ForumGolf 6
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Golf
  6. Golf 6
  7. VW Golf 1.4 TSI DSG - Getriebeschaden; Kulanz?

VW Golf 1.4 TSI DSG - Getriebeschaden; Kulanz?

VW Golf 6 (1KA/B/C)
Themenstarteram 19. Mai 2013 um 12:42

Moin Moin zusammen,

es musste ja so kommen. Da liest man fleißig die Nachrichten und wundert sich über den Rückruf von VW im Bezug auf das DSG 7-Gang Getriebe und kurz darauf bleibt man liegen.

Dies geschiet natürlich 500 km vom Wohnort entfernt. Prima!

Kurz zur Geschichte:

Mein Fahrzeug, ein VW Golf 6 1.4 TSI DSG, bewege ich vorwiegend auf Kurzstrecke zwischen der Arbeit und meinem Wohnort (unter 20 km).

Bisher hatte ich, trotz der bekannten Problematik mit der Steuerkette, noch keinerlei Probleme gehabt.

Nun musste ich am Wochenende terninlich nach Köln fahren, knapp 520 km von meinem Wohnort entfernt. Kurz vor Köln passierte es dann, das Fahrzeug ging in den Leerlauf und nahm keinen Gang mehr an. Ein Glück war ein Parkplatz in Sichtweite, sodass ich das Fahrzeug dort abstellen konnte.

Der Motor lief weiterhin ohne Probleme. Er schnurrte förmlich wie ein Kätzchen, aber es passierte sofern man Gas gegeben hat rein gar nichts. Das Wechseln der Gänge zwischen P,N,D,S ging jedoch ohne Probleme. Keine Geräuschkulisse. Nix!

Kurzerhand wurde der ADAC hinzu gerufen, dieser stelle zahlreiche Fehlermeldungen fest. Alle bezogen sich auf das Getriebe. Das Fahrzeug wird gerade in eine Vetragswerkstatt in meiner Heimat verfrachtet.

Meine Frage an euch:

- Kann ich Kulanzansprüche geltend machen ? Die letzte Inspektion wurde bei Seat gemacht.

- Auf welche Kosten muss ich mich einstellen beim Getriebeschaden?

- Habe ich Anspruch auf ein Leihwagen?

Lieben Gruß!

Stephan M.

Beste Antwort im Thema

Zitat:

Original geschrieben von golf-V-driver

Zitat:

Original geschrieben von eins6

Danke vorab für eure Hilfe!

Kurz paar Daten:

BJ / EZ: 02/2009

Gekauft: September 2012

Gebrauchtwagengarantie: 1 Jahr bei VW Autobank Europa, jedoch Kilmometerabhängig

KM: 50500 Kilometer

Problem wird sein, dass der letzte Service bei Seat gemacht wurde.

Somit ist sicherlich die Mobilitätsgarantie nicht mehr gegeben oder?

Wie kann man nur so deppert sein, man kauft den Hocker gebraucht , hat ein Jahr Garantie und läßt die Inspektion bei Seat mache n, auh backe . Ich sehe da schwarz , denn Seat ist nicht VW , Du kannst auch nicht einen Bentley Continental GTS kaufen und läßt die Inspektion bei Seat machen , weil das ja ein Konzern ist :confused: Wenn in den AGB der Garantie drinne steht VW Händler muß die Inspektion machen , hast Du die *rschkarte, leider am falschen Ende gespart

Warum deppert!?! Seat gehört zum VAG Konzern und ist genauso ein VW Vertragspartner !

Ich habe meine Inspektionen auch sehr oft bei seat gemacht und es gab noch nie Probleme bei Garantie Ansprüchen oder Kulanz Anfragen !!!

15 weitere Antworten
Ähnliche Themen
15 Antworten

Anspruch auf einen Leihwagen hast du nur, wenn du im Rahmen der VW Mobilitätsgarantie in eine Werkstatt geschleppt wurdest. Da das wohl über den ADAC lief musst du prüfen, inwiefern die dir einen Leihwagen zur Verfügung stellen (oder du lässt es vom ADAC zu dir nach Hause liefern und von dort von VW abschleppen).

