Forum900 II & 9-3 I
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Saab
  5. 900 II & 9-3 I
  6. Verdeckprobleme Saab 900-II

Verdeckprobleme Saab 900-II

Themenstarteram 8. Mai 2006 um 11:18

Hallo zusammen,

hab auch mit dem Verdeck einen Bock gebaut:

Habe das geschlossene Verdeck geöffnet. Alles ganz normal bis kurz bevor der Deckel der Verdeckabdeckung einrasten sollte. Statt dem i.O.-Pipton kam die Störungsmeldung (Verdeckmechanik überprüfen o.ä.) hab dann nochmals geschlossen und den Vorgang wiederholt. Nochmals exakt das selbe. Hab mich dann aus dem Wagen bewegt und bin blöd ums Auto gelatscht. Dort stellte ich fest, dass das Gurtschloss hinten rechts im Deckel eingeklemmt war. Habe es entfernt und nochmals probiert. Dann passte 3 -4 Mal gar nichts mehr (der ganze Ablauf stimmte nicht mehr). Inrgendwann gings dann wieder - allerdings habe ich jetzt das Problem, dass sich der Deckel nicht mehr alleine hebt, sondern händisch nachgeholfen werden muss! Vom Geräusch her hört es sich an, als ob Zahnräder beim Hochdrücken des Deckels durchrutschen. Die Verdeckmechanik an sich funktioniert einwandfrei! Wenn der Deckel einen bestimmten Öffnungswinkel erreicht hat (ca. 45 Grad) dann packt er den Rest alleine, aber bis dahin muss ich wie gesagt nachhelfen!

Weiß jemand Rat? Wo sitzt der Antrieb für den Deckel, wie funktioniert das Prinzip - über Zahnräder, Seilzug oder gar Hydraulik? Ich meine nur den Vorgang des Deckelhebens!

Wäre angesichts der Temperaturen des einsetzenden Sommers für rasche Hilfe dankbar.

Gruß an alle Saabianer!

Ähnliche Themen
19 Antworten

Hallo zusammen,

habe genau das gleiche Problem...

habe neulich übersehen die Verriegelung ganz zu öffnen...

Verdeck ging hin und her....bis ich idiot es gesehen hab....:(

tja, danach ratterte es beim Öffnen der Verdeckplatte ganz leicht, beim zweiten mal schon etwas mehr.....

ich dachte Verdeck und Verdeckplatte wären zwei getrennte Systeme....

(sorry, aber ich bin leider absoluter Nicht-Schrauber)

Nun also die Frage hilft denn das Verstäkerkit da wirklich (noch)?

@ Kater: Ist die Teilenummer,die Du da nennst für das komplette Set (Euro~150)?

 

Gibt es ein Foto des Kits? Woran erkenn ich, ob schon eines eingebaut war?

Hat jemand die Kontaktdaten für die "Sanierung" des Motors in UK?

Danke schon mal an die Experten hier!!!

@saabander

Ich grüsse Dich!:)

Der Verstärkungssatz ist nur eine Tüte mit einigen Stahlteilen und Schrauben.:)...kostet mit Sicherheit keine 150 Euro, eher 15 Euro.

Die Arbeit macht die Sache teuer!

Ob sich das Gehäuse richten lässt...und nach Einbau der Verstärkung alles wieder zu 100% funktioniert, kann Dir nur der Mechaniker sagen, der den Motor mit Antrieb ausbaut und begutachtet.

Mit Handwerklichem Geschick ist so mancher Verdeck-Klappenmotor zu retten.:)

Wenn eine Alu-Platte bricht oder reisst...kann man sie auch schweißen!

Sind die Zähne der Ritzel allerdings stark verschlissen...oder nurnoch 2mm in Eingriff, dann muß was Neues eingebaut werden.

Entweder original von Saab...zum Horror-Preis...oder instandsetzen lassen.:)

Für die, die es interessiert:

Mein Verdeck funktioniert wieder prima. War eine Einstellungssache da die Klappe und das Verdeck sich in die Quere kamen. Die abgebrochene Abdeckklappe wurde ersetzt. Angeblich ist das ein ziemliches Gefummel bis die Einstellung wieder stimmt. Es ist immer noch recht eng wenn die Klappe zu geht! Die Reklamationsreparatur war übrigens gratis.

Zitat:

Original geschrieben von Lightspeed

Mein Verdeck funktioniert wieder prima. War eine Einstellungssache da die Klappe und das Verdeck sich in die Quere kamen. Die abgebrochene Abdeckklappe wurde ersetzt. Angeblich ist das ein ziemliches Gefummel bis die Einstellung wieder stimmt. Es ist immer noch recht eng wenn die Klappe zu geht!.

Es interessiert mich zwar nicht, habe kein Cabrio...:D

Aber das Gestänge der Verdeckhaube ist verzogen. Speziell das Kardangelenk mal genau begucken!!!

Hatte das selbe Problem.

Mir half eine Werkstatt in der Schweiz.

Hier haben die den Drehpunkt des Schwenkmechanissmusses versetzt. Die Zahnräder greifen nun viel tiefer ineinander (ein Zahnantrieb soll nunmal an Flanken und nicht auf den Spitzen die Kraft übertragen).

Der Spaß hat mich bei selbst Ein- und Ausbau (und der ist echt easy auch ohne Anleitung) lediglich hundert Euro auf die Hand gekostet..

Verkleidung ab, Motor ausschwenken-beigeschlossenem Verdeck, dann kann man das Auto noch fahren, 3 Bowdenzüge demontieren, 2 steckverbindungen Strom trennen, 2 Mardenschrauben an Kardangelenk herausschrauben und 3 Schrauben Karosserie zum Motorhalter trennen, jetzt alles aus der Kofferraumecke herausfädeln. Mit Geschick 15minuten.

Mein Angebot an alle die es interessiert:

Ich arbeite in der Schweiz fahre wöchentlich nach Hause ins Ruhrgebiet. Ihr schickt mir das Teil, ich nehme es Sonntags mit, eine Woche später kommt es funktionsfähig mit zurrück wenn noch machbar. Reparatur werde ich da vorstrecken nur wenn geht, sonst kommt das Teil unrepariert zu Euch zurück.

Jemand Bedarf?! Ich schicke dann Mail und Adresse.

Übriges das Ritzel ist aus Stahlguss, das Gehäuse aus Zinkdruckguss nicht Alu

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Saab
  5. 900 II & 9-3 I
  6. Verdeckprobleme Saab 900-II