ForumW246 & W242
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. B-Klasse
  6. W246 & W242
  7. Übersetzung 7G-DCT Automatik

Übersetzung 7G-DCT Automatik

Mercedes B-Klasse W246
Themenstarteram 10. Oktober 2011 um 13:26

Hallo,

leider findet man auf der Website nur die Überstzungen des 6 Gang Getriebes. Mich würden aber speziell die vom 7G DCT interessieren, schon alleine als Vergleich zum 7G DSG im Golf Plus.

Kann da irgendwer weiterhelfen und die hier mal posten falls die irgendwo schonmal gesichtet wurden.

Danke.

Beste Antwort im Thema
Themenstarteram 12. Dezember 2011 um 21:36

Hallo wer weiß wieviel b´s dein name haben soll.

Es waren wie gesagt näherungswerte rechnungen da ich nicht wusste wie das getriebe genau aufgebaut ist. offensichtlich ist Mercedes aber nicht den weg mit 2 achsübersetzungen gegangen sonder bestimmte gänge können auf gleiche zahnräder anderer gänge zugreifen. wen es interessiert artikel ist in der atz.

hier die richtigen übersetzungen aus der atz also quelle mercedes entwicklung selbst

Benzin

1. 15,942

2. 10,036

3. 6,927

4. 4,915

5. 3,606

6. 2,771

7. 2,232

Diesel

1. 15,9418

2. 10,0359

3. 6,359

4. 4,335

5. 3,205

6. 2,501

7. 1,995

und was fällt uns auf? nanu die gangsprünge sind ja noch immer da... und ich lag nur knapp daneben da ich davon ausgegangen bin das die auslegung ähnlich des 8hp bzw der ewig langen autotronic sein wird also auch sehr lang.

wenn du dir jetzt noch die mühe machen würdest das mit dem handschalter zu vergleichen würde auffallen das auch da ähnlich weite gangsprünge drin sind.

da du ja offensichtlich bmw fan bist hier die übersetzungen des 8hp im 1er benziner

1 14,51912

2 9,68044

3 6,48648

4 5,13436

5 3,87464

6 3,08

7 2,58412

8 2,05436

Von 4 auf 5 auch fast genau der selbe sprung wie beim DCT, von 5 auf 6 auch ... unglaublich, wir fahren ja alle noch 3 gang automaten aus den 70er jahren. die ingenieure (bin selber einer) müssen ja alle bekloppt sein.

zu dem sprung 5 auf 6, der hängt von der fahrgeschwindigkeit ab.

bei 100km/h sind es 700 U/min, von 3000 auf 2300, bei 150 km/h sind es 900 U/min. Nimmt man mal ne normale gschwindigkeit von ca 70 km/h an wo von 5. in 6. geschaltet wird sind es etwa 500 U/min. Wo genau war jetzt die riesensprung der den motor abwürgt? ;)

und ich glaube jetzt ist der moment gekommen wo ich doch recht behalte da ich nur fakten haben und du nur behauptungen :)

seis drum. was lernen wir daraus. die übersetzung des dct passt dem 200er benziner besser als das handschaltgeriebe. der 180er wird mit dem geringfügig längerem letzten gang auf der autobahn etwas zu kämpfen haben. die anderen gänge passen aber auch ihm besser weil die spreizung einfach viel größer ist.

Die diesel profitieren beide vom DCT. sehr gut gemacht mercedes.

43 weitere Antworten
Ähnliche Themen
43 Antworten
Themenstarteram 10. Oktober 2011 um 13:26

Hallo,

leider findet man auf der Website nur die Überstzungen des 6 Gang Getriebes. Mich würden aber speziell die vom 7G DCT interessieren, schon alleine als Vergleich zum 7G DSG im Golf Plus.

Kann da irgendwer weiterhelfen und die hier mal posten falls die irgendwo schonmal gesichtet wurden.

Danke.

Offensichtlich gibt es bisher lediglich diese Infos:

http://de.wikipedia.org/wiki/Mercedes-Benz_W_246#Getriebe

Themenstarteram 10. Oktober 2011 um 14:43

Dann werd ich mal geduldig bleiben :).

Mich hat es nur interessiert weil der 6te Gang des Handschalters doch schon sehr sehr lang ist, sogar länger als der des 7G-DSG von VW (obwohls ja da schon der 7te ist).

Gesamtübersetzung im 6ten Gang B180 Handschalter 2,345

Gesamtübersetzung im 7ten Gang VW TSI DSG 2,565

Hat natürlich den Vorteil das Drehzahlniveau schön zu senken im neuen B, mal sehen ob das 7G DCT genau so ist wie das Handschaltgetriebe.

Zitat:

Original geschrieben von helmtigger

Dann werd ich mal geduldig bleiben :).

Mich hat es nur interessiert weil der 6te Gang des Handschalters doch schon sehr sehr lang ist, sogar länger als der des 7G-DSG von VW (obwohls ja da schon der 7te ist).

