ForumVectra C & Signum
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Opel
  5. Vectra
  6. Vectra C & Signum
  7. Vectra C Lüftung nur noch auf stufe 4!

Vectra C Lüftung nur noch auf stufe 4!

Themenstarteram 17. November 2009 um 12:51

habe normale Klima bitte Hilfe!

Kilma,Lüftung Stufe4,warm kalt alles geht, nur Stufe 1-3 geht nicht, immer mit einen Föhn fahren macht auch kein Spaß.

Schalter des Lüftungselement is 100%tig i.O. Signal kommt auch bei einen Steuergerät oder relai an wenn man von 1 auf 2 stellt klackt es beim Lenker in der Nähe.

Definitiv hat mein Lenkradstockmodul einen weg dieses aber schon lange, und die Lüftung hatte immer funktioniert....

Habe was von Vorwiederstand gelesen

Wenn der Vorwiederstand durch ist wieso funktioniert überhaupt noch eine Stufe???Kann das überhaupt sein??

Hoffe mir kann irgendjemand helfen!!!

Danke im Voraus!

Mfg

Beste Antwort im Thema

Zitat:

Original geschrieben von Sebastian8370

So habe nun mein Vorwiederstand ausgebaut wie kann ich ihn den nun durchmessen ob er i.o ist??

Habe ein Ohmmeter zur Verfügung... ich habe keine Ahnung was ich wo dran halten soll..

Lüftungstufe 1-3 ohne Funktion

Mfg Basti

Ersteinmal sicherstellen, dass das Ohmmeter funktioniert: Auf Ohm stellen und die 2 Leitungen zusammenhalten. Das Ohmmeter muss jetzt einen Widerstand von etwa 0 Ohm anzeigen, dabei den kleinsten Messbereich wählen.

An dem Vorwiderstand sind 3 oder 4 Anschlüsse, diese müssen untereinander irgendwie Durchgang haben, wenn nicht, dann defekt.

36 weitere Antworten
Ähnliche Themen
36 Antworten
Themenstarteram 26. November 2009 um 19:26

Zitat:

Original geschrieben von general1977

Wie gesagt, achte auf die Spezifikation der Thermosicherung. Ich denke, daß eine mit 10A Belastbarkeit nicht ausreichen wird. Kannst Du auf der Alten noch eine Beschriftung erkennen?

Gruß

Achim

Ja G4A14 ist due bezeichnung, denke daher eine 14a und nicht 20a...

der link war auch nur ein beispiel wie sowas ausieht,

wird schon alles klappen..

Mfg Basti

G4A14 würde ich anders deuten. G4 ist imho eine Bezeichnung der Baureihe (scheinbar max. 10A) und A14 würde ich als Auslösetemperatur 140°C deuten. So sind zumindest zum Teil die Thermosicherungen, die man im Netz finden kann bezeichnet.

Wenn Du den Ersatz einlötest, musst Du auch jeden Fall die Wärme des Lötkolbens vor dem Sicherungsgehäuse mit einer Zange abführen, sonst ist die neue auch gleich kaputt.

Übrigens bleibe ich dabei: Wenn Du nicht genau weißt, was da für ein Teil reingehört, richtest Du potentiell mehr Schaden an, als ein neuer Vorwiderstand beim FOH kostet.

Gruß

Achim

Themenstarteram 24. Dezember 2009 um 14:06

So meine Lüftung funktioniert wieder Perfekt ich habe lediglich eine neue

Thermosicherung draufgebaut das hat mich 3 euro gekostet!!!

Solltet ihr das selbe Problem haben baut das teil aus, geht zu einen elektroladen besorgt euch die Sicherung oder lasst sie vom Elektriker drauf setzen, das ist eine Arbeit von 5 min, ich markiere das teil nochmal auf dem Bild welches defekt ist, und dafür 50 – 150 euro zu bezahlen ist echt der Kracher!

Beim ersten Benutzung stinkt es ganz schön verschmort geht aber schnell wieder weg also keine Panik!!

MFG Basti

18112009713-27279

Hallo Freunde,

ich muß den Fred hier nochmal wieder ausgraben.

Hatte genau dasselbe Problem wie der Rest hier mit meiner Thermosicherung. Also ab zum großen blauen "C" und selbige gekauft. Vorhin hab ich dann alles nötige zerlegt und den Widerstand mit der Sicherung ausgebaut. die Thermosicherung habe ich kurzerhand getauscht und jetzt funktioniert alles wieder.

So weit so gut, ABER - ist keinem von Euch aufgefallen daß das originale Bauteil mit den Kontakten verschweißt ist ? Während ich die Sicherung jetzt aber festgelötet habe. Das Ganze wird doch im Betrieb heiß, oder ? Ich weiß ja nicht genau wieviel das Lötzinn aushält, aber wäre blöd wenn sich das jetzt wieder selbst entlötet... Ist meine Befürchtung angebracht oder muß ich mir da keine Sorgen machen ?

Danke schonmal, Gruß Chris

Für wieviel °Celsius muss denn die Sicherung ausgelegt sein?

Zitat:

Original geschrieben von FlatericXXL

Für wieviel °Celsius muss denn die Sicherung ausgelegt sein?

Du must mal die SuFu benutzen das steht das zu lesen auch dass es diese bei Conrad Electronics gibt. Doch vorsicht beim einlöten. Du darfst von der alten Sicherung nicht alles abkneifen, du must vón den Drähten etwas übrig lassen zum anlöten der neuen, sonst wird das nix. Und die Sicherung auf der Lötseite mit einer Zange halten nicht um dir die Finger zu verbrennen sondern weil sonst die Sicherung Thermisch auslöst ( Temp ableiten ) und damit ist sie wieder defekt.

