ForumGolf 6
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Golf
  6. Golf 6
  7. VW Golf 1.4 TSI DSG - Getriebeschaden; Kulanz?

VW Golf 1.4 TSI DSG - Getriebeschaden; Kulanz?

VW Golf 6 (1KA/B/C)
Themenstarteram 19. Mai 2013 um 12:42

Moin Moin zusammen,

es musste ja so kommen. Da liest man fleißig die Nachrichten und wundert sich über den Rückruf von VW im Bezug auf das DSG 7-Gang Getriebe und kurz darauf bleibt man liegen.

Dies geschiet natürlich 500 km vom Wohnort entfernt. Prima!

Kurz zur Geschichte:

Mein Fahrzeug, ein VW Golf 6 1.4 TSI DSG, bewege ich vorwiegend auf Kurzstrecke zwischen der Arbeit und meinem Wohnort (unter 20 km).

Bisher hatte ich, trotz der bekannten Problematik mit der Steuerkette, noch keinerlei Probleme gehabt.

Nun musste ich am Wochenende terninlich nach Köln fahren, knapp 520 km von meinem Wohnort entfernt. Kurz vor Köln passierte es dann, das Fahrzeug ging in den Leerlauf und nahm keinen Gang mehr an. Ein Glück war ein Parkplatz in Sichtweite, sodass ich das Fahrzeug dort abstellen konnte.

Der Motor lief weiterhin ohne Probleme. Er schnurrte förmlich wie ein Kätzchen, aber es passierte sofern man Gas gegeben hat rein gar nichts. Das Wechseln der Gänge zwischen P,N,D,S ging jedoch ohne Probleme. Keine Geräuschkulisse. Nix!

Kurzerhand wurde der ADAC hinzu gerufen, dieser stelle zahlreiche Fehlermeldungen fest. Alle bezogen sich auf das Getriebe. Das Fahrzeug wird gerade in eine Vetragswerkstatt in meiner Heimat verfrachtet.

Meine Frage an euch:

- Kann ich Kulanzansprüche geltend machen ? Die letzte Inspektion wurde bei Seat gemacht.

- Auf welche Kosten muss ich mich einstellen beim Getriebeschaden?

- Habe ich Anspruch auf ein Leihwagen?

Lieben Gruß!

Stephan M.

Beste Antwort im Thema

Zitat:

Original geschrieben von golf-V-driver

Zitat:

Original geschrieben von eins6

Danke vorab für eure Hilfe!

Kurz paar Daten:

BJ / EZ: 02/2009

Gekauft: September 2012

Gebrauchtwagengarantie: 1 Jahr bei VW Autobank Europa, jedoch Kilmometerabhängig

KM: 50500 Kilometer

Problem wird sein, dass der letzte Service bei Seat gemacht wurde.

Somit ist sicherlich die Mobilitätsgarantie nicht mehr gegeben oder?

Wie kann man nur so deppert sein, man kauft den Hocker gebraucht , hat ein Jahr Garantie und läßt die Inspektion bei Seat mache n, auh backe . Ich sehe da schwarz , denn Seat ist nicht VW , Du kannst auch nicht einen Bentley Continental GTS kaufen und läßt die Inspektion bei Seat machen , weil das ja ein Konzern ist :confused: Wenn in den AGB der Garantie drinne steht VW Händler muß die Inspektion machen , hast Du die *rschkarte, leider am falschen Ende gespart

Warum deppert!?! Seat gehört zum VAG Konzern und ist genauso ein VW Vertragspartner !

Ich habe meine Inspektionen auch sehr oft bei seat gemacht und es gab noch nie Probleme bei Garantie Ansprüchen oder Kulanz Anfragen !!!

15 weitere Antworten
Ähnliche Themen
15 Antworten
am 8. April 2015 um 15:54

Selbes Problem, VW spendiert mir nicht nur ein neues Steuergerät sondern das komplette Getriebe wird jetzt zu 100% Kulanz ersetzt. Die freie Werkstatt, die mich abgeschleppt hatte, hatte mir einen Kostenvoranschlag von 2200 - 3500 Euro genannt...

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Golf
  6. Golf 6
  7. VW Golf 1.4 TSI DSG - Getriebeschaden; Kulanz?