ForumF30, F31, F34 & F80
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. 3er
  6. F30, F31, F34 & F80
  7. Vorstellung 335d xDrive

Vorstellung 335d xDrive

BMW 3er F30
Themenstarteram 7. August 2013 um 8:36

Ein BMW...

Meine Freude hielt sich nach 6 glücklichen Jahren bei Audi schon in Grenzen,aber verschiedene Faktoren führten nun dazu, dass der nächste fahrbare Untersatz aus Münchner kommt.

Naja, wenigstens konnte ich mir nun zum ersten mal ein Auto nach meinen Wünschen selbst konfigurieren, das macht es dann doch wieder etwas spannend.

Diesel, Allrad,Automatik,Schiebedach(!!!) und großes Entertainmentpaket waren meine wichtigsten Punkte.

Verschiedene Assistenten oder Leder musste dagegen nicht unbedingt auf der Liste stehen.

Im A5 war ich mit 250 PS,500 Nm,8 Liter Verbrauch und entspannender , aber flotter Fahrweise schon verwöhnt.

Nach 3 Jahren und über 100.000 km stand also ein Wechsel an, dem ich Anfangs schon sehr skeptisch gegenüber stand...

Probegefahren bin ich in den letzten Jahren übrigens M3 Competition; X3 3.0d aber auch CLS 55 AMG;CL 500, ML 400CDI,S 440 CDI; S 63 AMG , Audi A3 2.0 TDI;Audi A3 2.0 TFSI sowie diverse Fabrikate aus dem Hause VW, habe also schon ein wenig erfahrung sammeln können...

 

Der Test soll vor allen Dingen die Unterschiede zwischen dem A5 Coupe Quattro 3.0 TDI S-tronic und dem BMW 335d xDrive Sportautomatic verdeutlichen und evtl auch den ewigen Streit zwischen Ingolstadt und München etwas schlichten :-)

 

Der 3er ist jetzt knapp 2 Wochen alt und ca 1.500 km gelaufen. Davon ca hälfte Autobahn und den Rest Landstraßen und Innerorts.

Ich hab jetzt nicht alle cm oder kg im Kopf, aber subjektiv hat die vordere Sitzreihe im tiefer sitzendem A5 mehr Platz , die hintere im BMW dafür mehr Luft. Volumen im Kofferraum geht meiner Meinung auch im Audi mehr rein. Die Übersicht ist dafür im 335d besser,trotz 2 Türen mehr wirkt die Länge kürzer und besser erkennbar. Durch die tief abfallende Motorhaube hat man im BMW einen deutlich besseren Blickwinkel nach vorn.

Bis auf die klappernde Mittelkonsole sowie wenigen Kunststoffabdeckungen ,die besser glänzend werden sollten,kann die Innenraumqualität meiner Meinung nach locker mit Ingolstadt mithalten.

Es ist halt nicht alles Alu was glänzt...;-)

Der stärkste Diesel der 3er Reihe ist gleichzeitig auch mein erster eigener BMW. In der Kombination mit dem hervorragendem 8-Gang-Sportautomaten macht das Fahren bei jeder Drehzahl unheimlich viel Spaß.

Ich war im A5 schon sehr gut bedient,aber was soll ich sagen, der Motor und das Getriebe sind diesem in allen Belangen überlegen! Na klar, leichterer Wagen und mehr Leistung sprachen schon vorher für sich, wie spielend souverän der BMW den Vorsprung dann aber rausfährt, beeindruckt schon sehr!

Er verbraucht schon jetzt, nach 1.500 km, weniger (7,5 zu 8 Liter) als der alte und klingt meiner Meinung nach auch sportlicher (nicht lauter!) als das Coupe.

Da man nun selbst mit der Lupe kein Turboloch mehr finden kann, ähnelt der Motor doch schon sehr einem Sauger, die Sportautomatik findet bei jeder Gelegenheit die passenden Zahnräder und das leichtere Gewicht lassen ihn besser be- und entschleunigen.

