ForumV-Klasse & Vito
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. V-Klasse
  6. V-Klasse & Vito
  7. Vorteile Vito oder Transit Custom

Vorteile Vito oder Transit Custom

Mercedes Vito W447
Themenstarteram 2. Dezember 2018 um 11:21

Moin,

es wird eine Kaufberatung gewünscht.

Es geht zur Abwechslung um den Vito und nicht um die V-Klasse.

Ich habe dieses Thema bereits im Ford Bereich gepostet. Bitte geht auf diesen Link um nicht alles doppelt im Forum zu haben.

 

https://www.motor-talk.de/.../...it-custom-oder-vito-t6500825.html?...

Text aus dem Ford Bereich:

Ich brauche mal wieder einen neuen Transporter. Die letzten 20 Jahre fiel die Wahl ganz klar auf den Sprinter. Der neue Sprinter ist eine Frechheit, deshalb fällt er raus. Ich liebäugle deshalb mit einem "Kleinwagen". Zur Auswahl stehen der Custom Limited als Langversion mit 170PS oder ein Vito 116 extralang mit lackierten Anbauteilen und verchromten Grill. Beide mit LKW-Zulassung, Automatik, Standheizung, komplett geschlossen aber mit allen Assistenzsystemen die angeboten werden. Subjektiv ist der Ford natürlich das modernere Auto.

Preislich sind beide annähernd gleich was "Hauspreis" als auch Leasingrate betrifft. MB trickst wie immer mit Tauschprämie 4.000€ + Ankaufprämie 1.500€. Wie der Händler auf den Preis kommt ist mir letztlich egal, ich gucke auf die Summe unten rechts. Vorteil MB, es wird der alte Sprinter zum MB-Preis angekauft und nicht wie bei Ford über Fähnchenhändler. Differenz zu meinen Gunsten bei MB 2.000€.

Da ich das Fahrzeug selbst bewege, geht es mir nicht vorrangig ums Geld, sondern um das Fahrzeug. Ich versuche mal die Vor- und Nachteile der Fahrzeuge aufzuzählen und zu bewerten. Identische Ausstattungen bleiben unberücksichtigt.

Es kommt nur ein Leasing in Frage, da beide Fahrzeuge nur Euro &b oder 6c aufweisen.

 

- Innenraum Qualität, Ablagen, Becherhalter:

Ford: nur offene Ablagen, nur 2 Becherhalter bei Automatik, alles fasst sich wertig und stabil an, Qualität der Sitzbezüge sehr günstig und anfällig gegen Schmutz, Ich stoße ständig mit dem Knie an die Verkleidung des Wählhebels, Blinker abartig laut

Vito: Ablagen geschlossen, allerdings sehr billiges Material das entweder gar nicht öffnet oder von alleine öffnet, gleiches betrifft das komplette Armaturenbrett, sehr schlecht verarbeitet. Beim 2-Sitzer Ablagefach und 4 Becherhalter (für mich sehr wichtig), Sitze zu kurz aber guter Stoff, Wählhebel am Lenkstock, dadurch mehr Platz

 

- Außen, Laderaum

Ford schickes Äußeres mit großen doppelten und lackierten Spiegeln und Seitenleisten (Ltd) - beim Vito alles schwarzes Plastik, Laderaum Ford 9cm breiter und geradere Wände als der Vito(extremer Vorteil), Seitentür Ford 7cm breiter und relativ gerade Laderaumabtrennung, Beim Vito ist keine Beladung mit Paletten möglich

 

- Technik

Da ist der Vito ein echtes Technikmuseum. Ich liste einfach mal auf, was der Vito alles nicht kann:

Crosstraffic, Verkehrsschilderkennung mit Verbindung zum intelligenten Tempomaten (genial), beheizbare Frontscheibe, 230V Anschluß, Seitenairbag und Sitzheizung bei Doppelsitzbank, die Distronic ist beim Ford mit Vorsicht zu genießen - schaltet bei 20 Km/h ab!! Gibt es beim Vito aber nicht mal für Geld.

Der Vito parkt dafür alleine ein, naja, ist genau die Sache die ich nicht brauche

 

Ich habe versucht objektiv zu sein, da ich wirklich das beste Fahrzeug suche. Bitte gebt mir ein Feedback was ich vergessen habe und bewertet die Fahrzeuge aus Eurer Sicht.

 

Gruß

Thomas

Beste Antwort im Thema

Schade! Genau diese Marken-Verallgemeinerung & -Eskalation hatte ich unter erwachsenen Männer zu vermeiden gehofft...Na, an welcher Ampel treffen wir uns? Ist ja wie beim T4-Treffen! Fehlt ja nur noch der Frauentausch...

@Oberelch egal was, werde mit Deiner Entscheidung glücklich! Viel Spaß mit Deinem neuen Transporter & knitterfreie Fahrt! Danke, für die "LKW-Feeling"-Bilder! Wusste gar nicht, dass der neue Ford Transit so ein tolles Cockpit hat...

