ForumE46
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. 3er
  6. E46
  7. Traum und Wirklichkeit 320D 50tkm Wartung,Luft und Dieselfilterwechsel Erfahrungen und Eindrücke

Traum und Wirklichkeit 320D 50tkm Wartung,Luft und Dieselfilterwechsel Erfahrungen und Eindrücke

Themenstarteram 15. September 2007 um 13:47

Sicher wird das nicht der erste Bericht sein, aber auch nicht letzte, aber sicher ein Bericht von einem wie mich, der von seinem Fahrzeug begeistert ist:

Der BMW 3er eine Ikone. Der E46 vollendete Schönheit mit allen Tugenden die ein BMW haben muss. Schöne zeitlose Optik, Fahrdynamik, Qualität und souveräner Auftritt.

Ab 1998 fast immer Gewinner jeden Vergleichtests, auf den vorderen Plätzen, Fortsetzung der Merkmale eines BMWs. 1997 Das Jahr indem ich mein Führerschein bekam und mein Traum sich in Form des 3er BMWs realisiert hat. Internet zuhause über Modem. Alle details des neuen habe ich mir damals angeschaut. Mir damals fest vorgenommen. Dieses Auto wirst du mal kaufen.

2006: Es war endlich soweit, die finanziellen Möglichkeiten waren erst jetzt gegeben. Nahezu Neufahrzeug mit 5000km bei BMW gekauft. Das Neue Modell wr schon draußen. Aber der E46 bleibt weiterhin schöner. Kauf in Wuppertal. Wohnung in Berlin.

Abholung: Kennzeichen besorgt, zum ersten mal im Leben mit dem ICE gefahren. Es war einer dieser Tage wie nach einem intensivem Traum, wo man nicht genau weiß ob man schon wach ist oder noch träumt. Einer dieser Jugendträume wird wahr. Ich schaue mir das Auto an. Ich setze mich rein und denke: "JA! JAJAJA, das wollte ich und endlich habe ich es" Ich fahre Richtung Berlin und steigere allmählich die Geschwindigkeit. Bei ca. 220 schnurgerade Strecke um Berlin, man was für ein Traum.

==============================================================

Seit diesem Tag sind nun 1,5 Jahre vergangen. Die Realität holt einen ein. Kratzer von Neidern. Unfallflucht. Nichtsdestotrotz, es geht um das Auto. Vom ersten Tag an bis jetzt absolut zuverlässiges Gefährt.

Dank dieses Forums einmal für Öl und Bremsflüssigkeitwechsel mit mitgebrachtem mobil1 150 euro bezahlt. Seitdem sind weitere 25tkm gefahren. Bremsen vorne nah an der Verschleissgrenze, Inspektionstermin ist fast da. Das Auto braucht etwas Pflege:

Bremsen, Luftfilter, Kraftstofffilter, Lederpflege und Leichte Politur. Auf in den Kampf.

Luftfilter wird anstrengend, die hinteren Schrauben sind schlecht zu erreichen. Ca eine halbe Stunde bis der Wechsel fertig wird. Der Filter war schon komplett schwarz und Fliegen, sogar kleine Steine sind im Gehäuse. Alles wurde ausgepustet. Bremsen haben noch ca 3mm drauf, egal,die neuen Textar Beläge werden eingebaut, vorher alles schön mit Drahtbürste gereinigt. Ich konnte diesen Warnkontakt retten und weiternutzen. Kraftstofffilter soll wieder für mehr Leistung sorgen. Außerdem wurde bei mir etwas(5l) Benzin getankt(lange Geschichte), deshalb dringend notwendig. Das ging unter der Hebebühne sehr schnell. Maximal 5 Minuten. Da war ich auch erstaunt. Nach dem Wechsel fühlt sich Auto noch souveräner an, nimmt besser Gas an und dreht williger hoch!

Mängel: Kupplung hat gerupft, 2. Gang war schwer einzulegen, Knistern am Armaturenbrett beim Lichtschalter, Gurt Fahrerseite ging schlecht zurück, Handbremse hat gequitscht beim Aussteigen, Lenkradleder schnell abgenutzt. Alles wurde bei 40.000 km kurz vor Ablauf der Gewährleistungsfrist kostenfrei und perfekt erledigt. Lenkrad und Kupplung ausgewechselt. Ich bin rundum zufrieden. Ich freue mich jeden Tag einzusteigen und zu fahren.

Wertverlust: Der E90 war draußen, es war schon ein Jahr zugelassen und hatte 5000 km drauf. Nach harten Verhandlungen konnte ich es damals für 26.000€ kaufen.Neupreis 42.000€ Nach fast 2 Jahren ist der Wertverlust zu verkraften. Zurzeit hat es einen Wert von ca. 21.000€. Besser 5000€ als 21.000€ Wertverlust zu erleiden.

