ForumSharan 2
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Sharan
  6. Sharan 2
  7. Verbrauch 170 PS TDI Blue Motion Schalter

Verbrauch 170 PS TDI Blue Motion Schalter

VW Sharan 2 (7N)
Themenstarteram 4. November 2011 um 22:14

Hallo,

habe seit einer Woche meinen neuen Sharan.

Ich bin etwas über den Verbrauch geschockt. Mal abgesehen davon, dass die Tankanzeige merkwürdige Sprünge macht, habe ich jetzt knapp 700 km drauf und muss tanken. das wären dann so 9 Liter. das kommt mir im Schnitte deutlich zu viel vor, oder??

Welche Erfahrungen habt ihr denn??

VG

Ähnliche Themen
23 Antworten

8,5 l im Schnitt mit 170 PS DSG. Viel Stadtverkehr (ca. 60%), wenig Landstraße (ca. 15%), auf Autobahn (ca. 25%) eher zügig unterwegs. Manchmal brauche ich ca. 9 l, auf Urlaubsfahrt (Autobahn Schweiz und Italien) waren es 7,5 l. Denke darunter geht wohl nicht viel ...

Zitat:

Original geschrieben von okoluet

Hallo,

habe seit einer Woche meinen neuen Sharan.

Ich bin etwas über den Verbrauch geschockt. Mal abgesehen davon, dass die Tankanzeige merkwürdige Sprünge macht, habe ich jetzt knapp 700 km drauf und muss tanken. das wären dann so 9 Liter. das kommt mir im Schnitte deutlich zu viel vor, oder??

Welche Erfahrungen habt ihr denn??

VG

habe keinen Schalter, mein Verbrauch beim 170 PS mit DSG derzeit 7,6 l

hier mal ein paar Daten von 170 PS Schaltern:

http://www.spritmonitor.de/.../457-Sharan.html?...

http://www.spritmonitor.de/.../387-Alhambra.html?...

Mir geht es wie Euch. Bin auch etwas über den Verbrauch erstaunt.

Habe auch einen 170 PS CDI mit DSG. Durchschnittsverbrauch bis jetzt 8,5 l. Dabei war viel Autobahn, aber nie besonders schnell, da noch in den 1500km Einfahrzeit.

Selbst wenn ich Strich 100 km/h fahre komme ich nicht auf die 6,4l von denen andere im Forum schreiben. Ist das normal? Ich habe eigentlich auf bessere Verbrauchswerte gehofft.

Der Verbrauch wird sich reduzieren, das Fahrzeug ist noch zu neu.

Ein direkter Vergleich zwischen 140 und 170 PS geht meist zulasten des 170 PS-Motors aus.

Ich kenne nur den Vergleich beim Q5 zwischen 143 und 170 PS. Dort sind die Achsübersetzungen identisch und im Schnitt braucht der stärkere Motor ca. 0,5 Liter/100 km mehr.

Ich nehme an, dass dies beim Sharan ähnlich ist, da die Motoren mehr oder weniger identisch sind.

Versuche mal, die Räder auf 3,0 bar aufzublasen, das kann etwas helfen.

Im Frühjahr, wenn es wieder wärmer ist, wird sich der Verbrauch normalisiert haben.

Üblicherweise wird er bei vorausschauender Fahrweise und Einhaltung der Geschwindigkeitsbeschränkungen und bei Autobahntempo 130 ca. 1 Liter über dem Normverbrauch liegen

am 7. November 2011 um 9:00

Zitat:

Original geschrieben von noch850

 

hier mal ein paar Daten von 170 PS Schaltern:

http://www.spritmonitor.de/.../457-Sharan.html?...

http://www.spritmonitor.de/.../387-Alhambra.html?...

Wie machen die das, dass da eine 7 vorne dran steht? Oder gar eine 6? Ich habe da also auch eine lockere 8+ und versuche immer die Schaltempfehlungen umzusetzen. OK, meiner ist noch zu neu. Damit beruhige ich mich zumindest...

am 7. November 2011 um 9:30

Zitat:

Original geschrieben von rumgekicke

Zitat:

Original geschrieben von noch850

 

hier mal ein paar Daten von 170 PS Schaltern:

http://www.spritmonitor.de/.../457-Sharan.html?...

http://www.spritmonitor.de/.../387-Alhambra.html?...

Wie machen die das, dass da eine 7 vorne dran steht? Oder gar eine 6? Ich habe da also auch eine lockere 8+ und versuche immer die Schaltempfehlungen umzusetzen. OK, meiner ist noch zu neu. Damit beruhige ich mich zumindest...

eine 8 habe ich auch schon geschafft, aber auf der Autobahn vom Urlaub nach Hause ziemlich Gas gegeben und nach Anhängerbetrieb.

