ForumVW Motoren
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. VW Motoren
  6. VW Crafter 2,5 TDI startet nicht

VW Crafter 2,5 TDI startet nicht

VW Crafter 1 (2E/2F)
Themenstarteram 11. April 2020 um 21:16

Hallo,

habe einen VW Crafter 2,5l TDI mit 136 PS Bj 2007

Er hat schon länger (ca. 3 Jahre seit ich ihn habe) die Eigenheit, dass machmal der Anlasser kurz (ca. 1 Sek.) dreht, eine Sek. Pause macht und dann durchzieht.

Heute war es dann nach mehreren Stops auf meiner Tour so, dass er nicht mehr anläuft. Es kommt das kurze klacken vom Anlasser und dann eine ewige Pause.

Haben dann versucht ihn einen Berg runterrollen zulassen und wollten ihn im 2. bzw. 3. Gang starten, ging aber nicht an.

Nach dem wir ihn auf den Hof geschleppt hatten, habe ich den Fehlerspeicher ausgelesen, da war nichts drin.

Batterie gemessen, die hatte 12,0V. Beim Startversuch bricht die Batterie aber auf ca. 6V ein.

Habe dann die Batterie 4h geladen, hatte 12,7V und bricht wieder beim Startvorgang ein.

Zustandssymbol auf der Batterie sagt, die Batterie ist gut. Ist 2 Jahre alte Varta Batterie.

Aber weil er am Berg nicht angelaufen ist, habe ich die Vermutung, dass es etwas anderes ist. Will ihn aber nicht nochmals versuchen am Berg zu starten, da ich Angst habe mehr kaputt zu machen. (wenn ich es nicht schon gemacht habe).

Wisst ihr was es sein könnte? Habe überlegt ob ich mit Hand den Motor mal durchdrehen soll, ob der Anlasser gegen etwas kämpft?

Danke für Eure Hilfe, bleibt gesund und schöne Feiertage

Ähnliche Themen
60 Antworten

Alsoooo....

Die batterie ist fritte, die Zustandsanzeige kannste in den Knipp schieben. Austauschen und Ruhe soll sein.

Ne geladene batterie sollte 12,7-13V haben. Beim starten sollte sie 9V nicht unterschreiten.

Ladestrom sollte je nach Batterie 14,2-14,9V sein.

Das zweite, mit dem am berg anrollen...war der Motor kalt oder warm? Nen Diesel lässt sich schlecht anschieben bzw kickstarten, vor allem überhaupt nicht wenn er kalt ist. Ist leider nicht so einfach wie beim Benziner. Ich würde das einfach bleiben lassen beim TDI.

Desweiteren, hat der crafter start/Stop? Hast du eventuell nen vcds Scan für mich?

Ich gehe hierbei erstmal ned von einem defekt am Auto selbst aus.

Guck dir auch mal das Pluskabel zwischen Batterie und Anlasser/Generator an.

Wenn da Wasser rein kommt vergammelt das Kabel innerlich und die Batterie wird nicht mehr richtig geladen und/oder es kommt nicht mehr genug Spannung am Anlasser an.

Wenn dem so ins brauchst du ein neues Kabel, das wurde auch geändert und hat jetzt einen anderen Verlauf (vorher über dem Getriebe lang und jetzt unten drunter).

Themenstarteram 13. April 2020 um 21:06

Hallo ich habe heute eine andere 100 Ah Batterie aus Jan. 2019 eingebaut, die war voll geladen aus meinem Sprinter. Leider gleiches Problem, die säuft beim Startversuch auf 10V ab, aber der Crafter bleibt aus.

Habe dann mal den Kabelstrang von der Lichtmaschine zum Anlasser angeschaut, es sieht für mich so aus, wie wenn schonmal jemand was gemacht hat, es ist ein Kabelbinder nicht abgeschnitten. Oder was meint Ihr?

Was soll ich den hier jetzt genau prüfen?

Soll ich morgen nochmal versuchen ihn am Berg durch rollen lassen zu starten? Wohne an einem relativ steilen Berg (12%) oder mach ich hier etwas kaputt? Zahnriemen gerissen oder oder sowas :cry: Soll ich den Motor mal mit einem Schlüssel durchdrehen ob etwas schwer geht oder klemmt?

Whatsapp-image-2020-04-13-at-20-58-45
Whatsapp-image-2020-04-13-at-20-58
Whatsapp-image-2020-04-13-at-20-58-46
+1

Also an dem Kabelbaum war schonmal einer dran.

Das hat aber nichts zu heissen, das könnte auch bei einer anderen Reparatur nur gelöst worden sein.

Der Anlasser sieht ja auch so aus als wäre der schonmal neu gekommen.

Den Motor einfach mal versuchen zu drehen kostet erstmal nichts weiter ausser 5 Minuten Zeit.

Das geht auch einfach mit nem 27er Ringschlüssel von unten.

Themenstarteram 13. April 2020 um 21:29

Hallo, ja dann kann ich da mal auf Nummer sicher gehen, nichts weiter kaputt zu machen.

Wenn er sich drehen lässt, was würdest du dann machen? Den Kabelbaum aufmachen?

Du könntest auch noch messen wieviel Spannung während des startens am Anlasser und Lichtmaschine ankommt.

Kabelstrang von Lichtmaschine zum Anlasser? Also wenn dann doch vom Anlasser zur batterie, entweder stimmt die Masse ned oder plus. Wobei 10V noch ok erscheinen für nen Kaltstart, jedoch sollte die Kiste dann auch anspringen. Orgelt er denn oder geht direkt alles aus mit nem klack vom Relais?

Das ist ein Pluskabel was von der Batterie kommt und als Y-Kabel weiter zum Anlasser und zur Lichtmaschine geht.

Themenstarteram 13. April 2020 um 22:08

Beim Startversuch klackt es einmal und dann bricht die Spannung zusammen, kein Orgeln.

Wenn die Spannung an der Batterie auf 10V runtergeht, dann ist es im gesamten Auto oder?

Ja ist am gesamten Auto. Aber irgendwie klingt das als wenn der Motor fest ist, oder? Weil 10V is noch relativ gut.

Als Vergleich bei meinem 2.0 TDI:

https://youtu.be/CvEoOkaHw4E

Was passiert wenn du ein Überbrückungskabel von der Batterie Minus auf den Motor klemmst?

Themenstarteram 13. April 2020 um 23:44

Zitat:

@Tomy 69 schrieb am 13. April 2020 um 23:18:02 Uhr:

Was passiert wenn du ein Überbrückungskabel von der Batterie Minus auf den Motor klemmst?

Werde ich testen! Danke, guter Tipp.

Themenstarteram 14. April 2020 um 7:33

Guten Morgen, habe ein Starterkabel vom Motor auf den Fremdstarterkontakt im Kotflügel Fahrerseite gelegt, aber keine Veränderung.

Motor konnte ich nicht durchdrehen, da es an der Kurbelwelle keine Möglichkeit einen SChlüssel anzusetzen. Habt ihr noch einen Trick?

Wenn ich den Motor mit dem Schlüssel starten will, dreht der Keilriemen ca. 2 cm. Wenn ich den zweiten Gang einlege und das Fahrzeug schiebe, komm ich auch nur die zwei cm am Keilriemen.

Höchsten Gang einlegen Handbremse lösen und Fahrzeug nach vorne schieben, der Motor sollte sich so durchdrehen lassen.

Bringst mit dem Überbrückungskabel Plus an den Anlasser (den dicken Schraubanschluss)?

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. VW Motoren
  6. VW Crafter 2,5 TDI startet nicht