ForumPassat B6
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Passat
  6. Passat B6
  7. Vergleich 2.0TFSI* - 3,2 FSI

Vergleich 2.0TFSI* - 3,2 FSI

VW Passat B6/3C
Themenstarteram 14. Juli 2006 um 2:04

Vergleich 2.0TFSI gechippt - 3,2 FSI

 

Nachdem der 2.0tfsi bei abt getunt wurde (240ps) würde mich mal interessieren wie er denn nun im vergleich zu einem 3,2 liter FSI liegt.

 

hier meine beiden vids:

http://rapidshare.de/files/25782216/0-100passat2.0TFSI-ABT.rar.html

Fahrzeug ist wie gesagt ein Sportline 2.0TFSI Tiptronic mit ABT tuning.

Die Zeiten laut Tacho (mit VideoStudio ausgelesen)

0-100 --> 6,1 sek

0-100 --> 7 sek (das ist das vid mit den durchdrehenden rädern).

Von 60 bis 160:

60-160 2. gang --> 12,01 sek

60-160 3. gang --> 12,12 sek

Wie gesagt, tachowerte. Da wird man wohl noch das ein oder andere hunderstel sekündchen draufrechnen können ;)

 

Würd mich freuen wenn der ein oder andere 3,2 fahrer lust hat auch ein paar werte zu posten bzw. sogar videos. Auch zeiten anderer gechippter 2.0TFSI wären interessant.

gruß

steka

Ähnliche Themen
27 Antworten

Ich bin der Meinung , daß man beide Fahrzeuge nicht miteinander vergleichen kann.

Kraftvoller 6-Zylinder mit aufgepumptem 4 Zylinder. ( wobei ich nichts gegen die TFSI´s habe )

Ausserdm hast du beim 3,2er auch noch Allradantrieb, den möchte ich persönlich gerade bei dieses Leistungen nicht missen.

Der 2,0er in deinem Video geht ja ganz gut, kann man nicht meckern, wäre für mich aber keine Alternative zum 3,2.

am 14. Juli 2006 um 8:54

Hi zusammen

Interessantes Thema, ich habe selber einen V6 3,2 und habe zuvor beide Autos ausführlich getestet. Zum meinem Zeitpunkt habe ich natürlich den 2.0 TFSI normal mit 200 PS gefahren. Ganz ehrlich war ich vom 2.0TFSi begeistert und hätte für mich absolut gereicht . !

Ich habe mich am Schluss für den 3,2er entschieden wegen dem DSG, 4motion und der kleinen Preisdifferenz gegenüber dem 2.0 ;)

Heute bin ich absolut begeistert vom V6er, PREIS/LEISTUNG ist einfach Spitze, ich bekomme bei keinem anderen soviel Auto für das Geld. Andere werden hier anderer Meinung sein, aber ich bin absolut zufireden mit diesem Auto...!

LG

cybernetv6

Themenstarteram 14. Juli 2006 um 13:45

naja die frage 3,2 oder nicht haben wir aber schon oft genug diskutiert. hier ging es mir eigentlich nur um die leistung und nicht um die fragestellung was denn nun für wen mehr sinn macht bzw. angenehmer ist...

am 14. Juli 2006 um 14:18

Zitat:

Original geschrieben von steka

naja die frage 3,2 oder nicht haben wir aber schon oft genug diskutiert. hier ging es mir eigentlich nur um die leistung und nicht um die fragestellung was denn nun für wen mehr sinn macht bzw. angenehmer ist...

HI

Sorry wenn ich deine Frage nicht richtig verstanden habe :confused:

Die Leistungswerte des 3,2er kannst du hier

klick nachlesen !

