ForumTiguan 2
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Tiguan
  6. Tiguan 2
  7. Tiguan 2 Facelift - Infotainment und Assistenten

Tiguan 2 Facelift - Infotainment und Assistenten

VW Tiguan 2 (AD)
Themenstarteram 22. Dezember 2020 um 16:02

Guten Tag, Tiguan FL Besitzer

Ich würde Euch gerne mal um Euer Feedback zu den Assistenten (Travel Assist, kapazitives Lenkrad, pACC,....) und dem sagenumwobenen MIB3-Infotainment bitten.

Wie zuverlässig arbeiten die Systeme?

Welche Ausfälle habt Ihr?

Gibt es Dinge, zu denen Euer Urteil "geht gar nicht" oder ähnlich lautet?

Ähnliche Themen
346 Antworten

Warum gehst so negativ an dieses Thema? Du fragst nur was schlecht ist. Das ist schon zum "Mecker-Thread" verurteilt.

Alles gut bei mir. Keine Probleme und alles läuft sehr gut.

@julehase gehört zu den Top-Postern (was die schiere Anzahl angeht) im MIB3 Mecker Thread beim Passat (unerreichbar dort jedoch @Beat92 ;) ). Da im Tiguan das identische MJ21 MIB3 wie im MJ21 Passat verbaut ist, erschliesst sich der Thread hier nicht wirklich. Wobei ja viele nicht wissen, dass konzernweit identische Infotainments (in diesem Fall das sog. MIB3) nur mit jeweils anderen Namen in sehr vielen Modellen verbaut werden. Dito die Assis.

Ich finde den Thread völlig berechtigt, um auch für neue Interessierte des Tiguan II Facelift einen Überblick zu erhalten, was geht, wo es klemmt usw... ;)

Die schauen mit Sicherheit nicht im Passat-Bereich, was im Konzern so ab geht. Ich habe von den teils gewaltigen Problemen auch erst hier von Kitzbitz erfahren und danach im Passatbereich gestöbert. Wobei auch drüben unter'm Strich die Probleme beim MJ21 weniger sind, als die MJ20-Autos...

Zur Frage:

Die Assistenten sind völlig ok. Dass das kapazitive Lenkrad auch im Stand das pACC aktiv lässt, habe ich vorhin erst gelernt, konnte es noch nicht ausprobieren. Die längste Standzeit eben waren 20 Sek... ;)

Der Travel-Assist ist klasse, wenn auch nicht immer nachvollziehbar, was der für gefährliche Kurven findet. Hier ist die Kameraerkennung auch seltsam:

In D-Land habe ich da wenig bis nichts auszusetzen, ich war aber letztens in Holland/Belgien und da war das Teil eine Lachnummer: Dauernd hatte der die Schilderkombi 100 km/h von 6-19 Uhr // 120 km/h von 19-6 Uhr so interpretiert, dass ich am Tage problemlos 130 fahren kann. Dann waren da auch gerade Strecken auf der Autobahn (Nähe Einthoven), die ich schnurgerade durchfahren sollte (und auch machte), die Karten (Stand 19.11!) hier aber eine gefährliche Kurve voraussahen, um den Wagen auf 70 km/h herunter zu bremsen. Klar, mit dem Gasfuß überstimmt aber es hinterlässt schon Geschmäckle. Dann waren dort Strecken, bei denen die Kamera Tempo 80 erkannte - es gab aber kein Schild, kein LKW mit "80" hinten drauf und Sekunden Später wurden 120 erkannt - auch da war weit und breit nichts.

Zum Thema Kartenupdate schreibe ich lieber nichts - das wolltest Du ja aus dem Passat-B8-Bereich wissen, wie toll die Updates dort klappen.

Ziele auf's MIB3 bringen... keine Ahnung, ob ich da was übersehen habe: Im WE-Connect habe ich ~30 Ziele angelegt, u.a. auch die Privat- und Geschäftsadresse. Zum Auto wird rein gar nichts übertragen. Einzelne Ziele kommen erst im MIB3 an, wenn ich die noch einmal "einmalig im Fahrzeug nutze".

Das AID2 ist peinlich im Vergleich zum AID1. Das ist aber kein MIB3-Problem, weil ja schon vorher darauf umgeswitcht wurde. Minimalismus ist gut. Aber die ungefähre Zahl im Drehzahlmesser und dem Verbrauch ab Start nur noch zu raten, weil es als überflüssig erachtet wurde, dort eine vernünftige Skaleneinteilung unterzubringen, ist nicht nachvollziehbar. Auch die Skala das Tachos ist ebenso bescheuert. Diese minimalen Punkte bei 130 km/h usw sieht man doch nicht wirklich, da ist immer suchen und raten angesagt. Bei der Fahrt lange auf's Tacho starren zu müssen ist aber irgendwie suboptimal...

