ForumS-Klasse
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. S-Klasse & CL
  6. S-Klasse
  7. Turboaussetzer beim S320 CDI 4MATIC Baujahr 2008

Turboaussetzer beim S320 CDI 4MATIC Baujahr 2008

Mercedes S-Klasse W221
Themenstarteram 28. April 2013 um 22:57

Hallo,

suche nach Tips und Hilfe (sorry schreibe mein erstes Thema)

Habe seit 2 Wochen einen S320 CDI 4matik (gerade mal 30.000 Km gelaufen), jetzt habe ich eine erste längere Fahrt gemacht.

Nach etwa 300 Km war plötzlich der Turbo weg. Habe angehalten neu gestartet, alles wieder OK. Nach weiteren 2-300 Km Turbo erneut weg. Wieder angehalten, neu gestartet, alles OK.

Zunächst dachte ich, es hängt mit dem Tempomat zusammen. Habe den dann einige Km nicht benutzt, aber dann war der Turbo auch so wieder weg, jeweils wenn ich einige Zeit über 160 Km/h gefahren war. Insgesamt bin ich dieses Wochenende 1600Km gefahren, zum Schluss ist der Turbo dann schon nach 20-30 Km wieder ausgefallen, bin ich also ohne nach Hause gezuckelt.

Hat jemand ne Idee?

liebe Grüße

Felixing

Beste Antwort im Thema

So hab mein Fehler gefunden . Ladeluftschlauch wahr unten gerissen.

43 weitere Antworten
Ähnliche Themen
43 Antworten

Idee ? ja , aber ob sie 1:1 umzusetzen ist?

Beim W211 280CDI - war das gl. Symtom + DAS -meldung : (frei übersetzt-wortlaut nicht mehr präsent) unplausibles Signal vom Turbosteuergerät, nach mehrwöchigem Urlaubsstillstand bei regnerischem Wetter hier- erstmalig aufgetreten. ( Kontaktkorrosion ?)

Es reichte den Stecker des zuständigen Steuergeräts zu manipulieren ( erkennen ,trennen , reinigen mit Kontaktspray) und der wiederholte Turboausstieg -wie von Dir beschrieben- war weg.

Hoffe es nutzt Dir etwas

mike

Hallo und willkommen.

Mit: "Turbo weg" vermute ich mal meinst Du plötzlichen Leistungsverlust und Motornotlauf.

Besonders die modernen Diesel sind recht komplex in der Abgasnachbehandlung und den dazu erforderlichen Sensoren und Aktuatoren ("Verstellern").

Am sinnvollsten ist wirklich das Fehlerauslesen.

Es kann so viel verschiedenes sein- nur einmal eine winzige Auswahl der Fehler, die ich beim 320CDI schon alles hatte:

Sensoren:

- Unplausibler Wert Differenzdrucksensor (vor-nach KAT)

- Temperatursensor vor Kat

- nach Kat

- am Turbolader

Software Motorsteuergerät

Weitere Möglichkeiten im Bereich Abgasrückführung / AGR Ventil und Versteller

 

und vieles mehr - das sollte nur mal als Beispiel dienen, dass man nicht so einfach anhand der Symptome sagen kann "das isses" ohne Diagnosegerät von MB.

Viel Erfolg

kappa9

 

Themenstarteram 4. Mai 2013 um 18:33

Zitat:

Original geschrieben von kappa9

Hallo und willkommen.

Mit: "Turbo weg" vermute ich mal meinst Du plötzlichen Leistungsverlust und Motornotlauf.

"ja, genau, allerdings wurde nix angezeigt!!"

Besonders die modernen Diesel sind recht komplex in der Abgasnachbehandlung und den dazu erforderlichen Sensoren und Aktuatoren ("Verstellern").

Am sinnvollsten ist wirklich das Fehlerauslesen.

"danke, habe ich machen lassen, dabei hat sich rausgestellt, dass eine Undichtigkeit existiert, die wurde dann gesucht und auch gefunden!! Der Ladeluftkühler hat einen 1 cm Knick und dort bließ es raus. Habe den Verkäufer angerufen (im Kaufvertrag steht reparierter Frontschaden), er übernimmt die Kosten (ca. 900€)"

Es kann so viel verschiedenes sein- nur einmal eine winzige Auswahl der Fehler, die ich beim 320CDI schon alles hatte:

Sensoren:

- Unplausibler Wert Differenzdrucksensor (vor-nach KAT)

- Temperatursensor vor Kat

- nach Kat

- am Turbolader

Software Motorsteuergerät

Weitere Möglichkeiten im Bereich Abgasrückführung / AGR Ventil und Versteller

 

und vieles mehr - das sollte nur mal als Beispiel dienen, dass man nicht so einfach anhand der Symptome sagen kann "das isses" ohne Diagnosegerät von MB.

