ForumGolf 1, 2
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Golf
  6. Golf 1, 2
  7. Umbau Sportsitze aus Golf III in Golf II

Umbau Sportsitze aus Golf III in Golf II

VW Golf 2 (19E)
Themenstarteram 29. Januar 2011 um 15:57

Moin zusammen, ich hab ein paar echt gute Sportsitze für meinen Golf II geschossen... der Kollege meinte auch, die seien aus einem 3er Golf aber würden passen. Wie ich gleich beim testen bemerkt habe, ist die hintere Halterung der Sitze ca. 6 cm breiter wie meine Sitzschienen im Golf. Nun die Frage: Wie baue ich das am elegantesten um? die eine Halterung am inneren Rohrende kann genau so bleiben wie sie ist, da sie exakt zu der vorderen Führung passt, die jeweils äußere müsste allerding um ca. 6 cm nach innen verlegt werden. Ich bin sicher nicht der einzige, der sowas schon mal machen wollte... wie habt ihr das denn gelöst? Evtl mit Bildern?

Gruß Thorsten

Ähnliche Themen
21 Antworten

Du kannst hoechstens das ganze Sitzunterteil (die Konsole eben)

von einem 2er Sitz abflexen und auf deinen 3er Sitz draufschweissen.

Ob das allerdings der TUEV so toll findet?

Ein gewissenshafter Pruefer sollte das eigentlich nicht durchgehen lassen.

3er sitze im 2er passen nunmal nicht.....

Themenstarteram 29. Januar 2011 um 17:41

Zitat:

Original geschrieben von anselm80

Du kannst hoechstens das ganze Sitzunterteil (die Konsole eben)

von einem 2er Sitz abflexen und auf deinen 3er Sitz draufschweissen.

Ob das allerdings der TUEV so toll findet?

Ein gewissenshafter Pruefer sollte das eigentlich nicht durchgehen lassen.

So, kurzer Zwischenbericht. Ich hab mal ein paar ältere Beiträge durchgelesen und da die Lösung gefunden. Das ist ja so einfach, das ist ja quasi lächerlich. Ich habe die Rückenlehnen der 2er und der 3er Sitze abgeschraubt und jeweils nur das Unterteil abgezogen (die Sitzfläche) Das sind nur ein paar Plastikstopfen, 2 Metallnasen zurückbiegen und am Hinterteil die eingenähte Kunststoffschiene rausziehen. Das ganze dann auf die 2er Konsole wieder aufgezogen und die Lehne wieder dran. Die Konsolen sind zu 100% identisch - sie werden nur mit unterschiedlichen Breiten hergestellt. Für den 2er schmal und für den 3er etwas breiter. Es gibt auch keinerlei Kezzeichnungen oder dergl. was die ängstlichen Naturen unter euch evtl . abhalten könnte.

Mal ganz im Ernst, was interesiert mich bei einem derartigen Umbau der TÜV? Die Konsolen sind wie gesagt absolut identisch bis auf die Schienenbreite. Lasst ihr euer Autoradio auch eintagen? Ich geh jetzt nen Happen essen und stelle gleich die Bilder des Umbaus hier rein.

Gruß Thorsten

Das mit dem TUEV war bezogen aufs flexen und schweissen.

Wenn Du das einfach so umbauen konntest, super!

Hast also quasi das 2er gestuehl behalten, mit dem Polster vom 3er

bezogen und dann die 3er Rueckenlehne drangeschraubt?

Schoen, das Du auch die Suchfunktion gefunden hast...

Bilder sehe ich gerne.

welchen sinn ergibt sich daraus das man eine biertisch garnitur unten hat und oben einen sportsitz?

Häähh?

Ich glaube kaum, dass er das Sportpolster auf einen Opasessel geschnallt hat. Passt ja auch nicht wirklich, da die Sportis nen Metallbügel für die Seitenwangen haben.

Zitat:

Original geschrieben von kika-gt

Häähh?

