ForumID
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. ID
  6. ID.6 - Bilder u. Infos

ID.6 - Bilder u. Infos

VW
Themenstarteram 7. September 2020 um 21:51

Der große SUV !...

https://www.motor.es/.../...n-id6-prototipo-fotos-espia-202070727.html

Zitat:

Der neue Volkswagen ID.6 wird ein mittelgroßer Crossover mit 3 Sitzreihen (bis zu 7 Sitze) sein, der sich als etwas größere Alternative zu letzterem über dem Volkswagen ID.4 positionieren wird. Obwohl das neue Modell nicht nur im 7-Sitzer-Format erhältlich sein wird , wird es auch eine Variante mit einem 5-Sitzer-Fahrgastraum und einem großen Kofferraum haben.

Beste Antwort im Thema

Zitat:

@Folki schrieb am 10. Oktober 2020 um 07:11:54 Uhr:

In der AMS:

https://www.auto-motor-und-sport.de/.../

Warum nicht endlich mal einen ganz normalen Elektro (Passat) Kombi?

Beim Elektroauto finde ich den SUV eigentlich sinnvoll, weil der Akku im Boden die Sitzhöhe reduziert und man mit einem Elektroauto selten auf der Autobahn schneller als 150 fährt. Ich habe vor über einem Jahr mal den Tesla 3 zusammen mit meiner Frau Probe gefahren und wir fanden beide die tiefe Sitzposition ganz furchtbar. Der ID3 ist fast so hoch wie ein Golf Sportsvan, trotzdem sitzt man nicht annähernd so hoch, sondern eher wie in einem normalen Golf -auch die Einstiegshöhe im ID3 ist eher wie in einem T-Roc als wie im Golf.

Vor rund 20 Jahren hatte ich mal einen Mercedes CLK, da fand ich die tiefen Sitze noch super, aber mittlerweile bin ich aus dem Alter raus und denke eher praktisch. Da nun mal die meisten privaten Neuwagenkäufer über 49 Jahre alt sind, macht es wenig Sinn tiefe Autos zu bauen, die dann keiner haben will. Denn selbst die jungen Familien in der Nachbarschaft fahren überwiegend SUV oder Van, weil es da viel einfacher ist die Kinder im Kindersitz anzuschnallen - das fand ich früher in meinem 3er BMW Touring auch ganz furchtbar.

 

[Von Motor-Talk aus dem Thema 'ID.6...noch ein Elektro SUV?' überführt.]

133 weitere Antworten
Ähnliche Themen
133 Antworten

Bis 410 PS - 600 km. Der legitime Nachfolger vom Touareg. Mal sehen, was von der Reichweite dann unter ungünstigen Bedingungen übrigbleibt.

Themenstarteram 7. September 2020 um 22:30

Naja. Ein Touareg hat da womöglich auch so seine Spanne (!)

Hier mit weniger Tarnung

Der ID6 startet 2021 vorerst in China.

Themenstarteram 8. September 2020 um 17:26

Zitat:

Auch bei den Abmessungen dürfte sich das Serienmodell an der Studie anlehnen. Sie zeigte sich mit 4,91 Metern Länge und 1,89 Metern Breite etwa so groß wie ein VW Touareg. Auch die Höhe von 1,76 Metern passt ins Segment der großen SUV.

wird schon recht stattlich.

PS: Die Studie hat 2.965mm Radstand also mal eben +20 cm ggü allen bisherigen publik gewordenen MEB-Modellen.

https://www.volkswagen-newsroom.com/.../...he-daten-des-id-roomzz-4828

Zitat:

@flex-didi schrieb am 8. September 2020 um 17:26:21 Uhr:

Zitat:

Auch bei den Abmessungen dürfte sich das Serienmodell an der Studie anlehnen. Sie zeigte sich mit 4,91 Metern Länge und 1,89 Metern Breite etwa so groß wie ein VW Touareg. Auch die Höhe von 1,76 Metern passt ins Segment der großen SUV.

wird schon recht stattlich.

PS: Die Studie hat 2.965mm Radstand also mal eben +20 cm ggü allen bisherigen publik gewordenen MEB-Modellen.

https://www.volkswagen-newsroom.com/.../...he-daten-des-id-roomzz-4828

Das ist vor allem deswegen interessant, um zu wissen, ob die 110kWh Batterie auch in den Space Vizzion passt, das wäre in der Kombi Variante unfassbar gut!

Hier noch mehr Fotos:

https://www.motor1.com/news/442984/vw-id6-spy-photos/

Ich bin jedoch der selben Meinung wie die AMS, dass der ID.6 (Studie ROOMZZ: 4,93m Länge) irgendwie nach einem Van aussieht... das Gefühl habe ich aber auch zurzeit noch beim Enyaq (4,65m Länge - das sind nur 5cm weniger, als ein Kodiaq!). Also erstmal abwarten. Und sonst kommt ja auch noch der ID.5 als Limousine und Variant (Studie SPACE VIZZION: 4,96m Länge). Aber ich finde es dennoch schade, dass man trotz der beschriebenen besseren Platzausnutzung bei MEB-Fahrzeugen, dermaßen in die Länge gegangen ist. Als ob die deutschen Straßen plötzlich größer geworden seien.

Zitat:

@Heli220 schrieb am 8. September 2020 um 20:44:07 Uhr:

Das ist vor allem deswegen interessant, um zu wissen, ob die 110kWh Batterie auch in den Space Vizzion passt, das wäre in der Kombi Variante unfassbar gut!

Jep, im ID.5 und ID.6 reicht der Platz für den 111 kW (so groß war der zumindst im ID. VIZZION) Akku. Der gewachsene Radstand von 2,97m (2,77m bei ID.3/ID.4 und den Konzerngeschwistern) ist halt nötig dafür.

