ForumFahrzeugtechnik
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugtechnik
  5. Verbindung Bremssattel - Bremsschlauch undicht

Verbindung Bremssattel - Bremsschlauch undicht

Themenstarteram 28. September 2020 um 22:41

Guten Tag!

Ich habe bei meinem Fahrzeug einen Austauschbremssattel und neue Bremsschläuche verbaut. Beim entlüften der Bremsanlage ist mir aufgefallen dass es bei einem Druck von ca 1,5-2,0 bar Bremsflüssigkeit über das Gewinde zwischen Sattel und Schlauch drückt. Dies jedoch erst nach einem Zeitraum von 2-3 Minuten und auch nur dann minimal. Ist das normal? Es sind beide Komponenten neu. Fester drehen geht nicht mehr bzw. möchte ich nicht. Kann ich dies bedenkenlos so lassen? Oder gibt es Tipps wie ich das dicht bekomme? Gefahren bin ich das Auto noch nicht, folgt aber demnächst.

Liebe Grüße,

Ömmerreifen

Beste Antwort im Thema

Ich sage es mal ganz brutal aber voller Überzeugung.

Wer an einer Bremsverschraubung bei Undichtigkeiten zu Dichtmitteln rät sollte man in diesem Bereich die Schreibberechtigung entziehen.

AEG

31 weitere Antworten
Ähnliche Themen
31 Antworten

Wenn da Flüssigkeit raus kann, kann auch Wasser rein....

Das geht leider gar nicht.

Also nochmal auseinander und vielleicht eine Dichtung

oder mit Dichtungsmittel verschrauben.

Bleiben kann das so nicht.

Vermutlich hast du beim reinschrauben des Bremsschlauches das Gewinde vermurkst.

MfG kheinz

Themenstarteram 28. September 2020 um 23:39

Zitat:

@Raver2014 schrieb am 28. September 2020 um 22:45:26 Uhr:

Wenn da Flüssigkeit raus kann, kann auch Wasser rein....

Das geht leider gar nicht.

Also nochmal auseinander und vielleicht eine Dichtung

oder mit Dichtungsmittel verschrauben.

Bleiben kann das so nicht.

Welche Dichtungsmittel gibt es für diesen Zweck?

Gewinde vermurkst (oder welche mit unpassender Steigung erwischt) klingt leider am wahrscheinlichsten. Wenn nur am Schlauch, hilft evtl. preiswert und dauerhaft ein neuer, wenn am Sattel, wird's - leider - teurer. An solcher Stelle bitte keinesfalls Harakiri-Experimente mit Nachschneiden oder fragwürdigen Dichtmittelchen !!

Themenstarteram 28. September 2020 um 23:41

Zitat:

@crafter276 schrieb am 28. September 2020 um 22:48:11 Uhr:

Vermutlich hast du beim reinschrauben des Bremsschlauches das Gewinde vermurkst.

MfG kheinz

Das würde mich sehr wundern. Ist mir nämlich schon einmal passiert seitdem achte ich immer darauf dass ich alles gerade und sauber mit der Hand andrehe. Denkst du man kann so nur von Hand vermurksen? Alles sehr, sehr mühsam...werde den Sattel nochmals demontieren und mir das ganze anschauen..

Du hast schon neue Dichtungsringe verbaut??

Wenn nein, lass die Finger davon und bring das Auto in eine Werkstatt.

Wer sowas verplant und solche Fragen stellt, sollte die Bremsen nicht anfassen!

Also bei mir hat das sogar mal notdürftig ohne Dichtung dichtgehalten. Auf jeden Fall würde ich damit so nicht fahren.

Das dichtet doch nicht über das Gewinde. Entweder sind Hohlschrauben verbaut mit Dichtring oder Überwurfmutter (dabei wäre es sinnvoll zu wissen um welches Fahrzeug sich handelt, gibt ja eventuell noch andere Varianten), welche die gebördelte Bremsleitung innen auf die Dichtfläche drücken und da gibt es verschiedene Ausführungen dieser Dichtung. Entweder ist diese unpassend, dann undicht oder nicht richtig angezogen oder vermurkst. Dann neue Leitung oder neu bördeln.

Dem Vorschreiber zustimme!

Themenstarteram 29. September 2020 um 7:53

Danke schom einmal für eure Hilfe! Ich werde noch einmal auseinander bauen, sauber machen und nochmals testen! So sehen Bremssattel und Leitung aus...

Screenshot_20200929-075150.jpg
Screenshot_20200929-075109.jpg

Ich kenne das System nicht. Vermutlich wird die Abdichtung über einen Konus am Ende der Bremsleitung erzielt. Daher die Frage, ob mit vorgeschriebenen Drehmoment angezogen?

Bremsanschluss

So wird es sein das es über diesen Konus dichtet und da bleibt nur entweder nicht richtig angezogen oder halt die Dichtungen sind auf einer der beiden Seiten nicht mehr funktionsfähig. (mein Tip nicht richtig angezogen, wenn neu Ware verbaut)

siehe Daciageha

Themenstarteram 29. September 2020 um 10:35

So...wieder alles auseinander....denkt ihr auf dem Foto ist der Fehler zu sehen? Die Schleifspur am Ende des Sattels? Ist das noch zu retten?

Wie kann so etwas passieren? Die die gewindeumdrehungen sollten die Dichtungen doch gerade aufeinandertreffen? Habe wirklich peinlich genau darauf geachtet gerade und nur per hand bis zum Anschlag zuzudrehen?

 

Oder ist das normal??

IMG_20200929_103149.jpg
Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugtechnik
  5. Verbindung Bremssattel - Bremsschlauch undicht