ForumFinanzierung
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Finanzierung
  5. VW Ballonfinanzierung monatliche Rate

VW Ballonfinanzierung monatliche Rate

VW
Themenstarteram 9. September 2018 um 22:04

Hallo zusammen,

ich habe vor mir einen Golf per Ballonfinanzierung anzuschaffen.

Jetzt habe ich mir Gestern vom VW Händler ein Angebot erstellen lassen.

Bei einer Anzahlung von 1000€ wäre die monatliche Rate ca. 237€.

Jetzt stelle ich mir die Frage, ob man die monatliche Rate durch Sonderzahlungen senken könnte?

Beste Antwort im Thema

Eine Anzahlung von 1.000€ kann man sich auch "in die Haare schmieren"...

Plane deine Finanzierung von Anfang an "richtig", d.h. die Finanzierung sollte zu dir passen.

Damit meine ich auch die Höhe der monatlichen Rate.

Kannst ja mal dein Vorhaben hier posten.

Ich habe selbst mal ein Auto mit Ballon finanziert, und würde es heute nicht mehr so machen.

Ich würde aus heutiger Sicher immer den klassischen Weg "Anzahlung + monatliche Raten = Gesamtkreditbetrag" wählen. Sodass ich am Ende nach 36 Monaten (oder wie lange deine Finanzierung auch laufen soll) eben keinen Ballon mehr zahlen/anschlussfinanzieren muss.

Einen Ballon brauchen Leute, um ein Auto zu finanzieren, was eigentlich eine Nummer zu groß ist (meine Meinung).

Wie hoch soll der Zinssatz bei der VW-Bank sein? Hast du mal nach individuellen Autokredit-Angeboten im Internet geschaut?

23 weitere Antworten
Ähnliche Themen
23 Antworten

Und hast Du Dir die Frage schon beantwortet?

Themenstarteram 10. September 2018 um 11:35

Zitat:

@Autofahrer- schrieb am 10. September 2018 um 10:59:21 Uhr:

Und hast Du Dir die Frage schon beantwortet?

Nein, deshalb Frag ich ja hier.

Schau doch in dein Vertrag rein. Sicherlich kannst du die FInanzierung durch Sonderzahlungen senken. Meistens sind aber Sonderzahlungen mit irgendwelchen Gebühren verbunden. Also ausrechnen, ob es wirklich sinnvoll ist!

Das ist doch alles nur Augenwischerei. Sicher senkt eine Sonderzahlung die monatliche Rate. Aber die Zinsbelastung ist die gleiche. Das gabs auch früher bei Baufinanzierungen. Das sogenannte Disagio.

Eine Anzahlung von 1.000€ kann man sich auch "in die Haare schmieren"...

Plane deine Finanzierung von Anfang an "richtig", d.h. die Finanzierung sollte zu dir passen.

Damit meine ich auch die Höhe der monatlichen Rate.

Kannst ja mal dein Vorhaben hier posten.

Ich habe selbst mal ein Auto mit Ballon finanziert, und würde es heute nicht mehr so machen.

Ich würde aus heutiger Sicher immer den klassischen Weg "Anzahlung + monatliche Raten = Gesamtkreditbetrag" wählen. Sodass ich am Ende nach 36 Monaten (oder wie lange deine Finanzierung auch laufen soll) eben keinen Ballon mehr zahlen/anschlussfinanzieren muss.

Einen Ballon brauchen Leute, um ein Auto zu finanzieren, was eigentlich eine Nummer zu groß ist (meine Meinung).

Wie hoch soll der Zinssatz bei der VW-Bank sein? Hast du mal nach individuellen Autokredit-Angeboten im Internet geschaut?

1. Sonderzahlungen sind in der Regel ohne weitere Kosten möglich. Vorfälligkeitsentschädigungen gibt es bei Immobilienkrediten, bei Autofinanzierungen (zumindest bei VW) gibt es sie nicht und soweit ich weiß, sind sie nicht rechtens. Dazu gibt es auch Urteile.

2. Die Sonderzahlungen mindern nicht die monatliche Rate (die bleibt über die Laufzeit fix). Es ändert sich nur die Schlussrate, die dadurch kleiner wird und natürlich zahlt man dann am Ende auch anteilig weniger Zinsen.

Zitat:

@cz3power schrieb am 10. September 2018 um 13:50:05 Uhr:

... Einen Ballon brauchen Leute, um ein Auto zu finanzieren, was eigentlich eine Nummer zu groß ist (meine Meinung).

Eine Ballonfinanzierung kann durchaus passend sein, wenn z.B. ein Bausparvertrag zuteilungsreif wird.

Was hast du denn überhaupt vor

Willst du den Wagen am Ende der Laufzeit zurückgeben oder die Schlussrate bezahlen und weiterfahren ?

Man könnte den Wagen z.B. auf 84 Monate finanzieren um die monatliche Rate niedriger zu halten,und eine Bank wählen die Sondertilgungen oder vorzeitige Rückzahlung ohne Zusatzkosten anbietet.