Bist du dir sicher dass es die Sicherung ist?

UNO

ja ganz sicher. Hatte auch die für 240° dran gelötet, die hat aber keinen Tag gehalten.

Zitat:

Original geschrieben von FlatericXXL

ja ganz sicher. Hatte auch die für 240° dran gelötet, die hat aber keinen Tag gehalten.

Da ist etwas faul. Hast du den VWS auch wieder eingesetzt? Das Teil wird im Betrieb schweine heiss und sitzt deshalb im Gebläseluftstrom, wenn du also keine Kühlung hast, könnte es durchaus sein dass...

Es müste diese Sicherung sein

http://www.conrad.de/ce/ProductDetail.html?...

Es müste diese Sicherung sein

http://www.conrad.de/ce/ProductDetail.html?...

Sorry hab noch mal nachgeschaut es ist diese hier

http://www.conrad.de/ce/ProductDetail.html?...

Genau die habe ich auch gekauft, hat auch in der ersten Zeit prima funktioniert, bis es dann ein wenig verbrannt gerochen hat und es nicht mehr funktioniert hat.

Eingesetzt habe ich's auch wieder.

Ich werde dann mal am Montag, wenn ich dazu komme, eine neue Sicherung kaufen und nachschauen, was mit der alten passiert ist und dann berichten.

Danke schonmal!!!

Zitat:

Original geschrieben von Sebastian8370

Zitat:

Original geschrieben von canicula

 

Ersteinmal sicherstellen, dass das Ohmmeter funktioniert: Auf Ohm stellen und die 2 Leitungen zusammenhalten. Das Ohmmeter muss jetzt einen Widerstand von etwa 0 Ohm anzeigen, dabei den kleinsten Messbereich wählen.

An dem Vorwiderstand sind 3 oder 4 Anschlüsse, diese müssen untereinander irgendwie Durchgang haben, wenn nicht, dann defekt.

Ist es möglich es reparieren zulassen=???z.b von einen Elektriker? Wenn dann ist doch bestimmt nur eine fase kaputt?

Alle die den Wiederstand früher oder später mal suchen, da sitzt er unter den Handschuhfach links hinten wie auf den bild zu sehen.

Original geschrieben von Sebastian8370

So meine Lüftung funktioniert wieder Perfekt ich habe lediglich eine neue

Thermosicherung draufgebaut das hat mich 3 euro gekostet!!!

Solltet ihr das selbe Problem haben baut das teil aus, geht zu einen elektroladen besorgt euch die Sicherung oder lasst sie vom Elektriker drauf setzen, das ist eine Arbeit von 5 min, ich markiere das teil nochmal auf dem Bild welches defekt ist, und dafür 50 – 150 euro zu bezahlen ist echt der Kracher!

Beim ersten Benutzung stinkt es ganz schön verschmort geht aber schnell wieder weg also keine Panik!!

MFG Basti

Vielen Dank, ohne deine Bilder hätte ich es nicht gefunden.

Zitat:

Original geschrieben von Sebastian8370

Zitat:

Original geschrieben von canicula

 

Ersteinmal sicherstellen, dass das Ohmmeter funktioniert: Auf Ohm stellen und die 2 Leitungen zusammenhalten. Das Ohmmeter muss jetzt einen Widerstand von etwa 0 Ohm anzeigen, dabei den kleinsten Messbereich wählen.

An dem Vorwiderstand sind 3 oder 4 Anschlüsse, diese müssen untereinander irgendwie Durchgang haben, wenn nicht, dann defekt.

Ist es möglich es reparieren zulassen=???z.b von einen Elektriker? Wenn dann ist doch bestimmt nur eine fase kaputt?

Alle die den Wiederstand früher oder später mal suchen, da sitzt er unter den Handschuhfach links hinten wie auf den bild zu sehen.

Hallo Zusammen.

Also das mit der Temperatursicherung 240°C funktioniert einwandfrei.!

Habs umgelötet und die Lüftung sufe 1-3 laufen Tadellos.

Hab mich auch daraufhin hier angemeldet, weil mir hier schon oft geholfen wurde und ich viel Geld und Nerven gespart habe, danke dafür.

 

Selbes Problem, hoffe nun gelöst.

Auslöser war, dass der Wasserabfluss verstopft war, und dadurch ab und zu Feuchtigkeit in den Innenraum, genauer gesagt hinter dem Handschuhfach eindrang. Da genügten dann ein paar Tropfen auf dem Widerstand - der genau dort eingebaut ist - dass das Ding durchschnalzte und auch nur noch auf Stufe 4 lief.

Mittlerweile ist der Wasserabfluss gereinigt. Den Widerstand selbst habe ich dirket beim Opelhändler bestellt - Preis: EUR 66,-

Das Austauschen selbst: tatsächlich verlangt die Opelwerkstatt für diese Reparatur über 150,- (Ersatzteil inklusive) - in Wahrheit (ich hab einen Bekannten der mir das getauscht hat) dauertdie ganze Sache keine 10 Minuten - das Längste ist noch das Handschuhfach abschrauben, Widerstand tauschen (einfach nur umstecken) und Handschufach wieder anschrauben - wie gesagt: heute getauscht, während ich an der Tankstelle Zigaretten gekauft habe, war mein Bekannter schon wieder fertig - KEINE 10 Minuten. Warum die OPEL Werkstatt dafür 150,- verlangt, war auch mir damals ein Rätsel

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Opel
  5. Vectra
  6. Vectra C & Signum
  7. Vectra C Lüftung nur noch auf stufe 4!