Ich glaube kaum, dass er das Sportpolster auf einen Opasessel geschnallt hat. Passt ja auch nicht wirklich, da die Sportis nen Metallbügel für die Seitenwangen haben.

naja schreibt er ja:

Zitat:

Moin zusammen, ich hab ein paar echt gute Sportsitze für meinen Golf II geschossen.

Themenstarteram 29. Januar 2011 um 19:46

So, fertig. Hier also nochmal die Zusammenfassung für den interessierten Leser.

1. Die seitlichen Verkleidungen der Rückenlehne abbauen (die wo sich das Verstellrad für die Lehne befindet und das innere Gegenstück.)

2. die großen Schrauben, die die Rückenlehne am uteren Polster halten entfernen, ebenso den Metallclip weiter vorn, der die Lehne an der "Klappstelle" fixiert. Jetzt ist die Rückenlehne vom Unterteil gelöst und kann bei beiden Sitzen beiseite gestellt werden.

3. Den Bezug an beiden Sitzunterteilen lösen. Ist ganz einfach, bisschen kucken, man sieht die Befestigungspunkte sehr schnell.

Den neuen Bezug incl. seinem sportlichen Schaumkern auf die "alte" freigelegte Metallplatte auflegen und die Befestigungen in umgekehrter Reihenfolge wieder fixieren. diese Unterplatten sind beim Beifahrersitz absolut identisch, selbst die Löcher in der Platte stimmen genau mit der Form des neuen "Sportpolsters" überein. Beim Fahrersitz liegt die Übereinstimmung bei ca. 95% - die fehlenden 5% sind in einer etwas anders ausgeführten Frontpartie der Metallplatte begründet.

Die 3er Sitzschale hatte 2 Hebel zur Höhenverstellung und seitliche Kuststoffablagen jeweils an der Türseite. Die 2er Sitzschale verfügt nur über einen Hebel zur Höhenverstellung, für mich mehr als ausreichend. Auf die seitlichen Ablagen habe ich ebenfalls verzichtet und diese durch die flachen 2er Abdeckungen der Lehnenverstellung ersetzt. Die Abdeckungen mit der Schale passen zwar auch, macht aber keinen Sinn, da diese durch meine Türablagen verdeckt werden. Das ist Geschmacksache, wenn ich keine Türablagen hätte, hätte ich Lehnenblenden mit Ablage verwendet.

So, alles klar geworden oder noch Erklärungsbedarf? Ganz am Rande sei erwähnt, das es sich halt um einen 19 Jahre Golf handelt... ich will damit nicht sagen, das es mir egal ist wie er aussieht nur das ich da schon mal bereit bin ein bisschen was zu probieren und zu testen. Dieser Umbau ist meiner Meinung nach absolut unbedenklich und ich schenke das Auto meiner Tocher nächstes Jahr zum Führerschein. Wenn ich da Bedenken hätte, würde ich die Finger davon lassen.

Seht euch halt die Bilder an. Die letzten beiden Bilder zeigen die erste Tuningmassnahme meiner Tochter... eine Schaltmanschette in echtem Leder, hat sie anhand der alten Plastiktülle von Hand angefertigt... nicht schlecht oder? Gruß Thorsten

3er Rückenlehne
2er Rückenlehne
2er Untergestell gestrippt
+7

Beim 3er sportsitzpolster unten is aber die metall strebe intigriert die kannste nur auf nen normale 2er konsole schnalen,weil am 2er sportsitz die seitenstreben an der konsole sind.Ich hab damals das untere polster gelasen und nur den bezug vom 3er hoch gemacht,und bei der lehne polster und bezug vom 3er übernommen.

