ForumAccord
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Honda
  5. Accord
  6. viel zu hoher verbrauch

viel zu hoher verbrauch

Honda Accord 8
Themenstarteram 28. Dezember 2018 um 10:42

Hallo,

fahre nun seit 3 Monaten meinen Honda accord 2.4 i-Vitec mit 201Ps und Automatik Getriebe.

Nun am Anfang hab ich in der Stadt ca 12,8l/100km und 11,5l/100km auf der Autobahn verbaucht wobei ich fahre wirklich ganz normal und beschleunige gar nicht stark.

Nun bin letzte Woche bei 14l/100km angekommen mit dem verbrauch.

Hat vielleicht jemand schonmal so ein Problem gehabt und kann mir weiter helfen weil ich muss jede Woche fast voll Tanken und sowas kostet mich fast 300€ im Monat nur Tank.

Öl, Zündkerzen und alle Filter wurden gewechselt, hat leider nichts geholfen.

Ähnliche Themen
9 Antworten

Moin .

Was hat der gelaufen ? Ich denke mal wenn es ein Problem gäbe , wie zb. mit dem Luftmengenmesser , würde eine Fehlermeldung angezeigt . Aber schau mal ob die hinteren Bremsen fest sind . Ist so ziemlich der einzige Schwachpunkt am Accord .

Gruß Ole .

Wenn es ein Tourer (Kombi) ist, würde ich auch am ehesten auf die hinteren Bremsen tippen. Schau mal nach der Fahrt, ob die auffällig heiß sind. Im normalfall sitzt nur eine Seite fest und strahlt spürbar heißer, als die andere.

Beim Tourer sollte man die Bremskolben deshalb 1x im Jahr gängig machen. Bei meinem CM1 waren letztendlich solche Riefen drin, dass nur ein Austausch der Bremskolben entgültig Ruhe brachte, da diese trotz Reinigung alle paar Monate wieder fest hingen.

Eine andere Möglichkeit im Bereich Bremsen sind Beläge aus dem Teilemarkt, also nicht OEM. An vielen sind Nasen, die beim Accord weggeflext werden müssen, da die Beläge sonst verkanten. Das haben auch viele Mechaniker nicht im Blick, da es nur im Vergleich mit den originalen Belägen auffällt.

Zum Vergleich: Mein CM1 2,0L Automatik hat bei 2/3 AB, Rest Landstrasse und Stadt nur 8,9L im Durchschnitt geschluckt, bei vorausschauender Fahrweise und 140-160 km/h auf der Bahn.

Zitat:

@culsein100 schrieb am 28. Dezember 2018 um 10:42:19 Uhr:

Hallo,

fahre nun seit 3 Monaten meinen Honda accord 2.4 i-Vitec mit 201Ps und Automatik Getriebe.

Nun am Anfang hab ich in der Stadt ca 12,8l/100km und 11,5l/100km auf der Autobahn verbaucht wobei ich fahre wirklich ganz normal und beschleunige gar nicht stark.

Nun bin letzte Woche bei 14l/100km angekommen mit dem verbrauch.

Hat vielleicht jemand schonmal so ein Problem gehabt und kann mir weiter helfen weil ich muss jede Woche fast voll Tanken und sowas kostet mich fast 300€ im Monat nur Tank.

Öl, Zündkerzen und alle Filter wurden gewechselt, hat leider nichts geholfen.

Hallo culsein100,

ich selbst fahre einen Accord 2,4i mit 190 PS.

Ob ich auf Gas oder Benzin fahre, er verbraucht 10,0 ltr., langsam oder auch mit Vollgas.

Wobei das auf Gas natürlich eine Lachpille ist bei einem Literpreis von 0,589 €.

Wenn du das Auto noch länger fahren willst, kann ich Dir nur zum Einbau einer Gasanlage raten.

Das ist das Beste, was ein Motor bekommen kann. Oktanzahl liegt da bei ca. 116.

Mein Accord geht nun auf 290000 km zu. No Problem.

Bei den heutigen Motoren wird ja sovieles nur noch gesteuert, dass man keinen Einfluß und erst recht keine Übersicht mehr hat, woran es liegen kann. Alles durchprüfen, mehr kann man nicht machen.

Viel Erfolg damit.

Gruß

Generalfitter

@Generalfitter Der accord hat keine gehärteten Ventilsitze. Das kann lange gut gehen ist aber ein argument gegen eine Gasanlage. Wenn sich das Ventilspiel nicht mehr einstellen lässt, weil ausserhalb der Toleranz hat man den salat.

