ForumKäfer
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Käfer, Beetle & New Beetle
  6. Käfer
  7. VW Käfer im Winter?

VW Käfer im Winter?

VW Käfer 1200
Themenstarteram 22. September 2017 um 17:38

Hallo,

Ich würde gerne wissen ob ihr einen Käfer noch im Winter fahrt. Ich habe aktuell zwei Autos einen Mercedes und den Käfer. Finanziell aber für mich 19 Jahre nicht mehr zu Stämmen. Würdet ihr einen Käfer als Hauptauto empfehlen?

 

LG

Beste Antwort im Thema

Ich konserviere den Käfer im Herbst, dann kann ich beruhigt damit herumfahren. In Frühjahr genau das selbe. Habe noch nie Rost entdeckt.

Der Käfer ist jetzt über 50 Jahre alt, und ich selber bin 70 Jahre geworden. Das Auto wird mich überleben. Da brauch ich nicht mehr so rumbuckeln, dass er lange hält.

Den nutze ich jetzt, so oft ich kann. Dann habe ich noch was vom Käferle....

23 weitere Antworten
Ähnliche Themen
23 Antworten

ging früher auch.....warum soll das heute nicht mehr gehen. Vernünftig Unterboden Konservieren und Hohlräume..... dann klappt das.

Gruß Jürgen

Winterreifen nicht vergessen!

Dicke Jacke und Eiskratzer für innen.

Es gibt keine f*cking Winterreifen mehr für den Käfer, ausser von einem Hersteller, und die würde ich absolut nicht empfehlen (ausser im Tiefschnee). Ausserdem bedeutet jeder durchgängig genutzter Winter geschätzte 40 Stunden zusätzlicher Arbeit im Jahr zur Behebung der Rostschäden auf den vorherigen Zustand.

So macht es leider kaum noch Freude.

Grüße,

Michael

Bin da ganz bei Michael - außer man hat einen über, den man fertigfahren will... :D

Ich hab einen Eisblauen. Dachte bei dem Namen kann man den auch im Winter fahren. Kleinen elektrischen Walzenventilator mit Heitzung für die Frontscheibe. Die 155er mit Winterzulassung - zum driften, mit 34 PS

Saisonkennzeichen für die Oldies und im Winter eine Möhre fahren. Jeder Käfer ist zu Schade zum kaputt fahren!

Für die Insassen ist der Käfer auch das denkbar ungeeignetste Winterauto. Kann mich noch an meine Kindheit erinnern, wo mein Vater immer von innen Eis gekratzt hat!

Quentin

Ich fahre meinen Käfer das gnze Jahr. Aber wegen mangelnder Winterreifen kann ich nur fahren, wenn kein Schnee liegt.

Einen Käfer im WInter zu fahren, bedeutet ja nicht, ihn kaputt zu fahren. Andere Autos fahren ja auch im winter. Hin wieder abspritzen reicht.

Meine Heizung funktioniert. Habe kürzlich auf der Rückbank 36 Grad gemessen. Heizung muss ich immer nach einiger Zeit zumachen, weil es zu warm wird.

Ventilator und ähnliche Krämpfe sind bei einer gewarteten Heizung nicht nötig.

Guten Rutsch, aber nicht mit dem Käfer...:)

Schade, im Schnee war der Käfer immer der größte Spaß ;D

Auf jeden Fall kommt man da weiter, wo andere steckenbleiben und das alles ohne Allrad und wenn die Heizung in Ordnung ist, ist sie die stärkste überhaupt. Aber was das "zu schade" angeht, schließe ich mich dem an. Heute hätte ich damit auch ein Problem. Und wenn, dann sollte der Käfer kein Schmuckstück sein, aber gut konserviert, und keine Chromteile haben, die sind in Originalqualität kaum noch bezahlbar zu beschaffen. Oder man besorgt sich Winterstoßstangen und Radkappen für Billiges ausm Baumarkt, die kann man dann nach 2 Wintern schwarz anmalen.

Ich konserviere den Käfer im Herbst, dann kann ich beruhigt damit herumfahren. In Frühjahr genau das selbe. Habe noch nie Rost entdeckt.

Der Käfer ist jetzt über 50 Jahre alt, und ich selber bin 70 Jahre geworden. Das Auto wird mich überleben. Da brauch ich nicht mehr so rumbuckeln, dass er lange hält.

Den nutze ich jetzt, so oft ich kann. Dann habe ich noch was vom Käferle....

Hallo,

das mit den Winterreifen ist doch Unsinn....

185/65R15 auf 51/2J15 Felgen, und man hat die ganze Palette an modernen und guten Winterreifen.

Ich fahre im Winter Goodyear Ultragrip 8...phantastisch....

Einen Eiskratzer für innen hab ich in 33 Jahren Käferfahren im Winter noch nie gebraucht.

Man muss halt nur seine Heizung in Ordnung halten....

...und den Käfer im Winter mit Drehzahl auf Temparatur bringen....

Gut...gegen einen Allradler hab ich keine Chance...aber ansonsten brauch ich mich im Winter nicht zu verstecken...

...und warum auf eines der besten Winterautos im Winter verzichten???

Gruß 1303city

Ich steige jetzt hier auch mal ein.

 

Das sehe ich auch so. Gerade wenn ein Auto Schnee und einer abgesperrten Strecke so viel Spaß machen kann.

 

Der große Vorteil ist jedoch, dass die schier unglaublichen Mengen an Kühlwasser nie einfrieren. :)

 

Hallo,

also mein 1600i ist mir zu schade für Salz und Schnee. Ich fahre ihn auch möglichst nicht bei Regen.

Er ist aber ganzjährig angemeldet und wird auch im Winter bei Trockenheit und Salzfreiheit bewegt.

Deine Antwort
Ähnliche Themen