Viel Erfolg

kappa9

Hallo,

wenn du das Auto erst vor zwei Wochen gekauft hast, wäre es nicht ratsam die Gewährleistung (die du hast?) in Anspruch zu nehmen.

Der Turbolader scheint bei dir i.O. zu sein, was du meintest mit "Turbo weg, da" gibt es so nicht. Der Lader wird vom Abgasstrom angetrieben, so wie dieser da ist, wird der Turbo in Bewegung gesetzt (Ganz grob gesagt, eigentlich steckt dort ein Schaufelrad mit Verbindung zum Turboverdichter dahinter).

Ich tippe wie meine Vorredner auf ein Defekt in der Elektronik, wahrscheinlich etwas Richtung Motor Steuergerät oder ZBS (oder wie das bei MB heißt).

Alles Gute bei der Fehlersuche.

Viele Grüße

Marcel

am 6. Mai 2013 um 3:09

Hallo,

was meinst du denn mit "Turbo weg"? Ich nehme mal an, du meinst, dass das Fahrzeug einen Leistungsverlust hatte. Wie schnell konntest du denn noch fahren? Hat das Fahrzeug noch Gas angenommen? Ich hatte vor kurzem ähnliche Probleme, Leistung war weg und nur ein Neustart hat geholfen, bei mir war es jedoch das EHS vom Getriebe.

MfG

Die Antworten gab der TE zwei Postings weiter oben ja schon. Leider durch fehlerhafte Verwendung der Zitatfunktion nicht so gut lesbar.

Ein nicht vollständig reparierter Unfallschaden (LLK Beschädigung) spricht ja nicht gerade für die Werkstatt.

Auch nach Blechreparatur dieser Größenordnung gehört am Schluss eine Probefahrt mit anschl. Fehlerspeicherauslesen.

BTW: bei den 320CDI kann Saugrohrdruckverlust auch mal durch einen abgerutschten Schlauch am Motor vorne links oben vorkommen. Dieser ist mit einer Art Bajonettverschluss befestigt und kann vom Ladedruck allmählich heraus gedrückt werden. ( falls mal jemand anderes ein ähnliches Fehlerbild wie der TE hat) - das hatte ich in meinem ersten Post vergessen zu erwähnen.

Gruss

Kappa9

Themenstarteram 6. Mai 2013 um 19:12

Hallo phaeton77,

das Fahrzeug hat schon noch beschleunigt, allerdings sehr, sehr träge, ich habe so mit 140 bis 160 schon noch fahren können. Bei Neustart ging es dann normal ab, locker auf 200.

Sorry, was ist denn ein EHS?

lieben Gruß

felixing

Zitat:

Original geschrieben von phaeton77

Hallo,

was meinst du denn mit "Turbo weg"? Ich nehme mal an, du meinst, dass das Fahrzeug einen Leistungsverlust hatte. Wie schnell konntest du denn noch fahren? Hat das Fahrzeug noch Gas angenommen? Ich hatte vor kurzem ähnliche Probleme, Leistung war weg und nur ein Neustart hat geholfen, bei mir war es jedoch das EHS vom Getriebe.

MfG

Themenstarteram 6. Mai 2013 um 19:34

vielen Dank Kappa9, (ich hoffe die Zitatfunktion ist jetzt besser???)

die ersten 300KM war nichts zu merken, es begann erst mit leisem Zischen, das stärker wurde und dann, wie bei manchen LKW, ein lautes Ablassgeräusch. Inzwischen hört man auch ein deutliches Brummen beim Beschleunigen.

Du hast mich neugierig gemacht auf den "abgerutschten Schlauch", wie sieht denn dieser Schlauch aus (und wohin führt er) der den Saugrohrdruckverlust verursachen kann?

herzliche Grüße

felixing

Zitat:

Original geschrieben von kappa9

Die Antworten gab der TE zwei Postings weiter oben ja schon. Leider durch fehlerhafte Verwendung der Zitatfunktion nicht so gut lesbar.