Die Wahl fiel auf das Adaptive Fahrwerk, daher stehen mir 2 Härtestufen zur Verfügung. Im Audi mit Drive Select waren das 3 und durch die 20 Zoll (BMW 19 Zoll) sowie das tiefere Fahrwerk lag der auch besser und sicherer auf der Straße. +Punkt für Ingolstadt.

Gerade in schnellen Kurven macht sich jetzt ein starkes Wanken bemerkbar, da war der tiefere Audi deutlich stabiler. Ich bin noch nicht über 220 km/h gefahren,da Motor frisch und Auto neu, aber mittelfristig gesehen wird ein KW Fahrwerk einzug halten.

Nur mal klargestellt, ich will damit keine Geschwindigkeitsrekorde brechen, aber präziser Geradeauslauf sowie exakte Kurvenlage ist mir nun mal wichtig!

Die Federung und der Abrollkomfort sind durch das Adaptive Fahrwerk exzellent bzw fast zu weich. Selbst auf Sportstellung fehlt mir trotz 19 Zoll Bereifung manchmal die direkte Rückmeldung von der Straße.

Die Sportsitze sind in beiden Modellen das beste was man sich unter sportlicher Langstreckentauglichkeit vorstellen kann.

Die S-Line Modelle waren etwas breiter und gemütlicher, dafür sind die M Sitze enger und lassen sich in der Breite justieren. Dass es im BMW kein Voll-Alcantara gibt,stört mich nicht.

Hinten hat man erwartungsgemäß im 3er deutlich mehr Kopf- und Beinfreiheit.

Die Innengeräusche sind im BMW auch deutlich besser, 200 km/h kommen mir wie 150 im Audi vor.

Das MMI im Audi hat die Messlatte schon sehr hoch gelegt, aber die intiutive Bedienung des iDrives kann das nochmal toppen.

Mit allerlei Internet schnick schnack (ganz groß:Webradio!!!) und der besten mobilen Musikanlage (Harman Kardon) die ich je gehört habe, hat auch hier der Münchener klar die Nase vorn.

Der Designpunkt geht ganz klar an BMW. Wenn man mittlerweile im Rückspiegel einen A1 mit einem A5 oder S8 verwechselt,dann sollte man sich schon Gedanken machen.

Wie Ich finde,ist den Zeichnern beim F30 ein ganz großer Wurf gelungen!

Er wirkt durch die flache Front sportlich, aber nicht aufgesetzt, die Seitenlinien spiegeln das mit feinen Pinselstrichen wieder.

Das Heck sieht fast schon wie ein 5er aus,was ja nich negativ sein muss.

Und grad beim Topmotor auf den "biederen" Doppelauspuff Links zu setzen, halte ich für ganz großes Kino, das ist für mich pures Understatement.

Da haben die vielen S-Modelle in den letzten Jahren doch etwas übertrieben...

Ich hatte letztens auf der AB einen S5 in der 130er hinter mir,ich habe mein Grinsen beim Beschleunigen gar nicht mehr aus dem Gesicht bekommen...;-)

Der Motor und das Getriebe sind für mich das beste was zurzeit am Markt ist, ich fahre sogar langsamer und ruhiger als im A5, wohlwissend, dass Leistung immer da ist, wenn ich sie brauche.

Als Audi zum BMW Fan zu mutieren bedarf schon mehr als nur 0-100 Schwanzvergleiche. Im Gesamtpaket ist der BMW einfach das bessere Auto und hat den ,meiner Meinung nach, besten Dieselmotor mit der besten Automatik.

Wie unaufgeregt und souverän der 3er seine Kraft auf die Straße bringt,imponiert schon sehr.

Der A5 dagegen ist natürlich auch ein sehr gutes Auto, aber in der Summe kommt gegen den 335d einfach nix an.

Wie beeindruckend das iDrive funktioniert und der Klang der Boxen, ... für meine Bedürfnisse einfach das perfekte Auto , Punkt!

