ForumCaddy 3 & 4
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Caddy
  6. Caddy 3 & 4
  7. Vorschlag Wohnw. Anhängerlast 1,6TDI

Vorschlag Wohnw. Anhängerlast 1,6TDI

VW Caddy 3 (2K/2C)
Themenstarteram 3. Februar 2021 um 11:09

Hi,

Die Werkstatt hat endlich die AHK-Kupplung verdrahtet, wobei ich nicht weiß, ob alles ok ist.

Was würdet Ihr an Anhängelast für einen WW mit dem 1,6TDI vorschlagen, um noch komfortabel über die Buckel zu kommen ? Max sind 1650kg eingetragen. VG

Ähnliche Themen
32 Antworten

Es gibt im Netz auch schöne Übersichten von z. B. Anhängerherstellern und -händlern oder Fahrschulen. Da gibt's dann auch gleich noch Erklärungen zum Führerschein und welchen Anhänger man noch mit welchem FS bewegen darf und wofür man gesonderte Berechtigungen benötigt.

Der Gesetzestext oben ist halt die offizielle Variante.

Themenstarteram 4. Februar 2021 um 10:26

Einen Nostalgie-WW will ich ja nicht ziehen. Antischlinger und Stoßdämper haben die Neueren ja.

Relevant für alle dürfte die Info sein, dass die Reifen des WWs zum Zeitpunkt der jeweiligen Fahrt jünger als sechs Jahre

sein müssen, da sonst die 100er Zulassung nicht mehr gegeben ist.

Wichtig für mich ist die Autarkie des WW mit eigener Bordbatterie und multifunktionellem Betrieb der elektrischen Komponenten wie Herd, Kühlschrank, Heisswasseraufbereitung und eventuell einer zusätzlichen Fussbodenheizung.

@Caddywol

Die Deutsche 100km/h Zulassung ist im Ausland aber nicht wirksam, dort gilt die jeweilige Geschwindigkeitsverordnung. Also in den Niederlanden, Österreich, Italien und Co. gilt die 100er Zulassung nicht.

Wer oft auf dänischen Autobahnen unterwegs ist, könnte sich dänische 100er Zulassung bei deren TÜV besorgen.

Die 100-km/h-Regelung jetzt nur auf die Reifen herunterbrechen zu wollen, ist aber schon sehr gewagt.

Immerhin gibt es weitere technische Voraussetzungen, die ggfs. noch geschaffen, abgenommen und eingetragen werden müssen und der Amtsschimmel will auch bedient werden. Die 100 km/h müssen auch im Fahrzeugschein des Anhängers vermerkt sein und die gesiegelt Plakette bekommst auch nur beim Amt.

@gauczo es ging um das Gewicht das Anhängers komplett, den Nostalgie WW merkt man am Caddy gar nicht. Ich selbst habe einen Wohnwagen mit 1000kg und finde das schafft der Caddy gut. Mit 1500 am Haken hat man teilweise auf nasser Straße/Wiese Traktionsprobleme.

Nicht nur Traktionsprobleme auf der Wiese selbst, sondern auch mit der Kupplung.

Da hätten wir uns manchesmal einen Mover gewünscht, der bei der knappen Zuladungsmöglichkeit des WW aber nicht drin war.

@PIPD black die Kupplung leidet sehr beim rangieren, da liebe ich das DSG am 2.0 TDI welches viel besser damit zurecht kommt. Der Unterschied zwischen 1.6Tdi,2.0 TDI Schalter und 2.0 TDI mit DSG (immer 102 PS ) ist beim Anfahren deutlich spürbar. Ich habe alle drei und den direkten Vergleich. Der 1.6tdi tut sich am schwersten beim Anfahren, rollt das Gespann aber erstmal, merkt man nur wenig Unterschiede.

Zitat:

@ManeT4 schrieb am 3. Februar 2021 um 11:13:12 Uhr:

1650 Kg beim 2K ? Poste mal bitte den Fahrzeugschein.....

Hätte da immer noch Interesse dran.

Themenstarteram 4. Februar 2021 um 15:44

Das der WW DIE 100ER-Eintragung haben muss ist doch logo.

...und extra einen DSG anschaffen werde ich bestimmt nicht.

...und dass der 2,0 stärker ist braucht man doch nicht diskutieren.

...und der 1,6tdi ist seit dem upgrade sogar spritziger im Anfahren ! :)

Leider konnt ich heute nur mit Verzögerung einen Ausflug zum Hochwasserrhein machen, da plötzlich die Batterie sich verabschiedet hat. Sind 72Ah. Muss mal schauen, ob mit den Maßen eine Stärkere rein passt. Da gab es doch kürzlich einen Beitrag. VG

Zitat:

@ManeT4 schrieb am 4. Februar 2021 um 11:20:53 Uhr:

Zitat:

@ManeT4 schrieb am 3. Februar 2021 um 11:13:12 Uhr:

1650 Kg beim 2K ? Poste mal bitte den Fahrzeugschein.....

Hätte da immer noch Interesse dran.

Würde mich auch brennend interessieren...so viel wie ich weiß, hat der Facelift 1500 kg und der davor 1400 kg jeweils gebremst...da der Themenstarter hier aber leider nicht darauf eingeht, werden wir das wohl nie erfahren..

Wenn der D-Wert der Anhängerkupplung passt bietet z.B. MAD-Vertrieb ein Gutachten für eine Anhängelasterhöhung bis 1950kg für den Caddy an.

Ist bekannt, mit der originalen AHK 1800 Kg, GA kostet um 400 €, mit einer AHK mit höherem D Wert 1950 Kg, kostet aber gut 800 €.

Moin,

bei solchen Gutachten frage ich mich dann, ob die Aussteller mit einer anderen Formelsammlung rechnen?

Wenn die Materialien, Drehmomente und anderen maschinenbautechnisch relevanten Parameter gleich sind, muß doch auch das Ergebnis gleich sein.

Und selbst wenn eben wegen höheren D-Werts (also besseren Materials) da ~30% mehr an den Haken dürfen - wie macht sich das fahrdynamisch bemerkbar?

Selbst mit dem 150PS Diesel möchte ich dem Caddy, dem Motor, dem Fahrwerk und dem Getriebe keine 2to. antun wollen.

Irgendwas hat sich VW wohl dabei gedacht die Last auf 1500kg zu begrenzen.

Hatte meinen T4, 68 PS TD, 10 Jahre lang gefahren. Des Öfteren bis 2,5 Tonnen am Haken, ohne weitere Probleme.

Denke nicht das der Caddy technisch schlechter ist ist der olle Bus.....

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Caddy
  6. Caddy 3 & 4
  7. Vorschlag Wohnw. Anhängerlast 1,6TDI