ForumTiguan 2
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Tiguan
  6. Tiguan 2
  7. Tiguan 2 Gebrauchtwagenberatung Ausstattungsfragen

Tiguan 2 Gebrauchtwagenberatung Ausstattungsfragen

Themenstarteram 13. April 2021 um 10:22

Hallo Zusammen,

gestern habe ich meinen Alltagswagen A6, 2.7TDI/190PS verkauft. Nun kann ich gemütlich nach einem Nachfolger suchen.

Ich habe mir schon den Tiguan 2 ausgekuckt. Da ich ein Zugfahrzeug benötige (PKW-Trailer für meine Oldtimer) und 700kg Anhänger benötige ich unbedingt eine AHK und ein Auto, was 2t legal ziehen darf.

Da ich in einem "normalen Jahr" (ohne Corona) ca. 15tkm fahre, soll es kein Diesel mehr sein.

Darum habe ich mir schon den Tiguan 2.0TSI mit 180PS und DQ500 Automatik/7Gang-DSG ausgesucht.

Am Sonntag bin ich den Firmenwagen (7500km alt) eines Freundes auf meinen Strecken probegefahren. Ergonomisch passte es sehr gut.

Auch die 150PS des 2.0TDI waren eigentlich schon ok. Ein bisschen mehr ist dann auf Jeden Fall für mich genug.

Was mich an dem probegefahrenen Tiguan störte:

- Reifen rollen relativ "hart" ab. (235/55-18 Michelin Crossclimate)

- Fahrwerk härter als ich erwartet hätte

Ich denke darum, dass ein DCC Fahrwerk für mich die richtige Wahl ist.

Hat jemand den Unterschied zwischen einem Tiguan mit "Normalfahrwerk" und DCC mit 18-Zoll Rädern "erfahren"

Gibt es Probleme mit dem Panoramadach vom Tiguan?

Ich lege keinen Wert darauf, aber viele gut ausgestattete Tiguan haben es halt. Bisher habe ich welche mit Pano direkt ausgeschlossen. Wenn es keine Probleme (Undichtigkeiten, Risse) gibt, könnte ich diese Autos vielleicht doch in Betracht ziehen.

Danke.

Ähnliche Themen
40 Antworten

SUVs sind immer unkomfortabler als Limos oder Kombis. Abrollgeräusche, Windgeräusche, und härter sind die meistens (ich rede von normalen SUVs).

 

Als Ex SUV Fahrer würde ich dir raten bei Kombi zu bleiben.

 

Mein Tiger von 2/21 ist aber reichlich leiser als mein Octi von 02/18 mit gleichstarker Maschine. Auch die Windgeräusche sich DEUTLICHST weniger ! Für MICH hat sich der Umstieg komfortmäßig gelohnt. Fahrleistung (soweit ich bis jetzt darf, ca. 200 km/h) mindestens gleichgut :-)

Zitat:

@Damir_1210 schrieb am 13. April 2021 um 10:36:59 Uhr:

SUVs sind immer unkomfortabler als Limos oder Kombis. Abrollgeräusche, Windgeräusche, und härter sind die meistens (ich rede von normalen SUVs).

 

Als Ex SUV Fahrer würde ich dir raten bei Kombi zu bleiben.

Das was du schreibst stimmt devenetiv nicht

Bin gerade von Audi Kombi auf den Tiger umgestiegen

sind zwei Welten

würde ich sofort wieder so machen :)

Ich habe meine Erfahrungen geschildert, und bei mir war Umstieg vom Laguna 2 auf ix35. Zwei verschiedene Welten.

Ich habe bisher nur gute Erfahrungen mit dem Panoramadach gemacht. Ich hatte es jeweils 3 Jahre in Passat B7 und B8. Im Tiguan II nun seit 01/2018.

Negativ ist mir bei den beiden Passat aufgefallen dass die hellen Rollos nach 3 Jahren leicht angeschmuddelt waren. Im Tiguan hatte ich deshalb unbedingt einen schwarzen Dachhimmel haben wollen - das Rollo sieht nun immer noch neuwertig aus.

Bei der Wartung kostet das Panoramadach etwas Geld wegen der Reinigung, Kontrolle und Schmierungen.

Insgesamt betrachtet spielt das aber keine Rolle.

Wenn du einen schwarzen Innenhimnel suchst, den gab es nur mit R-Line Innenpaket in Deutschland. Meiner ist aus DK - dort konnte man ihn einzeln ordern. R-Line Außenpaket ist Voraussetzung für das Innenpaket.

Ich würde noch auf 4Motion achten - im Anhängerbetrieb eine feine Sache. Ob du den Trailerassistenten benötigst, musst du selbst wissen.