Mit langer Übersetzung harmoniert es gut mit den neuen Benziner-Motoren, die ihr Drehmoment ja schon früher (!!!) als die Dieselmotoren erreichen. Damit sehr gut geeignet für leises, niedertouriges, sehr benzinsparendes, umweltfreundliches Dahingleiten.

Wenn die Angabe bei Wiki stimmt, dann ist das Getriebe extrem ökonomisch abgestimmt. Eine Spreizung von 8.0 ist bei einem 7 - Gang - Getriebe einmalig, der 7 - Stufen - Wandlerautomat von MB hat z.B nur 6.0 (das schafft man notfalls auch mit 5 Gängen), maximal sind es aktuell 7.0 bei BMW´s 8 Stufen - Automatik.

Große Spreizung heißt gute Beschleunigung in den unteren Gängen und niedrige Drehzahlen in den oberen Gängen mit dem Nachteil größerer Drehzahlsprünge (weniger sportlich).

Hier: http://media.daimler.com/.../1932511_TechDat_B_KL_16_09_2011.pdf?...

Zitat:

Original geschrieben von 74er

Hier: http://media.daimler.com/.../1932511_TechDat_B_KL_16_09_2011.pdf?...

Danach haben der 4. und der 6. Gang die gleiche Übersetzung?:confused:

Die dargestellte Reihenfolge ist erläuterungsbedürftig:

3,86/2,43/2,67(???)/1,05/0,78/1,05(???)/0,84(???)/R 3,38

Es geht rauf und runter!?

Themenstarteram 28. Oktober 2011 um 10:22

Ich tippe es gibt zwei verschiedene Achsüberstzungen dazu aber es ist nur eine hingeschrieben.

VW macht das im DKG auch so. Der 5. 6. und 7. Gang haben da die Achsüberstzung 3,227 , der 1-4. Gang haben die Achseüberstzung 4,438.

Mercedes gibt es leider nicht an.

Ich vermute der 1-2. und 4-5. Gang haben die angegeben Achsüberstzung von 4,133. Die Gänge 3. 6. und 7. werden eine andere Achsüberzung haben. Nachgerechnet mit der Spreizung die das Getriebe haben soll würde für die Gänge eine Achsüberstzung von ca 2.2 Sinn machen.

Lange Rede, kurzer Sinn, der 7 Gang ist länger als der 6. des Handschalters. Meiner Meinung anch für die kleinen Motoren sogar zu lang. Das wird wieder auf ein hin und her geschalte zwischen 6. und 7. auf der Autobahn hinauslaufen, schade. Hier mal die errechneten Übersetzungen für den 180er Benziner.

Handschalter:

Gang Gesamt

1. 14,4385

2. 8,174

3. 4,5225

4. 3,149

5. 2,747

6. 2,345

7G DCT

1. 15,953

2. 10,043

3. 6,380

4. 4,918

5. 3,596

6. 2,552

7. 2,068

Ich hab auch mal die Drehzahlen beim Handschalter für verschieden Geschwindigkeiten im 6. Gang ausgerachnet und die anliefen Leistung in KW dazugeschrieben, alles für den 180er Benziner:

6ter Gang

km/h Drehzahl Leistung

150 2942 62

160 3138 66

170 3334 70

180 3530 74

190 3726 78

66 KW für 160km/h ist ok, damit schafft man auch mittlere Steigungen ohne viel Geschwindigkeit zu verlieren. Da aber der 7. Gang im DCT noch länger als der 6. im handschalter ist wirds da ziemlich eng was Leistungsreserve für Steigungen angeht.

Interessant ist auch das bei 190 km/h im 6. nur 78 KW anliegen. Es kann sein das er im 6. also garnicht 190 läuft weil das doch schon recht wenig Leistung ist. Müsste man mal sehen ob ers packt.

Im 5. würden bei 190km/h 87 KW anliegen das reicht dann locker. Drehzahl wäre dann 4365 U/min.

Habe das auch für die anderen 3 Motoren falls es wen interessiert.

Zitat:

Original geschrieben von helmtigger

(...)

Habe das auch für die anderen 3 Motoren falls es wen interessiert.

Danke für die Ausführungen!

Mich würden die anderen Motoren, insbesondere TDI auch interessieren.

Interessant denke ich gerade für den Vergleich 180 - 200er, da ja deren Übersetzungen jeweils gleich sind!

 

Themenstarteram 2. November 2011 um 9:47

Also gut dann nochmal die beiden Diesel.

Vorweg, die Getriebeüberstzungen sind so ausgelegt das jeweils die beiden kleinen und großen Motoren vergleichbare Leistung bei Autobahngeschwindigkeit im 6. Gang abgeben. Rein objektiv fahren sich auf der Autobahn also 180BE und 180CDI gleich bzw auch die beiden großen Motoren. Für die kleineren Gänge hab ich mir das ganze nicht angeschaut weils mich ehrlich gesagt auch nicht interessiert :). Falls das jemand machen möchte gebe ich gerne die nötigen Daten dazu aus meiner Excel.

