ForumAstra F
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Opel
  5. Astra, Cascada & Kadett
  6. Astra F
  7. Von X16SZ auf C16NZ

Von X16SZ auf C16NZ

Themenstarteram 29. August 2005 um 18:37

moin! mein astra hat ein kurbelwellenschaden und will jetzt einen c16nz motor statt des alten x16sz motor einbauen! der rumpf müsste eigentlich der selbe sein sowie der kopf oder?! was müsste ich sonst noch beachten? nehme alle tips gerne an!!! MFG

Ähnliche Themen
21 Antworten

AFAIK bedeutet das Fach Opel Händler oder Freundlicher Opel Händler =D

(AFAIK = As far as i know, soweit ich weiss...)

Themenstarteram 30. August 2005 um 16:16

wieviel weniger leistug hätte ich denn?

Themenstarteram 30. August 2005 um 16:32

ach ja und hatte iener von euch einen x16sz liegen und will ihn loswerden?? am besten nähe hamburg??!!

am 30. August 2005 um 18:04

Zitat:

Original geschrieben von ytna

Der X16SZ erfüllt immer die D3-Norm. Wenn er, wie in diesem Fall, aber nicht D3, sondern noch "E2" also Euro 1 geschlüsselt ist, dann wäre der Einbau eines C16NZ keine Verschlechterung in der Schadstoffnorm und daher möglich. (Ganz unabhängig davon würde ich jeden Motor möglichst auf Euro 2 oder D3 umschlüsseln oder umrüsten lassen.)

Motoren wie der X16SZ, X20XEV und X20SE hatten ab Modelljahr 1994 vom Werk aus immer(!) "EURO2" im Schein stehen, nicht E2(Euro1). Deshalb auch das X vorne im Motorcode. Die Euro3 bzw. D3 Norm wurde erst später eingeführt, also konnte Opel nicht die neuere Norm eintragen, obwohl die Motoren diese Norm bereits erfüllten.

Also ist das beim wechsel auf den C16NZ auch eine verschlechterung der Abgase da dieser Motor nur die Euro1(E2) Norm erfüllt. Deswegen auch das C im Motorcode für Euro1.

Gruß

Ercan

Der X16SZ wurde schon 1993 im Astra verbaut und da offensichtlich noch "Schadstoffarm E2" mit Schadstoffschlüssel 14 geschlüsselt. Dass das ab 94 passé war, mag sein. Jedenfalls gab es - und gibt es vereinzelt immer noch - Astra F mit X16SZ, für die Euro 1 Steuer gezahlt wird.

Dürfte aber eher unbekannt sein, da die meisten Motoren-Listen als Baujahr für den X16SZ 1994-96 angeben.

also bei stand schon immer Schadstoffarm E2, also habe ich mir heute beim Händler die Bescheinigung geholt und nächste Woche gehe ich zur Zulassungsstelle und lasse es auf D3 umschlüsseln...

Zitat:

Original geschrieben von C20NE-Cruiser

Motoren wie der X16SZ, X20XEV und X20SE hatten ab Modelljahr 1994 vom Werk aus immer(!) "EURO2" im Schein stehen, nicht E2(Euro1).

Falsch. Auch die X-Motoren wurden anfangs (bis 1995 oder sogar 96) mit E2/Euro 1 eingetragen (zB unser Omega B X20XEV, EZ 4/94).

Deine Antwort
Ähnliche Themen