ForumID
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. ID
  6. VW ID mit echter Handbremse?

VW ID mit echter Handbremse?

VW
Themenstarteram 20. Oktober 2021 um 23:00

Moin,

mir gefällt die EPB nicht... ich will ein Auto auch im "Stromlosen" Modus noch ordentlich parken/bewegen können.

Meine Frage also:

Gibt es, oder wird es demnächst einen ID mit manueller Handbremse geben?

Ähnliche Themen
84 Antworten

Mir neuen Modellen ein Schritt zurück in der Technik?

Ich habe da wenig Hoffnung.

Solange es keine Ersparnis für den Hersteller ist, wirst du wohl lange drauf warten können.

 

So meine eigene, persönliche Meinung.

Themenstarteram 20. Oktober 2021 um 23:13

Ich weiß nicht wer dieses "Komfort Feature" zum Standard erklärt hat... für mich ist die EPB der Schritt zurück, Kontrollverlust²!

Es sollte selbstverständlich sein, dass ein Fahrzeug auch beim kompletten Elektronik Ausfall (so unwahrscheinlich es auch sein mag), sicher abgestellt werden kann... ich verstehe nicht wie man dieses System der breiten Masse aufzwingen kann.

Wenn die Autos erstmal in die Jahre kommen... unverantwortlich.

Millionen Autos sind unterwegs mit e-Bremse, nichts passiert, was willst du noch kontrollieren?

Ich habe schon seit Jahren keine Handbremse und würde nie so ein Auto kaufen.

Wie wäre es mit Pferd? Da hast du alles in Hand und kannst kontrollieren;)

Zitat:

@ThomasDz schrieb am 20. Oktober 2021 um 23:00:13 Uhr:

Moin,

mir gefällt die EPB nicht... ich will ein Auto auch im "Stromlosen" Modus noch ordentlich parken/bewegen können.

Meine Frage also:

Gibt es, oder wird es demnächst einen ID mit manueller Handbremse geben?

Nein. Da ist sowas von ausgeschlossen; das würde alleine die ganzen neueren innenraumkonzepte kaputtmachen. Und auch Konstruktionstechnisch wieder eine Art Kardantunnel verlangen; den war man ja froh losgeworden zu sein.

Der ID hat keine Getriebsperre und die EPB ist komplett ins Haltemanagement integriert und dafür erforderlich.

Also klares nein, es wird keinen ID ohne EPB geben.

Verstehen tue ich die Frage auch nicht, da auch für mich die Vorteile im Alltag ganz klar überwiegen und die Technik etabliert und völlig unauffällig ist.

Ich hätte aber einen Tipp, den ich selber in der Garage habe, Audi 90 Baujahr 1985. Kein ABS, kein ESC, kein Servo, Stockhandbremse - volle Kontrolle. Da merkt man was sich in 30 Jahren Automobilentwicklung positiv getan hat.

Themenstarteram 21. Oktober 2021 um 9:46

Das neue EPB Innenraumkonzept gefällt mir ohnehin nicht, das ist echt kein Grund.

Wie macht es denn dann der e-up?

Der hat auch eine normale Handbremse.

An den vorderen rädern kann es ja von mir aus über die EPB laufen (Notentriegelung vorausgesetzt), hinten bleibt es dann klassisch mit der manuellen Handbremse, sitzen denn absolut keine Autofans in der Entwicklung?

Die EPB würde ich jetzt nicht mit den Sicherheitsfeatures vergleichen, wie bereits erwähnt, für mich ist die EPB in Sachen Sicherheit ein Schritt zurück!

Der E-Up hat kein

- shift by wire

- ACC follow to stop

- kein AutoHold

Um nur einige Systeme zu nennen, für die ich die EPB benötige.

Also braucht der E-Up! auch keine EPB.

Hinterachse? Echt jetzt? Driften mal wieder ;-) ? Wozu brauchst Du eine Stockhandbremse? Die Fahrspass-Enthusiasten kommen doch beim ID voll auf Ihre kosten - mit Heckantrieb. Da brauche ich doch keine Handbremse ;-) .

Ein abschaltbares ESC wäre lecker, aber ich kann mir sehr gut vorstellen, warum VW das nicht anbietet. Die Schlagzeilen, dass sich übereifrige Fahr-Anfänger mit dem Auto ablegen, braucht man nicht ;-) . Es gibt sogar so schon genug Foreneinträge, dass sich die Leute mit Heckantrieb und ESC unwohl fühlen (wozu es nmE keinen Grund gibt).

