ForumA6 4B
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Audi
  5. A6
  6. A6 4B
  7. Unterstützung Motor-Diagnose und Reparatur beim 2,7T (230 PS)

Unterstützung Motor-Diagnose und Reparatur beim 2,7T (230 PS)

Audi A6 C5/4B
Themenstarteram 11. April 2017 um 15:46

Hallo zusammen,

meinem alten 2,7T (Bj. 2001, ca. 290 TKM) geht langsam die Luft aus, soll heißen es müsste einiges gemacht werden.

Letzte Zeit steht im FS (fast täglich):

P0171: System too Lean (Bank 1)

P0174: System too Lean (Bank 2)

und rund löppt er auch nicht mehr...

Ferner verliert er reichlich Öl an den Turbos (rechts mehr als links) und der Steuerriemen ist auch überfällig.

Ich plane das im Sommer anzugehen (wenn er noch so lange macht) und in der Zeit wo der Motor raus ist und repariert wird, mit dem Moped zur Arbeit zu fahren.

Wer im Saarland hat Ahnung von dem Motor und hätte Lust mir bei der genaueren Diagnose zu helfen und auch gfs. beim Motor aus- und einbau?

Mir ist schon klar dass keiner Langeweile hat, doch vielleicht hat jemand Interesse / Möglichkeiten und mag mir eine PN senden?

Ansonsten würde ich mich auch über bezahlbare (ich weiß das es relativ ist :rolleyes: ) Werkstätten in Schlagdistanz um Saarlouis herum freuen.

Bin gespannt auf Euer Feedback; wenn es denn welchen gibt.

Hinweise wie "Schmeiß die Karre weg.." brauch ich allerdings nicht, denn ich würde schon noch gerne das Auto ein Weilchen fahren wollen. ;)

Viele Grüße,

Ralf

Ähnliche Themen
17 Antworten

Ist leider ein wenig weit weg von mir, sonst hätte ich schon geholfen... Ich sags dir gleich, das is ein haiden arbeit das ding aus und ein zu bauen! Mach gleich alle Fühler (der repsatz der Abgastemperaturfühler schlägt hier wohl am meisten ins Gewicht mit 600€) und unterdruckschläuche mit. Sowie alle Dichtungen vom wasserohr, zusatzwasserpumpe, öldruckschalter(inklusive Leitung!), alle Wassertemperaturfühler, ventildeckeldichtungen, nwv-dichtungen, simmeringe NW, ansaug- und abgaskrümmerdichtungen, einspritzventildichtungen und alles, was man so dicht machen kann. Kostet zwar richtig Asche, aber dafür sparst du dir die Arbeit danach.

Kleiner Tipp von mir schau auch bei Amazon mit der original Teilenummer, da gibt's viele teile für gute Konditionen, welche man beim freundlichen kaum zahlen kann.

LG Silber

Wo kommst du her Silbereiche?

Moin.

Das kommt mir alles sehr bekannt vor.

Habe ich gerade hinter mir, bzw. bin noch am Zusammenbauen. Ich wohne leider auch nicht auf Deiner Ecke, solltest Du aber Fragen haben und ggf. Anschauungsmaterial ( Repleitfähden ) dazu benötigen, kannst Du mir gerne eine PN schreiben. Körperlich kann ich Dir aufgrund der Distanz nicht helfen.

Aber alles was hier schon geschrieben wurde, solltest Du ersetzen. Das hatte ich damals im ersten Step auch gemacht. Nur leider versagte nach dem ganzen Aufwand die Zylinderkopfdichtung und dann ging alles wieder von vorne los. Nun habe ich meinen Motor komplett revidiert und hoffe die kommenden Tage auf die ersten Lebenszeichen von Ihm. Meiner hatte knapp 396tkm runter. Ich kenne nun jedes Teil mit Namen, im und um den Motor :).

Melde Dich gern.

Ich komm aus dem Raum München, und der Motor bereitet mir noch immer Kopfzerbrechen! Is echt das schlimmste Aggregat an dem ich bisher arbeiten durfte. Inzwischen ist die einspritzdüse zylinder 2 undicht :(

LG Silber

Komme leider aus dem nördlichsten Niedersachsen.