58 weitere Antworten
Ähnliche Themen
58 Antworten

Wie Du es schon selbst festgestellt hast der Ford ist das modernere Auto.

Wenn Du das Navi und die Assistenzsysteme anschaust da ist Mercedes echt Steinzeit.

Dann das Beladen mit Paletten ist auch so gut wie nicht möglich beim Vito.

Da nützt es meiner Ansicht auch wenig wenn der ein Paar Euro günstiger ist.

Dann vergleiche doch mal die Stundensätze von Mercedes und Ford.

Bei Mercedes sind Stundenstätze jenseits der 150 € keine Seltenheit. Dies ist mir bei Ford noch nicht untergekommen

Hallo Thomas,

wenn man das so liest, hast Du Deine Entscheidung für Ford ja schon insgeheim gefällt... Ich bin von VW gekommen: letztes Jahr von Multivan auf V-Klasse und dieses Jahr den T5 Transporter in einen Vito umgewandelt. Das sind natürlich über 10 Jahre Entwicklungszeit-Entfernung. Meine Mitarbeiter sind sehr glücklich mit dem Vito und freuen sich jeden Tag dort einzusteigen. Und für mich ist die V-Klasse genau das Auto, was ich immer wollte: PKW-Feeling mit gr. Platzangebot und beim Freundlichen als normaler PKW-Kunde behandelt zu werden.

Grundsätzlich musst Du mit diesem/Deinem Fahrzeug glücklich werden! In welchem Kfz fühlst Du Dich wohler bzw. hast Du langfristig das breitere Grinsen? Marke & Preis sind eher doch schnell verblaßt, wenn in Dir nach paar tausend Kilometer das Gefühl aufkommt, hätte ich mal lieber den Anderen genommen...Dein Kopfgefühl ist pragmatisch, ganz klar, bin ich bei Dir..aber Dein Bauchgefühl hast nur Du allein! Welches Fahrzeug hat für Dich den größeren Nutzen und wo fühlst Du Dich wohler??? Wenn Du nicht sicher bist, suche nach anderen Fahrzeugen!

Hallo.

Ich hab vor 4Jahren auch in einem Ford Custom gesessen, allerdings in einem Kastenwagen ohne viel Extras. Ich hab mich überhaupt nicht wohl gefühlt, alles so eng, und für mich wirkte es insgesamt billiger als im Vito.

Da ich von einem 2004er T5 Kam, waren natürlich die Assistenzsysteme in meinen Augen bei beiden sehr fortschrittlich.

Das von dir so belächelte Selbsteinparken nutze ich ganz oft u will es nicht mehr missen.

Aber so unterschiedlich sind die Befindlichkeiten.

Bin gespannt auf deine Entscheidung.

Gruß

Themenstarteram 2. Dezember 2018 um 12:23

@ Blacktron, Danke, Du spricht mir aus der Seele.

Auch ich bin groß geworden in dem Wissen das MB das Maß der Dinge ist. Habe mich auch lange daran gehalten. Nachdem wir uns privat von MB getrennten und festgestellten, dass auch Andere dazugelernt haben und gute Fahrzeuge bauen, schauen wir auch im gewerblichen Bereich uns etwas weiter um.

Unschlagbar sind natürlich die Servicezeiten bei MB. Bis 22:00 Uhr bekommt man nur noch bei MAN geboten. Und wenn es nicht klappt, steht natürlich ein Ersatzfahrzeug bereit. Das muß in die Bewertung natürlich mit einfließen.

@ ConnyCook, ich belächele den Parkassistenten nicht, ist ein nettes Spielzeug wenn nicht gerade 6 Fahrzeuge hinter Dir in der engen Straße stehen und warten. Ich hätte viel lieber die Distronic.

Gruß

Thomas

Hallo. Habe mir alles durchgelesen und eigentlich spricht für dich doch schon alles für den Ford. Daher verstehe ich deine Anfrage hier gar nicht mehr so Recht. Was spricht denn für dich noch für den Vito ?? Bist du den Vito mal gefahren ?

Themenstarteram 2. Dezember 2018 um 19:28

Zitat:

@vegetas schrieb am 2. Dezember 2018 um 17:03:21 Uhr:

Hallo. Habe mir alles durchgelesen und eigentlich spricht für dich doch schon alles für den Ford. Daher verstehe ich deine Anfrage hier gar nicht mehr so Recht. Was spricht denn für dich noch für den Vito ?? Bist du den Vito mal gefahren ?

Moin,

ja ich bin den Vito schon gefahren. Habe sogar noch 2 Stück 639 auf dem Hof stehen. Selbst fahre ich Sprinter 906 in Vollausstattung, möchte mich aber verkleinern und suche ein Fahrzeug mit vielen Spielereien und Wohlfühlcharakter. Perfekt wäre vermutlich eine V-Klasse als Transporter. Gibt es aber leider nicht.

