ForumSmart 3
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Smart
  5. Smart 3
  6. Verbraucht der neue ForFour wirklich so viel?!

Verbraucht der neue ForFour wirklich so viel?!

Smart Forfour 453
Themenstarteram 13. Januar 2016 um 18:55

Moin moin,

da mein derzeitiger Smartie (42, Benziner, BJ 2004) leider unaufhaltsam dem Motortod entgegentuckert (hat 90tsd KM runter), soll spätestens im nächsten Frühjahr ein neuer her. Dabei hat es mir eigentlich der neue ForFour mit Automatikgetriebe angetan, Verbrauch soll ja laut Smart bei 5.0 Liter kombiniert liegen.

Klar, in der Realität liegt der drüber, aber um wie viel? Im Netz bin ich auf Testberichte gestoßen, die teilweise von einem Verbrauch von ELF Litern berichten, das wäre ja der pure Irrsinn. Ich fahre 90% Stadt und habe jetzt mit dem alten ForTwo Coupe einen Verbrauch von 6,5 - 7 Litern, was ich schon als recht hoch empfinde. Fährt hier jemand den neuen ForFour und kann was zum Verbrauch sagen?

Besten Dank!

Beste Antwort im Thema
15 weitere Antworten
Ähnliche Themen
15 Antworten
Themenstarteram 13. Januar 2016 um 19:02

Cool, danke! Gleich mal ausführlich suchen.

Hallo

Also mein forfour braucht ca 6.5l

Bei 70% Landstraße und 30% Stadtverkehr

Gruss

Die Anzeige gibt 5,5 - 5,6l real verbrauchen tut er 5,8l. Wir sind damit sehr zufrieden. Da Benzin zurzeit recht günstig ist, verwöhnen wir ihn mit der besseren Benzinqualität (nennt sich Momentum, von der Tesco Supermarkttankstelle). Das Fahrprofil besteht zu etwa 20% Stadtverkehr und 80% Landstraße, Autobahn gibt es in diesem Teil Schottlands nicht.

Bisher haben wir absolut nichts zu meckern, das Auto macht Spaß!

Hallo

ich denke du kommst beim gleichen Verbrauch wie mit deinem jetzigen 42 raus. Wir haben einen 44 mit 71 PS und Automatik und brauchen knapp 7 l/100 km mit 70% Stadt und 30% Landstrasse (müssen aber über einen Berg). Unser alter Twingo 1 mit 60 PS war mit 6 L/100 km dabei. Ein Sparwunder ist der 44 nicht. Die Frage ist auch wie lang oder kurz deine Strecken sind; bei vielen kurzen Strecken braucht er mehr, aber keine 11l/100 km..

Klima an, Klima aus, macht auch ne ganze Ecke!

Der Turbo fängt bei höheren Drehzahlen an zu saufen. Wenn man den 90PS so fährt, dass man den Turboschub nicht merkt, kann man ganz passable Werte erreichen! Bei meinem 42 schaffe ich regelmässig zwischen 4,5 und 5 Litern mit Klima an! Allerdings bei einer Durchschnittsgeschwindigkeit von ca 60 KmH. Überwiegend Land!

Der Gasfuß macht den Unterschied. Der Verbrauch geht im Kopf los! :D

Meinen kleinen habe ich auch schonmal mit 11 Litern von der Arbeit nach Hause gefahren! Geht alles problemlos. Dann hat man aber auch Spaß! Hehe!

Hallo,

ich fahre den Typ 454 mit 95 Ps mit Softtouch und mein Verbrauch ist ziemlich schwankend, obwohl ich zu 80% AB fahre. Ich bin logischerweise letzte Woche aufgrund der Wetterlage nicht mit 190 kmh über die Bahn gekachelt, sondern mehr als gemässigt gefahren und mein Verbrauch lag (vorhin getankt) bei 7,5 l was ich mir nicht erklären kann und es ärgert mich auch. Selbst bei längerer AB fahrt (Hamburg-Kassel) schaffe ich es nicht sie unter 5,5l zu bringen. Selbst wenn ich bewusst auf meine fahrweise achte achte. Ich denke, um die Werksangaben zu schaffen müsste ein Roboter fahren.....finde ich doof.

Ich hatte vorher ein A6 2,5l TDi und der hat auch 7,5l verbraucht....ich liebe dieses kleine Auto, aber eigentlich wollte ich sparsamer fahren.

schönen Sonntag noch für euch alle

Die Kartoffel

Der 454 ist ein völlig anderes Auto als der 453! Zudem ist der 454 schon uralt, und bekommt gefühlt schon fast ein H-Kennzeichen! :D

Wenn du auf die Autobahn willst, empfiehlt es sich, einen Diesel zu fahren, oder halt ein windschlüpfrigeres Fahrzeug! Mit das ausschlaggebenste ist der Windwiderstand. Du kannst mit zwei Fahrzeugen, welche die selbe Karosserie haben, auf die Bahn fahren mit Tempomat 100! Ein Auto wiegt jedoch nur die Hälfte. Beide haben den selben Motor! Alles gleich, ausser das Gewicht. Beide Autos werden auf der gleichen Strecke (Geschwindigkeit halten) annähernd das selbe verbrauchen. Das leichtere etwas weniger, da hier die Reibungsverluste in den Radlagern etwas geringer sind.