Kompletter Bericht unter :

http://www.motortests.de/auto/bmw/3er/f30/335d-xdrive-ftId113370

206145338-w988
206145337-w988
206145336-w988
+1
Ähnliche Themen
170 Antworten
Themenstarteram 7. August 2013 um 8:40

Vollständigkeitshalber:

3J71 Modell BMW 335d xDrive Limousine

M Sportpaket (0337)

0475 .A. (0337) Saphirschwarz metallic

HAAT ... (0337) Stoff Hexagon/Alcantara Anthrazit/Schwarz

Serienausstattung :

0258 Bereifung mit Notlaufeigenschaften

0428 Warndreieck und Verbandkasten

0520 Nebelscheinwerfer

0575 Zusätzliche 12-V-Steckdosen

06AC Intelligenter Notruf

Sonderausstattung :

0337 M Sportpaket

(0337) 19" M Leichtmetallräder Sternspeiche 403 M mit

Mischbereifung

02PF .A.

04DL .A. (0337) Akzentleisten schwarz hochglänzend

04MR ... (0337) Interieurleisten Aluminium Hexagon

0481 ... (0337) Sportsitze für Fahrer und Beifahrer

0710 ... (0337) M Lederlenkrad

0715 ... (0337) M Aerodynamikpaket

0760 ... (0337) BMW Individual Hochglanz Shadow Line

0775 ... (0337) BMW Individual Dachhimmel anthrazit

01CA interne Steuerung

02TB Sport-Automatic Getriebe Steptronic

02VF Adaptives Fahrwerk

02VL Variable Sportlenkung

0249 Multifunktion für Lenkrad

03AG Rückfahrkamera

04AE Armauflage vorn, verschiebbar

0403 Glasdach, elektrisch mit Schiebe- und Hebefunktion

0420 Sonnenschutzverglasung

0465 Durchladesystem inkl. Skisack

0494 Sitzheizung für Fahrer und Beifahrer

0508 Park Distance Control (PDC) vorn und hinten

0544 Geschwindigkeitsregelung mit Bremsfunktion

06AE TeleServices

06NR Apps

06WA Instrumentenkombination mit erweiterten Umfängen

0610 BMW Head-Up Display

0688 Harman Kardon Surround Sound System

08TH Speed Limit Info

07VB Comfort Paket

0493 ... (07VB) Ablagenpaket

05DC ... (07VB) Fondkopfstützen klappbar

0534 ... (07VB) Klimaautomatik

0563 ... (07VB) Lichtpaket

07VD Sicht Paket

0431 ... (07VD) Innenspiegel automatisch abblendend

05AC ... (07VD) Fernlichtassistent

0502 ... (07VD) Scheinwerfer-Waschanlage

(07VD) Regensensor und automatische

Fahrlichtsteuerung

0521 ...

0522 ... (07VD) Xenon-Licht für Abblend- und Fernlicht

0524 ... (07VD) Adaptives Kurvenlicht

07XP Navigationspaket ConnectedDrive

06AK ... (07XP) ConnectedDrive Services

06AM ... (07XP) Real Time Traffic Information

06AN ... (07XP) Concierge Services

06AP ... (07XP) Remote Services

(07XP) Komforttelefonie mit erweiterter

Smartphone-Anbindung

06NS ...

0609 ... (07XP) Navigationssystem Professional

Daumen hoch, toller Bericht....es ist sehr interessant für mich, Deine Erfahrungen zu hören. Ich finde es klasse, sehr neutral gehalten, mit allen pro und cons....

By the way, tolles Fahrzeug, sieht sehr gut aus....viel Freude:D:D:D

Gruß

Sehr schöner Bericht. Leider ist es für mich immer noch unverständlich, wie man bei so einem Buget nicht doch zu einer höheren Klasse (wie von dir berichtet: S 63, 7er, A8) greift.

Zitat:

Original geschrieben von SWATUnit

Sehr schöner Bericht. Leider ist es für mich immer noch unverständlich, wie man bei so einem Buget nicht doch zu einer höheren Klasse (wie von dir berichtet: S 63, 7er, A8) greift.

...für mich schon nachvollziehbar- es gibt auch so etwas wie Understatement .

