ForumFahrzeugtechnik
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugtechnik
  5. Unterschiede beim Mobil1 ?

Unterschiede beim Mobil1 ?

Themenstarteram 15. September 2012 um 13:40

Kann mir mal jemand erklären wo der Unterschied zwischen dem "USA" - Mobil1 und dem "deutschen" Mobil1 liegt ? Ja, nee, bitte nicht sagen es sind unterschiedliche Dosen ..

 

A:

http://www.oilchangekits.com/.../mobil1-0w40-quart_1.jpg

 

B:

http://www.motoroel.com/.../mobil1_new_life_0w-40.jpg

 

Beide decken bei den Spezifikationen die gängie MB 229.51 ab, sowie alle gängigen Top-Spezifikationen.

Beste Antwort im Thema

SHC ist chemisch gesehen ebenfalls vollsynthetisch. Nur eben nicht aus Poly-Alpha-Olefinen, sondern aus synthetischem Grundöl, welches selektiv gecrackt worden ist. Im Gegensatz zu 'alten' Hydrocrack-Ölen aus Erdöl halt vollkommen frei von Schwermetallen, Carbonsäuren, Schwefel- und Phosphorverbindungen. Und anderem Geraffel, was im Erdöl drin ist, schwer siedet und im Motorenöl trotzdem nichts verloren hat.

Das Originalurteil: http://openjur.de/u/128226.html

Zielt eigentlich darauf ab, dass Beimengungen von "UBO" (unconventional base oil, recht billig) zu vollsynthetischen Fraktionen aus PAO (teuer) klar kenntlich gemacht werden müssen. Leider leiten die Juristen und hauptberuflichen Abmahnagenturen daraus eine Vorschrift ab, dass nur PAO Öle vollsynthetisch genannt werden dürfen. Was bei SHC (Synthese-Paraffine) als Ölbasis chemisch gesehen definitiv falsch ist.

SHC ist praktisch gesehen genauso vollsynthetisch wie PAO. Nur eben andere Monomere. Egal obs einem Anwalt passt oder nicht.

Der Satz

Zitat:

Auch ohne Grundkenntnisse der Chemie entnimmt der durchschnittlich informierte, verständige und situationsadäquat aufmerksame Durchschnittsverbraucher, deren Erwartungen der Senat als Teil der angesprochenen Verkehrskreise selbst beurteilen kann (BGH, GRUR 2003, 249 - Preis ohne Monitor; BGH, GRUR 2002, 550, 552 - Elternbriefe), dem Adjektiv "vollsynthetisch", das Motoröl sei vollständig künstlich hergestellt worden, wobei für ihn "synthetisch" für "künstlich hergestellt" und "voll" für "vollständig" steht. "

ist ein fachlicher Offenbarungseid. Statt den 'mineralischen Zuschlag' zu bemängeln wird im Urteil auf den Anteil PAO rumgeritten. Was neuen Verfahren leider trotz Vollsynthese nicht das Label 'vollsynthetisch' gestattet. Sorry es hart zu sagen: fachliche VOLLTROTTEL. Ein Semester Chemie hätte bei der Urteilsbegründung klar geholfen. Es wäre nicht anders ausgefallen, sondern wenigstens sinnvoll begründet worden.

 

20 weitere Antworten
Ähnliche Themen
20 Antworten

Putzigerweise nennt es sich in North America "European Car Formula" , in dem Rest der Welt "Protection Formula". Das Prot. Formula gibt es bei uns aber seit 2008 schon nicht mehr. Es nennt sich ja bekanntlich New Life?

am 18. September 2012 um 15:24

Das "European Car Formula" wird auf den guten Ruf abstellen, den die Formulierung "autobahn-tested" in Übersee genießt. Das hängt damit zusammen, dass man auf deutschen Autobahnen tempofrei unterwegs sein kann, so dass sich Motoren und Öle hier unter Bedingungen testen lassen, die in den USA im öffentlichen Straßenverkehr gar nicht zu erreichen sind.

Welche Relevanz die Ergebnisse dann haben, wenn sie auf amerikanische Straßenverhältnisse angewandt werden, kann man sich streiten, aber wir reden hier ja von Werbung, also reiner Psychologie.

Wobei ich das Castrol Edge FST 0W-40 für noch besser halte. Es ist neuer und hat zusätzlich zu dem anderen Kram auch diese komische Peugeot-Freigabe, die das New Life nicht hat und die in den Anforderungen stellenweise noch über die MB 229.5 hinausgeht.

Hallo, muss mich mal hier ranhängen. Habe bisher immer Mobil 1 ESP Formula 5w-30 LL genommen und komme gut damit zurecht. Nächster Ölwechsel steht an, also neues Zeug bestellt.

Bei Lieferung gab es zwei unterschiedliche Flaschenbeschriftungen. Auf den meisten Flaschen stand bei mir "SHC Synthese Technology", auf einer Flasche steht "Fully Synthetic Motor Oil". Alle Flaschen wurden laut Bodensiegel in 2017 abgefüllt. Daher finde ich das insgesamt etwas verwirrend, zumal die Spezifikationen auf der Rückseite identisch sind. Es sind aber unterschiedliche Serien- bzw. Artikelnummern vorhanden. Auf der mobil 1 Homepage finde ich nur was zu SHC.

Darf ich das nun mischen? Oder ist es eigentlich doch das gleiche?

Mischen darfst Du Motoröle immer.

Diese beiden sind dieselben, nur die Verpackung ist für verschiedene Märkte bestimmt: SHC für D, FullySynthetic für andere Märkte.

Es gibt ein gaaanz tolles Gerichtsurteil des OLG Düsseldorf (https://openjur.de/u/128226.html), dass aus Verbraucherschutzgründen in DE nur vollsynthetisch heißen darf, was über PAO oder Polyesther hergestellt wurde. Seit dem darf jeder Ölfirmen abmahnen, die ein SHC als vollsynthetisches Öl verkaufen.

Ich weiss nicht ob der Richter ein Idiot ist und den Gutachter nicht verstanden hat, oder der Gutachter selbst nicht kapiert was er da treibt und der Richter dann gewürfelt hat. Aber dieses Urteil ist bei der SHC Technik (chemisch das vollsynthetischste Öl was es gibt) einfach bescheuert. Und unsere Gerichte lassen den Verbraucherschutz hochleben und das Abmahnwesen freut sich.

Leb damit - SHC ist chemisch vollsynthetisch, darf aber in DE nicht so heißen. Obwohl jede einzelne Kohlenstoff-Kohlenstoffbindung und alle Kohlenstoff-Wasserstoffbindungen synthetisch hergestellt wurden. Nicht eine davon war bereits im Erdöl vorhanden. Bei PAO und "Ethylen" als Ausgangsmaterial stammt nur jede zweite Kohlenstoffbindung und quasi alle Wasserstoffbindungen aus dem Erdöl. Also prozentual "weniger synthetisch". Alle haben aber gemeinsam, dass die Schwermetall- und quasi schwefelfrei sind. Was die ehemaligen "Extrakte/Raffinate" nicht sein konnten.

Damit dürfte die Frage erklärt sein und ich verweise für weitere Fragen auf den großen Öl-Fred!

MfG

Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugtechnik
  5. Unterschiede beim Mobil1 ?