ForumVectra B
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Opel
  5. Vectra
  6. Vectra B
  7. MKL leuchtet bei warmen Motor nach Neustart auf

MKL leuchtet bei warmen Motor nach Neustart auf

Themenstarteram 30. Juli 2010 um 13:18

Hallo,

habe folgendes Problem. Wenn der Motor warm gefahren ist und ich diesen kurz ausmache, leuchtet nach dem Neustart die MKL auf und der Motor geht ins Notprogramm

Läßt man den Motor abkühlen läuft er wieder normal.

Fehlerspeicher wurde noch nicht ausgelesen

Alle Schläuche habe ich schon auf Fehler geprüft

Ähnliche Themen
26 Antworten

Wie wärs mit Fehler auslesen?

Sollen wir jetzt raten?

Ich werfe in diesem Falle immer einen Blick in die Glaskugel. Die ist aber leider gestern runtergefallen und der Kleber ist noch nicht wieder trocken.

am 30. Juli 2010 um 19:58

ach Blödsinn... Fehler auslesen ... Glaskugel... spielen wir lieber heiteres Defekte-Raten... :D

Nee im Ernst - ohne den Fehler ausgelesen zu haben, geht garnix... Hellseher sind wir hier keine.

Gruß cocker

Ich kann im hellen sehen. Nur im dunkeln nicht so gut.

am 30. Juli 2010 um 20:31

... musste Licht anmachen oder ein paar Teelichter :D

am 17. August 2010 um 20:20

Hallo Rickie,

habe seit kurzem das gleiche Problem. FC hat laut Aussge Monteur "Zündaussetzer" angezeigt .

Fehlercode wurde gelöscht und (bisher) nichts weiter unternommen. Raus aus der Werkstatt alles OK.

Zum Einkaufen gefahren, immer noch alles OK. Nach Einkauf Auto gestartet, MKL leuchtet und Fahrzeug fährt "Notprogramm"???

Ich hasse es wenn an der Karre irgendetwas nicht funktioniert und keiner kann Dir sagen, woran es liegt. Wenn ich dann höre es könnte an den Zünkerzen liegen oder an der Zündspule oder .... oder....oder. Zum Schluss tauscht man etliche Teile aus und die Kiste funktioniert immer noch nicht, weil keiner die genaue Ursache kennt.

Hast Du Dein Problem eigentlich zwischenzeitlich lösen können?

Für echte Hilfen und Infos wäre ich dankbar.

Ach ja, auf Beiträge wie "meine Glaskugel ist gerade kaputt" kann ich jedoch dankend verzichten.

Danke an Alle die helfen wollen.

 

Hallo Bruno Bär

Tja das mit der Glaskugel wollen viele nicht hören, aber die meisten geben so wenige Infos raus das man nur Raten kann!!!

Es ist immer wichtig welcher Motor, darauf kann man schon mal einiges Tippen.

Aer es ist auch immer wichtig den Fehlercode zu wissen, hierauf lassen sich dan dem Hilfebedürftigen wege aufweisen wie Er vorzugehen hat.

Appopos Zündaussertzer, meines Wissen gibt dafür fast 50 Sachen im Motorraum die DU jetzt tauschen könntest, von der einfachen Zündkerze für 3€ bis zum Motorsteuergerät für 1000€, wo möchtest Du denn anfangen ????

Fehlercode auslesen ist Pflicht, wenn schon die MKL angeht und einer gespeichert ist.

Wenn die MKL leuchet hat man zwar ein Problem, aber die Lösung ist doch dann meist schnell gefunden. Schlimmer sind doch die Fehler, die da sind, aber es leuchtet keine MKL. Da weiß Opel nie nen Rat und man muss selbser gucken. Aber mit n bisl Nachdenken und Testen klappts meist.

Aber ob ein Steuergerät defekte Zündkerzen ermitteln kann, wage ich zu bezweifeln. Das kriegt ja nichtmal mit, wenn das AGR- Ventil oder der Ansauglufttemperatursensor inne Wicken sind.

am 17. August 2010 um 21:09

Hallo Weihersfeld,

also, fahre einen Vectra B 1.6 I 16 V, 74kW/101 PS, Bj. 2001, Motorkennbuchstabe(n): X 16 XEL

Mir ist schon klar, dass die Fehlersuche nicht ganze einfach ist, aber deswegen 50 Motorteile austauschen? Da kann ich mir ja gleich ein neues Gefährt zulegen. Muss doch eine Möglichkeit geben, die Ursache einzugrenzen, ohne dass es groß ins Geld geht.

Teile auszutauschen, die dann doch nicht die Ursache für den Fehler waren, ist zwar vielleicht im Interesse der Werkstatt, aber sicher nicht in meinem.

Habe trotzdem noch Hoffnung auf den ultimativen Tipp.