Fazit: Es war die Beste und auch vernünftigste Entscheidung meines Lebens, da auch Euro4 brauche mir wegen Fahrverbots keine Sorgen machen und muß auch kein DPF installieren. Also auch eine Maßnahme die den Wert des Autos erhält.

Wer bis hier durchgehalten hat. Bravo

Ähnliche Themen
45 Antworten

Hallo

Da haste wirklich nen schönen Beitrag geschrieben. Solche Berichte müsste es hier öfters zu lesen geben..

Bin gespannt auf den 100.000km Erfahrungsbericht.

Stell doch mal en paar Bilder rein..

Gruß Fred (zukünftiger 320 d-Fahrer):)

Oha, mit dem Bericht hast du dir aber richtig Mühe gegeben, Respekt :)

Freut mich, dass du mit deinem 320d bisher so zufrieden bist! Auf die nächsten 50t ;)

Schöner Bericht!

Mein 320D Touring, EZ 2003, hat heute auch die 50000 km Marke druchbrochen, noch 9800 km bis zur nächsten Inspektion sagt meine anzeige. Bremsen vorne wurden bei mir vor 1 Woche gewechselt.

Schaun wir mal, was bei der Inspektion rauskommt, bisher bin ich jedenfalls auch super zufrieden mit dem Auto!

Meiner ist schon über die 130.000km. Habe seit über 50.000km keinerlei Probleme mehr gehabt :)

Mein 320d touring, EZ 10/03: gekauft 08/04 bei 13tsd ... aktuell 182tsd km, turbo pfeift zwar seit 50tsd, hab mich aber mittlerweile dran gewöhnt, leistung voll da und weiterhin ölverbrauch etwa 0,4 l auf 10tsd km ... also scheint alles okay ;-)

defekte und verschleiß bisher, km-stände ca.:

10tsd: bmw-emblem fällt vom schlüssel ab :-) (garantie)

30tsd: schaltmanschette hat nen riss (garantie)

70tsd: bremsbeläge neu

130tsd: radio wegen cassettenteil neu (70€)

140tsd: bremsbeläge und scheiben neu

160tsd: wischer vorne mit motor und gestänge neu (80€)

165tsd: 2 H7 - Birnen (ca. 15€)

175tsd: heckscheibe wegen heizdrähten neu (230€)

alles (außer bremsen und birnen) auf garantie bzw im 3. und 4. jahr auf euro+, da als werksdienstwagen mit 13tsd km gekauft, da war die lange euro+ - garantie möglich; die preise betreffen lediglich meinen eigenanteil von 20 - 30 % des warenwerts ... außer bei den birnen ;-)

in 2 wochen, also 2 wochen vor euro+ - auslauf, geht er weg, ist immer noch klapperfrei, das hellgraue interieur ist leicht verlebt, naja: eigentlich nur der fahrersitz, und nach 2 std. arbeit mit sauger und lappen ist er wieder "fast wie neu"

verbrauch im langzeitschnitt zwischen 6,5 und 7,0 l ... vorwiegend autobahn, öl 1 liter zwischen den inspektionen, die so ca. alle 35tsd anlagen. tolles auto, ruhiger motor, karosserie leider kein audi/mercedes-feeling bzgl. der solidität, dafür wendiger und außerdem in meinem falle eher etwas störungsfreier und zuverlässiger; das fahrwerk (leider kein sport) ist mir etwas zu wackelig, sonst alles toll. leider bot bmw (bzw. mein händler) mir aktuell keine vielfahrer-garantieverlängerung über 2 jahre hinaus an ... weshalb ich die marke wechseln werde ...

Hi schöner Bericht den du da geschrieben hast !!

Ich habe auf meinem 320 D jetz 43 000 km drauf binn auch vollstens zufrieden habe ihn jetz ein jahr und war damit noch nicht in der Werkstatt .Ist aber spätesten nach 10 000 km der fall weil dan service ansteht. Ist das normal das bei 50 000 schon die Bremsen unten sind oder verwechsle ich da was ??Hatte eigentlich gedacht die heben locker 100 000 km .

gruß Andi

Themenstarteram 17. September 2007 um 12:51

Zitat:

Original geschrieben von Golf3Rulez

Hi schöner Bericht den du da geschrieben hast !!

