ForumAstra F
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Opel
  5. Astra, Cascada & Kadett
  6. Astra F
  7. Leerlaufstellregler beim C16NZ

Leerlaufstellregler beim C16NZ

Themenstarteram 23. November 2004 um 0:22

Da auch bei mir in letzter Zeit immer häufiger zwar nur leichte aber deutlich wahrnehmbare (nicht nur am DZM) Leerlaufschwankungen auftreten möchte ich mal den Leerlaufstellregler ausbauen und reinigen.

Ich muss aber ganz ehrlich gestehen dass ich keine Ahnung habe wo der beim C16NZ sitzt, geschweige denn wie er aussieht. Kann mir das jemand mal genau erklären?

Und reinigen indem ich ihn in Benzin einlege oder wie stelle ich das am geschicktesten an?

Ähnliche Themen
16 Antworten

Zum Reinigen habe ich das Ding mit Bremsenreiniger eingesprüht.

Am einfachsten wäre es, du hättest ein Foto von deinem Motor, dann könnte ich dir markieren, wo das Ding steckt.

Im Anhang findest du ein Bild von dem Teil, ist aber leider von unten. Der rechte Teil ist eingebaut nicht sichtbar, der Steckeranschluss zeigt nach unten.

Wenn du auf deinen Motor schaust, siehst du direkt hinter dem eigentlichen Motor dieses tropfenförmigen schwarze Plastikding (ganz oben). Direkt dadrunter ist der Leerlaufsteller angebracht (2 Torx-Schrauben).

Meld dich nochmal, falls du das Ding nicht findest!

Themenstarteram 23. November 2004 um 0:57

Muss ich also diese Ansaugglocke (so heißt doch dieses schwarze Teil, oder?) abnehmen und finde den Regler darunter oder wie muss ich mir das vorstellen?

Ausserdem habe ich keinen Bremsenreiniger da, geht das nicht auch mit was anderem? Benzin, Spiritus o.ä.?

Foto kann ich morgen mal machen, komme dann aber erst morgen abend dazu es reinzustellen.

Danke dir schonmal!

Nein, du kommst direkt an den Leerlaufsteller ran.

Probieren kannst du es natürlich auch mit Benzin, aber ob das Zeugs so agressiv ist, weiß ich nicht.

Ja, das Benzin ist agressiv genug, du kannst den Leerlaufsteller mit einem Pinsel und Benzin gut säubern.

Themenstarteram 23. November 2004 um 18:40

Perfekt, ein paar Tropfen Sprit kann ich bestimmt abzweigen ;)

Hab natürlich vergessen heute bei Tageslicht die Fotos vom Motor zu machen und hab deswegen jetzt eben nochmal schnell mit der Taschenlampe nachgeschaut. Ich hab da was gefunden dass deiner Beschreibung ganz gut entspricht. Leider sind die Bilder aufgrund der unglücklichen Kombination von "Handy-Kamera" mit "Nacht" recht bescheiden geworden aber villeicht erkennst du ja auf einem meiner Bilder im Scheinwerferkegel das schwarze Teil.

Soweit ich es sehen konnte waren 2 Torx dran. Das ist der Regler?

Themenstarteram 23. November 2004 um 18:41

2. Versuch

zur Orientierung. Das gelbliche Ding in der Mitte ist das AGR.

Themenstarteram 23. November 2004 um 18:41

und der 3. Schnappschuss...

Ja, korrekt, das ist er!

Falls deiner trotz Reinigen Probleme macht, meld dich doch mal per PN, hab hier noch einen neuen rumliegen, den ich günstig abgeben würde.

Reinigen sollte aber auch ausreichen.

Themenstarteram 23. November 2004 um 19:55

und ich pinsel das teil einfach von oben bis unten mit benzin ein bzw ab, das wars?

Ich habs mal komplett über Nacht in Benzin eingelegt. Erschien mir irgendwie einfacher, und so wertvoll fand ich das Benzin dann auch wieder nicht.

Themenstarteram 23. November 2004 um 20:00

das geht also? ja, dann würd ich das wohl auch so machen. wenn ich das teil dadurch nicht beschädige ists sicherlich die einfachste methode...

Läuft bei mir noch prima. Ich hab zwar immer noch minimale Drehzahlschwankungen, aber die scheinen eine andere Ursache zu haben. Hab wie gesagt auch noch einen neuen Leerlaufsteller hier, den ich für 20min bzw. 10km mal eingebaut hatte, mit dem hatte sich das auch nicht geändert. Deswegen wird bei mir die Ursache wohl doch eine andere sein.

Also komplett einlegen würde ich ihn nicht, bis zum Plastikgehäuse, also den Kegel mit der Stange und Feder sollte reichen. Nach dem Einbau würde ich die Batterie abklemmen und ca. ne halbe Stunde warten, dann wieder anklemmen und am besten direkt losfahren, so stellt sich der Leerlauf wieder ein.

Themenstarteram 25. November 2004 um 18:25

Hab vorhin mal probiert den rauszubauen... keine Chance, wie soll ich denn da rankommen? Da passt ja nix an Werkzeug hin um die beiden Torx zu lösen?! Kann ja schlecht den Zylinderkopf abnehmen nur um an diesen blöden Regler zu kommen.

Deine Antwort
Ähnliche Themen