Der Zinssatz wird aber eventuell höher liegen wie bei VW und eine garantierte Rücknahme gibt es auch nicht.

Zitat:

@Emma_P schrieb am 10. September 2018 um 15:09:41 Uhr:

2. Die Sonderzahlungen mindern nicht die monatliche Rate (die bleibt über die Laufzeit fix). Es ändert sich nur die Schlussrate, die dadurch kleiner wird und natürlich zahlt man dann am Ende auch anteilig weniger Zinsen.

Es kommt - wie immer - darauf an: Und zwar auf das, was die Bank für Vorgaben macht. Die meisten Banken wollen die Sondertilgung nur auf die Schlussrate anrechnen, es gibt aber auch Banken, die die Sondertilgung in eine niedrigere monatliche Rate "umrechnen".

Es sind also beide Varianten möglich.

Zitat:

@Makkaroni1 schrieb am 10. September 2018 um 19:20:05 Uhr:

Zitat:

@cz3power schrieb am 10. September 2018 um 13:50:05 Uhr:

... Einen Ballon brauchen Leute, um ein Auto zu finanzieren, was eigentlich eine Nummer zu groß ist (meine Meinung).

Eine Ballonfinanzierung kann durchaus passend sein, wenn z.B. ein Bausparvertrag zuteilungsreif wird.

Dann hätte es den Bausparer aber auch nicht gebraucht. Wenn ich den heranziehen muss um meine Autofinanzierung zu bedienen... Der heißt so, weil ich eigentlich das Geld zweckgebunden für den Hausbau verwenden will. Aber jeder wie er will.

Und wenn schon, dann den Bausparer kündigen und (nach der Wartezeit) das Geld abschlagfrei auszahlen lassen. Jeder getilgte Euro drückt die Zinslast.

Zitat:

@cz3power schrieb am 10. September 2018 um 13:50:05 Uhr:

 

Einen Ballon brauchen Leute, um ein Auto zu finanzieren, was eigentlich eine Nummer zu groß ist (meine Meinung).

In der jetzigen Situation kann die Ballonfinanzierung genau das richtige Instrument sein, wenn man nach drei oder vier Jahren ein verbrieftes Rückgaberecht haben möchte um im Zweifel nicht auf einem beinahe unverkäuflichen oder deutlich wertgeminderten Fahrzeug sitzen zu möchten. Bei der klassischen Finanzierung mit oder ohne Anzahlung und dem Antrag der Restschuld gibt es meines Wissens bei fast keinem Hersteller ein verbrieftes Rückgaberecht zu einem vorab vereinbarten Ankaufpreis.

Bei Volkswagen kann man durch eine hohe Anzahlung die Raten drücken, aber auch nur bis zu einem gewissen Grad. Bei uns Inder Familie wollten wir die Rate auf einen Euro pro Monat senken durch eine entsprechend hohe Sonderzahlung, dies wurde leider abgelehnt.

Zitat:

@cz3power schrieb am 11. Sep. 2018 um 10:3:18 Uhr:

Dann hätte es den Bausparer aber auch nicht gebraucht. Wenn ich den heranziehen muss um meine Autofinanzierung zu bedienen...

Das ist so pauschal quatsch. Ich zB habe einen "alten" Bausparer. Super Guthabenszins von knapp über 4%. Darlehenszins ebenfalls in der Region. Wenn der jetzt zuteilungsreif würde, was sollte ich sonst damit machen, wenn nicht das Geld "verprassen"? Ein Darlehen fürs Haus bekäme ich immer und überall zu wesentlich besseren Konditionen. Also kann ich durchaus damit planen einen Kredit abzulösen, wenn das bei mir der Fall wäre.

Ich habe bewusst ein wenig pauschaliert. Damit wollte ich zum nachdenken anregen.

Warten wir mal ab, ob der TE sich nochmal meldet...

Auf meine Fragen von vorgestern hab ich auch noch keine Antwort bekommen.

Hauptsache die Rate passt ;)

Hallo,

Verwirrung könnten hier auch die Begriffe stiften, deshalb sollte dies zunächst vom Ersteller mitgeteilt werden:

Unter Ballonfinanzierung verstehe ich: evtl. Anzahlung + Raten, am Ende Schlussrate OHNE verbrieftes Rückgaberecht.

Mit Rückgaberecht kenne ich es unter dem Begriff Drei-Wege-Finanzirung oder wie es die Hersteller inzw. so nennen, z. B Vario-Finanzierung.

Gruß

Das verbriefte Rückgaberecht ist nicht zwangsweise Bestandteil eines Schlussratenkredites, jedoch wird es bei den Autoherstellern heute üblicherweise über die eigenen Banken so angeboten.

Gleiches gilt für alle anderen Namen für diese Art der Finanzierung, keine inkludiert automatisch das Rückgaberecht.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Finanzierung
  5. VW Ballonfinanzierung monatliche Rate