Ansonsten ist es eine 7 und sogar eine 6 Komma habe ich schon geschafft.

Vorrausschauend fahren und den Gasfuß im Griff haben. Ich denke wenn meine Frau mir den Verbrauch nicht ab und zu nach oben treiben würde, wäre dauerhaft eine 6 Komma drin. Die angegebenen Herstellerverbrauchswerte sind für den Hausgebrauch so leider nicht umzusetzen.

Verbrauch mit DSG

http://www.spritmonitor.de/de/detailansicht/469504.html

Habe gestern meinen 170er mit DSG das erste mal getankt: 7,8l/100km.

Mit Handschaltung wäre er sicher noch 0,5l sparsamer, da er mir in der Stadt und bei kaltem Motor oft erst viel zu spät (bei tlw. 2000rpm) hochschaltet. Am Freitag auf der Autobahn zeigte die MFA übrigens 6,7l/100km. Waren mit max. 140km/h unterwegs...

Ach ja: mein Fahrprofil ist reiner Stadtbetrieb und alle 3-4 Wochen mal 400km Autobahn.

Mir geht's genauso... neuer Sharan, 170 PS, DSG. Verbrauch bei Drittelmix und betont ruhiger Fahrweise (noch in der Einfahrzeit) bei 8 Litern. Hoffentlich wird`s noch besser.

170 PS Tdi DSG

Seit 4. August rund 8.500 km mit Durchschnitt laut BC 8,7 l.

Immer, wenn ich aber beim Tanken durch einfache Division den Durchschnittsverbrauch errechne, lag der bei über 9 l. Auf langen schnellen (180 - 200 km/h) Autobahnetappen sogar bei rund 10 l.

Ich habe mir auch einen Sharan bestellt und ich erwarte keinen Wunderverbrauch. Zur Zeit fahre ich einen VW Tiguan mit 170 PS und habe auf 130.000 km einen nachgetankten Durchschnittsverbrauch von 8,3 Litern bei zügiger Fahrweise mit 70% Autobahn und 30% Stadt. Auch bei vorausschauender, zurückhaltender fahrweise und maximal 120 auf der Autobahn habe ich nie eine 6 vor dem Komma geschafft. Das wird man meiner Meinung nach auch nicht mit dem Sharan schaffen. Um im Schnitt unter 8 Litern zu verbrauchen darf man schon mal keine Kurzstrecken unter 4 Kilometern fahren. Im Winter kommt die kalte Witterung und im Sommer die Klimaanlage dazu, welche den Verbrauch hochtreibt. Die Fabelverbräuche der DIN Norm sind sowieso utopisch, da die Hersteller für den Verbrauchsstand keine Motoren aus der Serie nehmen, sondern extra für den Test gefertigte Motoren, mit Reibungsfreien Lagern aller sich drehenden Teile und einer vollaufgeladener Batterie, alle Verbraucher sind abgeschaltet , Kofferraum leer, keine Sonderausstattung, Leichtlaufreifen und es wird sogar darauf geachtet das ein extrem leichter Fahrer am Lenkrad sitzt, also alles auf Optimum gestrickt. Die Beschleunigung auf dem Rollenprüfstand entspricht ebenso nicht der Realität. Mit dem realitätsentfernten Streckenprofil und maximal 120 Km/h kommt dann ein Top Verbrauchswert heraus. Ich denke wer einen Verbrauch um die 8 Liter erreicht, der fährt normal und nicht als Verkehrshindernis.

Zitat:

Original geschrieben von Schmadjahu

Ich habe mir auch einen Sharan bestellt und ich erwarte keinen Wunderverbrauch. Zur Zeit fahre ich einen VW Tiguan mit 170 PS und habe auf 130.000 km einen nachgetankten Durchschnittsverbrauch von 8,3 Litern bei zügiger Fahrweise mit 70% Autobahn und 30% Stadt. Auch bei vorausschauender, zurückhaltender fahrweise und maximal 120 auf der Autobahn habe ich nie eine 6 vor dem Komma geschafft. Das wird man meiner Meinung nach auch nicht mit dem Sharan schaffen. Um im Schnitt unter 8 Litern zu verbrauchen darf man schon mal keine Kurzstrecken unter 4 Kilometern fahren. Im Winter kommt die kalte Witterung und im Sommer die Klimaanlage dazu, welche den Verbrauch hochtreibt. Die Fabelverbräuche der DIN Norm sind sowieso utopisch, da die Hersteller für den Verbrauchsstand keine Motoren aus der Serie nehmen, sondern extra für den Test gefertigte Motoren, mit Reibungsfreien Lagern aller sich drehenden Teile und einer vollaufgeladener Batterie, alle Verbraucher sind abgeschaltet , Kofferraum leer, keine Sonderausstattung, Leichtlaufreifen und es wird sogar darauf geachtet das ein extrem leichter Fahrer am Lenkrad sitzt, also alles auf Optimum gestrickt. Die Beschleunigung auf dem Rollenprüfstand entspricht ebenso nicht der Realität. Mit dem realitätsentfernten Streckenprofil und maximal 120 Km/h kommt dann ein Top Verbrauchswert heraus. Ich denke wer einen Verbrauch um die 8 Liter erreicht, der fährt normal und nicht als Verkehrshindernis.

