ForumPassat B6
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Passat
  6. Passat B6
  7. VCDS Labeldatei für Motorsteuerung beim BMP?

VCDS Labeldatei für Motorsteuerung beim BMP?

VW Passat B6/3C
Themenstarteram 25. Mai 2013 um 20:11

Hallo liebe Zielgruppe,

vorweg: ich kann gerade nicht wirklich was auslesen, da mein Interface gerade auf dem Weg zu Auto-Intern zwecks Upgrade ist.

Wenn ich VCDS auf meine Motorelektronik loslasse, wird bei den Messwertblöcken keine Labeldatei gezogen. Wenn ich die Nummer 03G.... in den Labelfiles suche, so finde ich die dort auch nicht. Nicht einmal die 12.x beta scheint das Labelfile zu haben.

Zwei Fragen dazu:

1) Gehe ich recht in der Annahme, dass die Steuergerätenummer im Namen des Labelfiles steht?

2) Hat jemand ein Labelfile für meine Motorsteuerung.

Bonusfrage: Auf welchem Messwertblock finde ich beim 2006er BMP den Aschegehalt?

 

Ich gebe offen zu, mich nicht besonders mit VCDS auszukennen, dass ich es überhaupt habe ist meiner ehemaligen Gasanlage geschuldet.

Ähnliche Themen
14 Antworten

Messwertblock für den aschegehalt müsste in den 70gern sein. Ich hab auch nen BMP aus 2006 und bei mir geht slles.

Themenstarteram 25. Mai 2013 um 22:54

Zitat:

Original geschrieben von Esi1984

Messwertblock für den aschegehalt müsste in den 70gern sein. Ich hab auch nen BMP aus 2006 und bei mir geht slles.

Hallo Esi1984,

hast Du für den BMP eine passende Labeldatei? Würdest Du mir diese evtl. zukommen lassen?

sollte auf das Label BMM umgeleitet werden

Themenstarteram 25. Mai 2013 um 23:51

Zitat:

Original geschrieben von TDIReiter

sollte auf das Label BMM umgeleitet werden

Danke für die Info. Leider klappt das nicht. Wenn ich mein neues (aktualisiertes) Interface habe, werde ich mal VCDS aktualisieren. Momentan habe ich nur einen Handscanner.

Messwertblock 75.3 zeigt den Beladungszustand des Partikelfilters.

genau warte mal auf deinen VCDS stecker. Vielleicht liegts an der Hardware das er die daten nicht korrekt ausliest.

Themenstarteram 26. Mai 2013 um 21:17

Zitat:

Original geschrieben von Cham

Messwertblock 75.3 zeigt den Beladungszustand des Partikelfilters.

Danke für den Hinweis, dann werde ich gleich mal den Handscanner lesen lassen.

Nach wie vor bin ich auf der Suche nach einer passenden Labeldatei.

Messwertblock 75 sieht bei mit so aus:

Position Messwert Einheit
1 06.0 °C
2 06.0 °C
3 0.04 %
4 24.0 °C

 

So ganz werde ich daraus nicht schlau, vermute ab, dass das nur bedingt etwas mit dem Aschegehalt zu tun haben könnte.

die 3 könnte der beladungskoeffitient sein der die Regeneration regelt.

Themenstarteram 27. Mai 2013 um 6:46

Ich muss vielleicht ein paar Rahmeninformationen zum Auto geben:

Gesetern war der Motor kalt und seit Freitag nicht im Betrieb. Von Montag bis Freitag fährt das Auto täglich 60 km (davon 40 km Autobahn) Arebitsweg hin- und zurück. Von daher kann ich mir gut vorstellen, dass Ruß im Filter keine große Chance hat.

km-Stand ist jetzt 130000

Ich muss dazu sagen das meiner jetzt bei 220000 ist und immer noch den Werksfilter verbaut hat.

Themenstarteram 29. Mai 2013 um 19:58

Hallo liebe Zielgruppe,

so, Auto-Intern hat einen Super-Service gezeigt (recht herzlichen Dank nach Bochum). Am Samstag habe ich meinen Diagnoseadapter AI-Multiscan in die Packstation gelegt mit der Bestellung eines Upgrades auf CAN-Bus, heute kam der neue Adapter mir frischer CD VCDS zurück. Wir sprechen von einem Upgrade eines im Jahr 2008 gekauften VCDS-Adapters.

