ForumVectra B
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Opel
  5. Vectra
  6. Vectra B
  7. Verschiedene Motoren?

Verschiedene Motoren?

Opel Vectra B
Themenstarteram 27. April 2014 um 15:16

Servus Miteinader,

Ich habe immernoch mit einem Vectra B Caravan zukämpfen der im Teillastbereich stark ruckelt.

Nun ist mir ein günstiger Schlachtwagen über den Weggelaufen und ich wollte einmal einen Kreuztausch veranstalten um alle Fehlerquellen auszuschliessen ohne unnötig neue Teile zukaufen....Nur Leider haben beide unterschiedliche Motoren obwohl die Baujahre weit unter dem Facelift liegen (97 und 98).

Lassen sich trotzdem Teile verwenden(insbesondere lambda,LMM etc?) oder unter welchen umständen(ganzen Motor wechseln wäre ja eigentlich unsinn )?

http://abload.de/image.php?img=6179lejx.jpg

http://abload.de/image.php?img=618b7ime.jpg

Ähnliche Themen
26 Antworten

Es gibt einige verschiedene Motorisierungen im Vectra. Gleichteile kannst natürlich Quertauschen.

Um einiges sinnvoller wäre es, wenn du zuerst einmal die Fehlerquelle durch Auslesen oder (selber) Ausblinken des/der Fehlercodes eingrenzen würdest.

Welche Motoren hast du denn da? 1,6 und ??

Ein Motorwechsel ist nicht mehr so einfach wie zu früheren (glücklichen) Zeiten, als man nur ein paar Kabel anklemmen musste und die Kiste rannte wieder.

Themenstarteram 27. April 2014 um 16:19

Es handelt sich bei beiden um 1.6l 16v Motoren.

Ich würde vermuten das es sich bei dem einen um einen dem Baujahr entsprechenden X16XEL handelt und bei dem Problemfall um einen Z16XEL...dieser war doch aber eigentlich erst ab Facelift verbaut?

Kann es sein das einer der Vorbesitzer einmal einen Z16xel Zylinderkopf inkl. aller Bauteile angebaut hat?

 

Fehlercodes habe ich bereits Ausgelesen und die drei die drin waren konnten auch gelöscht werden(und kamen nicht wieder) also im Priznip ist der Fehlerspeicher frei von Fehlern.

Wie "Schwer" ein Motortausch ist,ist mir durchaus bewusst...Möglichkeiten habe ich auch dazu...trotzdem würde ich das nur im falle machen wenn sich der Fehler gar nicht finden lässt.

Kompression ist übriegens auch bei 10Bar auf allen Zylinder.

 

Danke für die Hilfe schonmal...Opel ist nicht unbedingt mein Spezialgebiet(Wenn ich auch selbst schon einige gefahren habe) ich mache dies für eine Freundin die sonst nicht mehr weiter weiß.

Das sind beide X16XEL. Der eine ist bloß die neuere Version. 10 bar sind, so blöd sich das anhört, gut 5 bar zu wenig für den Motor.

Themenstarteram 27. April 2014 um 17:46

Tatsächlich?

Ich dachte das wäre noch gut im Rahmen(Hatte 9,5 als unterste grenze im Kopf).

Dann geh ich direkt nochmal in meine Halle und Messe beide Motoren und vergleiche sie.

Würde sich im zweifel der ältere X16xel verwenden lassen(mit Kabelbaum,Steuergerät)?

Ja. Die Dinger drücken erstaunlicherweise normal zwischen 13 und 15 bar.

Prinzipiell kannst du jeden Motor aus dem Vectra B einbauen.

Themenstarteram 27. April 2014 um 19:04

War offensichtlich ein Messfehler meinerseits.

Alle Zylinder liegen knapp über 13 Bar und zeigen exakt das selbe Ergebnis wie bei dem Schlachtwagen.

 

Welche Möglichkeiten gäbe es noch für das Teillastproblem?

Die Lambdasonde passt leider auch nicht vom Schlachtwagen...diese hat einen anderen Stecker.

620

Moin!

Leuchtet die MKL? Auch wenn nicht einfach mal auslesen.

Und wie läuft er wenn einfach mal den Stecker vom AGR ziehst (dann kommt die MKL)?

Mfg Ulf

Themenstarteram 28. April 2014 um 17:40

Teste ich morgen und gebe bescheid.

Die MKL leuchtet nicht(Fehlerspeicher auch leer).

Themenstarteram 2. Mai 2014 um 10:48

Heute bin ich endlich dazu gekommen.

Bei abgesteckten AGR leuchtet die MKL entsprechend und der Motorlauf verändert sich merklich.

Bei abgesteckter Lambda und/oder LMM leuchtet die MKL nicht und der Motorlauf verändert sich nicht...ist das normal?

Themenstarteram 7. Mai 2014 um 11:27

Endschuldigung für den "Push".

Hat keiner eine idee wo hier der Fehler liegen kann?

Ich brauche dringend Hilfe.

am 7. Mai 2014 um 12:25

Ich vermute das bei einer abgesteckten Lambdasonde das Steuergerät diese Aufgabe übernimmt. Es sollte aber dennoch, mit Verzögerung, die MKL auffleuchten.

Ich glaub der hat gar keinen LMM, sondern ein Luftansaugsensor, oder so ähnlich.

Themenstarteram 7. Mai 2014 um 15:18

Danke für deine Antwort.

Mein Gedanke bei der Lambda war auch das dann das Steuergerät Standartwerte ansetzt und er zumindest besser läuft (bzw. Sich überhaupt was ändert).

Hat schonmal jemand einen Tausch von xel16xe auf die neue xel16xe Version umgebaut ?

Passt da alles Plug ans Play ?

Wie ist das mit dem Motorsteuergerät und wegfahrsperre?

am 8. Mai 2014 um 9:15

Was hast Du denn eigentlich schon alles getauscht? Es gibt ja mehrer Möglichkeiten warum die Karre im Teillastbereich ruckelt. Ist es immer wieder die gleiche Drehzahl? Hast Du schon mal alle Stecker und Kontakte gereinigt?

Themenstarteram 8. Mai 2014 um 10:17

Einspritzdüsen,Motorkabelbaum(Nicht gesäubert sondern direkt getauscht),Zündmodul,AGRventil,Benzinfilter und Pumpe.

Ich hatte mir ja extra zum Teile Tauschen eigentlich einen Schlacht Vectra (eben den mit dem älteren XEL16XE geholt...hatte leider nicht damit gerechnet das ich Lambda etc. nicht davon tauschen kann wegen der anderen verkabelung.

Natürlich lohnt es sich auch nicht jetzt jedes mögliche Teil neu zukaufen und zuhoffen das es daran lag.

 

Ja es ist nahezu immer in der selben Drehzahl und immer nur bei Teillast.

Deine Antwort
Ähnliche Themen