Dem kann man sich nur anschließen. Mein mit Elektronik vollgestopftes Fahrzeug (Schalter) neigt zu Durst, wenn es kalt und dann noch in der Stadt bewegt wird. Hält man sich an die angezeigten Schaltempfehlungen, wird der Sharan brummig (unterester Drehzahlbereich) und zieht natürlich kaum, spart aber wirklich. Hohe Drehzahlen und "spontanes Gas geben" läßt die Verbrauchswerte in höhere Dimensionen steigen.

Wenn der Wagen wirklich warm gefahren (so nach 10 Minuten) ist, kann man realistische Werte bekommen.

Nach 2.500 km liege ich im Schnitt bei ca. 7,2 Liter (nur Stadt und Landstraße), fahre ich länger über Land liegt der Verbrauchswert bei ca. 6.8 Liter. Ich fahre defensiv, ohne aber Verkehrshindernis zu sein :)

Ich bin überzeugt, wenn ich anfange, wieder sportlich zu fahren, wird der Verbrauch bei sicherlich 8,5 Litern liegen. Erstaunlicherweise macht mir im Sharan die defensive Fahrweise aber (noch) Spaß, vielleicht liegt es am Auto, der Sharan ist spektakulär unspektakulär.

Grundsätzlich würde ich mir wünschen, daß man die vom Hersteller durchgeführten Verbrauchswerte reeller ermittelt, z.B. eine Mindestbeladung von 150 kg (incl. Fahrer), normale Reifen, Serienmotoren, 50 % aller möglichen Verbraucher in der Mindestausstattung müssen angeschaltet sein (dann wird bestimmt ein sehr spatanisches Fahrzeug angeboten) usw. Leider wird das Utopie bleiben.

Trozdem: ich meine, Angaben von VW wie 5.0 Liter/100 km außerorts; 7.3 Liter/100 km innerorts und Verbrauch kombiniert von 5.8 Litern/100 km für die 170 PS Maschine sind betrügerisch, wenn die Wahrheit dann über 20 % und mehr schlechter liegt. Dabei spielt es keine Rolle, ob man mit z.B. 8 Litern/100 km für so ein Auto zufrieden sein kann.

Die übrigen VW Angaben wie Höhe/Breite etc. stimmen ja auch exakt und weichen nicht 20 % ab. :) Es geht doch.....man muss nur wollen.

LG Dirk

Wenn ich wissen will, was ein Auto im realistischen Alltagsbetrieb (Drittelmix) verbraucht, nehme ich immer die Prospektangabe für Stadtverkehr und schlage 10 - 20 % auf.

Hat noch immer gepasst!

am 9. Februar 2012 um 21:39

Wenn ich meinen reellen Drittelmixverbrauch erfahren möchte, nehme ich stets den Katalogverbrauch für reinen Stadtverkehr, addiere 2 Liter hinzu, und habe den tatsächlichen Durchschnittsvrbrauch bei 1/3 Stadt, 1/3 Land und 1/3 BAB.

Habe den Sharan 170 PS TDI als HS, 6 tkm runter und nen Durchschnittsverbrauch zwischen 9 und 10 Litern bei 98% BAB und im Schnitt bei 160 km/h. Bei fixer Fahrt sind 10/11 Liter aber auch kein Problem.

Dem Sharan fehlt halt ein kleiner drehmomentstarker 6-Zylinderdiesel, den man sparsamer Fähen könnte.

Der kleine Zwoliter muss höher drehen und verbraucht entsprechend hoch.

Das ist Unfug. Fast 2t Fahrzeuggewicht und eine große Stirnfläche wollen nun mal auf der Autobahn bewegt werden. Da würde auch ein 6-Zylinder saufen. Man kann einen Sharan da nicht mit z.B. einem normalen Kombi vergleichen.

Der T5 verbraucht mit seinem 2.0 TDI real nun auch rund 1-1.5l weniger als der bisherige 2,5l 5-Zylinder.

Beim Viano von Mercedes siehts auch nicht anders aus. Der V6 nimmt 11l, der 4-Zylinder unter 10.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Sharan
  6. Sharan 2
  7. Verbrauch 170 PS TDI Blue Motion Schalter