@topic

Würde auch die Bremsen hinten checken normal is der verbrauch nicht. An die Werksangaben sollte man etwa rankommen können +-1-2l. 14l heisst da ist was kaputt

Zitat:

@Foxs schrieb am 28. Dezember 2018 um 18:41:55 Uhr:

@Generalfitter Der accord hat keine gehärteten Ventilsitze. Das kann lange gut gehen ist aber ein argument gegen eine Gasanlage. Wenn sich das Ventilspiel nicht mehr einstellen lässt, weil ausserhalb der Toleranz hat man den salat.

@topic

Würde auch die Bremsen hinten checken normal is der verbrauch nicht. An die Werksangaben sollte man etwa rankommen können +-1-2l. 14l heisst da ist was kaputt

Hallo,

da hab ich ja richtig Glück gehabt, dass der Motor so lange durchgehalten hat.

Du scheinst aber Hondamotore nicht zu kennen. Sie zählen zu den besten der Welt, kein Scherz !

Und ich glaube schon, dass die Sitze durchaus gehärtet sind.

Bis neulich.

Zitat:

@Generalfitter schrieb am 28. Dezember 2018 um 19:50:29 Uhr:

Hallo,

da hab ich ja richtig Glück gehabt, dass der Motor so lange durchgehalten hat.

Du scheinst aber Hondamotore nicht zu kennen. Sie zählen zu den besten der Welt, kein Scherz !

Und ich glaube schon, dass die Sitze durchaus gehärtet sind.

Bis neulich.

Das eine hat ja mit dem anderen nichts zutun. Honda verbaut keine Gehärteten Ventilsitze.

Heißt nicht das du nicht die Million knackst mit einer entsprechenden Anlage. Blauäugig sollte man in sachen Autogas nicht sein, nicht umsonst gibt es so viele verschiedene Anlagen. Eine Prins anlage mit Lube wäre da vermutlicher sinvoller als eine ohne extras von anno 2000.

Die Großvolumigen Accordmotoren sind dafür natürlich auch besser geeignet als ein 1.0l lupo motor. Die Grenzen für das Einstellen der Ventile sind vergleichsweise gigantisch daher besteht dort eine gewisse Sicherheit.

edit:

hat aber alles nichts mit dem OT zutun weil sein auto defekt ist.

So schön eine Gasanlage auch sein mag (ich hätte selbst gerne eine gehabt, konnte es mir aber nicht leisten), finde ich es sonderbar hier eine Empfehlung auszusprechen, ohne das eigentliche Problem zu lösen.

Der Verbrauch ist nicht normal und somit stimmt etwas nicht. Das wird auch nicht durch den Einbau einer Gasanlage beseitigt. ;)

Zudem muss ich meinen Vorrednern Recht geben, was den Gasumbau beim Accord angeht. Lange zeit wurde in Foren sogar vom Umbau explizit abgeraten. Allerdings ist mir auch bis heute kein Accord bekannt, der wegen einer Gasanlage einen Defekt erlitten hat. Und ich war in so ziemlich jedem Honda-Forum unterwegs.

Zudem muss sich das jeder selbst ausrechnen, ob er die ca. 2000 € für den Einbau bei einem solch alten Fahrzeug noch riskieren möchte. Der Accord ist wahnsinnig zuverlässig, ja. aber er hat auch sein Alter und da können sich Defekte plötzlich häufen.

Mein Acci bspw. hatte 15 Jahre (fast 300.000 km) lang, ausser der üblichen Wartungen, nur 1x defektes Klimarelais, 1x verdreckte Drosselklappe, 1x Koppelstangen ringsrum und 1x neue Bremssättel hinten. Dann aber kam plötzlich alles auf ein Mal: Radlager, Auspuff, Lamdasonden etc. Nachdem ich in zwei Monaten fast 3000 € in Teile (bis auf eine Reparatur alles selbst gemacht) gesteckt hatte, deuteten sich die Antriebswellen an und der Kat brachte die MKL dauerhaft zum Leuchten (nach Fehler löschen sofort wieder da). Das wären nochmal 2500 € für Teile ohne Montage gewesen. Deshalb enschied ich mich dazu mich vom Accord lieber zu trennen und in was neueres zu investieren.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Honda
  5. Accord
  6. viel zu hoher verbrauch