Die Werte sind von mir alle nur zusammengetragen bzw die Leistungskurven anhand der veröffentlichten Daten selbst erstellt.

Die Formatierung bekomme ich nicht besser hin da ich aus Excel reinkopiere sorry.

Hier jetzt erstmal die beiden Diesel:

180CDI:

5. Gang

km/h Drehzahl Leistung in KW

150 3026 76

160 3227 80

170 3429 80

180 3631 80

190 3832 80

6.Gang

km/h Drehzahl Leistung in KW

150 2479 62

160 2645 66

170 2810 72

180 2975 75

190 3140 78

200CDI:

5. Gang

km/h Drehzahl Leistung in KW

150 3026 95

160 3227 97

170 3429 99

180 3631 100

190 3832 100

200 4034 100

210 4236 100

6. Gang

km/h Drehzahl Leistung in KW

150 2479 78

160 2645 83

170 2810 88

180 2975 93

190 3140 95

200 3306 97

210 3471 99

Man sieht schon das der 200er deutlich mehr Leistungsreserve im selben Gang bei selber Geschwindigkeit hat. Außerdem ist das Handschaltgetriebe so abgestimmt das 210 km/h auch im 6. Gang erreichbar sind da der Motor da fast Maximalleistung abgiebt und das bei nur knapp 3500 U/min.

Mir scheint von den ganzen Rechenspielchen die ich gemacht habe der B200CDI die beste Motorosierung zu sein für Autobahnfahrten.

Hier nochmal die Gesamtübersetzung des Handschalters bei den Dieseln:

Gang Gesamt

1. 13,199

2. 7,3365

3. 4,087

4. 2,881

5. 2,412

6. 1,9765

Für das 7G-DCT bin ich mir mit den Übersetzungen nicht sicher. Wenn es die selbe wäre wie bei den Benzinern wäre der 7. Gang in etwa so lang wie der 6. Gang des Handschalters für die Diesel, eher noch bischen kürzer. Das glaube ich aber irgendwie nicht.

Das wird dann wohl doch nur eine Vergleichsfahrt klären können.

@ helmtigger

Sehr schöner Beitrag...

d.h. also, wenn ich einen Brabuschip einbaue, habe ich mit dem 7G-DCT endlich Reseven um dieses Getriebe voll auszuschöpfen?

Dies ist bei meiner E-Klase bzw. A Klasse nämlich nicht der Fall.

Viele Grüße

Burki

 

Themenstarteram 29. November 2011 um 19:10

Hallo Burki,

das kann ich so nicht mit Sicherheit sagen. Fakt ist das die beiden kleinen Motoren mit dem 7ten Gang auf der Autobahn nicht wirklich gut beschleunigen. Ein Zurückschalten in den 6ten ist da unausweichlich. Zusäzlich ist halt fraglich ob man zum Beispiel 180 im 7ten Gang fahren kann wenns auch leicht bergauf geht. Das müsste man ausprobieren. Zudem kenne ich die Überstzung der Gäng nicht genau weil Mercedes es auch nicht genau angiebt, Thema zweite Achsübersetzung.

Die beiden großen sind im 7ten Gang ok. Die Leistung sollte reichen um in allen Geschwindkeitsbereichen konstant im 7ten Gang fahren zu können. Aber um von 180 auf 200 schnell zu beschleunigen ist auch da der 6te notwndig. Ein Chip wird das wohl nicht wirklich aufheben können. Die Überstzung ist halt mit Absicht so lang damit man Sprit sparen kann. Ich denke ein einfaches Rückschalten ist auch durchaus ok da man es kaum merken wird. Zudem bin ich den 180er Benziner als Handschalter mal im 5. Gang bei 190 gefahren und habe den Motor nicht gehört. Der 5te im HS ist nochmal etwas kürzer als der 6te vom DCT.

Vieleicht kann ja mal jemand der einen B mit DTC fährt mir die Drehzahlen im 5. 6. und 7. Gang bei eine Geschwindigkeit, meinetwegen 120 nennen. Dann kenne ich die Überstzungen genau und kann nochmal nachrechnen.

Da der Trend sowieso zu Geschwindigkeitsbegrenzungen geht, spielt das Verhalten >140 km/h ohnehin eine immer geringere Rolle. Es ist bei Getrieben heute aus Spritspargründen Usus, dass die Höchstgeschwindigkeit nicht im längsten Gang erreicht wird. Die Autotronic musste bei bei Annäherung an die vMax auch schon die Übersetzung mehr und mehr verkleinern...

 

(selbst mein BMW mit deutlich höherer Leistung erreicht die 250 km/h nicht im 6. Gang der Automatik...)

Deine Antwort
Ähnliche Themen