ForumVW Motoren
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. VW Motoren
  6. VAG V6 2,5TDI Bxx Nockenwellenbruch Statistik

VAG V6 2,5TDI Bxx Nockenwellenbruch Statistik

VW Passat B5/3BG
Themenstarteram 14. Januar 2011 um 11:19

Hallo zusammen.

ja, ich bin auch einer der geschädigten... mir ist an meinem scheckheftgepflegten Passatz 2.5TDI bei 124tkm eine Nockenwelle gebrochen und daher würde mich mal eine Statistik interessieren, an wie vielen Motoren es prozentual passiert.

Erst einmal zum Ablauf: Am 20.01.2010 habe ich diese Auto gekauft, Erstzulassung 09.02.2004, 97tkm gelaufen. Am 29.10.2010 bin ich dann mit dem Auto liegen geblieben und in der nächsten Woche wurde mir von meiner freunlichen VW-Werkstatt ein Nockenwellenbruch in der rechten Zylinderbank attestiert. Am zweiten Zylinderkopf waren auch schäden zu erkennen, daher sollten beide Zylinderköpfe ausgewechselt werden.

Da ich eine Gerbrauchtwagengarantie abgeschlossen hatte... dessen Sinnhaftigkeit man später wirklich in Frage stellen kann, war ich gezwungen zu einer Vertragswerkstatt zu gehen, wenn ich Ansprüche gelten machen wollte. Nachdem der CarGarantie der Schaden mitgeteilt worden ist, haben diese darauf bestanden, dass der komplette Rumpfmotor ausgetauscht wird, um Folgeschäden auszuschließen.

Nebenbei sei bemerkt, dass mir dadurch zusätzlich ca. Kosten von 2400Eur entstanden sind, da ich bei der Laufleistung an Ersatzteilen einen Eigenanteil von 60% aufbringen muss. Das dadurch der Anteil für die CarGarantie sogar um ca 400 Eur gesunken ist, weil der Arbeitslohn welchen Sie komplett übernehmen müssen geringer ausfällt, hat bestimmt "auf keinen Fall" zu dieser Entscheidung beigetragen.

Am Ende habe ich jetzt 5700Eur für einen kompletten ATM bezahlt plus den Anteil der Car-Garantie, Kupplung wurde sofort mitgetauscht und zum Glück war der Zahnriemen noch nicht gemacht. Für den gleichen Preis hätte ich bei den Motorenprofis auch ohne Car-Garantie einen ATM bekommen....

Auch im zweiten Schreiben von Volkswagen wird jede Kulanz abgelehnt. Jegliche Erläuterungen in den Briefen von mir, dass es sich bei dem Nockenwelenbruch um keinen Einzelfall handelt und man von einen V6 TDI doch eine deutlich höhere Laufleistung als 124tkm erwartet werden ignoriert und die Ablehnung des Kulanzanfrage nur mit dem Fahrzeugalter begründet!

Der VAG-Konzern konstruiert einen Motor, welcher in etlichen Fällen vor dem erreichen der erwarteten Laufleistung einen kapitalen Schaden aufweist und steh für diesen Fehler in keinster Weise ein? Stattdessen verdienen Sie noch erheblich an den Ersatzteilen? Ich denke das sollte man mal ein wenig stärker plublizieren. Würde es sich um einen sicherheitrelevanten Fehler handeln, müsste eine Rückrufaktion gestartet werden, aber es handelt sich ja nur um den Motor und das kann dann mal der Kunde bezahlen... wobei ich mich nicht mehr als Kunde bezeichnen möchte...

Daher würde mich einmal interessieren an wie vielen Mortoren eine Nockenwelle gebrochen ist um Fakten liefern zu können. Mich interessieren nur Motoren mit Rollenschlepphebel,

sprich Kennbuchstaben: Bxx Bitte auch Motoren eintragen, welche noch keinen Nockenwellenbruch hatten! Vielleicht klappt das ja...

Ich fange einmal an:

4motion4you: Passat BDH; Bj2004 / 124 tkm Nockenwellenbruch

Gruß, Maik

PS: Sollte ich den gleiche Thead noch unter Audi-Motoren starten, weil dort noch mehr von den Motoren verbaut worden sind?

Ähnliche Themen
14 Antworten

Mich würde interessieren:

Was ist das für eine Bauart von Nockenwelle?

Eine aus dem vollen Metall gefräste Nockenwelle

oder eine sog. "gebaute" Nockenwelle - also aus Einzelteilen zusammengesetzte.

Wo ist die gebrochen bzw. wie sieht der Bruch aus?

Da wären ein paar Bilder interessant - wirst Du aber nicht haben.