Du siehst, dass kleine Autos nicht unbedingt weniger verbrauchen müssen.

Beschleunigungsorgien hingegen wirken sich bei leichteren Fahrzeugen positiver aus. Jedoch besitzen die kleinen Fahrzuege weniger kinetische Energie. Dadurch rollen sie nicht so lange aus, wie ein grosses Auto, welches mehr Energie gespeichert hat. Ein endloses Thema!

;)

Zitat:

@kartoffel06 schrieb am 24. Januar 2016 um 14:43:08 Uhr:

Hallo,

ich fahre den Typ 454 mit 95 Ps mit Softtouch und mein Verbrauch ist ziemlich schwankend, obwohl ich zu 80% AB fahre. Ich bin logischerweise letzte Woche aufgrund der Wetterlage nicht mit 190 kmh über die Bahn gekachelt, sondern mehr als gemässigt gefahren und mein Verbrauch lag (vorhin getankt) bei 7,5 l was ich mir nicht erklären kann und es ärgert mich auch. Selbst bei längerer AB fahrt (Hamburg-Kassel) schaffe ich es nicht sie unter 5,5l zu bringen.

Den 454 gab es sowohl als Diesel als auch Benziner mit 95 PS - welcher von beiden ist es?

Für den Benziner ist der Verbrauch vollkommen normal (Spritmonitor-Vergleich um die 6,5 Liter) und auch in seiner Leistungs- und Größenklasse nicht ungewöhnlich, für den Diesel wär's etwas viel - aber möglich.

Zitat:

@kartoffel06 schrieb am 24. Januar 2016 um 14:43:08 Uhr:

Ich hatte vorher ein A6 2,5l TDi und der hat auch 7,5l verbraucht....ich liebe dieses kleine Auto, aber eigentlich wollte ich sparsamer fahren.

Wiederum - wenn Dein ForFour der Diesel ist, sollte das möglich sein. Sollte Dein Smart der Benziner sein, ist der Vergleich mit einem Diesel fahrlässig ;).

Gruß

Derk

Hallo ihr zwei Antworter

 

vielen Dank für die ausführliche Antwort über Windwiederstand etc......da ich eine technisch begabte Frau bin, ist mir so etwas nicht fremd, ich würde sogar weitegehen und behaupten es ist mir vertraut. Ich wollte einfach mal fragen wie es anderen Fahrern mit so einem "uralten" Auto geht :D....(der Audi war älter).

 

Sträflich ist natürlich, daß ich nicht erwähnt habe, das ich den Diesel fahre.....immer Diesel, da ich gute 35 tkm abreisse......laut Hersteller, soll er ja bei 4,4 l auf der Bahn liegen.

 

Die Frage ist: Ist das der normale Durchschnitt oder nicht? denn der Grundgedanke war eigentlich das ich mit dem Smartie und meinem anderen Auto zusammen angemeldet nicht mehr als mit dem Audi allein bezahle....also auf dem Weg zur Arbeit sparen, damit mch der höhere Spritverbrauch vom Anderen nicht kratzt....passt bis jetzt nur bei der Steuer .....schluchz :l

 

Gruß

Anke

Der F4, 90 PS, meiner Frau hat auf dem Display "ab reset" einen Durchschnittsverbrauch von 7,3 l/100 km stehen, dies mit gefahrenen gut 1000 km - hauptsächlich Stadtverkehr und einen WE-Ausflug mit 200 km hin und 200 km zurück.

Zitat:

@Joolo schrieb am 31. Januar 2016 um 23:38:06 Uhr:

Der F4, 90 PS, meiner Frau hat auf dem Display "ab reset" einen Durchschnittsverbrauch von 7,3 l/100 km stehen, dies mit gefahrenen gut 1000 km

Wird aber mit 1000 km auf dem Tacho 'nen anderer ForFour sein als der bis 2006 gebaute 454? ;)

Ein Auto durch zwei zu ersetzen dürfte generell nicht günstiger werden, so hochpreisig ist dann auch der Unterhalt eines A6 noch nicht (wenn nicht teure Reparaturen beim 2.5er einschlagen).

Lässt Du die Automatik selber schalten? In dem Fall kann es sein, dass zum sparsamen Fahren auf der Autobahn der letzte Gang zu oft automatisch verlassen wird, bzw. er erst sehr spät dorthin schaltet. Manuell geschaltet ist der Verbrauch in aller Regel niedriger als im automatischen Modus, da dieser auf Leistung, nicht auf Verbrauch optimiert.

Gruß

Derk

Hallo Derk

 

.....ich gebe zu, daß ich seit ich den Kleinen fahre etwas.....faul geworden bin :(...eigentlich eine Schalterin aus Leidenschaft, habe ich mich von dem Bequemen hinreissen lassen....ich steige mal wieder um und teste :)

 

na ja zu 100% kann ich natürlich nicht die Kosten von zweien mit einem gleichsetzen....aber zumindest ran kommen ;)

 

Gruß

Anke

Man darf auch nicht den Wertverlust ausser Acht lassen, welcher beim Audi höher sein wird, als beim Smart bei einer so hohen Kilometerleistung. Aber wenn beide schon so alt sind, isses im Grunde egal!

;)

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Smart
  5. Smart 3
  6. Verbraucht der neue ForFour wirklich so viel?!