. Mein Arbeitskollege hatte es ebenfalls bei einer anderen VW Werkstatt angefragt, ob die es auch zu dem Preis anbieten können, war auch kein Problem - da scheint noch Luft zu sein. Ansonsten eine andere Werkstatt im Nachbardorf fragen. Kannst Dich ja auf die Stegelmann Homepage beziehen.

Hallo,

na, das ist ja super.

Es gibt zwar nen AT-Motor (AT ist NICHT neu!), der hat aber die gleichen Probleme. Die Kolbenringe schließen nicht dicht genug, so gelangen Verbrennungsabgase in den Kurbelraum und das Wasser daraus kondensiert.

Nächstes Jahr ist 2013, dann sagt VW: Leckt micht am A... .

Die Motoren sind und bleiben eine absolute Fehlkonstruktion.

 

Eine Inspektion für 99,- mit Teilen??? Wie soll das denn gehen? Inspektion heißt nicht nur, nen Ölfilter und nen Innenraumfilter wechseln.

Das ist der Grund, warum ältere Werkstatt-gewartete Fahrzeuge enorme Wartungsstaus haben.

Keiner schaut sich mal Umlenkrollen, Riemen, Leitungen, Motorlager, Achsteile usw. . Das sind alles VERSCHLEISS-Teile! Und nach 10 Jahren sind die größtenteils am ende ihrer Lebensdauer angekommen. Egal wie viele km ...

Wenn ich solche ach so tollen "Angebote" höre, wird mir immer schlecht...

Das waren die Worte zum Donnerstag, ähhm Freitag.

Dem widerspreche ich mal. Mein 1992er Golf 3 fährt und fährt (350.000km +) ohne Umlenkrollen, Riemen, Leitungen, Motorlager, Achsteile usw. zu tauschen.

Er hatte bisher Krümmer, Kopfdichtung und Kupplung (und dazu Verschleissteile wie Reifen, Bremsen, Öl, WaPu, Radlager, Auspuff, Dämpfer). Das teuerste war der Krümmer, Kupplung und Dämpfer. Der Rest waren kleine Beträge (<100 Euro). Oh, der Wischerhebel war auch mal defekt. 20 Euro.

Themenstarteram 24. Februar 2012 um 9:19

Zitat:

Original geschrieben von harrry

Hallo,

na, das ist ja super.

Es gibt zwar nen AT-Motor (AT ist NICHT neu!), der hat aber die gleichen Probleme. Die Kolbenringe schließen nicht dicht genug, so gelangen Verbrennungsabgase in den Kurbelraum und das Wasser daraus kondensiert.

Nächstes Jahr ist 2013, dann sagt VW: Leckt micht am A... .

Die Motoren sind und bleiben eine absolute Fehlkonstruktion.

 

Eine Inspektion für 99,- mit Teilen??? Wie soll das denn gehen? Inspektion heißt nicht nur, nen Ölfilter und nen Innenraumfilter wechseln.

Das ist der Grund, warum ältere Werkstatt-gewartete Fahrzeuge enorme Wartungsstaus haben.

Keiner schaut sich mal Umlenkrollen, Riemen, Leitungen, Motorlager, Achsteile usw. . Das sind alles VERSCHLEISS-Teile! Und nach 10 Jahren sind die größtenteils am ende ihrer Lebensdauer angekommen. Egal wie viele km ...

Wenn ich solche ach so tollen "Angebote" höre, wird mir immer schlecht...

Das waren die Worte zum Donnerstag, ähhm Freitag.

..sind Sie immer so negativ eingestellt? Ich freue mich troztdem!!!!!!!!!!!!!!!!!!

Zitat:

Das sind alles VERSCHLEISS-Teile!

das ist dann aber nur bei VW so. Ich hab schon Autos gesehen, bei denen nach 10 Jahren nicht die halbe Karre getauscht werden musste weil alles am Ende der Lebensdauer angekommen ist.

Inspektion ist übrigens ein sehr dehnbarer Begriff.

Manche verstehen darunter Ölwechsel (was die Werkstatt im Einkauf fast nix kostet) + Filter + Alles im Serviceheft abhaken und fertig. Dafür sind selbst 99€ zu viel.

Zitat:

Original geschrieben von harrry

Hallo,

na, das ist ja super.

Es gibt zwar nen AT-Motor (AT ist NICHT neu!), der hat aber die gleichen Probleme. Die Kolbenringe schließen nicht dicht genug, so gelangen Verbrennungsabgase in den Kurbelraum und das Wasser daraus kondensiert.

Nächstes Jahr ist 2013, dann sagt VW: Leckt micht am A... .

 

Die Motoren sind und bleiben eine absolute Fehlkonstruktion.

 

 

Eine Inspektion für 99,- mit Teilen??? Wie soll das denn gehen? Inspektion heißt nicht nur, nen Ölfilter und nen Innenraumfilter wechseln.

 

Das ist der Grund, warum ältere Werkstatt-gewartete Fahrzeuge enorme Wartungsstaus haben.

Keiner schaut sich mal Umlenkrollen, Riemen, Leitungen, Motorlager, Achsteile usw. . Das sind alles VERSCHLEISS-Teile! Und nach 10 Jahren sind die größtenteils am ende ihrer Lebensdauer angekommen. Egal wie viele km ...

Wenn ich solche ach so tollen "Angebote" höre, wird mir immer schlecht...

 

Das waren die Worte zum Donnerstag, ähhm Freitag.

Immer dieses Mißtrauen und Vorurteile... :rolleyes:

 

Hast Du schon Mal ein Austauschteil von VW in der Hand gehabt bzw. Dich informiert?

