ForumA6 4A
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Audi
  5. A6
  6. A6 4A
  7. V6 leckt stark mit Motoröl - neuen Wagen kaufen?

V6 leckt stark mit Motoröl - neuen Wagen kaufen?

Audi A6 C4/4A
Themenstarteram 16. Mai 2009 um 12:50

Letzte Woche ist mir an einer Ampel starker Geruch von verbrennendem Öl aufgefallen. Dachte erst, das käme vom Vordermann. Doch auf dem Parkplatz am Flughafen bemerkte ich beim Aussteigen den gleichen starken Geruch. Als ich nach einer Woche wiederkam, warf ich einen Blick unter den Wagen und stellte fest, dass unter dem Wagen eine kleine Ölpfütze (passt auf einen 5€-Schein) war. Das Öl tropfte vom Auspuffrohr hinter dem Getriebe auf den Boden. Ich dachte erst, dass es das Getriebe wäre. Aber nachdem der Wagen auf der Hebebühne war, konnten wir feststellen, dass es sich um Motoröl handelt. Der Meister von Audi meinte, dass das ein bekanntes Problem wäre beim V6 und prognostizierte eine Reparatur von ca. 2000€.

Das ist der Wagen kaum noch wert. Allerdings ist bei dem Wagen sonst alles in Ordnung. Hab ihn immer gut warten lassen. Ich nutze den Wagen als Zweitwagen. Brauche ihn nicht viel. Was mache ich jetzt? Wagen abstoßen und einen anderen Gebrauchten (für ca. 3000€) besorgen?

Nachteil: man weiß nie, was man bekommt in der Preisklasse - bei meinem jetztigen Wagen weiß ich, dass sonst alles in Ordnung ist.

Oder gibt es sowas ähnliches wie "Kühlerdicht" auch für die Ölwanne?

 

A6 (Mj95), V6, 174 PS, Automatik

Ähnliche Themen
12 Antworten

Und wo tritt das Öl aus ?? Bekanntes Problem das 2-3000 Euro kosten soll ?? Das kann viel sein okay .. aber auch nur 20 - 50 euro kosten und nicht unbedingt 2000 ^^

Aber wie gesagt wäre mal Interessant zu wissen wo denn das Öl nun herkommt denn das das Öl am Auspuff hinterm Getriebe vorbei rinnt is ein bissl dünn :)

 

Ne Dichtung für die Ölwanne kostet meines Wissens nach übrigends auch keine 2000 euro so viel kann doch nicht mal ne LKW Ladung neuer Ölwannen kostenXD

am 16. Mai 2009 um 14:03

Na bei dem Preis kann es eigentlich nur der Motorsimmerring getriebeseitig sein.

Dafür muss das Getriebe raus, ne neue Kupplung hat er da wohl auch schon mit reingerechnet. Sonst käme er da ja nie auf 2 Mille.

Lass Dir nochmal die Diagnose sagen und was alles gemacht werden muss. Dann gehste mit dem Befund bei verschiedenen freien Werkstätten hausieren und suchst nach dem besten Preis-/Leistungsverhältnis. Sowas sollte man auch schon für 1200€ anständig repariert bekommen.

 

 

Gruß, Manuel

Hallo !

Wenn es der Simmerring der Kurbelwelle Getriebeseitig ist währe das sicher der teuere Posten. Da kann man so in einer Freien Werkstatt mit 4-6 Arbeitstunden rechnen für den ausbau der Abgasanlage und des Getriebes. Der simmerring würde so max.6-20 Euro kosten. Ein paar neuen Schrauben für das abzuschraubende ZMS und eine neue Kupplung ( wenn nötig ) von Sachs für ca. 280 Euro.

Ich sag mal das wird am Ende,wen die Werkstatt einen Plan hat nicht mehr als 800 Euro kosten.

Die Preisgünstigere Möglichkeit ist das die Ölwannendichtung hin ist oder einfach mal nachsehn ob nicht doch nur der Ölfilter leckt oder die Ablasschraube undicht ist.

MFG

exakt die selben Symptome hatte ich auch .. dacht mir schon sonst was ..

 

... aber am Ende war es nur der Öldruckschalter, der übelst undicht war.

am 16. Mai 2009 um 15:46

Was auch nicht slten ist:

Kopfdichtung saut nach aussen raus oder VDD , das Öl sammelt sich um V unterm Saugrohr und fließt nach hinten durch Fahrtwind ab. Ich hab unterm Saugrohr regelmäßig ne kleine Pfütze.

Andere Möglichkeit: unterm Saugrohr ist ebenfalls so ein Deckel wo gern mal die Dichtung hops geht.

Ob da allerdings so viel rauskommt weiß ich nicht. Aber da von pauschal 2000€ zu sprechen ist schon sehr krass...und noch dazu nicht grad genau und est recht ziemlich abschreckend.

Themenstarteram 16. Mai 2009 um 15:52

Der Wagen war nur kurz auf der Hebebühne. Die Motorschutzplatte wurde nicht entfernt. Somit konnte so auf die schnelle keine genaue Diagnose gemacht werden.

