ForumFahrzeugtechnik
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugtechnik
  5. Getriebeöl 75W unterschied zu 75W 90 ?

Getriebeöl 75W unterschied zu 75W 90 ?

Themenstarteram 6. August 2016 um 13:15

Hallo,

es gibt z.B Getriebeöle die nur als 75W verkauft werden und andere z.B als 75W 90, 80 usw...

Was bedeutet jetzt 75W alleine? Wie ist denn die hochtemperatur-Viskoität beim 75W ?

Gruß

Beste Antwort im Thema

Warum Ölfreds so ausarten, wenn du dich beteiligst? Weil du die Infos rein kotzt und dann sollen wir so sortieren, dass du gut da stehst... Funktioniert aber nicht! Du musst deine Aussagen schon selber so sauber treffen, das das nicht alles oder meist gar nichts bedeutet.

Ich glaube dir in diesem Zusammenhang eh nichts mehr. Du versuchst deine Aussagen jetzt in besseres Licht zu rücken, obwohl du wahrscheinlich genau das gemacht hast, was du zuerst beschrieben hast. Von daher: Mir egal! Meine Meinung steht weiter vorn.

MfG

216 weitere Antworten
Ähnliche Themen
216 Antworten

Die Viskosität von 75W ist niedriger als die von 75W90

Themenstarteram 6. August 2016 um 13:25

Und auch niedriger als die eines 75 W80 ?

Woher hast du die info? Kann ich das irgendwo nachlesen? Datenblätter finde ich keine.

Moin

Die Zahl vor dem W ist die Winterviskosität. (So kann man es sich merken) Sie gibt an bei welcher Temperatur die Grenze der Pumpfähigkeit liegt.

Die Zahl dahinter die Viskosität bei 100 Grad.

Getriebeöle haben andere SAE Zahlen wie Motoröle. Ein 75W entspricht in etwa einem SAE 20 Motoröl. Die anderen Zahlen kommen wohl daher, das man nicht versehentlich ein Getriebeöl in seinen Motor kippt, die Spezifikationen sind dann noch etwas anders....

Moin

Björn

Hier ist eine Tabelle. Je höher der high temperature viscosity wert, desto dickflüssiger ist es bei 100°C

Wie du siehst ist 75W dünnflüssiger als 80, 85, 90, 140 und 250.

Wenn du für ein herkömmliches Schaltgetriebe Öl suchst, dann ist 75W90 meist eine gute Wahl. Bitte die Herstellervorgaben beachten.

Unbenannt
Themenstarteram 6. August 2016 um 13:44

Gut, jetzt versteh ich es schon besser.

Nun ich habe ein IB5 Ford Getriebe und da gehört normalerwise 75W90 rein. Das allerdings sorgt für eine hakelige schaltung bei Temperaturen unter 15 Grad. Jetzt habe ich schon länger ein 75W80 (MTF 2) drin und das geht zwar schon ganz gut, allerdings merke ich dass es sich bei Außentemperaturen von 30 Grad +- superweich schalten lässt (quasi sofort ab start) aber sobalds kalt wird (unter 15 Grad ca), wieder schlechter, zumindest in den ersten 10km (und das nervt). Also brauche ich ein Getriebeöl dass selbst bei 15 Grad so flüssig ist wie ein anderes bei Hochsommerlichen temperaturen. Vermutlich kommt ein 75W dem am nahesten? Da gibts das MTF 3 von Ravenol, auch mit Ford Zulassung.

Könnte das was bringen, oder kann es auch verkehrt sein, so ein dünnes Öl zu nehmen?

Gruß

Hol dir von kroonoil die haben ein spezielles Öl für IB5. Nennt sich glaube SP 1021.

Wir hast du es den raus bekommen die neuen ib5 haben ja keine Ablassschraube mehr

Themenstarteram 6. August 2016 um 14:25

Das hatte ich schon längst drinne, hat nix gebracht.

Durch die Gangarretierungsschraube bekommt man es ohne Probleme raus. bleibt nur ein rest von ca 150ml drinne. Kann man dann absaugen oder drin lassen.

Das 1031 eignet sich ggf. besser. Beim MTX75 vom Mondeo bzw. 2.0i wirkt es wunder. Kommt einem ATF3 nach MB236.1 nah.

Ich habe bei mir im Focus ATF3 nach MB236.1 drin gehabt. (Gehabt, weil wir den Focus nicht mehr haben!) Im Mondeo habe ich es noch immer! Bei Bekannten, die bedenken haben ein ATF ins Schaltgetriebe zu kippen ist ein ATF mit dem Namen 1031 drin! (Öle sind ziemlich identisch!)