Ist schon komisch was heutzutage alles ( zusammen)bricht ...:rolleyes:

Zitat:

ja, ich bin auch einer der geschädigten... mir ist an meinem scheckheftgepflegten Passatz 2.5TDI bei 124tkm eine Nockenwelle gebrochen und daher würde mich mal eine Statistik interessieren, an wie vielen Motoren es prozentual passiert

Nockenwellen schäden sind normal für den v6 tdi gewöhne dich daran dass es auch passieren kann dann mal ne nocke einläuft..

Gründe läßt sich hier nachlesen..

http://community.dieselschrauber.de/viewtopic.php?t=11331

Themenstarteram 14. Januar 2011 um 12:55

Die Nockenwellen mit dem Rollenschlepphebeln laufen nicht ein! Das Problem gab es ausschließlich bei den Gleitschlepphebeln.

Bei der bei mir verbauten Nockenwelle handelt es sich um eine "Rohr-Nockenwelle", sprich IHU-Nockenwelle. Über einem Rohr werden die Nocken geschoben, un dann wird das Rohr durch Innenhochdruck so verformt, dass es die Nocken verklemmt.

Gruß, Maik

Ich habe mir es doch gedacht :p

Schau mal bei den Golf V-Fahrern und ihren TSI-Motoren .

Das wird noch spannend ...

Zitat:

Die Nockenwellen mit dem Rollenschlepphebeln laufen nicht ein! Das Problem gab es ausschließlich bei den Gleitschlepphebeln.

ahh sehe gerade deiner ist von 2004 der hat schon rollenschlepphebel

MKB: BFC

Aktuell 228tkm

Noch keine Probleme

BFC ist für diese Statistik nicht relevant da er Gleitschlepphebel besitzt.

Themenstarteram 17. Januar 2011 um 17:59

Dann habe ich einen Fehler gemacht... dachte alle Bxx haben Rollenschlepphebel...

Gibt es irgendwo eine Übersicht, welche Motoren Gleitschlepp- bzw. Rollenschlepphebel habe?

Gruß, Maik

mkb: AFB, AKN, AKE, AYM, BFC: gleit-schlepphebel und gegossene nocken

 

mkb: BDG, BCZ, BDH, BAU: rollen-schlepphebel und gebaute nocken durch innen-hochdruck-umformung  

 

LG.

Themenstarteram 17. Januar 2011 um 18:07

Danke!

Themenstarteram 24. Januar 2011 um 9:19

Die Resonanz ist ja recht dürftig hier...

Das die Nockenwellen brechen hört man ja öfters, gibt es hier wirklich keine Betroffenen?

am 18. April 2011 um 13:46

Hallo zusammen,

MKB: BDG mit IHU - Wellen,

Haarriss auf einer Nocke und abgebrochener Schlepphebel bei 190.000km

Original von Audi dann neue Nocken uas Vollmaterial erhalten - keine IHU mehr!

Habe die Köpfe in einer freien Werstatt auf Verdacht (Leistungsmangel) abnehmen lassen und dabei den fehlenden Schlepphebel und den Riss auf der Nocke entdeckt. Wären die angebrochenen Teile unglücklich gefallen, dann wäre es sicher auch zum Bruch gekommen...

Trotzdem bin ich von der Leistung des BDG (Euro4) immernoch sehr enttäuscht. Der alte AKN meines Vaters hat deutlich mehr Dampf...

Grüße

Dominik

Hallo nochmal, wie es scheint gibt es außer mir noch mehr Leute die "Probleme" mit den Motorenprofis aus Bielefeld hatten oder auch haben.

 

Ich gehe zivilrechtlich per Klage aber auch per Strafanzeige gegen diese Firma vor um zu versuchen sie damit "vom Markt" zu nehmen.

 

Gerade für die Strafanzeige wäre es gut weitere Betroffene zu finden die bereit sind als Zeugen auszusagen sollte es zu einem Strafverfahren kommen.

 

Daher meine Bitte an alle die bereit sind eine Aussage zu machen und, wie ich auch, einen finanziellen Schaden dadurch haben das sich die Firma bei Problemen mit Kunden aus der Affäre zieht indem sie einfach den Namen ändert und auf dem Papier einen anderen Inhaber einsetzen obwohl es sich auch weiterhin um die gleiche Firma und Beteiligten handelt.

 

Bitte PN an mich, danke.

 

Gruß Bernd

Zitat:

@Ugolf schrieb am 14. Januar 2011 um 13:25:30 Uhr:

Ich habe mir es doch gedacht :p

Schau mal bei den Golf V-Fahrern und ihren TSI-Motoren .

Das wird noch spannend ...

Da haste ,gerade bei meinem Golf mit 29000 km Laufleistung passiert,Baujahr 2014,hatte Glück,VW hat alle Kosten übernommen,aber nur durch Druck vom Fachanwalt,rate jedem ab TSI Motoren zu fahren,verkaufe meinen Golf auch wieder,,,schöne zeit noch,,,.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. VW Motoren
  6. VAG V6 2,5TDI Bxx Nockenwellenbruch Statistik