ForumVectra B
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Opel
  5. Vectra
  6. Vectra B
  7. Motor X18XE1 Fehler p0135, was hab ich übersehen?

Motor X18XE1 Fehler p0135, was hab ich übersehen?

Themenstarteram 23. Juli 2010 um 12:06

hi zusammen,

ich habe hier einen vectra b bj. 99 mit x18xe1 motor. der wagen lief schon länger unrund im ll, fuhr sich aber noch ganz normal.

nun habe ich seit einer woche immer die mkl an und der wagen lauft wie ne kaffeemühle (fehlzündungen, ruckeln, kaum leistung untenrum). habe mit meinem opcom (chinakracher) den fehlerspeicher ausgelesen und es war p0135 (lambdaheizung spannung zu niedrig) drin. habe die sonde gegen eine neue getauscht, ohne erfolg. habe mir dann in opcom die messwerte angesehen und dabei ist mir aufgefallen das das agr nicht mehr regelt. also ausgebaut (war festgefressen) und heute ein neues eingebaut. leider brachte auch dies keinen erfolg.

so lang der motor kalt ist (ca die ersten 3 min.) läuft er ohne mkl, aber sobald er warm wird geht die lampe an und immer wieder der selbe fc drin. was mir in opcom noch aufgefallen ist, das bei "lamba kreis" immer offen steht und die sonde auch nicht regeld, steht stur bei 4,882 V.

 

kann mir einer von euch noch nen tipp geben? ich will nur ungerne damit in die werkstatt, weil erstmal sehr teuer und ich traue keinem mechaniker. die machen meistens mehr wie nötig und noch mehr teile auf "verdacht" zu tauschen bringt mich denk ich auch net weiter, denn so billig sind die dinger ja auch nicht grad. ich befürchte schon das mein stg durch ist, aber noch habe ich hoffnung

was ich sonst noch versucht hab:

-lmm gereinigt, ohne erfolg

-lmm abgeklemmt, auto läuft noch schlimmer (messwerte bei angeklemmten lmm sehen in opcom auch ok aus)

- neue masse von lmm und kühlmitteltempsensor zum stg gezogen, ohne erfolg

interessant wäre auch eine genaue beschreibung der spannungen die im lambdasonden stecker kommen müssen, weil ich les immer auf pin a sollen 4 bis 6 volt liegen, die liegen bei mir aber auf pin b, was meiner meinung nach richtig ist, denn der x18xe1 scheint wohl irgendwie ne ausnahme zu sein ;)

 

freue mich über jeden tipp, hoffe zusammen können wir den karren wieder zum laufen bringen.

Ähnliche Themen
23 Antworten
Themenstarteram 23. Juli 2010 um 12:27

hier mal ein paar livedaten der op-com messung. die daten sind zwar noch vor dem agr tausch aufgezeichnet worden, aber es hat sich ausser das das agr nun regelt nichts geändert.

Originale LS verbaut oder China-Ebay-Nachbau-Kracher? Kabelverbindungen ok?

Ansonsten fällt mir nur MSTG ein. Die gehen biem X18XE1 schon mal über den Jordan :(

Themenstarteram 23. Juli 2010 um 14:03

die ls von ebay war eine ngk. hatte vorher in foren gelesen, das ngk gut sein soll.

ich verstehe auch einfach nicht, dass immer wieder ne meldung wegen der heizung kommt, denn heizen tun beide sonden mit ext. spannung.

kann ich das stg noch irgendwie durchmessen um zu wissen das ich net 500€ für ein neues ausgebe und genau so weit bin wie vorher.

jedenfalls schonmal danke für die hilfe, hoffe auf weitere vorschläge :)

edit:

achja, die kabelverbindungen von der ls bis zum stg hab ich durchgemessen, alle leitungen sind ok. was mich nur wundert, dass ich auf keinem der 4 kabel eine masseverbindung habe, obwohl die beheizte ls mit 4 polen doch eine isolierte masse (also über ein extra kabel und net übers gehäuse) haben soll, oder?

das war aber keine Universalsonde, oder?

Themenstarteram 23. Juli 2010 um 14:33

nee, war schon extra für den motor. die universalen passen ja leider net an den motor ran, wurde mir zumindest beim boschdienst so gesagt

Themenstarteram 23. Juli 2010 um 21:04

hat denn sonst keiner ne idee?

was für mich eigentlich gegen ein defektes stg spricht ist, dass die karre doch an sich trotz des fc halbwegs fahren sollte, wenn auch im notlauf. aber so bis ca 3000 umdrehungen geht gar nix, nur gestottere und absolut keine leistung. in hohen drehzahlen ist fast alles normal.

auch wenn der motor morgens noch kalt ist geht er die ersten 3 minuten wunderbar, netmal die mkl geht an. sobald die angeht will er auch nicht mehr so richtig und man kann ihn dann auch bis abends stehen lassen ohne besserung,. erst wenn er über nacht gestanden hat gehts wieder kurz.

 

gibts denn noch irgendwelche bauteile die den fehler 135 geben können? mich macht das mit der lambdaheizung irgendwie stutzig, denn extern funktioniert die auf jeden fall und das kann doch echt net so einen riesen einfluss auf den motorlauf haben, oder? mein alter astra ging auch im notlauf noch relativ gut, zumindest hatte der net so derbe aussetzer untenrum.

Na ja, die LS-Heizung ist schon wichtig für die funktion. Leigt da Srom an an dem Kabel? sind 2 weisse Kabel die da hingehen, glaub ich zumindestens.

