ForumAstra F
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Opel
  5. Astra, Cascada & Kadett
  6. Astra F
  7. trommelbremsen schleifen bei jeder umdrehung - vorgehensweise?

trommelbremsen schleifen bei jeder umdrehung - vorgehensweise?

Opel Astra F
Themenstarteram 17. November 2017 um 18:08

der titel sagt eigentlich schon alles.

war beim tüv, der sagt bremswirkung ist ok aaaaber leider schleifen die beläge in den bremstrommeln... links ein wenig, rechts ein wenig mehr und bremsen das rad so nach 4-8 umdrehungen in der luft.

es ist, bis auf die nachstelleinheiten, alles neu (günstiger ebay-krempel, aber nichts von A*P).

habe eben rechts auseinander genommen und den nachsteller zurück gedreht (vor der HU per hand eingestellt, hatte keine zeit mehr und die neuen bleche waren noch unterwegs, um auf jeden fall die handbremse i.o. zu haben, in der hoffnung dass sich das passend einschleift ;)) und dort nochmal den nachsteller überprüft... alles i.o., zusammen gesteckt, nachsteller selbst arbeiten lassen - etwas besser aber nicht weg.

setze ich die trommel nur auf ist das übrigens nur minimal oder auch weg... schraube ich diese kleine arretierschraube rein und oder ziehe die radschrauben an, schleift es wieder

die platte von der radnabe ist rostbraun (aber an sich sehr glatt und gleichmäßig). vllt sollte ich das mal sauber schleifen?

Ähnliche Themen
28 Antworten

Schwer zu sagen, ist die Trommel auch neu? Die Trommel sitzt ja erst richtig wenn das Rad angeschraubt ist.

Grüße!

Hast du die trommeln mal auf einen grat hin kontrolliert ? Öltere trommeln laufen mit der zeit meist ein und es ensteht am äusseren rand ein grat, der dann an den backen schleift.

Themenstarteram 18. November 2017 um 1:09

trommel neu, rad angeschraubt...

je richtiger die trommel sitzt, desto schlimmer wird es... sitzt sie lose auf der nabe, rutscht die absolut locker rund herum.

jetzt überlege ich natürlich was da eiert.. trommel oder nabe... habe vorhin mal beide trommeln ab gehabt, ein wenig an den belägen gerutscht, die dünne rostschicht an der nabe mit 320er körnung angeschliffen/auf beulen kontrolliert und die nachsteller ganz zurück gedreht... nach mehrmaligem pedaltreten hat sich das problem von rechts nach links verlagert (da schleift es nun stärker) und die handbremse zieht links auch nicht. ob alles richtig zusammen gebaut ist habe ich auch kontrolliert und wenn ich die bremsbacken mit den händen auseinander ziehe arbeitet der nachsteller... hm

zur not muss ich das auto in die werkstatt geben.. ist nur doof da ich es aufgrund einer mängelkarte wegen abgelaufenem tüv und dem nichtbestehen nach einer woche frist jetzt in der weiteren woche frist nicht geschafft habe die nachuntersuchung durchführen zu lassen und es dann montag vorübergehend abmelden muss um dann innerhalb der regulären 4 wochen zur nachprüfung zu fahren und es danach wieder zuzulassen....

ich nehme später mal alles auseinander und schaue mir nochmal alles genau und bei tageslicht an.

Zitat:

@iral_kbk schrieb am 18. November 2017 um 01:09:47 Uhr:

trommel neu, rad angeschraubt...

 

ich nehme später mal alles auseinander und schaue mir nochmal alles genau und bei tageslicht an.

Dann mach mal vernünftige Bilder auf denen man erkennen kann wie es zusammengebaut ist. Sind die Handbremsseile auch richtig gängig, nicht das da der Wurm drin steckt.

Wegen der tüb-frist kannst du zur polizei bzw. ordnungsamt gehen und um eine verlängerung der frist bitten. Hab ich schon oft gemacht. Sag einfach, du waretest auf eine rsatzteil und der wagen steht bereits zum rep. in der werkstatt. Wenn man da freundlich anfragt gibts idR keine probleme dahingehend.

Themenstarteram 18. November 2017 um 9:15

Zitat:

@zwinkl schrieb am 18. November 2017 um 08:39:50 Uhr:

Wegen der tüb-frist kannst du zur polizei bzw. ordnungsamt gehen und um eine verlängerung der frist bitten.

ich war mit dem tüvbericht bei der zulassungsstelle. dort wurde mir eine woche zusätzlich gegeben.

wenn ich es nicht schaffe, muss ich das mit reservierung abmelden und mit bestandener hu wieder anmelden. kostet ca. 30€. so wurde mir das gesagt.

die nachprüfungsfrist für die HU hat damit lt. denen auch nichts zu tun.

zusätzlich dazu werde ich nun ständig von der polizei angehalten.. ständig -> 2x diesen monat, davor 6 jahre nicht... verdächtig wie ich finde.

der witz ist, dass die nach 7 monaten bei mir vor die haustür kamen um die plakette zu kontrollieren und mir die mängelkarte in den briefkasten zu werfen. war ja ganz freundlich das im 7. monat zu machen aber wie zur hölle soll man so jemals 60€ strafe und einen punkt bekommen? :D

Der Seilzug ist auch neu? Sonst liegt das vielleicht an dem.

