ForumE46
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. 3er
  6. E46
  7. Übersicht Mängel E46 - nicht abschließend !

Übersicht Mängel E46 - nicht abschließend !

BMW 3er E46
Themenstarteram 13. November 2009 um 11:29

@All

Da ja hier öfters über verschiedenste Mängel eines E46 berichtet wird und es wohl auch einen ziiiiiiiiiiiiiemlich langen Thread dazu gibt. Hier mal eine kurze Übersicht für Fahrer und zukünftige Fahrer eines E46ers.

Vielleicht ganz nützlich, da man dann das Fahrzeug vor Kauf unter die Lupe nehmen kann - wäre super gewesen, wenn ich diese Liste gehabt hätte. Da etliche hier genannten Mängel auch bei meinem Fahrzeug innerhalb von 4 Monaten! auftraten und hier auch das Problem Rost Motorhaube ein nicht unbekanntes ist! So und nun viel Spaß beim Abhaken oder neuen Punkten hinzufügen:

Carrosserie/Fahrwerk

:

- Traggelenke vorne

- Korrodierte Bremsschläuche

- Aufhängungsbuchsen vorne/hinten (hinten Achs-Ausreiss-Problem bis 02/00)

- Querlenker vorne (www.meyle.com = baut stabilere)

(nach 99 neue verbesserte Querlenker)

- Stabipendel verschleissen öfter (15-20'000 km, aber nicht teuer)

- Gummi-Gelenkscheibe der Lenksäule

- Nassbremsproblem beim 330i (kann mit ATE Powerdisk, "gerillten"

Bremsscheiben gelöst werden, oder mit der BMW-Compound-Bremsscheibe)

- Rost an Motorhaube (Wo Motorhaube auf Stossfänger aufschlägt,

Dopplung des Bleches (Rückseite Niere)

- Hinterachse kann ausreißen (bis 02/2000, dann wurde das überarbeitet)"

- Handbremse hat häufig beim TÜV Probleme (Wirksamkeit etc.)

- Querlenker halten nicht so lange (Lösung: Meyle HD Querlenker einbauen lassen)

- Fensterheber-Mechanik bei elektr. Fensterhebern --> Lösung: E46 Fensterheber Reparaturkit

 

 

Elektrik/Elektronik:

selten: Lüfter-Defekt vorne (-> Kopfdichtung danach defekt)

- Kabelbaum-Probleme -> Warnleuchten

- Elektronik spinnt gelegentlich im Bereich der Wegfahrsperre, auch

Navigationssysteme und Telefone verursachen öfter Störungen

- Lüfter-Regelung (Resistor) fällt oft aus (Transistor der Belüftung)

- Elektrische Fensterheber (Mechanik in Türe muss getauscht werden)

- Defekte in der Elektrik der hinteren Leuchten

- Beleuchtungsanlage anfällig, fehlerhafte Scheinwerfereinstellung,

Defekte bei Warnblinkanlage und Blinkern

- defekte Tankeinzeigen besonders beim Jahrgang 2001,

- Störungen im Motormanagement bis 2003,

- Fensterheber-Mechanik bei elektr. Fensterhebern --> Lösung: E46 Fensterheber Reparaturkit

- Häufige Turboschäden beim 320d M47N Motor (150ps) bei den Baujahren 09/2001 bis Ende 10/2003

Beste Antwort im Thema
Themenstarteram 13. November 2009 um 11:29

@All

Da ja hier öfters über verschiedenste Mängel eines E46 berichtet wird und es wohl auch einen ziiiiiiiiiiiiiemlich langen Thread dazu gibt. Hier mal eine kurze Übersicht für Fahrer und zukünftige Fahrer eines E46ers.

