ForumPrius & Prius+
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Toyota
  5. Prius & Prius+
  6. Toyota bestätigt Entwicklung von Plug-in Hybrid

Toyota bestätigt Entwicklung von Plug-in Hybrid

Themenstarteram 3. März 2007 um 11:42

Der Präsident von Toyota Nordamerika Jim Press hat erneut die gerade in Entwicklung befindende Plug-in Hybridtechnik bestätigt. Weiters ist Toyota offen die nächste Li-Ion-Batteriegeneration in Kooperation mit anderen Autoherstellern zu entwickeln. Man könnte dadurch vermuten, dass der Zeitplan für die Entwicklung der neuen Toyota-Batterie (früherer Beitrag) doch nicht eingehalten werden kann, bzw. noch ungelöste technische Probleme bestehen. Presst fügte hinzu, dass die grösste Herausforderung die nächste Batteriegeneration ist, an der Toyota gerade intensiv arbeitet. Ein mögliches Bündnis bei der Batterieentwicklung mit anderen Autoherstellern sei wie gesagt denkbar.

Tolle Aussichten, da wird für mich persönlich ein Prius III mit Plug-in Hybridtechnik in 2009 immer realistischer.

Gruss

Silentmac

Ähnliche Themen
104 Antworten

1.) Was verstehst du unter Plug-In Hybrid?

2.) Gibt es eine Quellenangabe?

Ciao,

Unter Plug-in Hybrid versteht man einfach ausgedrückt die Möglichkeit, den Akku zusätzlich via externe Energiequelle zu laden. Hierdurch und durch Verwendung entsprechender Akku-Technik soll unter anderem der rein elektrische Fahrbetrieb verlängert werden können.

Gruss,

Lex

P.S: Der Begriff "plug-in" wird im Englischen häufig für das Aufladen von Geräte-Akkus an "Steckdosen" verwendet

Themenstarteram 3. März 2007 um 12:20

Zitat:

Original geschrieben von NMF

1.) Was verstehst du unter Plug-In Hybrid?

2.) Gibt es eine Quellenangabe?

Hallo

Quelle der News ist Reuters. Die Plug-in Technik hat Lex schon sehr gut erklärt. Zum Beispiel kann über Nacht je nach Ladeleistung des Onboard-Ladegerät innerhalb von 6-8h die Batterie aufgeladen werden. Die dadurch rein elektrischen Reichweiten sind noch nicht bestätigt. Aber ich vermute, dass diese beim Prius III um die 15-20km liegen könnte. Also wäre es theoretisch vorstellbar, rein elektrisch zur Arbeit zu fahren (sofern der Arbeitsweg nicht über der geschätzten Reichweite liegt). Wenn dann noch die Möglichkeit besteht beim Arbeitgeber die Batterien untertags wieder aufzuladen, könnte man theoretisch ohne Spritverbrauch den Arbeitsweg bewältigen. Wie aber gesagt, ist alles noch Theorie und reine Vermutungen von mir.

Gruss

Silentmac

Wird dabei nur Ökostrom verwendet? Oder auch Strom aus Kohlekraftwerken? Fragen über Fragen, ich bin gespannt über den CO2 Ausstoß, die in Prospekten stehen wird! ;)

Zentral produzierter Strom aus Kohlekraftwerken ist immernoch um ein vielfaches effizienter als ein konventioneller Motor.

@pitton:

Energiemix Deutschland:

- fossile Rohstoffe 62%

- Kernkraft 28%

- erneuerbare Energien 10%

Der Anteil der erneuerbaren Energien wird allerdings in Zukunft steigen. Da allerdings der Anteil der Kernkraft sinken wird, kann dies eigentlich nur einen konstanten Anteil der Verbrennung fossiler Rohstoffe zur Folge haben.

Ungeachtet des derzeitigen deutschen Energie-Mixes (der global gesehen noch einer der saubersten ist) ist ein Plug-In-Hybrid LANGFRISTIG gesehen sicher eine gute Sache. ;)

 

Gruß

Flo

Zitat:

Original geschrieben von illusion2001

Zentral produzierter Strom aus Kohlekraftwerken ist immernoch um ein vielfaches effizienter als ein konventioneller Motor.

Falsch, Kohlekraftwerke sind so ziemlich die schlimmsten CO2-Verursacher (noch weit vor Öl- und Gaskraftwerken).