Bremsen sind wichtig und sollten nur von sachkundigen repariert werden.

Wenn das hier lese, denke ich an die vu's die ich regelmäßig abschleppen.

Bring das einfach in eine Werkstatt.

Kosten ca 300euro und du hast TÜV.

Ansonsten sollte man Fahrrad fahren.

Mit Sicherheit spielt man nicht.

Hi,

ich gebe dir ja grundsätzlich recht, aber warum du auf fehlende Sachkunde schließt verstehe ich nicht, kein Thread mit irrwitzigen Tipps dabei. Eine schleifende Trommel kann genauso gut auch in der Werkstatt vorkommen, merkt ja erstmal keiner, einziger Vorteil wenn die HU direkt ansteht: die ersetzen die eiernde Trommel auf Gewährleistung. Oft genug erlebt das die Belege dann angeschliffen werden weil die Trommel schon eingelaufen ist statt die Trommel zu wechseln bei den "Sachkundigen", is ja nun kein Hexenwerk so'ne Trommelbremse. Und bei deinen 300€ ist die TÜV Gebühr hoffentlich schon drin, das kostet selbst beim FOH nicht so viel...

Und da der Threadersteller ja brav zum TÜV fährt bevor er wieder am Straßenverkehr teilnimmt ist die Gefahr hier ja gering, oder?

schleift das nur an gewissen stellen, oder bei einer ganzen radumdrehung permanent? wenn nur an gewissen stellen, da bekam ich maln tip: die radschrauben so weit festdrehen, dass beim festen griff die räder nicht wackeln, dann mal auf die bremse treten, weil dadurch die räder sich "zentrieren". bei mir hats leider nichts geholfen. hört sich aber plausibel an.

"Günstiges Zubehör aus dem Web"...und vermutlich unrunde Trommeln... Ich hab sogar schon ATE-Trommeln gehabt, die krumm wie ne Banane waren. Erst mal schauen, ob sich alles bwegt und löst, wie es soll, aber erfahrungsgemäß sind schleifende trommeln entweder Zusammenbaufehler bei den Federn (z.B. Querfeder auf der Aussenseite statt von innen eingebaut - DER Standardfehler an der Astra-Bremse) oder halt krumme Trommeln.

Gruß

Roman

Themenstarteram 20. November 2017 um 16:42

Zitat:

@OpeliS79 schrieb am 18. November 2017 um 22:08:12 Uhr:

schleift das nur an gewissen stellen, oder bei einer ganzen radumdrehung permanent? wenn nur an gewissen stellen, da bekam ich maln tip: die radschrauben so weit festdrehen, dass beim festen griff die räder nicht wackeln, dann mal auf die bremse treten, weil dadurch die räder sich "zentrieren". bei mir hats leider nichts geholfen. hört sich aber plausibel an.

- ja, schleift einmal pro umdrehung - trommel drauf und bremse treten soll vermutlich die trommel zentrieren? habe es ohne radbolzen, dafür aber mit eingeschraubter arretierschraube versucht.

- 'mit der Sicherheit spielen' ist eine völlig absurde Beschreibung von dem was ich hier mache. Ich empfinde es als risikoreicher sich bzgl. seiner eigenen Sicherheit ausschließlich auf andere zu verlassen.

- ich bin noch nicht dazu gekommen nochmal rein zu schauen... hier regnet es ständig und ich bin out of roof... sozusagen ;) Habe das Fzg nun erstmal 50km weit weg von zuhause auf Privatgrund gestellt und werde es morgen abmelden, falls die Zulassungsbehörde dies heute nicht eh schon für mich getan hat.

termin in der Werkstatt: 04.12. (meine Rettung für die HU-Frist).

werde zwischendurch bei schönen wetter mal mit Messuhr und Messschieber hier antanzen und mir einen wegmessen.

Themenstarteram 15. Dezember 2017 um 13:29

so, da will ich mal noch die sache auflösen:

in der werkstatt wurde lt. mechaniker lediglich die handbremse über den seilzug eingestellt, ansonsten wäre doch alles in ordnung gewesen -schulterzucken-

warum die nun nicht mehr schleift weiß ich nicht aber der tüv hat es ja geprüft. hm

Also hast du neuen TÜV drauf ?

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Opel
  5. Astra, Cascada & Kadett
  6. Astra F
  7. trommelbremsen schleifen bei jeder umdrehung - vorgehensweise?