ForumTransit, Connect & Courier
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Ford
  5. Transit, Connect & Courier
  6. Tourneo Custom Titanium L2 2.0 / 170PS - Verbrauch/

Tourneo Custom Titanium L2 2.0 / 170PS - Verbrauch/

Themenstarteram 14. Februar 2017 um 22:31

Hallo,

 

vermutlich hat man das Thema schonmal durchgekaut, aber ich habe nichts gefunden.

 

Wir kommen bei echt moderater Fahrweise (Winterreifen, wenig Klimaanlage, 70% Kurzstrecke, 30% Langstrecke) so gut wie nie unter 9 Liter. Das find ich ganz schön happig.

Wie sind eure Erfahrungen so?

 

Gruß

Markus

Ähnliche Themen
68 Antworten

Zitat:

@schwarzkopf0815 schrieb am 26. August 2018 um 11:17:18 Uhr:

Also ich habe bei meinem Tourneo Custom bei überwiegender Langstrecke 50km / Tag. laut BC einen Verbrauch von 8,5l / 100. Wenn ich aber Volltanke und 100 km fahre und danach wieder tanke, kommen 10 l bei rum. D.h. auf den BC kann man sich 0,0 verlassen. Ich finde 10 L / 100 km schon recht happig... Mal von dem Addblue nachtanken abgesehen, was auch ständig kommt.... Alles Lug und Betrug von den Herstellern nur damit Sie Ihre Werte einhalten können.

Also ich habe derzeit noch einen Honda Accord Diesel, da stimmt der Bordcomputer +/- 0,2 l

So wird es wohl auch bei Ford sein.

Ich prüfe nicht nach 100km wie oben beschrieben, da man da vielleicht gerade einen kalten Motor hat, anfahren muß, nur einen Fahrbereich hat oder ähnliches.

Am besten beim tanken einfach die gefahrenen km mit den getankten Litern abgleichen und berechenen und dies mehrfach machen. Dann erst bekommt man ein Gefühl dafür.

@alle die hauptsächlich Kurzstrecke fahren und sich über 9-10l wunden/ärgern.

Ist doch klar, dass bei Kurzstrecke er Motor nie richtig warm wird usw.

Warum dann ein Diesel?

Ist sogar eher schädlich für den Motor.

Da gehen auch mal gerne die Injektoren kaputt.

Zitat:

@svielha schrieb am 30. Okt. 2018 um 09:15:00 Uhr:

Ist doch klar, dass bei Kurzstrecke er Motor nie richtig warm wird usw.

Warum dann ein Diesel?

Ist sogar eher schädlich für den Motor.

Da gehen auch mal gerne die Injektoren kaputt.

Weil es, wenn ein großes Fahrzeug benötigt wird, keine/kaum Alternativen gibt!

Wenn man den Verbrauch anschaut und nach Liter und Km rechnet , sollte man auch mal schauen wie genau der Tacho überhaupt geht . Bei mir war eine Abweichung von 10-15 % bei Neukauf , das heißt wirklich gefahren bei 1000 Km auf den Tacho nur 850- 900 Km wirklich , je nach Reifen ob Sommer oder Winter . Habe ich aber beheben lassen und jetzt stimmen Km des Tacho und des Navi einigermaßen überein . So kann man auch auf einen günstigen Verbrauch als Hersteller kommen .

Zitat:

@svielha schrieb am 30. Oktober 2018 um 09:15:00 Uhr:

Zitat:

@schwarzkopf0815 schrieb am 26. August 2018 um 11:17:18 Uhr:

Also ich habe bei meinem Tourneo Custom bei überwiegender Langstrecke 50km / Tag. laut BC einen Verbrauch von 8,5l / 100. Wenn ich aber Volltanke und 100 km fahre und danach wieder tanke, kommen 10 l bei rum. D.h. auf den BC kann man sich 0,0 verlassen. Ich finde 10 L / 100 km schon recht happig... Mal von dem Addblue nachtanken abgesehen, was auch ständig kommt.... Alles Lug und Betrug von den Herstellern nur damit Sie Ihre Werte einhalten können.