Themenstarteram 3. März 2007 um 13:24

Zitat:

Original geschrieben von pitton27

Wird dabei nur Ökostrom verwendet? Oder auch Strom aus Kohlekraftwerken? Fragen über Fragen, ich bin gespannt über den CO2 Ausstoß, die in Prospekten stehen wird! ;)

Hallo

Ja, da hast du Recht. Der Gesamtenergiebedarf (graue Energie) wird dabei meistens nicht berücksichtigt. Einzig die direkte CO2-Bilanz macht augenscheinlich ein ruhiges Gewissen. :-) Wenn die Aufladung mit erneuerbaren Energiequellen gelöst werden kann, dann wäre es perfekt.

Gruss

Silentmac

Ciao Pitton,

Deine Frage ist berechtigt. Die Antwort bezüglich der Nachhaltigkeit der Umwandlung von Energie-Trägern zur Strom-Generierung muss jedes Land für sich betrachtet liefern - nicht Toyota. Wer hierdurch misstrauisch ist, muss ja diese weitere Möglichkeit nicht nutzen und kann sein Hybridfahrzeug wie bisher einsetzen.

Ob der Einsatz eines HSD mit plug-in Sinn oder Unsinn macht, wird also durch ein Land und seine Energie-Politik bestimmt werden und durch den Käufer, der je nach dem diese weitere Möglichkeit nutzt oder nicht. Es gibt sicherlich Länder, in denen sowohl die Nachhaltigkeit der Elektrizitäts-Versorgung als auch die Kostenseite einen Plug-in Einsatz durchaus rechtfertigen könnten. Zudem gibt es nicht wenige Grossstädte auf dieser Welt, in denen Smog mittlerweile ein zentrales Problem sind..

Gruss,

Lex

Zitat:

Original geschrieben von Silentmac

Ja, da hast du Recht. Der Gesamtenergiebedarf (graue Energie) wird dabei meistens nicht berücksichtigt. Einzig die direkte CO2-Bilanz macht augenscheinlich ein ruhiges Gewissen. :-) Wenn die Aufladung mit erneuerbaren Energiequellen gelöst werden kann, dann wäre es perfekt.

Ob zum Aufladen der Batterien Ökostrom genutzt wird oder nicht, kann von jedem selbst beeinflusst werden - indem er nämlich zu einem der zahlreichen Ökostrom-Anbieter wechselt. Je mehr Leute das tun, desto mehr "dreckiger" Strom wird aus dem Netz verdrängt ...

Ich verstehe garnicht warum diese Technik nicht schon in den vorhergehenden Hybrid-generation vorhanden war? Noch dazu wo Ladetechnik/Ladestandsüberwachung ja bereits im Hybrid integriert sind.

Zitat:

Original geschrieben von DerMatze

Ich verstehe garnicht warum diese Technik nicht schon in den vorhergehenden Hybrid-generation vorhanden war? Noch dazu wo Ladetechnik/Ladestandsüberwachung ja bereits im Hybrid integriert sind.

Ganz einfach, weil die Akkukapazität nicht ausreicht. Die nutzbare Kapazität beim Prius sind gerade mal 500Wh, was etwa der Grössenordung von 100g Treibstoff entspricht (Bitte korrigieren, falls der Wert nicht stimmen sollte). Damit kommt man nicht sehr weit. Alle 5km aufladen wäre wohl etwas sinnlos.

Grüsse

Fabio

Zitat:

Original geschrieben von gs-hybrid

der zahlreichen Ökostrom-Anbieter wechselt. Je mehr Leute das tun, desto mehr "dreckiger" Strom wird aus dem Netz verdrängt ...

Da liegst Du vollkommen daneben: Auch wenn Du heutzutage Ökostron "buchst", das heißt immer noch lange nicht, dass Du welches bekommst! Das ist ein Irrglaube...

Zitat:

Original geschrieben von pitton27

Da liegst Du vollkommen daneben: Auch wenn Du heutzutage Ökostron "buchst", das heißt immer noch lange nicht, dass Du welches bekommst! Das ist ein Irrglaube...

Interessant, und auf welchen Quellen basiert dem gegenüber dein eigener "Glaube"?

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Toyota
  5. Prius & Prius+
  6. Toyota bestätigt Entwicklung von Plug-in Hybrid