Meiner hat auch 240.000km runter Turbolader Links ölt auch. Da ich aber nicht auf mein Auto verzichten möchte habe ich mir einen 2ten Motor gekauft. Den lasse ich bohren und honen. Kurbelwelle schleifen und polieren +wuchten. Neue Schmiede Kolben und H Stahl Pleuele. Verstärkte Ölpumpe und RS6 Turbolader. Zylinderköpfe Planen Ventilführungen und neue Abgasventile. Oben drauf kommt ein Kompressor vom 3 Liter TFSI für unten rum. Ist mein Projekt für die nächsten 5-6 Monate. Solange muss der noch durch halten. 500 PS müssen da schon raus kommen.

Wow Respekt, wünsche dir viel Erfolg! Was planst an Kosten ein? 10t €?

Ne 3-4t

Motor hat 350€ gekostet ajk

Bohren honen 250€

Pleule 250€

Kolben 900€

Kompressor 300€

Turbolader liegen bei 600-800€ plus aufbereiten. Überlege aber auf Garrett umzubauen.

Ölpume 180€

Und dazu kommen noch 800€ Köpfe machen und Ventile . Werde viel in eigenregie machen. Plus Dichtungen und so

Aber ohne die Anschaffung des zweiten Motors?

Einspritzdüsen hätte ich noch gebrauchte da falls Bedarf besteht.

"Motor hat 350€ gekostet ajk."

was für welche? Wieviel machen die?

Für 10000€ würde ich mir gleich ein RS6 kaufen.

Wollte eigentlich einen EAV vom SQ7 einbauen aber die sind Schwer zubekommen und wohl auch sehr teuer noch dazu brauchen die 48Volt Teil Bordnetz.

https://www.audi-mediacenter.com/.../...-und-48-volt-teilbordnetz-3124

Ab 2:00 min.

Die TFSI Kompressoren gibt es günstig.

https://www.youtube.com/watch?...

Vorteile sind:

Günstig

hohe Verfügbarkeit

Um/ BypassKlappen drin plus Ladeluftkühler

Soll ja nur bis 2000-3000UPM laufen für untenrum bis die großen Turbos auf Drehzahl sind.

51
Themenstarteram 11. April 2017 um 19:15

Danke für die bisherigen Tipps und die ganzen Tuning-Infos. :eek:

500 PS wäre zwar nicht schlecht, jedoch wäre ich schon glücklich, wenn die originalen Pferde wieder solide ihren Dienst täten :)

Wo holt Ihr Eure Ersatzteile, wie Kleinteile (Dichtungen, Schläche, etc.) und auch größere Dinge wie Turbos oder Sensoren?

Gibt es noch Saarländer Experten welche mich unterstützen könnten/wollten?

LG,

Ralf

Die Frage ist doch erst einmal was hast du für eine ausgangs Basis. Du solltest zuerst mal feststellen wie der zustand deines Motors ist. Dazu gehört was für eine Kompression der Motor hat. Und dann wäre wichtig was du genau dir vorstellst was du machen möchtest. Bzw wieviel. Und wielange du das Auto noch fahren möchtest. 290.000 KM sind schon nicht wenig für so einen Motor. Wenn die Kompression noch OK wäre würde ich da auch nicht viel dran machen. Turbolader kann man überholen lassen. Braucht man nicht unbedingt neu machen. Wären ja dann wie neu. Dazu LLM und Lambda Sonden neu wegen deinem Fehler. Zahnriemen auch gleich mit. Unterdruck schläuche und Kurbelgehäuseentlüftung. Jenach dem wo er noch öl verliert. Ventildeckeldichtung und Kettenspanner. Sonst würde ich nichts auf verdacht tauschen auch keine Sensoren. Die laufen ja. Nun kommen wir zudem Fall das der Motor aber eine schlechte Kompression hat da sieht die Sache schon ganz anders aus. Dazu kommen wir dann später. Den Motor den ich zum überholen gekauft habe hat 240.000km runter und die Kolbenringe sind verschliessen.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Audi
  5. A6
  6. A6 4B
  7. Unterstützung Motor-Diagnose und Reparatur beim 2,7T (230 PS)