Der Ford bietet das bessere Raumkonzept, gute Verarbeitung und viele Spielereien. Leider aber auch Schattenseiten, wie fehlende Becherhalter, Qualität der Sitzbezüge. Wie man liest gibt es auch Probleme mit dem Öl.

Wichtig ist aber der Service. Die Öffnungszeiten und Variabilität der Werkstatt bei Ford lassen zu wünschen übrig. Ein Transporter muß einfach immer laufen. Da kommt der Vito ins Spiel.

Gruß

Thomas

Ich nutze meine V-Klasse auch beruflich, habe den als 5 Sitzer gelassen und eine Box aus Siebdruckplatten hinten drin. Dort ist eine 2 Ablage-Ebene drin und rundum Airline-Schienen zum verzurren. Die jetzige Kiste ist die "alte" aus dem T5...bin gerade (wenn ich mal Zeit habe..) dabei eine neuere, bessere zu bauen. Habe mir schon Kfz-Filzmatten gekauft, um diese rundherum zu kleben. Die Box ist mittels Klemmsteine am Boden fest verschraubt. Mit einigen Handgriffen ziehe ich mir die Box auf ein Palette und kann dann auf 7-Sitzer zurückbauen. So habe ich den Komfort der V-Klasse und dennoch die Funktion als Handwerkerwagen..

Themenstarteram 2. Dezember 2018 um 20:02

Schöne Lösung.

Wäre aber leider zu klein für mich. Es würde in keinem finanziellen Rahmen stehen, aus einer V-Klasse einen vollwertigen Transporter zu bauen. Angefangen beim Einbau einer Trennwand bis zur Entsorgung der Innenausstattung. Spätestens bei der Nutzlast wäre die Überlegung zu Ende.

Gruß

Thomas

Ich hoffe du brauchst keinen Anhänger! Da ist bei Automatik beim Ford bei 1000 kg Schluss!

Themenstarteram 2. Dezember 2018 um 21:44

Zitat:

@volkermax1 schrieb am 2. Dezember 2018 um 20:56:39 Uhr:

Ich hoffe du brauchst keinen Anhänger! Da ist bei Automatik beim Ford bei 1000 kg Schluss!

Das Fahrzeug wird nur in der Innenstadt eingesetzt. Deshalb jetzt der "Kleinwagen".

Für den Pferdeanhänger gibt es ein passenderes Fahrzeug.

Gruß

Thomas

Ich hatte mir letztens mal die Preisliste von Ford angeschaut und war auch überrascht das er eigentlich genauso viel kostet mit ähnlicher Ausstattung. Ich denke das man dir da schwer helfen kann.

Ich würde mal einen Blick auf die Wartungsintervalle werfen. Für mich wäre es ein No Go, wenn ich "kurzen" Fahrten schon bemerke, dass ich mich ständig mit dem Knie an einer Plastikabdeckung stoße.

Billiges Plastik muss beim Vito doch auch nicht sein, oder kann man da keine besseren "Armaturenbretter" mehr bestellen. Die Palette passt ja auch knapp seitlich rein, von hinten hilft die Flügeltüre.

Bei mir war beim Vito der Allrad das endscheidende Argument.

Themenstarteram 3. Dezember 2018 um 17:19

Zitat:

@Tommioderdso schrieb am 3. Dezember 2018 um 10:41:50 Uhr:

Ich würde mal einen Blick auf die Wartungsintervalle werfen. Für mich wäre es ein No Go, wenn ich "kurzen" Fahrten schon bemerke, dass ich mich ständig mit dem Knie an einer Plastikabdeckung stoße.

Billiges Plastik muss beim Vito doch auch nicht sein, oder kann man da keine besseren "Armaturenbretter" mehr bestellen. Die Palette passt ja auch knapp seitlich rein, von hinten hilft die Flügeltüre.

Moin,

nicht so negativ schreiben! Es werden objektiv Vor und Nachteile der Fahrzeuge gesucht.

Ich wüßte übrigens nicht, was an theoretischen Wartungsintervallen von 60.000Km so schlecht wäre. Mit den theoretischen 40.000Km Intervallen bei MB komme ich bei Nutzung von 95% Innenstadt auch nur auf 25.000Km.

Das Anstoßen mit dem Knie an die Verkleidung ist ein persönlicher Eindruck der mich sehr gestört hat. Vielleicht sollte ich mir auch das breitbeinige Autofahren abgewöhnen. Im Sprinter hat man(n) einfach per Platz.

Im Vito gibt es nur das eine billige Armaturenbrett. Wenn es das aus der V-Klasse und die diversen Extras die es dort gibt gäbe, wäre die Sache klar.

Seitliche Beladung mit Palette höher als 50cm ist nicht möglich. Da steht die Trennwand warum auch immer 20cm weit rein. Dazu noch die sehr kleine Tür... nicht sinnvoll. Flügeltür muß natürlich sein.

Gruß

Thomas

Deine Antwort
Ähnliche Themen