Also ich habe derzeit noch einen Honda Accord Diesel, da stimmt der Bordcomputer +/- 0,2 l

So wird es wohl auch bei Ford sein.

Ich prüfe nicht nach 100km wie oben beschrieben, da man da vielleicht gerade einen kalten Motor hat, anfahren muß, nur einen Fahrbereich hat oder ähnliches.

Am besten beim tanken einfach die gefahrenen km mit den getankten Litern abgleichen und berechenen und dies mehrfach machen. Dann erst bekommt man ein Gefühl dafür.

@alle die hauptsächlich Kurzstrecke fahren und sich über 9-10l wunden/ärgern.

Ist doch klar, dass bei Kurzstrecke er Motor nie richtig warm wird usw.

Warum dann ein Diesel?

Ist sogar eher schädlich für den Motor.

Da gehen auch mal gerne die Injektoren kaputt.

Ich komme mit einer Tankfüllung ca. 830 km. Das sind mit einem 80l Tank gerechnet ca. 9,63l / 100km.

BC zeigt aber 8,4l / 100 an. Finde den Fehler....

Also meiner braucht auch ca 10 Liter - bisher 8600 km gefahren, L1 mit 130 PS, Automatik u Standheizung

Guten Morgen,

unser TC L2 mit Automatikgetriebe hat nach 31000 gefahrenen Kilometern einen errechneten Durchschnittsverbrauch von 7,21 L/100Km. Wir fahren fast ausschließlich Landstrasse und haben einen eher defensiv vorausschauenden Fahrstil. Der TC mit Automatikgetriebe hat ein überragendes Rollverhalten, was es ermöglicht den Verbrauch enorm zu reduzieren. Nebenbei reduziert sich auch der AdBlue-Verbrauch, nachfüllen erfolgte bisher bei ca. 16500 Km und voraussichtlich bei ca. 33000 Km, also recht konstant.

Welche Bj ist der TC ?

Wäre froh , mit dem neuen 2018er, wenigstens über 10 000 km mit dem Adblue zu kommen :-(

Zitat:

@X-Trailer1 schrieb am 31. Oktober 2018 um 06:44:41 Uhr:

Guten Morgen,

unser TC L2 mit Automatikgetriebe hat nach 31000 gefahrenen Kilometern einen errechneten Durchschnittsverbrauch von 7,21 L/100Km. Wir fahren fast ausschließlich Landstrasse und haben einen eher defensiv vorausschauenden Fahrstil. Der TC mit Automatikgetriebe hat ein überragendes Rollverhalten, was es ermöglicht den Verbrauch enorm zu reduzieren. Nebenbei reduziert sich auch der AdBlue-Verbrauch, nachfüllen erfolgte bisher bei ca. 16500 Km und voraussichtlich bei ca. 33000 Km, also recht konstant.

Hier könnt ihr euren Verbrauch eintragen und seht dann immer den tatsächlichen Verbrauch. Der BC zeigt nicht die realen Werte. Zusätzlich könnt ihr Euch mit anderen Fahrern des FTC vergleichen.

Viel Spass

https://www.spritmonitor.de/

Da habe ich aber schwere Bedenken.

Zitat:

@X-Trailer1 schrieb am 31. Oktober 2018 um 06:44:41 Uhr:

Guten Morgen,

unser TC L2 mit Automatikgetriebe hat nach 31000 gefahrenen Kilometern einen errechneten Durchschnittsverbrauch von 7,21 L/100Km. Wir fahren fast ausschließlich Landstrasse und haben einen eher defensiv vorausschauenden Fahrstil. Der TC mit Automatikgetriebe hat ein überragendes Rollverhalten, was es ermöglicht den Verbrauch enorm zu reduzieren. Nebenbei reduziert sich auch der AdBlue-Verbrauch, nachfüllen erfolgte bisher bei ca. 16500 Km und voraussichtlich bei ca. 33000 Km, also recht konstant.

