ForumFahrzeugtechnik
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugtechnik
  5. Unterschiede beim Mobil1 ?

Unterschiede beim Mobil1 ?

Themenstarteram 15. September 2012 um 13:40

Kann mir mal jemand erklären wo der Unterschied zwischen dem "USA" - Mobil1 und dem "deutschen" Mobil1 liegt ? Ja, nee, bitte nicht sagen es sind unterschiedliche Dosen ..

 

A:

http://www.oilchangekits.com/.../mobil1-0w40-quart_1.jpg

 

B:

http://www.motoroel.com/.../mobil1_new_life_0w-40.jpg

 

Beide decken bei den Spezifikationen die gängie MB 229.51 ab, sowie alle gängigen Top-Spezifikationen.

Beste Antwort im Thema

SHC ist chemisch gesehen ebenfalls vollsynthetisch. Nur eben nicht aus Poly-Alpha-Olefinen, sondern aus synthetischem Grundöl, welches selektiv gecrackt worden ist. Im Gegensatz zu 'alten' Hydrocrack-Ölen aus Erdöl halt vollkommen frei von Schwermetallen, Carbonsäuren, Schwefel- und Phosphorverbindungen. Und anderem Geraffel, was im Erdöl drin ist, schwer siedet und im Motorenöl trotzdem nichts verloren hat.

Das Originalurteil: http://openjur.de/u/128226.html

Zielt eigentlich darauf ab, dass Beimengungen von "UBO" (unconventional base oil, recht billig) zu vollsynthetischen Fraktionen aus PAO (teuer) klar kenntlich gemacht werden müssen. Leider leiten die Juristen und hauptberuflichen Abmahnagenturen daraus eine Vorschrift ab, dass nur PAO Öle vollsynthetisch genannt werden dürfen. Was bei SHC (Synthese-Paraffine) als Ölbasis chemisch gesehen definitiv falsch ist.

SHC ist praktisch gesehen genauso vollsynthetisch wie PAO. Nur eben andere Monomere. Egal obs einem Anwalt passt oder nicht.

Der Satz

Zitat:

Auch ohne Grundkenntnisse der Chemie entnimmt der durchschnittlich informierte, verständige und situationsadäquat aufmerksame Durchschnittsverbraucher, deren Erwartungen der Senat als Teil der angesprochenen Verkehrskreise selbst beurteilen kann (BGH, GRUR 2003, 249 - Preis ohne Monitor; BGH, GRUR 2002, 550, 552 - Elternbriefe), dem Adjektiv "vollsynthetisch", das Motoröl sei vollständig künstlich hergestellt worden, wobei für ihn "synthetisch" für "künstlich hergestellt" und "voll" für "vollständig" steht. "

ist ein fachlicher Offenbarungseid. Statt den 'mineralischen Zuschlag' zu bemängeln wird im Urteil auf den Anteil PAO rumgeritten. Was neuen Verfahren leider trotz Vollsynthese nicht das Label 'vollsynthetisch' gestattet. Sorry es hart zu sagen: fachliche VOLLTROTTEL. Ein Semester Chemie hätte bei der Urteilsbegründung klar geholfen. Es wäre nicht anders ausgefallen, sondern wenigstens sinnvoll begründet worden.

 

20 weitere Antworten
Ähnliche Themen
20 Antworten

Das New Life ist aber kein LOW-SAPS-Öl und hat die MB229.5 (ohne 1). Das andere sagt mir nichts.

Hast du mal ein Datenblatt?

Das Mobil 1 ESP 0W-40 hat die 229.51

Was war gleich nochmal der Unterschied von "normalem" Mobil und Mobil "1"

 

Bei mir steht auch beim 5W-50 Mobil 1 drauf.

 

Gruß, Lars

Cimg8222

Ich meine die MB229.5 für konventionelle (High-SAPS) und die MB229.51!! für aschearme Öle(Low-SAPS).

Mobil1 ist die Premium Linie. Es gibt ja auch noch Mobil 3000 und Mobil 2000.

7 Öle gehören zu der Premium-Linie, darunter gibt es 3 * 0W-40.

