ForumX3 F25
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. X Reihe
  6. X3 E83, F25 & G01
  7. X3 F25
  8. Vergleich BMW X3. F25. 2.0d und 3.0d

Vergleich BMW X3. F25. 2.0d und 3.0d

BMW X3 F25
Themenstarteram 20. Dezember 2011 um 12:17

Hallo zusammen.

Ich fahre seit 3 Jahren den X3 2.0d e83 mit 177 ps.

Ich bin soweit mit dem Auto zufrieden. Es beschleunigt gut und ist durch

Seine harte Federung sportlich zu fahren.

Ich fahre im Jahr 25.000km und habe ein Verbrauch von rund 8L kombiniert.

 

Jetzt ist ja seit einiger zeit der neue F25 raus. Und ich habe mir die Zeit genommen, die beiden Motoren 2.0d und 3.0d einmal für ein Tag Probe zu fahren.

Beim 2.0d bin ich etwas überrascht weil ich den Motorklang Ganz andere eingeschätzt habe. Er klingt schlechter als mein alter E83. Irgendwie knitterig und laut. Man Nimmt es also deutlich wahr, dass man ein Diesel fährt. Von der Beschleunigung merkt man kaum ein Unterschied.

Die Verarbeitung und die Materialien sind besser als beim

Alten. Dass Auto ist auch nicht mehr zu hart gefedert. Es ist sowohl sportlich als auch kompfortabel.

Die Sicht nach hinten empfinde ich als schlechter als beim Vorgänger. Deshalb ist eine einparkhilfe angebracht

Der Verbrauch bei der Probefahrt betrug um die 7,5L bei normaler Fahrweise. Nicht wesentlich sparsamer als der Vorgänger.

 

Beim 3.0d waren meiner Ansicht Welten zwischen dem beiden Motoren

Er hatte eine unglaubliche Lauftuhe und war sehr durchzugskräftig.

Im Verbindung mit der 8 Gang Automatik ein wirklich toller Motor.

Beim Verbrauch lag er durschnittlich bei 8,2L kombiniert.

Nicht viel mehr als beim 2.0d.

Die Unterhaltskosten sind im Vergleich zu meinem E83 nicht viel höher.

Da der 3.0d Euro 5 ist, sind die jährlichen Steuern viel niedriger als bei den älteren 6 Zylindern. Bei dem Anschaffungspreis miti der gleichen Ausstattung wie beim 2.0d Beträgt die Differenz etwa 5.000 Euro

 

Ich habe mich entschlossen. Den 3.0d zu wählen. Weil sich für dass Geld der motor wirklich lohnt. Ich gebe lieber die 5000€

Mehr aus als dass ich 60.000€ zahle und mir dann vorkommen als würde ich einem Kleinwagen fahren bei dem motorheräusch vom 2Liter Motor.

Dass Geld lohnt sich für den 3.0d auf alle Fälle!!

Ich bin gespannt wenn dass Auto im Februar kommt und werde euch weiter berichten.

Mit freundlichen Grüßen.

Der x Fahrer

Beste Antwort im Thema

...für die 2.0d-Fahrer dafür, ihre Entscheidung für den kleineren Motor auch nachträglich noch gut zu finden...

...für die 3.0d-Fahrer dafür, Ihre Entscheidung für den größeren Motor auch nochträglich noch gut zu finden...

...wer gibt schon gerne zu, eine falsche Kaufentscheidung getroffen zu haben? Kann ja nicht sein :D

Gruß

Captain

 

Zitat:

Original geschrieben von Xerc

Welchem Zweck dient dieser Threat?

72 weitere Antworten
Ähnliche Themen
72 Antworten

Zitat:

Original geschrieben von BMW-X-DRIVER

Ich gebe lieber die 5000€

Mehr aus als dass ich 60.000€ zahle und mir dann vorkommen als würde ich einem Kleinwagen fahren bei dem motorheräusch vom 2Liter Motor.

 

Der x Fahrer

Ich komme vom 3.0d alt und bin vom 2.0d neu immer noch begeistert. Und ich muß mir meine Entscheidung auch nicht schön reden.

Als ich den den 3.0d neu gegenüber dem 2.0d neu konfiguriert hatte, betrug der Aufpreis knapp 10.000 Euro, ausstattungsbereinigt lag er bei 6900 Eúro.