 

Bzgl. der 99,00 Euro Inspektion: Man erhält für das Geld nicht nur einen Ölwechsel und einen Pollenfilter - als Kunde erhält man eine ausführliche Wartungsliste die als Fragekatalog aufgabaut ist, die sage und schreibe 35 Punkte umfasst, die dabei von dem Mechaniker alle einzeln abgehakt werden.

 

Um nur einige Punkte davon zu nennen, um Deine Zweifel bzgl. des Wartungsstaus bei älteren Werkstatt-gewarteten Fahrzeugen zu nehmen:

 

- Motor und Bauteile im Motorraum (von unten): Sichtprüfung auf Undichtigkeiten und Beschädigungen durchführen

- Motor und Bauteile im Motorraum (von oben): Sichtprüfung auf Undichtigkeiten und Beschädigungen durchführen

- Getriebe, Achsantrieb und Gelenkschutzhüllen: Sichtprüfung auf Undichtigkeiten und Beschädigungen durchführen

- Bremsanlage: Sichtprüfung auf Undichtigkeiten und Beschädigungen durchführen

- Abgasanlage: Sichtprüfung auf Undichtigkeiten, Befestigung und Beschädigungen durchführen

- Spurstangenköpfe: Spiel, Befestigung und Dichtungsbälge prüfen

- Achsgelenke: Sichtprüfung der Dichtungsbälge auf Undichtigkeiten und Beschädigungen durchführen

 

Wie gesagt, habe hier nur sieben von 35 Punkten aufgeführt, die bei dieser 99,00 Euro Wartung gecheckt werden, es enthält auch Punkte wie: Beleuchtung vorne / hinten / innen (Funktion + Einstellung der Scheinwerfer), Sichtprüfung Airbags, Fahrzeugsystemtest (Fehlerspeicher auslesen), Reifen (Zustand + Luftdruck), Scheibenwischer (Funktion, Zustand, Anstellwinkel) + Scheibenwaschanlage (inkl. Düsen prüfen + einstellen), Bremse, Batterie mit Batterietester prüfen (inkl. ausgedrucktem, separatem Protokoll), Frostschutz, Türfeststeller schmieren, Probefahrt.

 

Darüber hinaus wurde bei der Inspektion sogar festgestellt und auf der Rechnung dokumentiert, obwohl nicht im Wartungsumfang enthalten ist: ein hinterer elektrischer Fensterheber des Golfs ist auf Grund eines Kabelbruchs ohne Funktion.

 

Das ganze erhält man als dreiseitiges Protokoll vom Mechaniker und dem Kundendienstberater unterzeichnet. Und das ist wie gesagt nicht nur eine kurzzeitige Werbeaktion, dass lasse ich so schon seit Jahren machen. Da frage ich mich nur noch, wieso ich dann noch trotz eines 16 Jahren alten Golf III eine freie Werkstatt bzw. eine Werstattkette mit den drei Buchstaben aufsuchen sollte?

 

Natürlich ist es dann jedem selbst überlassen, ob die festgestellten Fehler gleich bei VW, gar nicht oder vielleicht auch wo anders behoben werden.

 

Alex

Sehr schön, vor allem die Werbung.

Ja, ich hatte schon mehr als einmal AT-Teile in der Hand - auch ganze AT-Motoren (dann aber am Kran).

Sehen aus, wie neu, ich weiß. Sind sie aber nicht - und schon gar nicht Motore.

Übermaßpassungen, Übermaßkolbenringe usw. usw. ... - das ist die Wahrheit.

Sind halt aufgearbeitete Altteile, weil keine Neuproduktion mehr gemacht wird.

Ist ja auch nicht schlimm - nur diese scheinheilige Kulanz... - konstruktiv wurde doch immer noch nichts geändert...

 

Auch schön mit den 35 Punkten. Papier ist geduldig. Nen paar Kreuze sind schnell gemacht.

Man braucht doch nur mal zu überlegen und zu rechnen: Öl, Filter, und noch nen paar Teile. Und Arbeit?

Wie sollen die Angestellten bezahlt werden, Miete, Rücklagen...

Merkst Du etwas?

Kann nicht funktionieren und funktioniert auch nicht. Keiner, und schon gar keine Vertragswerkstatt macht Minus.

Ich selber weiß, wie lange eine gründlich gemachte Inspektion dauert. Kontrolle aller Achsteile (inkl. Prüfen der zulässigen Spiele, ...), Demontage und Montage aller Unterbodenverkleidungsteile usw. usw.. Ich weiß aber hinterher auch, woran ich bin.

Deshalb mache ich grundsätzlich alles selber um mich vor den Murkserein durch Werkstätten zu schützen. Und davon gibt es leider viel mehr als genug.

Was ich schon an Werkstatt-Gepflegten Wagen gesehen habe - alle mit vollständig ausgefülltem Serviceheft. Da wird einem ja übel. Angefangen von kohlrabenschwarzer Bremsfl. in den Sätteln, über dunkelbraunes Gtriebeöl in der Automatik bis zu vollkommen abgebrannten Zuünkerzen oder gleich mal komplett fehlenden Luftfiltern.

Soviel dazu!

Es kann natürlich sein, daß Du mit Deiner VW-Werkstatt eine ausnahme gefunden hast - glaube es aber nicht.

Die 99,- dienen wahrscheinlich nur dem einen: Das man dort hin geht und sich dies und das anschaut...

So long und nen schönes WE...

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Lupo
  6. VW-Kulanz bis 2013 "Motorschaden durch Frost"