Der Meister meinte "Wir müssen den Motor reinigen, mit einem Leckspray einsprühen und dann eine lange Probefahrt machen. Vermutlich müssen aber alle Wannendichtungen raus und der Simmerring. An die untere Wannendichtung kommen wir nur sehr schwer ran. Alles in allem ca. 1,5 Tage Arbeit. Da kämen wir dann auf ca. 2000€"

Der Wagen hat übrigens echte 218.000km runter.

am 16. Mai 2009 um 16:09

Das ist doch noch nicht viel.

Mach den Motor erstmal nackich, dann machste den mal richtig schön sauber und fährst mal n bissl. Dann kannst du auch so sehen wo es herkommt.

Wenns wirklich der Kurbelwellensimmerring wäre würde doch irgendwann auch die Kupplung durchrutschen !?

Zitat:

Original geschrieben von gandhara05

Das ist doch noch nicht viel.

Mach den Motor erstmal nackich, dann machste den mal richtig schön sauber und fährst mal n bissl. Dann kannst du auch so sehen wo es herkommt.

Wenns wirklich der Kurbelwellensimmerring wäre würde doch irgendwann auch die Kupplung durchrutschen !?

das ist auch richtig. am ende ist es nur ne paar euro dichtung. und als meister würde ich da nicht jeden bei audi bezeichen der das auf der brust stehen hat,eher VERKAUFSMEISTER. :D

mfg

am 16. Mai 2009 um 17:11

Na, wenn ich lese, was der "Meister" da von sich gegeben hat........:rolleyes:

Absoluter Blödsinn, hätte ich auch gesagt, wenn ich keinen Bock auf die Reparatur gehabt hätte.

 

Zitat:

Original geschrieben von Jochen M.2

Der Wagen war nur kurz auf der Hebebühne. Die Motorschutzplatte wurde nicht entfernt. Somit konnte so auf die schnelle keine genaue Diagnose gemacht werden.

Der Meister meinte "Wir müssen den Motor reinigen, mit einem Leckspray einsprühen und dann eine lange Probefahrt machen. Vermutlich müssen aber alle Wannendichtungen raus und der Simmerring. An die untere Wannendichtung kommen wir nur sehr schwer ran. Alles in allem ca. 1,5 Tage Arbeit. Da kämen wir dann auf ca. 2000€.

Absolute Frechheit sowas, entweder war er nur der Hausmeister oder er hatte echt keinen Bock sich die Finger schmutzig zu machen.

So einen deutlichen Ölverlust sollte man eigentlich relativ schnell lokalisieren können (nach Abnahme der Motorabdeckung):rolleyes:

Ist es denn überhaupt Motoröl??

Der Servoschlauch der über dem Zylinderkopf verläuft macht auch gern Zicken, oder der Simmering des Antriebswellenflansches rechte Seite beim Automatik. Öl tropft dann auch auf den Auspuff, oder, oder oder...

Das einzig Sinnvolle was er da von sich gegeben hat ist, den Motor mal zu reinigen.

Fahr mal in ne andere Werkstatt aber schleunigst!

Und wenn sonst alles ok ist mit dem Wagen, geb ihn auf keinen Fall weg.

am 16. Mai 2009 um 21:23

Die V6 Motoren haben leider ein paar kleine Schwachstellen, aber nach sovielen jahren und km leistungen

kann man aber sehr zufrieden sein. Bei mir wars die Kopfdichtung bei 180 t. Da ich mein Dicken sehr Pflege, habe ich die

1200 Euronen investiert und es hat sich gelohnt.

2mal Kopfdichtungen

1mal Dichtung unter der Ansaugung (mittig zwischen den Kopfdichtungen)

2mal Kurbelwellensimmerringe

1mal Krümmerdichtung zwischen Motor und Krümmer war leider auch fällig

Hab ich alles in einer freien Werkstatt machenlassen und bei der Arbeit zugeschaut mit einem Käffchen^^

Den Meister kenne ich schon lange, er hat früher bei Audi gearbeitet und kennt sich bestens mit den Motoren aus.

Ah die Köpfe wurden auch geplahnt.

An deiner stelle würde ich kein neues auto kaufen,da du pfläglich behandelt hast, außer du hast das geld.

Würd an deiner stelle ersmal selber nochmal genau suchen und dann eine freie Werkstatt suchen,die sind meistens besser vetraut

mit den alten Motoren und sind zudem meist günstiger.

Ich hoffe du findest eine gute Werkstatt, der du vertraust und auch ab und zu bei der Arbeit über die Schulter

gucken darfst, mit einem Käffchen versteht sich^^

Zitat:

Original geschrieben von Brigadir

Die V6 Motoren haben leider ein paar kleine Schwachstellen, aber nach sovielen jahren und km leistungen

....... dann eine freie Werkstatt suchen,die sind meistens besser vetraut

mit den alten Motoren und sind zudem meist günstiger.

Würde ich auch so machen. Was an dem Satz so gut ist das man meinen könnte die bei Audi kennen sie nur mit den neuen Motoren aus. :D

Die sind ja auch weniger kompliziert als die alten,gelle.

Am Ende ist es eine Sache des interresses ob man so etwas reparieren will oder nicht. Je nachdem fällt auch die Diagnose 3 oder 4 stellig aus.

mfg

 

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Audi
  5. A6
  6. A6 4A
  7. V6 leckt stark mit Motoröl - neuen Wagen kaufen?