LG

cybernetv6

Themenstarteram 14. Juli 2006 um 14:22

ach, offizielle werte sind öde :)

am 14. Juli 2006 um 15:04

Hi @ all,

bin auch vor der Entscheidung gestanden und hab mich für den 2.0 TFSI entschieden. Habe bis jetzt auch nur gechippte Fahrzeuge gefahren wie bei meinem letzten Audi TT Quattro mit 250 PS.Der 3,2 Liter hatte keine Chance. Selbst probiert. Was mich stört am 3,2 ist das DSG, nicht das mich jetzt jemand steinigt aber ich will keine Automatik bzw. art von Automatik. Ich bin noch von der Fraktion mit Zwischengas und doppelkuppeln. Wenn der Passat eingefahren ist werde ich mir den Tuningchip von WKR gönnen. Wer Nachlesen will hier ist die Page WKR . Eckdaten sind 260 PS und 400 Nm. Was mir am 2.0Tfsi noch so gefällt ist die geringere Steuer und natürlich den geringeren Benzinverbauch wie beim 3,2. Und ich bin halt einer von der Sorte die ca. 90% langsam fahren und dann will ich auch wenn ich langsam fahre ein sparsames Auto haben. Da geht es mir nicht ums Geld sondern ums Prinzip. Und ich sag immer. Einmal Turbo immer Turbo. Aber klar das muß jeder für sich selber entscheiden. Ich bin auch lange genug 6 Zylinder gefahren. Aber der Punch eines Turbo ist echt Gänsehaut pur, vor allen bei eben gechippten.

P.S. das einzige ist der Allradantrieb, aber ich bin jetzt keiner der immer im ersten Gang ihm eine reindrückt. Da tut mir echt das Material weh. Aber probefahren,so wie ich es gemacht habe. Am besten mit einem gechippten 2.0 TFSI. Am Saugmotor bringt das leider nicht viel.

Gruß

Obi76

am 14. Juli 2006 um 15:16

Zitat:

Original geschrieben von Obi76

Hi @ all,

bin auch vor der Entscheidung gestanden und hab mich für den 2.0 TFSI entschieden. Habe bis jetzt auch nur gechippte Fahrzeuge gefahren wie bei meinem letzten Audi TT Quattro mit 250 PS.Der 3,2 Liter hatte keine Chance. Selbst probiert. Was mich stört am 3,2 ist das DSG, nicht das mich jetzt jemand steinigt aber ich will keine Automatik bzw. art von Automatik. Ich bin noch von der Fraktion mit Zwischengas und doppelkuppeln. Wenn der Passat eingefahren ist werde ich mir den Tuningchip von WKR gönnen. Wer Nachlesen will hier ist die Page WKR . Eckdaten sind 260 PS und 400 Nm. Was mir am 2.0Tfsi noch so gefällt ist die geringere Steuer und natürlich den geringeren Benzinverbauch wie beim 3,2. Und ich bin halt einer von der Sorte die ca. 90% langsam fahren und dann will ich auch wenn ich langsam fahre ein sparsames Auto haben. Da geht es mir nicht ums Geld sondern ums Prinzip. Und ich sag immer. Einmal Turbo immer Turbo. Aber klar das muß jeder für sich selber entscheiden. Ich bin auch lange genug 6 Zylinder gefahren. Aber der Punch eines Turbo ist echt Gänsehaut pur, vor allen bei eben gechippten.

Gruß

Obi76

Nicht ganz.... ;)

Bin auch immer Turbo gefahren und jetzt auf Hubraum umgestiegen, aber das kann bei mir auch mit dem Alter zusammenhängen, bin ja nicht mehr 20ig ;)

Die Kraftentfaltung meines V6er auf alles 4 Räder ist ganz klar ein Vorteil..!

Betreffend keine Chanche möchte ich ja sehen, vielleicht gegen den gechippten Audi TT Quattro, ist klar 4x4 und viel leichter ..! Aber gegen einen VW Passat Kombi 2.0TFSI bin ich mir nicht mehr so sicher...! Aber ist mir schlussendlich auch egal, die Leistung des V6er ist allemal genug für mich, und ich bin der Meinung das Hubraum durch nichts zu ersetzen ist...!