Für alle, die per Handscanner oder dergl. den Messwertblock für Ascheladung in Gramm beim BMP suchen:

Messwertblock 68.2

Zeigt bei mir 39 Gramm. Ich hatte bei Kilometerstand 130000 mit mehr gerechnet. Rußbeladung zeigte er mit 0 an, Regenerationen ebenfalls 0.

(Die letzten beiden Werte hatte ich aufgrund des völligen Fehlens von Kurzstrecken und täglich 2*40km Autobahn plus 2*10km Landstraße erwartet. Ich schrieb schon mal, dass ich (habe das Auto seit 14 Monaten und 52000km) noch nie eine vom Steuergerät eingeleitete Regeneration bemerkt habe)

@TDIReiter: Du hattest Recht. Mit einer sauber und neu installierten VCDS 11.11.5 wird der BMP auf den BMM umgeleitet. Die Ursachen habe ich auch gefunden:

1) Mein 'alter' Multiscan war nur K1/K2-tauglich, kein CAN

2) Ich hatte einen wildne Mix von Labeldateien aus unterschiedlichen Softwareständen

3) Mittlerweile weiß ich auch, was CLB-DAteien sind, warum Roosstech diese einsetzt, und das diese eben nur mit der zugehörigen Programmversion arbeiten.

Mittlerweile bin ich von VCDS wirklich begeistert. Bisher hatte ich es eingesetzt um damals eine Gasanlage im alten Audi B4 einzustellen und vor Inspektionen oder bei Störungen Fehlerspeicher auszulesen. Jetzt, nachdem ich auch mit dem Notebook an dne CAN-Bus komme, sehe ich erst einmal, was alles möglich ist. Mit dem ollen Handscanner habe ich zwar über CAN-Bus ein paar Steuergeräte ansprechen können, aber Codes schreiben war damit ein Graus.

Themenstarteram 29. Mai 2013 um 20:02

Zitat:

Original geschrieben von Esi1984

Ich muss dazu sagen das meiner jetzt bei 220000 ist und immer noch den Werksfilter verbaut hat.

Habe ich direkt mal eine Frage dazu:

Kann die Motorsteuerung des BMP oder allgemein der TDI mit Filter anhand des Differenzdrucks und evtl. an den Werten vor und nach einer Regenration eigentlich abschätzen, wieviel Asche im Filter sit oder zählt die Steuerung einfach nur den rechnerisch verbrauchten Sprit und multipliziert den mit einem Faktor "Asche pro Liter Sprit"?

Zitat:

Original geschrieben von Xotzil

@TDIReiter:

Darum hab ich auch nichts per Mail geschickt ;)

Zitat:

Original geschrieben von Xotzil

Zitat:

Original geschrieben von Esi1984

Ich muss dazu sagen das meiner jetzt bei 220000 ist und immer noch den Werksfilter verbaut hat.

Habe ich direkt mal eine Frage dazu:

Kann die Motorsteuerung des BMP oder allgemein der TDI mit Filter anhand des Differenzdrucks und evtl. an den Werten vor und nach einer Regenration eigentlich abschätzen, wieviel Asche im Filter sit oder zählt die Steuerung einfach nur den rechnerisch verbrauchten Sprit und multipliziert den mit einem Faktor "Asche pro Liter Sprit"?

Genau so. Der Aschewert stimmt nicht zu 100%. Das Steuergerät errechnet diesen aus Verbrauch, Motorbelastung und Kilometern. Also hat man meist eh immer Luft nach oben. Den notlauf bei angeblich vollem Filter aktiviert das Steuergerät auch nur anhand der Werte für die Aschebeladung. Da ist glaub bei zwischen 60 und 65g ne regelung.

Ich hab mir meinen Aschewert einfach wieder auf 35g runter gestellt und es läuft schon gut 60Tkm ohne probleme. Nen Ersatzfilter habe ich aber trotzdem zuhause bereit zu liegen falls er mal was hat.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Passat
  6. Passat B6
  7. VCDS Labeldatei für Motorsteuerung beim BMP?