Vielleicht ganz nützlich, da man dann das Fahrzeug vor Kauf unter die Lupe nehmen kann - wäre super gewesen, wenn ich diese Liste gehabt hätte. Da etliche hier genannten Mängel auch bei meinem Fahrzeug innerhalb von 4 Monaten! auftraten und hier auch das Problem Rost Motorhaube ein nicht unbekanntes ist! So und nun viel Spaß beim Abhaken oder neuen Punkten hinzufügen:

Carrosserie/Fahrwerk

:

- Traggelenke vorne

- Korrodierte Bremsschläuche

- Aufhängungsbuchsen vorne/hinten (hinten Achs-Ausreiss-Problem bis 02/00)

- Querlenker vorne (www.meyle.com = baut stabilere)

(nach 99 neue verbesserte Querlenker)

- Stabipendel verschleissen öfter (15-20'000 km, aber nicht teuer)

- Gummi-Gelenkscheibe der Lenksäule

- Nassbremsproblem beim 330i (kann mit ATE Powerdisk, "gerillten"

Bremsscheiben gelöst werden, oder mit der BMW-Compound-Bremsscheibe)

- Rost an Motorhaube (Wo Motorhaube auf Stossfänger aufschlägt,

Dopplung des Bleches (Rückseite Niere)

- Hinterachse kann ausreißen (bis 02/2000, dann wurde das überarbeitet)"

- Handbremse hat häufig beim TÜV Probleme (Wirksamkeit etc.)

- Querlenker halten nicht so lange (Lösung: Meyle HD Querlenker einbauen lassen)

- Fensterheber-Mechanik bei elektr. Fensterhebern --> Lösung: E46 Fensterheber Reparaturkit

 

 

Elektrik/Elektronik:

selten: Lüfter-Defekt vorne (-> Kopfdichtung danach defekt)

- Kabelbaum-Probleme -> Warnleuchten

- Elektronik spinnt gelegentlich im Bereich der Wegfahrsperre, auch

Navigationssysteme und Telefone verursachen öfter Störungen

- Lüfter-Regelung (Resistor) fällt oft aus (Transistor der Belüftung)

- Elektrische Fensterheber (Mechanik in Türe muss getauscht werden)

- Defekte in der Elektrik der hinteren Leuchten

- Beleuchtungsanlage anfällig, fehlerhafte Scheinwerfereinstellung,

Defekte bei Warnblinkanlage und Blinkern

- defekte Tankeinzeigen besonders beim Jahrgang 2001,

- Störungen im Motormanagement bis 2003,

- Fensterheber-Mechanik bei elektr. Fensterhebern --> Lösung: E46 Fensterheber Reparaturkit

- Häufige Turboschäden beim 320d M47N Motor (150ps) bei den Baujahren 09/2001 bis Ende 10/2003

101 weitere Antworten
Ähnliche Themen
101 Antworten

Nicht zu vergessen das Design und die Qualität - KEIN VERGLEICH -

Oberklasse das ich nicht lache.. Nennt man es Oberklasse Mängel ohne ende???????????

Theorie: Oberklasse Praxis: Obergeld reinsteck Klasse.

Qualität besser als bei Honda??..........kann man sich hier ja von überzeugen wie toll die Qualität von Bmw ist. Design lässt sich streiten okay.Innenraum-Materialien sind besser bei Bmw stimmt Hochwertiger sind sie auch okay niedrigere Versicherungseinstufung das war es schon mit den Vorteilen denn jetzt kommt der Preisunterschied die Anfälligkeit Zuverlässigkeit und die auch sehr guten Motoren(V-Tec DOHC) bei Honda.

Und von dem Design und dem Namen Bmw kann ich mir auch nix kaufen...

Aber jeder hat sein Geschmack klar....manche lernen auch nicht draus und finden es wohl möglich noch normal für ne Reperatur 500€ auszugeben die nicht nötig wär wenn es bei anderen Herstellern doch auch ohne geht......Und Freude am in die Werkstatt fahren habe ich nicht in diesem sinne

ich kenne auch Hondas mit Motorschaden..

Mal am Rande..

Was denkst du warum Toyota, Kia, Honda usw.. so wenig Probleme machen?

Ganz einfach sie setzen und bleiben auf 20Jahre alter Technik sitzen.

deshalb war es vor einigen Jahren auch so schwer einen sparsamen Japaner o.Ä. zu bekommen geschweige denn die CO² angaben..

wo nix drin ist kann nix kaputt gehen..

damit sagen ich nicht das diese Autos keine daseinsberechtigung haben ganz im Gegenteil aber Material, Technik ist einfach nicht ganz unwichtig...

ich möchte auch nicht in nem S2000 ein Frontalunfall haben.

erst vor 3 Wochen sind wir mit 50kmh in der stadt gefahren als so ein Peugeotfahrer meinte er muss links in uns rein abbieten..

und das auch mit >30kmh..

deshalb mag ich sichere Auto und masse ist auch eine gewisse Art von Sicherheit zumindest hat es gereicht das wir weiter gerade aus gefahren sind und der gegner 10meter zurück auf ein anderes Auto geschleudert wurde..