Gruß

Bruno Bär

Falls du es noch nicht rausgefunden hast. Es gibt eine Möglichkeit die Ursache einzugrenzen. Fahr endlich los und laß den Fehlerspeicher auslesen. Das machst du beim Foh oder kaufst dir ein Interface und machst es selber. Danach schreibst du welcher Fc drin ist und dir wird weiter geholfen.

Solche Sprüche wie , oh schön ich hatte das gleiche sind hier voll fehl am Platz weil du evtl nicht das gleiche Problem hast.wie jeder andere. Ohne Fc gehts eben nicht.

Die fehlende Glaskugel ist im Scherz gesagt weil wir hier keine Hellseher sind. Gib uns den Fc und dir wird geholfen.

am 17. August 2010 um 21:44

Erst lesen, dann beschweren.

Laut Aussage Werkstatt zeigt Fehlercode "Zündaussetzer". (hatte ich bereits geschrieben)

Wenn ich vom Fach wäre, würde ich hier nicht um Hilfe bitten.

Zwingt einem ja niemand auf Anfragen zu antworten.

Also, komm wieder runter. Be cool.

Zitat:

Original geschrieben von Bruno Bär

Erst lesen, dann beschweren.

Laut Aussage Werkstatt zeigt Fehlercode "Zündaussetzer". (hatte ich bereits geschrieben)

Wenn ich vom Fach wäre, würde ich hier nicht um Hilfe bitten.

Zwingt einem ja niemand auf Anfragen zu antworten.

Also, komm wieder runter. Be cool.

Moin!

Dann lass dir doch den genauen FC geben (4 Zahlen), selber ausblinken wird bei dir, denke ich, nicht mehr gehen und der Spass mit E-Gas auslesen kam wohl auch später.

Als heiteres Teileraten werfe ich das Zündmodul (das was oben auf dem Moter geschraubt wird und öfter defekt ist) beim "neuen" XEL ein.:D

MFg Ulf

Hallo Brune Bär

Wie meine Vorredner es schon gesagt haben, msut Du Dir jetzt noch den genauen Fehlercode geben lassen.

"Zündaussetzer" steht im TECH gerät des KFZ-Schlosseres, aber da steht noch mehr drin, denn der Zündaussetzer war nur ein erscheinumgsbild von einem vorhergegangen Fehler.

Es könnte da gestanden haben (sorry genaue nummern kenne ich jetzt nicht alles deswegen die Viernull) C0000 Zündmodulfehler-Zündaussertzer 1Zylinder oder C0000 Nockenwellensensor-Zündaussetzer 2 Zylinder, usw.

Themenstarteram 17. August 2010 um 22:10

Danke für die Beiträge.

Normalerweise hätte ich denn Fehler eine zeitlang beobachtet und dann den Fehler auslesen lassen.

Ich war allerdings bei Auftreten des Problems im Urlaub mit der Familie unterwegs und habe einen Freund in Deutschland gebeten unter meinem Account mal zu fragen was das sein könnte, da ich bedenken hatte noch heil nach Hause zu kommen.

Da ich in einer eher abgelegenen Gegend unterwegs war, war das mit dem FOH nicht so einfach.

Zum Problem:

Der Fehler tritt nicht auf wenn die Temperatur kühl ist. Im Urlaub startete der Motor also morgens immer ohne Probleme. Während der Fahrt trat das Problem dann auch niemals auf. Lediglich wenn der Motor nach einer gewissen Fahrzeit ausgeschaltet wurde (z.B. wir an den Strand gingen) und danach wieder losfahren wollten - war sofort beim Starten bereits die MKL an. Entweder durch den Einfluss des aufgewärmten Motors oder vielleicht reichte auch nur die Sonneneinstrahlung aus!

Mein Verdacht war deshalb irgendein Kontakt, Sensor oder so, der bei entsprechender Temperatur im Motorraum zu diesem Fehler führt. Ist man mit der leuchtenden MKL losgefahren und hat auf der Landstrasse die Zündung ausgemacht, dann wieder eingeschaltet und die Kupplung kommen lassen - war der Fehler weg und der Motor hat wieder ganz normal gefunzt.

Also Annahme: Fahrtwind hat runtergekühlt - Fehler war weg.

Seit dem wir wieder im z.Z. kühlen Deutschland sind - ist der Fehler nicht mehr aufgetreten.

Mir ist klar, dass das ohne Fehlercode auslesen immer noch "orakeln" ist - habe es aber in den letzten Tagen noch nicht zum FOH geschafft.

Wollte nur nach dem kurzen Checken der Beiträge den Fall genauer erläutern, damit die Beitragenden sich nicht wegen meines mageren Ersteintrages in die Haare bekommen !!

Danke.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Opel
  5. Vectra
  6. Vectra B
  7. MKL leuchtet bei warmen Motor nach Neustart auf