Dazu gäbe es auch die APP - Spritmonitor von Fisch und Fischl GmbH https://itunes.apple.com/at/app/spritmonitor/id616137163?mt=8

Was soll ich sagen, wir sind Städter und waren vor nem Monat in Bad Reichenhall Urlaub machen. Auch wir hatten am Ende des Urlaubs 7,8 Liter beim tanken an der Tankstelle. Wohlgemerkt mit einem Automatikgetriebe. Btw. Bj. 2018.

bei Konstantfahrt über Land ist der Luft- und Rollwiderstand entscheidend, bei häufigem Beschleunigen und Bremsen (Stadtverkehr) ist es das Gewicht. Wer also Sparen will sollte im Stadtverkehr vorrauschauend fahren und auf der BAB etwas langsamer.

Berg- oder Flachland sollte eigentlcih ne untergeordnete Rolle spielen. Die Masse die ich den Pass raufschleppe zieht mich auf der der anderen Seite auch wieder runter.

@Hase2005

Du darfst natürlich Bedenken haben, entspricht jedoch der Realität.

Kommt halt immer auf das Verständnis für Technik und Fahrphysik an.

Hat jeder selbst im Gasfuß;-)

Zitat:

@musher37 schrieb am 1. November 2018 um 08:21:27 Uhr:

bei Konstantfahrt über Land ist der Luft- und Rollwiderstand entscheidend, bei häufigem Beschleunigen und Bremsen (Stadtverkehr) ist es das Gewicht. Wer also Sparen will sollte im Stadtverkehr vorrauschauend fahren und auf der BAB etwas langsamer.

Berg- oder Flachland sollte eigentlcih ne untergeordnete Rolle spielen. Die Masse die ich den Pass raufschleppe zieht mich auf der der anderen Seite auch wieder runter.

Hallo!

Das Geschriebene kann ich voll und ganz bestätigen: Konkreten „Versuch“ (mit FTC 2,0 l; Schalter; 170 PS; L2; H1; 11.000 km) :

1. Fahrt über ca. 1400 km, 4 Personen mit Gepäck, angestrebte Geschwindigkeit auf der BAB 140 km/h, mit Tempomat die Berge rauf und runter:

Dieselverbrauch laut Anzeige 7,8 l/100km, also nur um 0,4 l höher, als sonst der Durchschnittsverbrauch ist. Was mich aber völlig schockte, war der AdBlue- Verbrauch, der auf 1400 km mindestens 5 l betrug! (Immerhin kosten die 5 l an der Tanke im Kanister um 13 €, bei Aldi im Angebot 5 € und aus der Pkw-Zapfsäule der Tanke (die man finden muss) so um die 2,5 bis 5 Euro.)

Ich dachte, dass das nicht normal sein kann und wollte schon die Werkstatt aufsuchen. - Schließlich kam die erste AdBlue- Meldung erst bei ca. 9000 gefahrenen Kilometern.

Daher machte ich bei der nächsten Tour den folgenden „Versuch“:

2. Fahrt über ca. 1400 km, 2 Personen mit Gepäck, angestrebte Geschwindigkeit auf der BAB 115-120 km/h, mit Tempomat die Berge rauf und runter:

Dieselverbrauch laut Anzeige 7,1 l/100km. AdBlue- Verbrauch auf die ganze Strecke (Fahrtbeginn dieses Mal mit vollem Tank, nach der Fahrt wieder Tank aufgefüllt: 1,8l!

Das bestätigt meine Vermutung, die ich schon zum Thema vor einiger Zeit schrieb: Wenn der Motor über 2000 UpM dreht – das sind bei unserem Bus 125 km/h – ist der wirklich „sparsame Betrieb“ einfach zu Ende.

Muss man einfach wissen – abwägen – und gut ist´s.

mal zum as blue es gibt tankstellen wo man es zapfen kann

hier bei uns an der hem

liter kostet dann 0,54 €

gruß

alfred

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Ford
  5. Transit, Connect & Courier
  6. Tourneo Custom Titanium L2 2.0 / 170PS - Verbrauch/