Kosten kann man schlecht abschätzen, kommt drauf an was kaputt ist. Bei den Symptomen könnte es die Mechatronik sein (falls es nicht nur eine Kleinigkeit ist!), die kostet 1600 Euro + Einbau.

Kulanz ist ne Einzelfallfrage, aber die Chancen sollten gut stehen. Am besten direkt bei VW anfragen, da kommt meist mehr dabei raus als wenn die Werkstatt nachfragt.

vg, Johannes

am 19. Mai 2013 um 13:28

Lass die Werkstatt erst einmal prüfen was wirklich defekt ist. Meiner wollte auch nicht mehr fahren, es war das Kupplungspaket das vorzeitig verschlissen war. Der Wagen war kurz vor 4 Jahre alt, hatte 87000km runter. VW hat 70% Teile- und 50% Lohnkosten auf Kulanz übernommen. Zum Glück hatte ich noch die Lifetime Garantie, die hat den Rest übernommen(allerdings erst nach einem Anruf).

Gruß, Thomas

Zu 1: Einen Kulanzantrag kann man immer stellen, ob er bewilligt wird ist eine andere Sache. Ein lückenloser Service wäre vorteilhaft. Bei solch einer Frage wären auch Angaben zum alter recht hilfreich. ;) Sollte der Kulanzantrag nicht zu deiner Gunsten entschieden werden, hast du die Möglichkeit einen erweiterten Kulanzantrag zu stellen, der dann nochmals überprüft wird.

Zu 2: Außer von Usern mit blank polierter Glaskugel wird dir dazu keiner eine verlässliche Auskunft geben können.

Zu 3: Wenn alle Serviceintervalle eingehalten wurden hast du Anspruch auf einen kostenlosen Ersatzwagen für bis zu drei Tage.

Themenstarteram 19. Mai 2013 um 14:33

Danke vorab für eure Hilfe!

Kurz paar Daten:

BJ / EZ: 02/2009

Gekauft: September 2012

Gebrauchtwagengarantie: 1 Jahr bei VW Autobank Europa, jedoch Kilmometerabhängig

KM: 50500 Kilometer

Problem wird sein, dass der letzte Service bei Seat gemacht wurde.

Somit ist sicherlich die Mobilitätsgarantie nicht mehr gegeben oder?

Da Seat zum VAG Konzern gehört, vermute ich diesbezüglich keine Probleme.

Schreibt die Gebrauchtwagengarantie den Service beim Vertragshändler vor? Oder reicht auch "Service nach Herstellervorgaben" - selbst die VW-Neuwagengarantie (2 Jahre) braucht keinen Service beim Vertragshändler, sondern nur nach Herstellervorgaben. Nur bei der Kulanz hat man ggf. Vorteile mit einem lückenlosen Service.

vg, Johannes

Themenstarteram 21. Mai 2013 um 17:40

Meine Garantie verweigert die Übernahme der Kosten. Ein Grund ist hierfür ein Fehler beim Angestellten, der beim Verkauf nicht die Unterschrift von mir eingefordert hatte. Rechtliches werde ich klären...

VW übernimmt hingegen zu 100 % die Kosten für das Getriebe, jedoch lt. Händler nur 50 % vom Stundenlohn. Daher werden lt. Voranschlag noch 300 Euro auf mich zu kommen. VW sieht ein, dass es nicht sein kann, dass ein Getriebe bei 50 tkm kaputt geht.

Jedoch verstehe ich nun nicht, warum dann der Stundenlohn nicht auch noch übernommen wird?

am 3. August 2013 um 18:10

Prima, mir ist gestern genau 1:1 das Gleiche passiert wie dem Threatersteller. ??

Nun bin ich mal gespannt wie es weiter geht.

Zitat:

Original geschrieben von eins6

Danke vorab für eure Hilfe!

Kurz paar Daten:

BJ / EZ: 02/2009

Gekauft: September 2012

Gebrauchtwagengarantie: 1 Jahr bei VW Autobank Europa, jedoch Kilmometerabhängig

KM: 50500 Kilometer

Problem wird sein, dass der letzte Service bei Seat gemacht wurde.

Somit ist sicherlich die Mobilitätsgarantie nicht mehr gegeben oder?