MfG

Themenstarteram 6. August 2016 um 19:04

und das könnte auch beim ib5 gut gehen?

ansonsten dachte ich an dieses:

http://www.ravenol-shop.de/getriebeoel/75w/ravenol-mtf-3-75w

75W90 verursacht bei mir einfach ein schwergängigeres schalten, egal welcher hersteller. Keine ahnung wieso das ist. Ich brauch einfach ein ziemlich flüssiges.

Ich fülle lieber ein ATF ein, als ein 75W. Das ATF hat viel höhere Ansprüche an den Verschleißschutz. Mit dem 75W nach FORD gab es schon Probleme. In anderen Ländern kennt man den Begriff Schaltgetriebeöl gar nicht.

MfG

Themenstarteram 6. August 2016 um 20:10

Also da trennen sich die Ansichten ganz gewaltig. Ich habe schon einiges zu ATF im Schaltgetriebe gelesen, und ich möchte dies lieber nicht austesten...

Was für Probleme gab es denn mit dem 75W ? Es ist ja nicht nur nach ford sondern auch nach anderen Herstellern freigegebenes Öl. Wichtig ist mir nur, dass es im kalten Zustand möglichst dünne ist, damit ich nicht diese grobe Schaltung habe. Keine Ahnung was ford bei mir eingefüllt hat ab werk. Vielleicht brauch mein ib5 einfach ein dünnes öl.

Hatte hier noch ein paar liter 75W90 stehen die ich nun eingefüllt habe, aber ist deutlich schwerer zu schalten als vorher mit dem 75W80. Darum will ich jetzt mal das 75W testen.

Vielleicht ist das die ideallösung.

Und... in welchen Ländern kennen die kein MTF? Irgendwo in Afrika? Klar, da fahren die eh nur schrottkarren. Aber der Begriff manual transmission fluid wird in den meisten Ländern bekannt sein. Und nicht alles was andere machen muss automatisch gut sein.

Das 75W hat gerade bei den 3er/4er Mondeos mit MTX zum Getriebeschaden geführt. Meines läuft seit über 120 tkm mit ATF. Das 75W ist von der Visko dem ATF ähnlich. Nur die Additive sind Müll. Da ist das ATF weit überlegen. Gerade bei der 4. Generation ist das 75W oft eingefüllt worden. Da haben einige Probleme mit den Getrieben bekommen.

FORD ist nicht VW... Daher, kann man deren Getriebe nicht mit den Getrieben von FORD vergleichen. VW hat egal in welcher Kombination immer wieder Getriebeprobleme. Meist liegt es aber nicht am Öl, sondern an der Mechanik, die einfach zu schwach ist.

MfG

Themenstarteram 6. August 2016 um 21:30

Additive kann ich hinzufügen, aber ich habe auch kein mtx sondern das ib5 Getriebe.

Egal, ich probier erstmal das 75W, vielleicht ist das die Lösung. Wenn nicht, versuche ich dein oben genanntes... aber dieses kroon Öl ist ja nur eines von vielen. Es gibt doch gleichwertige auch von Deutschen herstellern. Oder ist das kroon was besondereres weils auch rot gefärbt ist?

"Additive" kippt man nicht hinzu. Schon gar nicht so nen Pseudokram, der immer lauthals beworben wird. Hinzugefügte Additive ersetzen keine Additive "ab Werk"...

Das 1031 ist eigentlich ein ATF... Die Werte überschneiden sich mit einem Öl nach MB236.1

Viele Fahrer würden kein ATF in ein Schaltgetriebe kippen, weil es ATF heißt. Wenn es jetzt nicht mehr so heißt, haben sie kein Problem damit. Klingt komisch, ist aber so! Gleiches für die Servo: Da muss spez. Servoflüssigkeit rein... :rolleyes: Ich habe dort ebenfalls ATF nach MB236.1 drin. Auch schon ewig!

PS: Unser Focus 1.4 hatte auch das IB5... Hat mich nicht gejuckt. 3 Jahre ist er bei uns mit ATF gefahren. Danach noch >1 Jahr vom Neffen eines Bekannten... Wo der Focus jetzt ist, weiß ich nicht mehr.

5W30-A1/A5 hat übrigens auch kein FORD von mir bekommen. Entweder 5W40 oder 0W40 nach ACEA-A3/B4.

MfG

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugtechnik
  5. Getriebeöl 75W unterschied zu 75W 90 ?