Ansonsten machst du mit dem Tiguan wahrscheinlich nicht viel verkehrt. Ich würde ihn in der Vorfacelift-Ausführung wieder kaufen.

Gruß aus’m Ländle

Ulrich

Themenstarteram 13. April 2021 um 12:29

Danke.

Also ist das Panoramadach im Tiguan wohl nicht so auffällig wie im Golf 7.

Allrad wird es auf jeden Fall. Den 180PS TSI gibt es meines Wissens nur mit 4Motion.

Trailerassist nehme ich, wenn dabei. Ich kann aber auch ohne gut mit Anhänger fahren.

Beim Panodach sollte die Rückrufaktion (wg. nachträglicher Zusatzsicherung einer evtl. vorhandenen Ambientebeleuchtung im Dach ) durchgeführt worden sein. Die ist aber ab MJ 2018 nicht mehr verbaut worden.

Ein Panodach bedarf m.M. Immer ein wenig mehr Aufmerksamkeit bezüglich Pflege, Sauberkeit usw.

Es soll vereinzelt vorgekommen sein das sich die Schlauchverbindung am Ablaufschlauch oberhalb der A-Säule gelöst hat und es dadurch zum Wassereintritt kam, weiter gibt es unten vor dem Eintritt des Schlauchs in den Wasserkasten wohl ein „Rückschlag oder Ablaufventil“ das gerne mal durch Schmutz verstopft.

Das haben Betroffene einfach entfernt, geht wohl auch ohne.

Ansonsten gibt’s wohl wenig zu meckern.

Vom Pano würde ich persönlich abraten, früher oder später machen diese Dinger immer Probleme, auch wenn es oftmals nur die unbeliebten Knarzgeräusche sind, gerade in der kalten Jahreszeit.

Eine sehr schöne Sache ist die Verkehrszeichenerkennung! Allerdings gewöhnt man sich sehr schnell daran und vermisst diese Ausstattung dann in anderen Fahrzeugen.

Auf das Pano würde ich nur verzichten, wenn du das Auto so lange fahren willst, bis es dir unterm Hintern wegrostet.

Wichtig wäre mir persönlich noch die Rückfahrkamera, auf die würde ich nicht mehr freiwillig verzichten wollen.

Ich hab den 2017er 180 PS und kann den nur empfehlen. Panoramadach ist bei entsprechender Pflege und auch Nutzung unproblematisch . Das auf alle Fälle vor dem Kauf ausprobieren wie es öffnet/schließt. Schau auf die hinteren Bremsen, da haben manche schon frühe Verschleißerscheinungen. Das DSG schaltet bei mir ruckelfrei und butterweich ohne irgendeine Anfahrtschwäche . Probleme bisher: Rückfahrkamera ausgefallen (Steuergerät bekam Update) und der Luftgütesensor war kaputt und die zweite Batterie.

Themenstarteram 13. April 2021 um 14:17

Zitat:

@mike535 schrieb am 13. April 2021 um 13:13:56 Uhr:

Vom Pano würde ich persönlich abraten, früher oder später machen diese Dinger immer Probleme, auch wenn es oftmals nur die unbeliebten Knarzgeräusche sind, gerade in der kalten Jahreszeit.

Sind die Knarzgeräusche tatsächlich im Winter vorhanden?

Am Tiguan, der ja als SUV sehr verwindungssteif ist gibt es nur extrem selten Ärger mit dem Panoramadach.

Z. B. beim Touran sieht das anders aus.

Zitat:

@MyGolfCabrio schrieb am 13. April 2021 um 14:17:01 Uhr:

Zitat:

@mike535 schrieb am 13. April 2021 um 13:13:56 Uhr:

Vom Pano würde ich persönlich abraten, früher oder später machen diese Dinger immer Probleme, auch wenn es oftmals nur die unbeliebten Knarzgeräusche sind, gerade in der kalten Jahreszeit.

Sind die Knarzgeräusche tatsächlich im Winter vorhanden?

Nein. Zumindest funktioniert das PD bei meinem Tig2 Tdi (knapp 4 Jahre alt; 86.500km) immer einwandfrei und knarzte zu keinem Zeitpunkt. Bei entspr. Wartung bleibt das mMn auch so. Die Karosserie des Tig2 ist sehr steif dimensioniert, da verwindet sich im Dachbereich nichts, was selbst auf lange Sicht Probs beim PD verursachen könnte.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Tiguan
  6. Tiguan 2
  7. Tiguan 2 Gebrauchtwagenberatung Ausstattungsfragen