LG

cybernetv6

Themenstarteram 14. Juli 2006 um 16:06

na gut, anscheinend lässt sich diese fragestellung in einem solchen thread nicht vermeiden.

Ehrlich gesagt, das einzige was mich von einem V6 überzeugen könnte ist die laufruhe und der sound.

Traktionsprobleme hat man mit dem 240ps fronttriebler nur bei regen, der sound ist für einen vierzylinder als "Heiser-fauchend" zu bezeichnen.

Der TFSI ist aber so schön leicht, dass die fahrdynamik einfach überwiegt. Der 3,2 liter ist beileibe nicht lahm, aber so flink wie der tfsi ist er wohl nicht.

Wenn man das auto nach der fahrdynamik und sportlichkeit auswählt, dann hat der TFSI einfach die nase vorn. Sucht man einen lässigen cruiser, mit dem man auch mal richtig flott beschleunigen und kilometer fressen kann, dann ist der 3,2er die erste wahl. Wobei man mit dem 2.0TFSI auf längeren autobahnfahrten auch ausgezeichnet unterwegs ist.

Bei mir wäre das eher so ne Gefühlssache. Der V6 fühlt sich für mich einfach stärker an. Ich habe nie so das Gefühl das ich den so ewig plagen muss. Lieber die Kraft schön aus dem Keller hohlen. Auch wenn ein V6 oben raus auch richtig giftig wird.

Was allerdings stimmt ist wohl die Geschichte mit dem Spritverbrauch da ist der V6 klar im Nachteil aber das war mir relativ egal!

Der einzige Grund war aber für mich die Verbindung von Allrad und Automatik. Und da findet man nicht viele Modelle die auch richtig Spaß machen und richtig viel Platz haben.

Gruß Schulle (und ich finde die zwei Endrohre ganz nett beim V6)

 

PS: Die Fahrleistungen sind mir in der Region eingentlich egal. Hauptsache man erfährt noch ein wenig Beschleunigung jenseits der 200 und man ist ein wenig schneller als die 1 Million 140 PS Tracktoren die in jedem ollen VW Produkt die die Autobahn überfüllen.

am 15. Juli 2006 um 21:15

Zitat:

Original geschrieben von JokerSchulle

Bei mir wäre das eher so ne Gefühlssache. Der V6 fühlt sich für mich einfach stärker an. Ich habe nie so das Gefühl das ich den so ewig plagen muss. Lieber die Kraft schön aus dem Keller hohlen. Auch wenn ein V6 oben raus auch richtig giftig wird.

Was allerdings stimmt ist wohl die Geschichte mit dem Spritverbrauch da ist der V6 klar im Nachteil aber das war mir relativ egal!

Der einzige Grund war aber für mich die Verbindung von Allrad und Automatik. Und da findet man nicht viele Modelle die auch richtig Spaß machen und richtig viel Platz haben.

Gruß Schulle (und ich finde die zwei Endrohre ganz nett beim V6)

 

PS: Die Fahrleistungen sind mir in der Region eingentlich egal. Hauptsache man erfährt noch ein wenig Beschleunigung jenseits der 200 und man ist ein wenig schneller als die 1 Million 140 PS Tracktoren die in jedem ollen VW Produkt die die Autobahn überfüllen.

Hi @ all,

Kraft aus dem Keller holen ?? Sorry da hat der 3,2 Liter keine Chance. Da kommt mit 1800 U/min ( beim TFSI ) so ein bums ( also ich rede hier von 400Nm beim chippen). Aber klar das muß jeder für sich selber entscheiden. Wer auf Gelassenheit steht soll halt lieber den 3,2 Liter kaufen obwohl sich das ja dann auch bald erledigt hat. Es kommt ja der 3,6 Liter irgendwann. Hubraum ist durch Ladedruck zu ersetzen. Siehe neuer TSI Motor und das auch noch sparsam. Aber klar das muß jetzt selber für sich entscheiden und ich sage immer probefahren.