Themenstarteram 23. Juli 2010 um 22:30

also an der sonde gibts ein rotes, ein schwarzes, ein weisses und ein gelbes kabel, deswegen ging auch ne universale leider nicht.

ich habe bei eingeschalteter zündung auf einem pin 12v (heizung) und an einem anderen 4,8v (ansteuerung der ls, denk ich). seltsamer weise ist keines der anderen beiden mit masse verbunden, bin mir aber auch nicht sicher ob das so nicht sogar richtig ist. also vom stecker zum stecker vom stg sind die kabel ok und das gehäuse vom stg ist auch ordenlich mit masse verbunden, daran solte es nicht liegen.

edit:

habe auch bereits testhalber den anderen pin der heizung auf masse gelegt und bin dann mal ne runde gefahren (heizung sollte ja so heiss werden), aber auch da kam wieder der gleiche fc und mkl ging an. fuhr sich auch nicht besser :(

an der originalsonde selber gabs 2x weiss, bin ich mir so ziemlich sicher. Ich denek, da ist irgendwo Kurzschuss oder Leitung fertig, die Frage ist nur wo. Oder STG ist doch feddisch :(

am 24. Juli 2010 um 0:52

ich gehe mal davon aus das keines der kabel masse ist, die holt sich die sonde über das gehäuse am flammrohr.

1: heizung spannung

2: heizung rückleitung zur funktionskontrolle

3: 5v Lambda spannung

4: Rückmeldung gemessener Lambda Wert.

bei einem X18Xe sind die kabelfarben im stecker laut plan: D=Schwarz-Gelb, B=Gelb, A=Braun-Grün, C=Rot-Blau.

von einem X18XE1 hab ich leider keinen Schaltplan.

Themenstarteram 24. Juli 2010 um 2:17

und genau deswegen mag ich den x18xe1 immer weniger, der scheint in allen sachen irgendwie anders zu sein.

wenn ich den plan im tis richtig lese, dann sind a und c für die heizung, wobei auf c die 12v kommen sollen und das passt immerhin so. wenn ich mir jetz die alte sonde nehme und an c 12v und an a masse klemme, dann wird die sogar heiss, dauert allerdings ca 30 sekunden.

ich mein wenns stg wirklich hinüber is auch gut, kann manns halt net ändern, aber ich möchte da echt sicher sein, weil ich nicht mal eben 400eur über habe

edit:

wobei, wenn das mit der rückleitung für die heizung stimmen sollte, dann müsste der fc doch weggehen sobald ich auf a auch 12v gebe, oder? dann wär ich zumindest sicher das es am stg liegt

Themenstarteram 24. Juli 2010 um 23:21

nachdem ich heute nochmal den lmm reinigen wollte, ist mir aufgefallen, das einer der beiden drähte gebrochen ist , war mir beim letzten mal nicht aufgefallen.

habe den lmm dann nochmal abgeklemmt, bin dann ne runde gefahren und die karre rennt schon fast wie früher. werde am montag nen neuen lmm besorgen und gebe dann nochmal bescheid, obs wirklich daran gelegen hat :)

Themenstarteram 25. Juli 2010 um 14:47

so, habe jetzt einen neuen lmm besorgt (in anderem auto auch getestet). eingebaut, aber wieder ohne ergebnis.

was ich nicht verstehe ist, das der wagen ohne lmm besser rennt. mir ist auch aufgefallen, dass mit angeschlossenem llm die ls garnichts macht und sobald ich den lmm abziehe die sonde zumindest anfängt zu regeln, wennauch die heizung trotzdem "heizkreis offen" anzeigt.

hat nicht doch nich irgendjemand eine idee???

am 25. Juli 2010 um 21:58

habe mal ganz ruhig deine Kommentare gelesen.

An der Klemme "C" kommt geschaltet Plus an !

Das Plus wird geschaltet sobald Zündung AN.

Lambdasonde wird warm sobald Motor dreht.

Somit kannst du doch eine Fehlfunktion der LS ausschliessen !

Du hast TIS ?

dann kontrollier zur Sicherheit die Bauteile die alles noch an dem geschalteten Plus hängen !

LMM,Magnetventil,Saugrohr,Ventil Tankentlüftung,Klopfsensor,AGR und Drosselklappe.

möglich ist ja das eines der Teile Fehlfunktion hat und Störung der LS auslösen tut.

Auch das plus der LS manuell legen (C).

Masse wird vom Mstg geschaltet,kommt dann immer noch die gleiche Meldung kannste die LS erstmal ausschliessen.

Spätesten wen der Motor warm ist kann das plus ab,die Sondenheizung soll ja nur heizen das die Sonde schnell auf ihre Betriebstemperatur kommen tut.

Desweiteren steht hier was von 5V Lambdaspannung.

Bei laufenden Motor und Lambda 1.00 sollte die Spannung die man am besten mit einen Oszilloskop messen kann im mV liegen,glaube bei 0.3V.Da die Lambdasonde ständig regelt lassen diese niedrigen Spannungen sich mit einen Multimeter fast garnicht zu messen.

Ich selbst versuche dies mit einem Multimeter erst garnicht messen.

@Joachim-R

Zitat:

ich gehe mal davon aus das keines der kabel masse ist, die holt sich die sonde über das gehäuse am flammrohr.

Masse wird vom MSTG gesteuert.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Opel
  5. Vectra
  6. Vectra B
  7. Motor X18XE1 Fehler p0135, was hab ich übersehen?