Mir fällt noch ein das es bei uns keine speziellen Öle für Ottomotoren mehr gibt. Die Amis unterscheiden dies aber noch gerne.

Mobil1 ist immer ein SHC Öl. -> Edle vollsynthetik Technik.

Die anderen Mobil Öle können auch schon mal aus dem günstigeren HC öl gemacht sein (günstig trifft in dem Fall nur die Produktionskosten).

SHC steht nicht für vollsynth. sondern ebenfalls für Synthese Technologie.

Du kannst aber aufatmen. In der Qualität unterscheiden die sich kaum.

PAO - Anteile sind natürlich auch enthalten.

Themenstarteram 15. September 2012 um 14:46

Zitat:

Original geschrieben von Robbi22

Das New Life ist aber kein LOW-SAPS-Öl und hat die MB229.5 (ohne 1). Das andere sagt mir nichts.

Hast du mal ein Datenblatt?

Jo:

Specifications and Approvals

Mobil 1 0W-40 meets or exceeds the requirements of:

API SN/SM/SL/SJ X

ACEA A3/B3, A3/B4 X

 

Mobil 1 0W-40 has the following builder approvals:

MB-Approval 229.3 X

MB-Approval 229.5 X

BMW LONGLIFE OIL 01 X

VW 502 00/505 00 X

PORSCHE A40 X

Nissan GT-R X

 

Also, das gäbe dann das M1 New Life 0W-40

das M1 ESP 0W-40

und meines, das M1 ohne Namen , in 0W-40

Ist das alles Marketing, Verdummung oder gibt es tatsächlich einen Unterschied ?

(Ok, das NewLife ist ein Benziner-Öl, hat nur die 229.5 , dafür die SN, das ESP hat nur SM. )

Meines hat die Diesespec. .51 (5x) und SN .

Feinheiten ?

Zitat:

Original geschrieben von heizölraser

Mobil1 ist immer ein SHC Öl. -> Edle vollsynthetik Technik.

Die anderen Mobil Öle können auch schon mal aus dem günstigeren HC öl gemacht sein (günstig trifft in dem Fall nur die Produktionskosten).

Das alte Protection Formula mit SuperSyn das war noch Vollsynth. , das NewLife ist es nicht mehr.

Die Amis sind da lockerer. Da reichen ein paar Tropfen PAO Anteil und schon bewerben die das mit Fullsynth. Das geht bei uns nicht.

Vollsynth. heißt bei uns mind. 80% PAO Anteil, dies hat das NewLife nicht mehr.

Das NewLife ist für Benziner und Diesel ohne DPF. Das ESP ist rückwärtskompatibel und zusätzlich noch für Diesel mit DPF. Unterscheidet sich im Aschegehalt. Das ESP hat halt weniger Asche.

Für Benziner kannst du beide nehmen.Bei uns gibt es keine Öle mehr speziell für Benziner.

So, habe einmal gegoogelt.

Das Datenblatt des M1 0W-40 USA deckt sich mit unserem M1 New Life. Dürfte also identisch sein. Das wird für den amerikanischen Markt anders beworben.

Themenstarteram 15. September 2012 um 17:57

Danke !

Da hätte ich auch drauf kommen können, die Datenblätter zu vergleichen . Verpennt ......

Zum Vergleich das DB des alten Protection Formula:

Zitat:

Original geschrieben von heizölraser

Mobil1 ist immer ein SHC Öl. -> Edle vollsynthetik Technik.

Die anderen Mobil Öle können auch schon mal aus dem günstigeren HC öl gemacht sein (günstig trifft in dem Fall nur die Produktionskosten).

Zitat des @Akter aus dem Mercedes Motoren Forum:

So,

 

ich habe Mobiloil per Email gefragt, und umgehend auch eine Antwort erhalten, ich zitiere:

{ .. das Vorgängerprodukt Mobil 1 0W-40 war ein vollsynthetisches Produkt. Die

Bezeichnung des Nachfolgeprodukts is ein synthetisches Motorenöl mit der

SHC-Technologie. }

Das verstehe ich so, daß das neue Öl kein vollsynthetisches mehr ist.