Habe auch meinen Cayenne gegen einen F31

330xd getauscht- für einen LP von €74.000 hätte ich auch eine andere Klasse nehmen können...

Zitat:

Original geschrieben von SWATUnit

Sehr schöner Bericht. Leider ist es für mich immer noch unverständlich, wie man bei so einem Buget nicht doch zu einer höheren Klasse (wie von dir berichtet: S 63, 7er, A8) greift.

Je kompakter, desto fahraktiver!

Außerdem: wenn das Budget feststeht, müsste ich in einer höheren Klasse zu einer schwächeren Motorisierung greifen - das kommt für Viele nicht in Frage. Wenn ich mir überlege, ich "müsste" statt M135i einen 520i fahren... :o Never - das macht für mich nicht "Freude am Fahren" aus!

Hallo Schwarzgelber,

vielen Dank für Deinen Bericht und Allzeit gute Fahrt mit dem 335d!

Ich bin in diesen Tagen einige Auto`s zur Nachfolge meines 535d Probe gefahren.

U.a. war da auch ein 330xd M-Sport dabei. Deine Eindrücke zu den Schaukelbewegungen kann ich bestätigen, dieses Fahrverhalten ist mir bei BMW neu.

Zur Beschreibung: Das Auto wird bei höherer Geschwindigkeit ab etwa 200 km/h zunehmend spürbar sehr unruhig auf der Vorderachse.

Hast Du bewußt auf die Lederausstattung verzichtet?

Der von mir gefahrene 330d hat Leder Dakota Schwarz. Ich empfand dies nicht wertig und hatte wie meine Mitfahrer ständig einen nassen Rücken.

Viele Grüße

Themenstarteram 7. August 2013 um 10:23

Danke für die Glückwünsche!

@SWATunit: das hat 3 Gründe,

1. Natürlich der Preis,ich hatte eine Summe X zur Verfügung,sonst wäre es bestimmt Vollausstattung geworden. Eine Klasse größer ist für mich einfach zu viel Auto, der 3er reicht für meine Verhältnisse völlig zu. Hab die nächsten 3 Jahre keinen Nachwuchs geplant.

2. Ich bin Betriebsleiter in einer Lackiererei, da könnt ich mit einem größeren Modell bei den Kunden Probleme kriegen. Bis auf das M Paket sieht man dem Wagen ja nix an. Falls mich jemand fragt, das ist ein Jahreswagen 328d xDrive mit 210 PS...;-)

3. Die von mir getesteten Autos sind für mich keine Alltags- sondern reine Spaßautos. Ein M3 hätte preislich noch gepasst, aber bei dem mir gefahrenen Modell mit Sportabgasanlage nervt irgendwann nur noch die Lautstärke. Außerdem fahr ich jetzt locker ohne schleichen 600 km am Stück , da können andere nur von träumen:-)

@ Schottenrock: Ja, das habe ich bewusst gemacht, ich schwitze grad bei engeren Sitzen mir sonst einen ab, außerdem sind die Stoff/Alcantara Bezüge pflegeleichter und sehen meiner Meinung noch schicker aus.

Ich werde nach den ersten 5.000 km mal einen kleinen Zwischenbericht reinstellen.

Zitat:

Original geschrieben von SWATUnit

Sehr schöner Bericht. Leider ist es für mich immer noch unverständlich, wie man bei so einem Buget nicht doch zu einer höheren Klasse (wie von dir berichtet: S 63, 7er, A8) greift.

Warum sollte man zu so einer verfetteten Chauffeurslimousine greifen, die man in kein normales Parkhaus / normalen Parkplatz bekommt?

Tolles Fahrzeug! :)

Zitat:

Original geschrieben von schwarzgelber

 

...Bis auf das M Paket sieht man dem Wagen ja nix an. Falls mich jemand fragt, das ist ein Jahreswagen 328d xDrive mit 210 PS...;-)

Von dem Modell habe ich bisher noch nichts gehört - US-Import? :D

Grüße, Philipp

Themenstarteram 7. August 2013 um 13:04

@pk79: für alle die sich nicht näher mit den Typenbezeichnungen von BMW befassen, reichts zu ;-)

Erstmal Glückwünsch an den TE! Tolles Auto.

