ForumFahrzeugtechnik
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugtechnik
  5. Bremssattel hat minimal Spiel wg. neuer Führungsbolzne - TÜV?

Bremssattel hat minimal Spiel wg. neuer Führungsbolzne - TÜV?

Themenstarteram 9. Febuar 2020 um 16:14

Servus zusammen,

ich habe heute meine Bremsanlage am Insignia hinten komplett erneuert da die alte festgegammelt war und überhitzt ist.

Die neuen Führungsbolzen die für meinen Insignia auch ganz klar deklariert sind, sind allerdings ca 1mm kleiner im Durchmesser als die Originalen.

Somit hat der Bremssattel minimal Spiel... ist also mit der Hand bewegbar (minimal kippbar).

Meine Vermutung ist dass die deshalb kleiner sind dass sie nicht so schnell schwergängig werden wie die Originalen immer ?

Durch das Spiel gibt es bei Unebenheiten im Boden (Gulli etc) immer ein leichtes Klopfen von der Hinterachse.

Kommt man so durch die HU oder muss ich die nochmal austauschen?

Danke euch im voraus.

Ähnliche Themen
65 Antworten

1mm weniger Durchmesser? Definitiv die falschen Bolzen!!! Nicht so fahren! Das kann böse enden. Durch das Spiel stimmt die Kraftaufnahme nicht und das kann den Sattel weg reißen und dann machst du den Abflug.

 

Ich kann mir nicht vorstellen, die sind für deinen Wagen! Entweder falsch gelabelt, oder anderes Bremssystem. Ich hab noch nie was von so viel Spiel gehört. Noch bei keiner Bremse. Alles was Spiel hat, kann verkanten und dann klemmen oder schlimmeres.

 

Bau lieber die alten Bolzen ein, bevor du mit den falschen Bolzen dich ins Unglück fährst.

 

MfG

Themenstarteram 9. Febuar 2020 um 16:48

Dann sind es wohl die falschen. Werde sie dann direkt wieder austauschen...

Die Bolzen haben geringes Spiel. Wenn man sie zu heftig mit Fett bestreicht, hat man ein Problem sie einzudrücken. Aber 1 mm dünner ist eindeutig der falsche Bolzen.

Außerdem habe ich bei meinen Fahrzeugen noch nie erlebt, daß diese Bolzen durch Rost festgehen. Die werden so gut geschmiert, da hat es noch nie Rost gegeben.

Einmal jährlich darf man sich die Scheibenbremse zur Brust nehmen. Das ist nicht verboten.

Wartungsstau!!

schrauber

Zitat:

@schrauber10 schrieb am 9. Februar 2020 um 18:45:43 Uhr:

..Einmal jährlich darf man sich die Scheibenbremse zur Brust nehmen.

Das ist nicht verboten. Wartungsstau!!

Hast wohl Langeweile. Ich überprüfe die Leichtgängigkeit des

Schwimmsattels nur beim Bremsbelagwechsel.

Ich fahr einfach gelegentlich die letzten 1-2km ruhig, sodass ich fast nicht bremsen muss und berühre dann einfach mal Felge und danach die Scheiben! Sind sie lau beziehungsweise gleichmäßig warm, sind sie in Ordnung. Ist eine Bremse glühend heiß bzw. deutlich wärmer als die anderen, ist da was faul. (Erst Felge anfassen, falls eine Scheibe glüht und man sich nicht die Finger verbrennt.)

 

Zusätzlich natürlich die aüßere optischen Kontrolle. (bzw. beim Radwechsel Sommer/Winter) Zudem spürt man es auch bzw. hört man Probleme oft früh.

 

MfG

Zitat:

@4Takt schrieb am 9. Februar 2020 um 19:26:29 Uhr:

Zitat:

@schrauber10 schrieb am 9. Februar 2020 um 18:45:43 Uhr:

..Einmal jährlich darf man sich die Scheibenbremse zur Brust nehmen.

Das ist nicht verboten. Wartungsstau!!

Hast wohl Langeweile. Ich überprüfe die Leichtgängigkeit des

Schwimmsattels nur beim Bremsbelagwechsel.

Das kann man so machen.

Ich muß aber den Bremsbelag erst nach etwa 10 Jahren wechseln.

Da möchte ich doch schon etwas früher mal nachgesehen haben

schrauber

Dann macht das doch nach 5-7 Jahren!

 

Ich hab gerade meine Bremse am Subaru neu gemacht, weil nach 75 tkm, ein Belag sich was eingefahren hat. Kam zu ner Riefe auf der Scheibe und der Belag hat eine längliche Fehlstelle. Stärke war noch >4mm. Fing aber an, sich schief zu ziehen.

 

MfG

10 jahre? wie dem auch sei.

die meisten menschen machen sich um ihre bremsen keine gedanken, leider,

also der Bolzen sollte das alte Maß haben

was ich gerne mache den Bolzen im akkuschrauber spannen und mit feinem Schleifpapier / Flies

wieder blank machen, wenn rost dran ist, und mit Ate Plastilube wieder einbauen,

das plastilube aber nicht auf das Gewinde schmieren

also verbaue bitte die alten Bolzen wieder

Plastilube ist aber nicht das ideale Schmierstoff für die Führungsbolzen der Bremszange.

was ist denn der bessere Schmierstoff?

ich lerne gerne dazu

hätteste auch gleich schreiben können wenn du was besseres weist

z.B. Lithium verseiftes Fett, auch Staufferfett genannt. Hochtemperaturfett kann man auch nehmen.

Hochtemperaturfett? und unter was läuft Plastilube?

normales Schmierfett gefällt mir dafür nicht, wird im Winter zu hart

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugtechnik
  5. Bremssattel hat minimal Spiel wg. neuer Führungsbolzne - TÜV?