Leder, haptik alles das unterscheidet eben ostblock zu deutschen produzenten..

genauso die amischlitten verarbeitung das man sich übergeben könnte ;)

subaru baut auch tolle autos qualitiativ von der reparaturstatistik her gesehen.

gut es gibt auch leute die freiwillig saab fahren *uahhh*

geschmäcker sind zum glück verschieden und dazu stehe ich :D

ok bevor jetzt eine riesen diskussion ausbricht halt ich lieber meinen mund. ;)

OH OH, Markengezicke (auch von mir).:D Ne mal ehrlich, das Fahrgefühl die Fahrdynamik verbunden mit der Massive Substanz die man bei BMW hat, --- DIESE Kombination ist einzigartig, und das bekommt NUR BMW hin. Und als viel Mängel würde ich, bei der Anzahl der Fahrzeuge die gebaut wurden, was anderes bezeichnen. PREMIUM bleibt Premium

Zitat:

Original geschrieben von HZ543

ein paar Mängel kann ich bestätigen, die treten bei fast jedem E46 mal auf.

Fahrzeug 325i Bj 6/2001 78 tkm.

Defekte im letzten Jahr (gekauft aus 2 Hand mit echten 68 tkm)

-Ölniveausensor

-Kühlerverschluß

-Endstufe der Lüftung

-mechanischer Rippenriehmenspanner (umbau auf hydraulischen Spanner)

-hintere und vordere Bremsscheiben ( verschleiß)

vorsorglich getauscht

Wasserpumpe, Thermostat

 

alles in allem nicht so schlimm, wenn man es selber machen kann.

Stimmt ja, die Wasserpumpe war auch bei meinem kaputt. Haben wir bei 160 tkm getauscht. Ließ in der Leistung nach.

Zitat:

Original geschrieben von mz4

Da fehlt aber was die 6Zylinder Benziner angeht noch etwas..

- Man sollte das Getriebeölk und das Differantialöl nach 6Jahre oder 100TKM wechseln (Was schneller eintritt) ich habs bei 80TKM gemacht und es wirkte wunder! das 6.Gang Getriebe lässt sich wieder sauber schaltet und dem Differantial tut das neue Öl auch sehr gut..

- die DISA Einheit sollte auf dem 150-170TKM Wartungsplan stehen.. diese ist mit 140EUR nicht wirklich teuer udn in 5min selbst gewechselt.

die geht fast immer mal kaputt speziell bei dynamischer fahrweise mit laufender <3000upm >3000upm fahrt.. (dort schaltet diese zwischen langen und kurzem ansaugweg um..

erst kommt ein klappern dann ein leistungsverlust und wenn man pech hat ein Motorrschaden wenn die welle abbricht.. (schon ein mal im forum passiert)...

- das getriebe ist sehr anfällig für gänge "reißen" deshalb wenns geht zwischen dem schalten eine paar gedenk millisekunden im leerlauf einlegen sonst gehen die syncronringe drauf...

- kupplung wie immer schön schnell und kurz betätigen nicht schleifen lassen sonst ist das auch ein geldfresser..

- nicht bei 120kmh den 3. gang rein drücken ;) damit meine ich eher keine großen drehzahlsprünge sonst kann das ZMS über den jordan gehen >500eur material getriebe muss abgebaut werden!)

- den kühlerdeckel sollte man vorsichtshalber bei 80-100TKM tauschen die 13eur sind ein aufgeblähter defekter kühler nicht wert.. (suche: blähkühler)

....

Viele der angesprochenen Probleme wie z.B. Lüftermotor, Klimaendstufe, querlenkter, riemenspanner, xenon, usw.. ist ab dem FL 03/2003 kaum mehr problematisch...

 

Grüße :D

Also mein alter hat noch die erste Kupplung...

Der Kühlerdeckeldefekt kann aber auch zu einer Motorüberhitzung führen, wenn Du das nicht früh genug merkst und die wird wirklich teuer ! Also immer brav tauschen !