BMW senkt die Preise, da es bei dir nur noch 5000 sind?

Und was an dem 4 Zylinder "kleinwagenähnlich" klingt muß ich jetzt doch mal mit unserem Polo vergleichen. Der 2.0d ist bis 100 sehr leise, darüber eher Windgeräusche denn Motorgeräusche, sehr komfortabel ... zumindest für einen Kleinwagen.

Themenstarteram 20. Dezember 2011 um 12:54

Ich bin auf die 5000€ Unterschied gekommen weil ich auch die gleichen Felgen, Farbe gewählt hatte. Und beim 2.0d auch dass automatikgetriebe noch dazu genommen hatte.

Da war der Unterschied 5-6 tausend Euro.

Themenstarteram 20. Dezember 2011 um 12:56

Wenn man den 3.0d wählt sind auch die Felgen auch bis 1000€ günstiger weil der Grundpreis höher ist ;)

Ich glaube, ich habe auch ein Automatikgetriebe .... und rechnen hat bisher bei mir auch ganz gut geklappt.

Welchem Zweck dient dieser Threat?

...für die 2.0d-Fahrer dafür, ihre Entscheidung für den kleineren Motor auch nachträglich noch gut zu finden...

...für die 3.0d-Fahrer dafür, Ihre Entscheidung für den größeren Motor auch nochträglich noch gut zu finden...

...wer gibt schon gerne zu, eine falsche Kaufentscheidung getroffen zu haben? Kann ja nicht sein :D

Gruß

Captain

 

Zitat:

Original geschrieben von Xerc

Welchem Zweck dient dieser Threat?

Es gibt einige Freds hier wo Menschen ihre Entscheidungsfindung dokumentieren, und das ist auch gut so weil sie damit vielleicht anderen bei deren Entscheidungsfindung helfen können.

Im Prinzip könnte der Bericht oben von mir stammen - komme auch von e83 177ps, bin mit dem F25 sehr viel Probe gefahren, habe mich auch gewundert über den doch deutlich anderen Motorklang des neuen 20d (heller, blecherner als beim e83). Ansonsten habe ich den F25 von Anfang an als völlig anderes Fahrzeug erlebt als den e83 (Platz, Komfort etc.), kein Vergleich. Obwohl ich in der Gesamtbetrachtung auch den 20d beim F25 als erstklassigen Antrieb sehe, habe ich mich dann wegen der Laufruhe letztlich doch für den 30d entscheiden - und das bisher nicht bereut.

Lg

Pete

Ich komme vom 520dA als Touring mit 177 PS.

Der X3 klingt in der Stadt weniger nach Diesel als der 5er. Unter Volllast wird der X3 blechener, trompetet , liegt am anderen Einspritzsystem.

Der X3 ist 100kg schwerer als der 5er beschleunigt trotzdem besser dank des höheren Drehmoments. Der X3 liegt im Durchzug zwischen 120 und 160 vorne. Also spüre ich die Kombination aus höherem Drehmoment und besserer 8-Gang Automatik. Zum 3.0d kann ich nichts sagen. Ich bin meistens auf der Autobahn und da überwiegen Abroll- und Windgeräusche.

Ich habe auch beide Motoren im X3 probegefahren.

 

Zunächst den 20d Automatik. War angenehm überrascht :). Zwar noch etwas rauh, aber kräftig und durchzugsstark. Testverbrauch bei knapp 200km gemischter Probefahrt: Durchschnitt ca. 7,5 ltr.

 

Etwas später dann den 30d Automatik.

--> Wowwwwwwhhh - was für ein geiles Gerät :D:p;). Merklich sanfter und mit einer fantastischen Durchzugskraft. Geiles Teil. Und der Verbrauch lag auch nur bei 7,9 ltr.

 

Habe dann nur "kurz" in die Preisliste geschaut. Differenz der beiden Motoren: knapp 10 T€ Unterschied!

 

Nee, das kann nicht sein - das ist deutlich zu viel Aufpreis. Das Thema war damit eigentlich erledigt und der 20dA "gebongt" :cool: .

 

Nach etwas grübeln, zartem Anstoss meiner Frau ("mach´es") und vollständigem Nachrechnen reduzierte sich bei meiner Wunschkonfiguration die Differenz auf nur noch knapp 5.500 €. Ahaaaa :cool:

 

Und nun? Ich glaube ich werde schwach ... und gönne mir den größeren Motor. Ich hab´in den nächsten Tagen noch eine finale Diskussion mit einem meiner :) ...