Themenstarteram 30. Januar 2011 um 11:55

Zitat:

Original geschrieben von Retro Attack

Beim 3er sportsitzpolster unten is aber die metall strebe intigriert

Hmmmm... versteh ich nicht. Es gibt da sicher unterschiedliche Ausführungen der Sitzpolster. Die Sportsitze die ich da verbaut habe, hatten keinerlei Metallstreben (im Polster?). Ich habe nur den Bezugstoff incl. dem Schaumstoffkern von der Unterplatte abgenommen und auf die 2er Unterplatte wieder aufgesetzt. Ich glaube mich aber zu erinnern, das mein alter 1er GTI tatsächlich in den erhöhten Polstern für den Seitenhalt noch so Metallbügel hatte. Meine 3er Sitze haben sowas aber definitiv nicht. Der Schaumkern ist sozusagen selbsttragend und nur mit dem Oberstoff überzogen. Die Unterplatte ist beim 2er und 3er wie schon gesagt baugleich, nur die Form der Rohre, an denen die Laufschienen befestigt sind, sind anders. Eigentlich wollte ich mir ja auf dem Schrott zwei gerade verlaufende Rohre vom 2er besorgen und diese gegen meine nach aussen gebogenen Rohre vom 3er tauschen. Meine Originalsitze wollte ich erstmal behalten, man weiß ja nie. Jetzt wo die Sitze drin sind kann ich die originalen getrost weg schmeißen, die kommen da nicht mehr rein. Falls übrigens jemand die originalen 3er Untergestelle haben möchte (incl. doppelter Höhenverstellung / Fahrerseite) kann er diese gegen Erstattung der Portokosten bei mir bekommen. Der Zustand ist gut bis sehr gut - vielleicht hakt es ja bei der ein oder anderen Konsole in euren Autos.

Gruß Thorsten

Sitz

die alten sportsitze aus dem 1er und 2er erste generation haben die höhenverstellung auf jeden fall wo anders ;) das ist dort nur ein schmaler hebel an der seite...

ich vermisse den, denn an dem riesen teil der neueren sitze bleibt man ständig mit der hose hängen...

Themenstarteram 30. Januar 2011 um 12:33

das stimmt... an der 3er Konsole hat man das auch wieder besser gelöst. Da sind die -beiden- Hebel links am Sitz montiert und quasi in die Verkleidungsmulde integriert. Ich hab noch ein Bild der Sitze wie ich sie bekommen hab, also mit der breiten Verblendung. Da die Hebel ja nun nicht mehr da sind und die Schalen wie bereits beschrieben durch die Türverkleidungen verdeckt werden hab ich die schmalen Verkleidungen verwendet.

Originalsitze
Schmale-verkleidung
Themenstarteram 1. Febuar 2011 um 9:43

Noch ein Nachtrag... ist mir leider zu spät eingefallen. Da ich ja die beiden Sitzpolster runter hatte, hätte ich noch zwei Dinge tun können... zum einen hätte ich sie waschen können obwohl sie jetzt nicht sooo schmutzig sind aber zum anderen hätte ich den Sitzkern vom Fahrer- und Beifahrersitz taschen können. Wie bei allen Sportsitzen ist auch bei diesen die an der Tür liegende Seite schon ein bisschen eingedrückt bzw. unter dem Stoff schon etwas bröckelig. Das macht auf der Beifahrerinnenseite eigentlich gar nichts... ich bin ja der Fahrer :-)

Was man dann auch noch machen kann bei leicht angerautem Oberstoff ist rasieren. Ja richtig, wenn der Stoff durch das viele rein und raus an manchen Stellen fusselig geworden ist und so bisschen flusig, bekommt man das wieder Top in Ordnung, indem man die betroffene Stelle vorsichtig mit einem (Einweg-) Rasierer bearbeitet. Der überstehende Stoff wird abgetragen und der darunter liegende Stoff nicht angegriffen.

Gruß Thorsten

Mit dem tauschen hast du recht.

Man kann die Polsterung der Sitzfläche mit samt Bezug von der Beifahrerseite auf die Fahrerseite tauschen.

Danach hat man als Fahrer ein superstraffes Sitzgefühl, fast wie im Neuwagen ;)

So hab ichs bei meiner GT Special Ausstattung, die vor zwei wochen reinkam auch gemacht.

260120111092
Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Golf
  6. Golf 1, 2
  7. Umbau Sportsitze aus Golf III in Golf II