P.S.

zum Thema Reserve. Es gibt ja jetzt wahrscheinlich bald den 30 Jahre GTI mit 230 PS. Später soll es auch noch den Audi TT mit 280 PS geben. Und das alles mit dem 2.0 TFSI Motor.

Gruß

Obi76

Themenstarteram 16. Juli 2006 um 12:45

der neue S3 kommt mit dem gleichen motor und 260ps usw... Audi,VW und Skoda würden diesen motor mit sicherheit nicht dermaßen häufig verbauen, wenn er schlecht wäre bzw. nicht genügend reserven hätte.

Tuner chippen den motor ja auch auf über 300 ps, dann halt mit anderem turbo etc..

am 17. Juli 2006 um 13:10

Zitat:

Original geschrieben von Obi76

Hi @ all,

Kraft aus dem Keller holen ?? Sorry da hat der 3,2 Liter keine Chance. Da kommt mit 1800 U/min ( beim TFSI ) so ein bums ( also ich rede hier von 400Nm beim chippen). Aber klar das muß jeder für sich selber entscheiden. Wer auf Gelassenheit steht soll halt lieber den 3,2 Liter kaufen obwohl sich das ja dann auch bald erledigt hat. Es kommt ja der 3,6 Liter irgendwann. Hubraum ist durch Ladedruck zu ersetzen. Siehe neuer TSI Motor und das auch noch sparsam. Aber klar das muß jetzt selber für sich entscheiden und ich sage immer probefahren.

P.S.

zum Thema Reserve. Es gibt ja jetzt wahrscheinlich bald den 30 Jahre GTI mit 230 PS. Später soll es auch noch den Audi TT mit 280 PS geben. Und das alles mit dem 2.0 TFSI Motor.

Gruß

Obi76

Hi

Also das mit dem "Bums" ist ein bisschen übertrieben, und das der V6 auf Gelassenheit deiner Meinung nach beruht, na ja :rolleyes:

Ich nehme dich gerne mal mit auf eine Spritztur , hehe ;)

Vergiss nicht, der V6 hat noch den 4x4 Vorteil . . !

Aber wie du so schön sagst, jedem das seine....! Ich liebe halt den etwas grösseren Hubraum und die Kraft ist mir lieber als der "Bums" der dann ziemlich oft bei vielen auch wircklich "Bums" macht. . . .! Manchmal ziemlich instabile und unzuverlässige Sache was ich da bei den Turbos so höre....!

Wenn es einen V8 gegeben hätte, hätte ich natürlich den genommen :D

Aber was nicht ist kann ja noch werden...!

LG

cybernetv6

Themenstarteram 17. Juli 2006 um 13:57

sorry, aber die aussage kann ich nicht ganz nachvollziehen.

Klar haftet turbos das problem des turbolochs und des schlagartig einsetzenden bums an. Mit dem 2.0TFSI ist es aber eben nichtmehr so. Da liegen ab knapp 2000 umdrehungen die 280 (bzw. 350nm) an und die ziehen sich auch durch bis zum limit. Da ist nix mehr mit turboloch oder schlagartig einsetzender kraftentfaltung.

Die kraft ist einfach da - genau wie beim V6, nur dass der eben gegen einen gechippten tfsi wohl kein land mehr sieht...

Zitat:

Original geschrieben von steka

- genau wie beim V6, nur dass der eben gegen einen gechippten tfsi wohl kein land mehr sieht...

Klar sieht man kein Land gegen ein getunten Wagen der deutlich mehr Leistung in den Papieren hat. Wäre ja sonst ne dämliche Sache das Tunen.

Es soll aber auch Möglichkeiten geben den V6 noch etwas mehr zu kitzeln......

Gruß Schulle (mein frisiertes Mofa lief damals auch schneller als ein 50zigerle vom Nachbar)

Deine Antwort
Ähnliche Themen