Ein nicht vollständig reparierter Unfallschaden (LLK Beschädigung) spricht ja nicht gerade für die Werkstatt.

Auch nach Blechreparatur dieser Größenordnung gehört am Schluss eine Probefahrt mit anschl. Fehlerspeicherauslesen.

BTW: bei den 320CDI kann Saugrohrdruckverlust auch mal durch einen abgerutschten Schlauch am Motor vorne links oben vorkommen. Dieser ist mit einer Art Bajonettverschluss befestigt und kann vom Ladedruck allmählich heraus gedrückt werden. ( falls mal jemand anderes ein ähnliches Fehlerbild wie der TE hat) - das hatte ich in meinem ersten Post vergessen zu erwähnen.

Gruss

Kappa9

Ich habe keine Möglichkeit mehr ein Bild zu machen, da ich den R320CDI nicht mehr habe.

Der Schlauch ist aber leicht zu finden:

Wenn man vorn vor der geöffenten Motorhaune steht (zumindest mein R320CDI - ggf. bei anderen Modellen wie S-Klasse dieses Motors leicht verändert) die rechte hand leicht ausstreckt und auf der Fahrerseite den dicksten Schlauch verfolgt, wo er in den Motor geht. Genau diese Kupplung auf festen und geraden nicht verwinkelten Sitz prüfen.

Sollten sich an dem Anschluss deutlicher Ölnebel abgesetzt haben ist das ein Zeichen für schleichenden Ladedruckverlust.

Gruß

kappa9

Hallo. Habe einen s320 cdi bj2007 Laufleistung 166000. habe seit paar Monaten so ein änliches Problem und es tritt immer öfters auf und nur auf der Autobahn. Bei Mercedes wahr ich noch nicht aber mein Kumpel hat ein auslesegerät und ich habe folgende Fehler p2359 ladedruckregelung Funktion fehlerhaft ladedruck zu niedrig Fehlercode p2274 can Bus zw. Auslesesteuergerät+ elektron. Stabilitätsprogramm esp Kommunikation gestört. Mein Problem ist aufgetreten als ich ein LKW auf der Autobahn überholen wollte plötzlich hatte ich keine Leistung mehr. Ich runter von der Bahn Auto ausgemacht und wieder angemacht dann wahr wieder alles inordnung und jetzt ist das fast immer wenn ich auf der Bahn bin. In der Stadt merkt man fast nichts außer das der Verbrauch deutlich gestiegen ist und manchmal wenn ich anfahre verändert sich der auspuffsound ist aber fast nicht zu hören. Und ganz selten in der 50-60 Bereich rückelt der ein Mal. Kann das die ekas sein? Die ekas Würde der Auslesegerät doch anzeigen oder nicht? Ah ja und seit dem der Fehler da ist raucht der schwarz beim gas geben. Bitte um Hilfe. Hat jemand so ein änliches Problem? Danke

Tippe nun, 2 Jahre nach meinem Vorpost, auch auf das Ekas. Gilt also auch konkret nur für den 280er CDI.

Denn die damalige Antwort stimmte nur für eine begrenzte Zeit. Schleichend wurde die Turbofunktion wieder weniger, erst nur unter Belastung, dann auch im Verkehrsfluss, bis sie faktisch wegblieb und der Wagen sich permanent, wie ein Sauger fuhr, incl. Mehrverbrauch. War aber Ticket vermeidend.?? Höchstgeschwindigkeit : max 140.

Auch der Ersatz bzw.Fach-Reparatur des Turboverstellers brachte nichts. Erst nach nochmaligem Auslesen bei MB, Monate, später, wurde eindeutig das Ekas als Auslöser bestimmt/ repariert und nun rennt er schon wieder ne Weile mit merkbarem Turbo.

Ps Auf dem Tab waren die 2Fragezeichen noch ein verschämter smily.

 

Danke für die schnelle Antwort. Also meinst du ich soll einfach ekas austauschen? Ich hab schon nachgeschaut da ist ziemlich verölt. Nur warum der die ekas nicht anzeigt ist komisch. Hat villeicht jemand eine Anleitung wie man ekas austauscht?

Und kann man die ekas irgendwie testen? Wenn man die abschaltet verändert sich da was?

So hab mein Fehler gefunden . Ladeluftschlauch wahr unten gerissen.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. S-Klasse & CL
  6. S-Klasse
  7. Turboaussetzer beim S320 CDI 4MATIC Baujahr 2008