Wie kann man nur so deppert sein, man kauft den Hocker gebraucht , hat ein Jahr Garantie und läßt die Inspektion bei Seat mache n, auh backe . Ich sehe da schwarz , denn Seat ist nicht VW , Du kannst auch nicht einen Bentley Continental GTS kaufen und läßt die Inspektion bei Seat machen , weil das ja ein Konzern ist :confused: Wenn in den AGB der Garantie drinne steht VW Händler muß die Inspektion machen , hast Du die *rschkarte, leider am falschen Ende gespart

Zitat:

Original geschrieben von golf-V-driver

Zitat:

Original geschrieben von eins6

Danke vorab für eure Hilfe!

Kurz paar Daten:

BJ / EZ: 02/2009

Gekauft: September 2012

Gebrauchtwagengarantie: 1 Jahr bei VW Autobank Europa, jedoch Kilmometerabhängig

KM: 50500 Kilometer

Problem wird sein, dass der letzte Service bei Seat gemacht wurde.

Somit ist sicherlich die Mobilitätsgarantie nicht mehr gegeben oder?

Wie kann man nur so deppert sein, man kauft den Hocker gebraucht , hat ein Jahr Garantie und läßt die Inspektion bei Seat mache n, auh backe . Ich sehe da schwarz , denn Seat ist nicht VW , Du kannst auch nicht einen Bentley Continental GTS kaufen und läßt die Inspektion bei Seat machen , weil das ja ein Konzern ist :confused: Wenn in den AGB der Garantie drinne steht VW Händler muß die Inspektion machen , hast Du die *rschkarte, leider am falschen Ende gespart

Warum deppert!?! Seat gehört zum VAG Konzern und ist genauso ein VW Vertragspartner !

Ich habe meine Inspektionen auch sehr oft bei seat gemacht und es gab noch nie Probleme bei Garantie Ansprüchen oder Kulanz Anfragen !!!

am 9. August 2013 um 21:18

Hi zusammen,

ich wollte euch noch über den letzten Stand informieren. Mein Golf musste abgeschleppt werden, weil plötzlich während der Fahrt das DSG in den Leerlauf ging und keinen Gang mehr annahm.

Nach einer Woche habe ich heute meinen Golf repariert zurück bekommen.

Diagnose der Werkstatt war eine defekte Mechatronik.

Für die gewechselte Mechatronik hat VW 100% Kulanz übernommen.

Einziger Rechnungsposten für mich waren Werkstattkosten und Material: 121 € inkl. MwSt.

Das war alles.

Auto wurde noch gewaschen und ausgesaugt.

Ich musste mich um nichts kümmern, alles wurde durch die Werkstatt erledigt.

Bin wirklich zufrieden, vor allem mit der Service beim :) . Das alles geht letztlich für mich okay.

Gefühlt würde ich nach ein paar gefahrenen Kilometern sagen, dass das DSG jetzt nicht mehr so ruppig schaltet wie zuvor, d.h. die Gänge nicht mehr so "reinknallt". Mal sehen welche Veränderungen ich noch so feststelle.

Fahre einen 1.4 TSi, Bj 2009, 106TKm mit lückenlosem Serviceheft (bei VW).

VG, Andi

Bin jedenfalls froh, dass ich nur 6 Gang habe , das HiTech DSG würde ich nicht kaufen, sind alles Fehlerquellen und geht früher oder später doch kaputt und wer dann keine Garantie hat, dann wirds richtig teuer :(

Sorry golf-V-driver,

aber deine dummen und nichtssagenden Beiträge nerven nur noch!

Zitat:

Original geschrieben von golf-V-driver

Bin jedenfalls froh, dass ich nur 6 Gang habe , das HiTech DSG würde ich nicht kaufen, sind alles Fehlerquellen und geht früher oder später doch kaputt und wer dann keine Garantie hat, dann wirds richtig teuer :(

....hast du in deiner Aussage nicht dein Lieblingswort vergessen? Ich dachte du fährst deine "Hocker" nicht so lange und wenn was kaputt geht ist es doch Garantie!? Also warum dann kein DSG in deinem "Hocker";) nichts für ungut...duck und weg;)

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Golf
  6. Golf 6
  7. VW Golf 1.4 TSI DSG - Getriebeschaden; Kulanz?