 

Ich werde berichten, wie es ausgegangen ist

(... und dann höchstwahrscheinlich meine Signatur in 30dA ändern :D)

 

Gruß Jörg

Die Preisdifferenz habe ich genau so gesehen plus Mehrverbrauch. In einer Vollkostenbetrachtung hätte dies für mich persönlich rund 130,- Euro netto zusätzlich pro Monat bedeutet, bei einer Fahrleistung von 30.000 pro Jahr und drei Jahren Laufzeit.

Hätte ich nichts besseres damit anzufangen gewusst, hätte ich die Kohle in den 3.0d gesteckt.

Ganz nebenbei: bei Sturm benötigt ein X3 zwei Fahrspuren.

Zitat:

Original geschrieben von Xerc

Die Preisdifferenz habe ich genau so gesehen plus Mehrverbrauch. In einer Vollkostenbetrachtung hätte dies für mich persönlich rund 130,- Euro netto zusätzlich pro Monat bedeutet, bei einer Fahrleistung von 30.000 pro Jahr und drei Jahren Laufzeit.

Hätte ich nichts besseres damit anzufangen gewusst, hätte ich die Kohle in den 3.0d gesteckt.

Auch meine Meinung und darum 20d ( man muss sich ja noch was zum träumen für die nächste Konfi übrig lassen)

[qoute]

Ganz nebenbei: bei Sturm benötigt ein X3 zwei Fahrspuren.

[/qoute]

Seit wann brauchen Leuchtturmwärter Fahrspuren, die sollen doch den Seeleuten den weg an sturmumtoster Küste weisen ;)

(..kann eine etwaige Seitenwindempfindlichkeit auf den 18" WR RFT nach längerer Schlechtwetterfahrt nicht feststellen)

Gruß aus EN

Die Motorleistung des 2.0d ist vollkommen ausreichend. Bis 160 geht er sehr flott, darüber wird es zäh. Aber ausser in Deutschland, interessiert das niemanden. Ich glaube auch nicht, dass bei auf Landstrassen üblichen Geschwindigkeiten das zusätzliche Beschleungsvermögen des 3.0d über das Gelingen des Überholvermögens entscheiden. Der erste X5 3.0d hatte die gleiche PS Leistung.

Die Kehrseite des 2.0d ist die bescheidende Laufruhe und das ausgesprochen hässliche Laufgeräusch. Auch ein 4 Zylinder muss nicht so rauh laufen. Die Honda und Ford/PSA Diesel beweisen das .

Ausserdem spricht für den wunderschön klingenden und laufruhigen 3.0d der kaum höhere Verbrauch.

Leider vergällt unsere verrückte Gesetzgebung den Sechsender. NoVA, Versicherungssteuer und luxustangente (Autos sind bei uns in Österreich nur bis 40.000 Euro) absetzbar.

In Deutschland würde ich mir eindeutig den 3.0d nehmen. Die Autos sind bei Euch eh viel billiger.

Zitat:

Original geschrieben von JoergX3

 

Und nun? Ich glaube ich werde schwach ... und gönne mir den größeren Motor. Ich hab´in den nächsten Tagen noch eine finale Diskussion mit einem meiner :) ...

 

Ich werde berichten, wie es ausgegangen ist

(... und dann höchstwahrscheinlich meine Signatur in 30dA ändern :D)

 

Gruß Jörg

....

Sodele, jetzt ist die Bestellung raus. Es wird der 6 Zylinder 3.0 Diesel :D! Meine Signatur ist schon geändert.

 

Jetzt zähl`ich demnächst rückwärts ... noch gut 3 Monate bis März 2012 :p

 

Gruß Jörg

Zitat:

Original geschrieben von Xerc

Ganz nebenbei: bei Sturm benötigt ein X3 zwei Fahrspuren.

Das kann ich nicht bestätigen, weil ich z.B. Gegenwind hatte :D

aber von 7 Liter/100km war ich schnell bei 9 Litern nach 450km Sturm (bis 100km/h Gegenwind) auf der Autobahn.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. X Reihe
  6. X3 E83, F25 & G01
  7. X3 F25
  8. Vergleich BMW X3. F25. 2.0d und 3.0d