Und natürlich allzeit unfall- und störungsfreie Fahrt!

Eine sehr gute Motorenwahl :D Ich hatte mal den Vorgänger (335dE91LCi), war wirklich ein schönes Fahrzeug!

Zitat:

Original geschrieben von steveBMW

Zitat:

Original geschrieben von SWATUnit

Sehr schöner Bericht. Leider ist es für mich immer noch unverständlich, wie man bei so einem Buget nicht doch zu einer höheren Klasse (wie von dir berichtet: S 63, 7er, A8) greift.

...für mich schon nachvollziehbar- es gibt auch so etwas wie Understatement .

Habe auch meinen Cayenne gegen einen F31

330xd getauscht- für einen LP von €74.000 hätte ich auch eine andere Klasse nehmen können...

Für mich auch nachvollziehbar. Bin vom 100T€ 5er zurück zum 3er. Die Größe des F30 ist für mich persönlich vollkommen ausreichend und das Ding ist um Welten agiler und fahraktiver als so ein Dickschiff, was mir eben besser gefällt. Die Innenraummaterialien sind im 5er natürlich teilweise noch hochwertiger, aber der F30 ist alles andere als billig oder minderwertig wie hier manche zu predigen versuchen. ;) Der Komfort im F30 passt imho auch und für's Ego und die Nachbarn muss ich persönlich keinen 5er oder 7er fahren :rolleyes:

 

Zitat:

Original geschrieben von schwarzgelber

 

2. Ich bin Betriebsleiter in einer Lackiererei, da könnt ich mit einem größeren Modell bei den Kunden Probleme kriegen. Bis auf das M Paket sieht man dem Wagen ja nix an. Falls mich jemand fragt, das ist ein Jahreswagen 328d xDrive mit 210 PS...;-)

Das ist einerseits verständlich, der Neid ist in Deutschland ja leider überall. Wie viel man dafür gearbeitet hat interessiert niemanden. So sitzen manche nunmal schon nachmittags am Baggersee während andere einen 12 bis 14 Stunden-Tag haben. Dafür fährt der eine vllt. einen VW Polo und der andere vllt. Porsche 911.

Mich persönlich interessiert jedoch nicht mehr was andere Leute darüber denken. Sollen sie doch neidisch sein, wenn sie sonst keine Hobbys haben und wenn's Spass macht....

Ich freue mich wenn ich tolle und teuere Autos sehe und bin froh das es noch Leute gibt die so etwas leisten können und auch kaufen!!

Manch einer fährt "heimlich" 5x im Jahr in den Luxusurlaub oder hat ein Kinosystem für 60T€ zu Hause "versteckt" oder eine High-Tec Küche oder was auch immer. Andere machen und haben vielleicht alles zusammen. Jeder eben so wie er mag.

Der entscheidende Unterschied dabei ist eben, dass man ein Auto sofort sieht wenn es vor der Tür steht oder man damit fährt, aber ganz ehrlich, was soll's...

Zitat:

Original geschrieben von schwarzgelber

[...] außerdem sind die Stoff/Alcantara Bezüge pflegeleichter [...]

Genau hier sehe ich gerade den Vorteil vom Leder. Imho ist Leder deutlich pflegeleichter als Stoff. 2x im Jahr mit Lederreiniger und -versiegelung vom Lederzentrum drüber und die Sitze sind auch nach 3 Jahren und 100tkm noch wie neu. Auch lässt sich Dreck imho leichter vom Leder entfernen als aus dem Stoff. ;)

 

MfG

Themenstarteram 7. August 2013 um 13:46

Zitat:

Original geschrieben von Streetsurfin

Erstmal Glückwünsch an den TE! Tolles Auto.

Und natürlich allzeit unfall- und störungsfreie Fahrt!

Eine sehr gute Motorenwahl :D Ich hatte mal den Vorgänger (335dE91LCi), war wirklich ein schönes Fahrzeug!