ZITAT ENDE

Trotzdem ist das NewLife immer noch eins der besten Öle die es gibt.

SHC ist chemisch gesehen ebenfalls vollsynthetisch. Nur eben nicht aus Poly-Alpha-Olefinen, sondern aus synthetischem Grundöl, welches selektiv gecrackt worden ist. Im Gegensatz zu 'alten' Hydrocrack-Ölen aus Erdöl halt vollkommen frei von Schwermetallen, Carbonsäuren, Schwefel- und Phosphorverbindungen. Und anderem Geraffel, was im Erdöl drin ist, schwer siedet und im Motorenöl trotzdem nichts verloren hat.

Das Originalurteil: http://openjur.de/u/128226.html

Zielt eigentlich darauf ab, dass Beimengungen von "UBO" (unconventional base oil, recht billig) zu vollsynthetischen Fraktionen aus PAO (teuer) klar kenntlich gemacht werden müssen. Leider leiten die Juristen und hauptberuflichen Abmahnagenturen daraus eine Vorschrift ab, dass nur PAO Öle vollsynthetisch genannt werden dürfen. Was bei SHC (Synthese-Paraffine) als Ölbasis chemisch gesehen definitiv falsch ist.

SHC ist praktisch gesehen genauso vollsynthetisch wie PAO. Nur eben andere Monomere. Egal obs einem Anwalt passt oder nicht.

Der Satz

Zitat:

Auch ohne Grundkenntnisse der Chemie entnimmt der durchschnittlich informierte, verständige und situationsadäquat aufmerksame Durchschnittsverbraucher, deren Erwartungen der Senat als Teil der angesprochenen Verkehrskreise selbst beurteilen kann (BGH, GRUR 2003, 249 - Preis ohne Monitor; BGH, GRUR 2002, 550, 552 - Elternbriefe), dem Adjektiv "vollsynthetisch", das Motoröl sei vollständig künstlich hergestellt worden, wobei für ihn "synthetisch" für "künstlich hergestellt" und "voll" für "vollständig" steht. "

ist ein fachlicher Offenbarungseid. Statt den 'mineralischen Zuschlag' zu bemängeln wird im Urteil auf den Anteil PAO rumgeritten. Was neuen Verfahren leider trotz Vollsynthese nicht das Label 'vollsynthetisch' gestattet. Sorry es hart zu sagen: fachliche VOLLTROTTEL. Ein Semester Chemie hätte bei der Urteilsbegründung klar geholfen. Es wäre nicht anders ausgefallen, sondern wenigstens sinnvoll begründet worden.

 

am 18. September 2012 um 14:47

Zitat:

Original geschrieben von Robbi22

Das Datenblatt des M1 0W-40 USA deckt sich mit unserem M1 New Life. Dürfte also identisch sein. Das wird für den amerikanischen Markt anders beworben.

Finde ich auch nicht so richtig erstaunlich. Man stelle sich mal vor, Mobil 1 würde hier ein Öl mit dem Namen "Neues Leben 0W-40" auf den Markt bringen. Da würde man doch sofort denken, dass das ein Öl speziell für alte Rostlauben ist. Das würde doch keiner kaufen! Beim englischen Begriff hingegen denkt hierzulande keiner so genau darüber nach, was da eigentlich steht. Das wird in den USA aber anders sein.

Ich erinnere mich, wie die schweineteuren Bräunungshautpflegeprodukte in einem Sonnenstudio mal benamt waren. Ich habe mir angeschaut, was die da am Tresen so alles verkaufen und habe mich gekugelt vor Lachen. So hieß ein Produkt "Tropical Rage" ("tropische Wut"), ein anderes "Vengeance" ("Vergeltung"). Dieses Benamungsschema ging quer durch alle Produkte des Herstellers, ebenso wie die überzogenen Preise. Den Kram hätten sie unter diesen Namen sicherlich auch nicht in einem muttersprachlich englischen Land verkaufen können. Aber die Benamung war anscheinend dem erwarteten Bildungs- und IQ-Niveau typischer Sonnenstudiobesucher angepasst.

Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugtechnik
  5. Unterschiede beim Mobil1 ?