Themenstarteram 21. Oktober 2021 um 10:39

AutoHold & shift by wire können mir gerne fern bleiben, unnötiger Luxus!

Bei ACC follow to stop wirst du dich wohl vertan haben, sehe da absolut keinen Zusammenhang mit der EPB.

Ach du heilige.... der ID hat also tatsächlich einen Heckantrieb... dann kommt die Karre für mich ja ohnehin nicht in frage. VW WAS MACHT IHR DENN?!?!?!?! :(

Nein, ich habe mich nicht vertan. Was passiert, wenn das Auto in den follow to stop fährt? Es muss automatisch festgebremst werden, was erst über das ESC erfolgt und dann, wenn die Haltedauer für das ESC zu lang wird, ggf. über die EPB.

Jetzt hast du mich völlig verloren. Du fragst, ob es da Auto-Liebhaber in der Entwicklung gibt, wegen der Stockhandbremse und findest Heckantrieb furchtbar? Dann ging es wohl nicht um Fahrdynamik und Fahrspass ;-) .

Was sind denn Deine Gründe und Themen, die Dir wichtig sind und weswegen Du EPB und Heckantrieb so ablehnst?

Themenstarteram 21. Oktober 2021 um 11:00

Luxusprobleme, der Tempomat dürfte bei so niedrigen Geschwindigkeiten gar nicht erst greifen.

Ohne die ganzen Stabilitätsprogramme wäre der Heckantrieb schon lange ausgestorben.

Frontantrieb über alles!

Mir geht es um Sicherheit... :)

Nein, das stimmt einfach nicht mit dem Heckantrieb. Es gibt technische Randbedingungen, die sich mit dem Frontantrieb nicht zufriedenstellend lösen lassen. Gerade beim BEV werden wir noch viel mehr Fahrzeuge mit Heckantrieb erleben.

Nennt sich technischer Zielkonflikt und ist leider nicht so schwarz/weiß, wie mancher sich das vorstellt.

Btw, komische Art zu diskutieren, erst heißt es ich hätte mich vertan und dann ist es nicht mehr wichtig …

Themenstarteram 21. Oktober 2021 um 11:19

Ja ... nen Tempomat ist für mich ein Autobahnfeature, da die EPB zu aktivieren... grenzwertig.

Bleiben wir doch in Sachen Frontantrieb bitte im neuen Thread:

https://www.motor-talk.de/.../id-mit-frontantrieb-t7178003.html?...

Die EPB wird im Stand aktiviert, durch das Haltemanagement. Das war aber aus meinem Post auch ersichtlich.

Und ich kann leider nichts dafür, wenn Du selber mit den Themen Deiner eigenen Threads durcheinander kommst ;-) .

Auch hier läuft es auf eine technisch nicht sinnvolle Diskussion hinaus.

Aber vielleicht noch ein Hinweis.

Wenn Du auf glatter/nasser Straße die Stockhandbremse zu stark betätigst, dann führt das unweigerlich zum Dreher und schlimmstenfalls zum Abflug. Gleichzeitig kann das eine Seil reißen, oder sehr schwergängig werden, so dass die Funktion der Bremse teilweise oder vollständig ausfällt. Die Spannkraft der Bremse ist nur vom Bediener abhängig, was gerade in der Praxis dazu führt, dass sie zu schwach angezogen wird.

All diese Probleme vermeidet die EPB und ist damit das deutlich sicherere System ;-) .

Das bisher kleine Autos die e-Bremse nicht hatten liegt daran das a) die Technik noch teuer war und b) gab's wenig spezielle Lösungen dafür. Nun gibt's die Lösungen und es wird auch in kleineren Autos e-Bremse verbaut. Corsa, Fiat 500 und Mini nur als Beispiel, alle haben e-Bremse. Das VW selbst bei Polo noch die Handbremse verbaut das habe ich nie verstanden. Ja selbst bei T-Cross. Das ist wirklich schlimm. Auch kleine Autos sollen komfortabel sein warum müssen es immer nur große sein. Das ist falsche Konzernpolitik. Konkurrenz macht da schon viel besser.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. ID
  6. VW ID mit echter Handbremse?