Zitat:

Original geschrieben von Streetsurfin

Zitat:

Original geschrieben von steveBMW

 

...für mich schon nachvollziehbar- es gibt auch so etwas wie Understatement .

Habe auch meinen Cayenne gegen einen F31

330xd getauscht- für einen LP von €74.000 hätte ich auch eine andere Klasse nehmen können...

Für mich auch nachvollziehbar. Bin vom 100T€ 5er zurück zum 3er. Die Größe des F30 ist für mich persönlich vollkommen ausreichend und das Ding ist um Welten agiler und fahraktiver als so ein Dickschiff, was mir eben besser gefällt. Die Innenraummaterialien sind im 5er natürlich teilweise noch hochwertiger, aber der F30 ist alles andere als billig oder minderwertig wie hier manche zu predigen versuchen. ;) Der Komfort im F30 passt imho auch und für's Ego und die Nachbarn muss ich persönlich keinen 5er oder 7er fahren :rolleyes:

Zitat:

Original geschrieben von Streetsurfin

Zitat:

Original geschrieben von schwarzgelber

 

2. Ich bin Betriebsleiter in einer Lackiererei, da könnt ich mit einem größeren Modell bei den Kunden Probleme kriegen. Bis auf das M Paket sieht man dem Wagen ja nix an. Falls mich jemand fragt, das ist ein Jahreswagen 328d xDrive mit 210 PS...;-)

Das ist einerseits verständlich, der Neid ist in Deutschland ja leider überall. Wie viel man dafür gearbeitet hat interessiert niemanden. So sitzen manche nunmal schon nachmittags am Baggersee während andere einen 12 bis 14 Stunden-Tag haben. Dafür fährt der eine vllt. einen VW Polo und der andere vllt. Porsche 911.

Mich persönlich interessiert jedoch nicht mehr was andere Leute darüber denken. Sollen sie doch neidisch sein, wenn sie sonst keine Hobbys haben und wenn's Spass macht....

Ich freue mich wenn ich tolle und teuere Autos sehe und bin froh das es noch Leute gibt die so etwas leisten können und auch kaufen!!

Manch einer fährt "heimlich" 5x im Jahr in den Luxusurlaub oder hat ein Kinosystem für 60T€ zu Hause "versteckt" oder eine High-Tec Küche oder was auch immer. Andere machen und haben vielleicht alles zusammen. Jeder eben so wie er mag.

Der entscheidende Unterschied dabei ist eben, dass man ein Auto sofort sieht wenn es vor der Tür steht oder man damit fährt, aber ganz ehrlich, was soll's...

Zitat:

Original geschrieben von Streetsurfin

Zitat:

Original geschrieben von schwarzgelber

[...] außerdem sind die Stoff/Alcantara Bezüge pflegeleichter [...]

Genau hier sehe ich gerade den Vorteil vom Leder. Imho ist Leder deutlich pflegeleichter als Stoff. 2x im Jahr mit Lederreiniger und -versiegelung vom Lederzentrum drüber und die Sitze sind auch nach 3 Jahren und 100tkm noch wie neu. Auch lässt sich Dreck imho leichter vom Leder entfernen als aus dem Stoff. ;)

 

MfG

Das sehe ich alles genauso, aber grad wenn man Jeans mit Metallnieten trägt, habe ich schon oft den ein oder anderen Kratzer in die Oberfläche geschlatzt und nach 3 Jahren und über 100.000 km auf der Uhr im Alcantara Stoff sah es zum Schluss meiner Meinung nach aus wie am ersten Tag. Ok, mal drüber saugen ab und zu ist schon hilfreich, aber wenn man nicht grad Flüssigkeiten verschüttet, hab ich mit weichem Bezug nie Probleme gehabt. Aber der Hauptgrund bei mir ist und bleibt die Hitzeentwicklung.

Schönes Auto

Eins wundert mich weshalb die auspufblenden diesmal anders sind als beim 335i

Deine Antwort
Ähnliche Themen