Ich habe auf meinem 320 D jetz 43 000 km drauf binn auch vollstens zufrieden habe ihn jetz ein jahr und war damit noch nicht in der Werkstatt .Ist aber spätesten nach 10 000 km der fall weil dan service ansteht. Ist das normal das bei 50 000 schon die Bremsen unten sind oder verwechsle ich da was ??Hatte eigentlich gedacht die heben locker 100 000 km .

gruß Andi

Hi Andi,

dass die Bremsen bei 50000 schlappmachen ist normal, da es ja bei mir auch schon soweit war. Hängt immer von Auslastung ab, ob man nur Langstrecke oder viel Stadtverkehr mit Stop&go hat. Ich hatte ca. 2-3 mm auf den Belägen drauf, hätte also locker noch 5000 km weiter fahren können. Aber da ich eh alles unten hatte wollte ich alles auf einmal machen.

Die Inspektion steht auch bei mir in 7000 km an. Da ich auch vor 2 Wochen leicht angefahren wurde, mache ich auch gleich das M-Paket dran, erst dann stelle ich Fotos, nach einer Politur rein.

Themenstarteram 15. Oktober 2007 um 1:01

Ich hole mein Thread hoch. Endlich nach zähen Tagen, Wochen bin ich wieder soweit einiges von meinem Auto erzählen zu können. Die, die meine Postings lesen, wissen dass ich etwas ausschweife, bzw. gerne ausschweife.

Wie schon erwähnt stand der Tausch zum M Aerodynamikpaket an. Eigentlich wollte ich eine Dummy Schritt für Schritt Dokumentation, aber das wird mir wohl nicht so einfach gelingen. Trotzdem werde ich einige Eindrücke mitgeben.

Nach dem Auffahrunfall, sah mein Heck ja nicht so toll aus. Auch einige Kratzer an der Front und Steinschläge hatten mein Auto schon ziemlich zugesetzt. Der Wechsel zum MII Paket war beschlossene Sache. Also habe ich bei salesafter eine Bestellung aufgegeben. Die kam nach etwa einer Woche an. Eigentlich wollte ich die Motorhaube mitlackieren, aber habe mich umentschieden. 4 Teile waren zu lackieren. 2 Schweller Front und Heckstoßstange. Einig wurden wir für 250 euro mit dem Nachbarlackierbetrieb. Tags daraufhin habe ich mit Unterstützung durch Verwandte die in der Lehre sind, angefangen. Ca 15 Uhr Nachmittags, später als geplant. Es war gestern, also Samstag.

Abbau:

Der Abbau der Schweller war am einfachsten. Nach anfänglichen Schwierigkeiten, haben wir beide Stoßstangen abbekommen. Bei der Montage fiel auf, dass die ExBxA von BMxW nicht so genau ist. Außerdem etwas was ich befürchtet hatte. Bei der Lieferung fehlte die Bremsluftführung der rechten Seite. Sehr ärgerlich,da Samstag. Trotzdem haben wir weitergemacht. Die Einzelteile wie Gitter und das Trägerelement der alten Stoßstange auf den neuen übertragen.

Anbau:

Wie der Abbau war der Anbau der Schweller am einfachsten. Alleine dabei sah man schon die breitere Optik des Autos. Beim Anbringen der vorderen Stoßstange ein großes Problem. Obwohl die Befestigung für die neue Stoßstange anders ist, und auch montiert wurde, ging die Stoßstange nicht rein. Schuld ist ein Führung die auch abgebaut werden muss, das sieht man auf den Bildern, genau das gleiche Spiel auchhinten natürlich. Das hat uns mindestens eine Stunde gekostet. Ich fasse mir hier kurz und beende den Text und bombardiere euch mit paar Bildern. Erst die alte Optik, dann die neue, zwischendurch diese Führung die uns stunden gekostet hat. Achso der Stecker der M Nebler hat auch genervt und viel Zeit gekostet.

Themenstarteram 15. Oktober 2007 um 1:02

alte Optik hinten mit Unfallkratzer rechts, übrigens war der Träger leicht beschädigt, ander Schraubenführung.

Themenstarteram 15. Oktober 2007 um 1:04

Hilfe von Verwandten in mein Onkels Werkstatt. Wir durften am Wochenende kostenlos nutzen. Verzweifelte Gesichter :D

Themenstarteram 15. Oktober 2007 um 1:04

Weitere Impressionen vom Umbau

Themenstarteram 15. Oktober 2007 um 1:06

der alte 525i der Helfer. Schon 12 Jahre aber auf der Autobahn überholt er mich ab 200 kmh :D 24 V 192 PS

Themenstarteram 15. Oktober 2007 um 1:08

Dieser genervte Typ bin ich. Ich mache den Kofferraum mit dem kleinen Finger auf obwohwl soweiso alles verdreckt war

Themenstarteram 15. Oktober 2007 um 1:09

da tut sich schon was

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. 3er
  6. E46
  7. Traum und Wirklichkeit 320D 50tkm Wartung,Luft und Dieselfilterwechsel Erfahrungen und Eindrücke