ForumGolf 7
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Golf
  6. Golf 7
  7. Turboladerbelastung beim Segeln 1.5 TSI 130 PS bzw. GTE

Turboladerbelastung beim Segeln 1.5 TSI 130 PS bzw. GTE

VW Golf 7 (AU/5G)

Liebe Leute,

der 1.5 TSI 130PS DSG und der GTE im Hybridmodus schalten ab, wenn man vom Gas geht, Stichwort Segeln. Hinsichtlich Hitzestau etc.: Nehmen wir an, sehr zügiger Start an einer roten Ampel auf der Landstraße, fast Vollgas oder sogar Vollgas. Bei 100 kmh wird rollen gelassen, der Motor schaltet ab.

Ist das etwa nicht Gift für den Turbolader? Daran müssen die Ingenieure doch gedacht haben.

Grüße

Ähnliche Themen
17 Antworten

Der Turbo kühlt wenn der steht und elektrisch fährt ja wieder ab. Hitze stauen könnte sich ja nur wenn der Motor gegen den Staudruck arbeiten müsste. Da sollten die Inges schon dran gedacht haben, und lange Probefahrten machen die auch.

Zumindest beim 1.4 tsi wird das Gehäuse des Turbolader mit dem Kühlmittel des Motor gekühlt. Ich gehe mal davon aus das das beim 1.5 tsi nicht anders ist. Die Kühlung ist dazu gedacht das der Turbo gerade beim Benziner nicht zur Rotgluht gebracht wird weil das Gehäuse mittlerweile auch aus Aluminium ist.

Zitat:

@juergenindy schrieb am 18. Februar 2019 um 15:11:08 Uhr:

Zumindest beim 1.4 tsi wird das Gehäuse des Turbolader mit dem Kühlmittel des Motor gekühlt. Ich gehe mal davon aus das das beim 1.5 tsi nicht anders ist. Die Kühlung ist dazu gedacht das der Turbo gerade beim Benziner nicht zur Rotgluht gebracht wird weil das Gehäuse mittlerweile auch aus Aluminium ist.

Und der Motorkühlkreislauf hat ergo auch einen elektrische Pumpe, die auch im Stand läuft?

Ja, da läuft dann eine kleine elektrische pumpe mit. Man erkennt Wassergekühlte Turbolader daran das sie zusätzlich zur Öl Leitung noch eine zu - und rücklauf Leitung für kühlwasser haben. Zusätzlich ( beim. 1.4 tsi) ist auch der Abgaskrümmer Wassergekühlt. So sind zumindest die Gehäuse relativ gut geschützt gegen überhitzen.

Interessantes Thema. Ich hatte das auch schon gelesen, aber finde es nicht mehr. Gilt das auch für die 130 PS Version des 1.5l, denn der hat den VTG Lader während ja der 150 PS einen "konventionellen" Lader mit Wastegate hat?

Danke, das leuchtet ein. Wie schaut es denn Ölverkokungen aus, wenn der Ölkreislauf steht?

Grüße

Zitat:

@2N5R schrieb am 18. Februar 2019 um 14:53:49 Uhr:

Liebe Leute,

der 1.5 TSI 130PS DSG und der GTE im Hybridmodus schalten ab, wenn man vom Gas geht, Stichwort Segeln. Hinsichtlich Hitzestau etc.: Nehmen wir an, sehr zügiger Start an einer roten Ampel auf der Landstraße, fast Vollgas oder sogar Vollgas. Bei 100 kmh wird rollen gelassen, der Motor schaltet ab.

Ist das etwa nicht Gift für den Turbolader? Daran müssen die Ingenieure doch gedacht haben.

Haben sie. Zumindest beim GTE. Zusätzlich zu den bereits beschriebenen Maßnahmen ist festzustellen, dass der Verbrenner nach sehr zügiger Fahrt nicht gleich abgestellt wird.

Es sei denn man stellt ihn bewusst ab was man generell nicht machen sollte. In Fällen von hoher Belastung und direkten abschalten des Motors nach stillstand droht tatsächlich der verfrühte Turbo tot durch verkokung und Mangelschmierung der Turbinenwelle. Lieber nach hoher Belastung des Turbolader bei stillstand eine halbe Minute nachlaufen lassen. Gilt auch für die Wassergekühlten Turbo. Was mit mehr als 100000 Umdrehungen arbeitet, kommt nie sofort zum stillstand wenn der Motor abrubt abgestellt wird.

Der GTE bzw. der 1.5 müssten doch zumindest von der Mangelschmierung durch den stillstehenden Ölfluss betroffen sein?

Prinzipiell ist es nicht nur der GTE sondern alle Turbolader ( TDI, TSI, TGI) . Eine Mangelschmierung mag kein Turbo. Was sich meiner Kenntnis entzieht ist, ob diese über eine elektrische Ölpumpe verfügen.

Zitat:

@juergenindy schrieb am 18. Februar 2019 um 17:40:49 Uhr:

Prinzipiell ist es nicht nur der GTE sondern alle Turbolader ( TDI, TSI, TGI) . Eine Mangelschmierung mag kein Turbo. Was sich meiner Kenntnis entzieht ist, ob diese über eine elektrische Ölpumpe verfügen.

Hat er AFAIK nicht.... Ist die Frage, wie das gelöst worden ist.

Soweit ich weiß hat der besagte 130PS Motor sogar den Turbo direkt im Abgaskrümmer, nicht separat dahinter. Hab ich mal irgendwo aufgeschnappt, müsste ich nachher mal schauen.

 

Hier findet man ein Bild dazu:

https://www.turboparts1796.com/...1ps-03g253016q-golf-4-asz-motor.html

Zitat:

@Wonni schrieb am 19. Februar 2019 um 12:04:06 Uhr:

Soweit ich weiß hat der besagte 130PS Motor sogar den Turbo direkt im Abgaskrümmer, nicht separat dahinter. Hab ich mal irgendwo aufgeschnappt, müsste ich nachher mal schauen.

Der 130 PS hat einen VTG Lader. Der 150ps konventionell mit Wastegate

Was aber nichts mit der Frage zu tun hat, ob ein segelnder TSI Probleme mit Mangelschmierung hat, oder übersehe ich da etwas?

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Golf
  6. Golf 7
  7. Turboladerbelastung beim Segeln 1.5 TSI 130 PS bzw. GTE