Und mit den "ab 2003 Modellen" bin ich ja nun mal gespannt, ob Du Recht hast.

Viele Grüße

Michael

Hi :D

Also z.B. mein 04/2003 hat schon die verbesserte Klimaendstufe..

beim Xenon wurde steuergerät und Zündgeräte verbessert von den Scheinwerfern ganz zu schweigen ;)

riemenspanner hab ich ebenfalls den hydraulischen und der hält auch mit dem zweiten keilriemen noch bombenfest :D

ok die QL wurden schon früher verbessert die MII sind ja gleich geblieben.

Die QL halten ihre 150-200TKM.. nur eben die Hydrolager sind nach 80-120TKM platt... :D

aber die zu wechseln ist ein kinderspiel.

achso und trotz 04/2003 meiner hatte an der Motorhaubenfalz in höhe der WiWa behälters rost..

aber schnell entdeckt ist schnell behoben :D

ROST .... Grrrrr.... ich dachte, daß Thema wären wir los. :o

Obwohl den 2001 er habe ich auch nachgebessert.

Mein 2004er jetzt sieht noch toll aus ... schwärm ... wenn da nicht diese Winter- Asphaltfräsen wären ... wird Zeit, daß der Frühling kommt.

Ich lasse mich mal überraschen. Werde mal so sukzessive meine Problemchen hier anhängen, sollten welche auftreten.

Also der 2004er hatte bisher

-Wischwasserpumpe defekt

-Parksensor defekt

-Mikrofon Freisprechanlage kaputt

-Akku des Professional Telefons defekt und da finde erstmal Ersatz ...

Du hast aber Recht, die neuen Xenons sind VIEL besser ! Und die 112 PS mehr auch ... :D

Nur der Allrad fehlt. Da gewöhnt man sich doch dran. :(

Nicht zu vergessen die Sitzbelegungsmatte für den Airbag ( ist gerade bei mir so... )

beim Beifahrersitz.

@mz4

was bitte ist die DISA Einheit? Ist das dieser Igel?

zur Liste : Glühkerzen bei 100tkm

DISA ist die Verstelleinheit..

das ist bei den Benzinern dazu da den Ansaugweg zu "verlängern" (niedrige Drehzahlen) oder eben den Ansaugweg kurz zu halten (hohe Drehzahlen)

NR. 12

vielen Dank für die Info, als traktorfahrer bin ich davon NICHT betroffen. Generell aber kann man schon sehen dass die E46 natürlich langsam zum alten Eisen gehören. viele Problemthreads sind nur noch von Älteren Gebrauchten. Generell sehe ich einen Anstieg dieser Problemthreads. Sind zwar immer die gleichen Themen.

 

Meiner Meinung nach dürfen Defekte nach 150tkm - 200tkm schon auftreten. Es sollte hoffentlich aber KEIN Schaden dabei sein der größer 2000€ ist. Das ist meine Faustregel. Mit der Größenordnung kann man schon Injektorschäden, Turboschäden, Diff oder Getriebeschäden schon regeln. Zum Teil sogar Motorschäden. Bei kompletten Motorschäden oder Turboschäden mit Folgeproblemen mit Kat und Motor ist natürlich eine Katastrophe. Zusammengefasst möchte ich nur sagen E46 ist trotz seiner Probleme im Durchschnitt ein solides Auto.

am 18. November 2009 um 17:25

Also ich habe meinen Wagen vor 3 Jahren mit 85000 Km gekauft. Nun habe ich 133000 drauf und innerhalb der letzten 3 Jahre folgende Werkstattaufenthalte gehabt.

Wasserpumpe, Batterie, Lichtmaschine, Oelstandssensor, Spannrolle eines Rippenriemen.

Zitat:

Original geschrieben von mz4

DISA ist die Verstelleinheit..

das ist bei den Benzinern dazu da den Ansaugweg zu "verlängern" (niedrige Drehzahlen) oder eben den Ansaugweg kurz zu halten (hohe Drehzahlen)

NR. 12

12 ist nur eine Schraube :D

LOL ja ich meinte Nummer 7 ;)

mein Gott *g*

Schön das eine mitdenkt :cool:

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. 3er
  6. E46
  7. Übersicht Mängel E46 - nicht abschließend !