Themenstarteram 8. September 2020 um 20:58

Pauschal alle MEB dir zu lang geworden ?

Vielleicht auf den ID.2 + 1 warten !...

Mit dem ID.3 passte es dem Marketing halt auch mundgerecht quasi embedded journalism like alle gazetten, youtuber & co brav, "er hat den innenraum des Passat bei der Länge des Golf" aufsagen zu lassen.

Zitat:

@flex-didi schrieb am 8. September 2020 um 20:58:47 Uhr:

Pauschal alle MEB dir zu lang geworden ?

Vielleicht auf den ID.2 + 1 warten !...

Mit dem ID.3 passte es dem Marketing halt auch mundgerecht quasi embedded journalism like alle gazetten, youtuber & co brav, "er hat den innenraum des Passat bei der Länge des Golf" aufsagen zu lassen.

Ich finde das Wachstum bei den E-Fahrzeugen nur eine Entwicklung in die falsche Richtung. Einzig der ID.3 bleibt mit 4,26m auf einem ähnlichen Niveau, wie der Golf... soll dafür aber Platzverhältnisse wie ein Passat bieten.

Der ID.4 kommt auf 4,65m, während ein vergleichbarer Tiguan oder Q3 nichtmal auf 4,50m kommt. Einzig die langen Varianten wie der Tiguan Allspace kommen auf 4,70m.

Und der ID.5 kommt (zumindest nach der Studie) auf 4,96m, während die meisten Fahrzeuge in der Mittelklasse sogar kürzer als 4,80m sind. Ausreißer: Superb und Arteon kommen auf 4,86, bzw. der 3er und X3 kommen sogar nur auf 4,71m. Natürlich ist mir klar, dass die genannten Fahrzeuge nicht 1zu1 vergleichbar sind. Aber ist es notwendig in der Mittelklasse auf Abmessungen zu kommen, die zurzeit eher bei einer E-Klasse oder einem 5er zu finden sind?

Mir wäre halt deutlich lieber, wenn die Fahrzeuge auf dem aktuellen Niveau bleiben und die Hersteller eben an der Platzausnutzung schrauben würden.

ID 4 und ID 6 müssen aber auch auf wichtigen Exportmärkten wie USA und China bestehen und da sieht man das Thema Größe/Länge anders als in Deutschland.

 

Der deutsche Markt ist leider mittlerweile nicht mehr so bedeutend und allein ausschlaggebend für die Hersteller wie die deutschen Kunden immer gerne glauben.

Zitat:

@quattro209 schrieb am 8. September 2020 um 23:29:50 Uhr:

ID 4 und ID 6 müssen aber auch auf wichtigen Exportmärkten wie USA und China bestehen und da sieht man das Thema Größe/Länge anders als in Deutschland.

Der deutsche Markt ist leider mittlerweile nicht mehr so bedeutend und allein ausschlaggebend für die Hersteller wie die deutschen Kunden immer gerne glauben.

Als ob sich die aktuellen Modelle der deutschen Hersteller im Ausland schlecht verkaufen würden, nur weil die inländischen Modelle größer sind :D Selbst in der gestreckten L-Version, kommt ein BMW 3er gerade mal auf 4,83m. Und das gerade auf dem chinesischen Markt, wo der Platz in den Städten eh knapp ist/wird. Selbst in den USA scheint man, wenn auch langsam und eher in Großsstädten, kleinere Fahrzeuge für sich zu entdecken. Beim ID.4 mit 4,65m finde ich es auch noch halb so wild, auch wenn dieser dadurch halt eine gute Nummer größer ist. Alleine schon weil es ein Mittelweg ist und man sich dadurch eine zusätzliche L-Version im Programm sparen kann. Beim ID.5 und ID.6 hört es für mich mit fast 5m Länge aber langsam auf. Naja, sei es drum...

Gerade beim Elektroantrieb ist die Aerodynamik besonders wichtig. Deshalb geht man um ein Auto zu vergrößern lieber in die Länge als in die Höhe oder Breite. So erreicht man einen möglichst geringen Fahrzeug-Querschnitt mit weniger Luftwiderstand.

Zitat:

@Dr. Shiwago schrieb am 9. September 2020 um 11:09:59 Uhr:

Gerade beim Elektroantrieb ist die Aerodynamik besonders wichtig. Deshalb geht man um ein Auto zu vergrößern lieber in die Länge als in die Höhe oder Breite. So erreicht man einen möglichst geringen Fahrzeug-Querschnitt mit weniger Luftwiderstand.

Der Gedanke ist nicht schlecht, geht jedoch an der Realität vorbei. Merkt man ja schon seit Jahren. Die Limousinen und Kombis werden immer länger und (der Innenraum) flacher, stattdessen werden immer mehr SUVs gekauft. Finde den Fehler ;)

Themenstarteram 9. September 2020 um 13:45

Der E-Antrieb kommt ja auch erst sukzessive zum Zuge.

Aber selbst unabhängig davon.

Im SUV-Bereich ist die Tendenz zu niedrigeren Höhen ggü Vorgängern* am überwiegen, bzw. überhaupt die Gattung sich ziemlich coupé-haft am "abducken" mit neuen Nischen-Modellen.

 

*)GLA ist so eine Ausnahme ;)

Zitat:

@cnRacer schrieb am 9. September 2020 um 11:52:09 Uhr:

Die Limousinen und Kombis werden immer länger und (der Innenraum) flacher, stattdessen werden immer mehr SUVs gekauft. Finde den Fehler ;)

Auch bei den SUV gibt es einen deutlichen Trend zu länger und flacher.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. ID
  6. ID.6 - Bilder u. Infos