Das elemde "getouche" der Bedienung ist kein MIB3-Problem, finde ich im Auto aber völlig an der Realität vorbei. Ich will einfach blind Tasten fühlen, weil ich beim fahren doch recht gerne nach vorne schaue. Alles Touch... da ist beim fahren Hand fixieren (irgendwo ablegen) und immer schön schauen, wo die Finger sind angesagt. :( Ob diese Tasten oldscool aussehen und die Touchbedienelemente schicker sind, geht mir am Allerwertesten vorbei, es ist einfach unpraktischer

Ansonsten verbindet sich das MIB3 brav mit dem Internet, bisher hatte ich da nur einen Tag einen Ausfall. Die Verkehrsinfos sind ok, wie auch vorher schon mit dem MIB2 im VFL. Dass kein TMC mehr genutzt werden kann, ist schade, immerhin muss ich nach dem Jahr inclusive zwangsweise das WE-Connect verlängern, um an Verkehrsinfos zu gelangen - gefickt eingeschädel, das Zwangs-Abo ;)

Die WE-Infos (Wo steht die Karre, offen/abgeschlossen, km-Stand usw) ist bei mir sehr zuverlässig. So konnte ich in Echtzeit mitbekommen, wann der :) den Wagen in die Halle fuhr, um die RDKS zu wechseln.

Themenstarteram 22. Dezember 2020 um 17:14

Zitat:

@UserNo1 schrieb am 22. Dezember 2020 um 16:48:25 Uhr:

Da im Tiguan das identische MJ21 MIB3 wie im MJ21 Passat verbaut ist, erschliesst sich der Thread hier nicht wirklich.

Ich will keine schlechte Stimmung verbreiten. Der Thread erschließt sich insofern, als dass ich meine aus dem "Mecker-Thread" bekannte Karre wahrscheinlich bald zurückgeben werde und ein neues Auto brauche. Der Tiguan ist eine der Optionen, aber noch so ein Jahr mit 8 Wochen Werkstattaufenthalt ohne Ersatzfahrzeug brauche ich nicht. Meine Hoffnung ist, dass die Energie der Verbesserung-Truppe aus Wolfsburg auch im Tiguan MJ21 steckt, im Passat steckt sie jedenfalls nicht.

Themenstarteram 22. Dezember 2020 um 17:26

Zitat:

@ro_mi schrieb am 22. Dezember 2020 um 16:10:35 Uhr:

Warum gehst so negativ an dieses Thema? Du fragst nur was schlecht ist. Das ist schon zum "Mecker-Thread" verurteilt.

Nee, ich will eigentlich lesen, dass alles in Ordnung ist bzw. dass es nicht so viel zu meckern gibt, wie beim Passat. Grund: siehe einen Post vorher.

Zitat:

@julehase schrieb am 22. Dezember 2020 um 17:14:01 Uhr:

Meine Hoffnung ist, dass die Energie der Verbesserung-Truppe aus Wolfsburg auch im Tiguan MJ21 steckt, im Passat steckt sie jedenfalls nicht.

Aus dem Bauch heraus würde ich sagen: Das ist ähnlich wie beim MJ21 beim Passat - was hast du denn da speziell für Kritikpunkte, die so relevant sind?

Vergiss nicht, dass der Passat vom Anspruch und der Zielgruppe über dem Tiguan liegt, daher sind die Ansprüche hier wahrscheinlich doch etwas geringer. Einiges an Assistenzsystemen, die beim Passat lange usus waren, sind erst im Laufe der Zeit beim Tiguan erschienen. Beispielsweise ACC, das Lichtsystem usw.

Trotzdem würde ich nie einen Passat haben wollen, das Einsteigen, fahren usw ist beim Tiguan doch deutlich entspannter. Beim leeren Auto poltert es beim Passat auch deutlich mehr, das durfte ich beim letzten Leihwagen erfahren. Einfach ein riesiger Resonanzraum, die Karre. Vom höheren Fahrwerk, der Bodenfreiheit usw will ich erst garnicht anfangen. ;)

Zitat:

@ro_mi schrieb am 22. Dezember 2020 um 16:10:35 Uhr:

Warum gehst so negativ an dieses Thema? Du fragst nur was schlecht ist. Das ist schon zum "Mecker-Thread" verurteilt.

Themenstarteram 22. Dezember 2020 um 21:36

Zitat:

@Beichtvater schrieb am 22. Dezember 2020 um 17:41:21 Uhr:

Zitat:

@julehase schrieb am 22. Dezember 2020 um 17:14:01 Uhr:

Meine Hoffnung ist, dass die Energie der Verbesserung-Truppe aus Wolfsburg auch im Tiguan MJ21 steckt, im Passat steckt sie jedenfalls nicht.

Aus dem Bauch heraus würde ich sagen: Das ist ähnlich wie beim MJ21 beim Passat - was hast du denn da speziell für Kritikpunkte, die so relevant sind?

Vergiss nicht, dass der Passat vom Anspruch und der Zielgruppe über dem Tiguan liegt, daher sind die Ansprüche hier wahrscheinlich doch etwas geringer.

Nee Nee, ich werde nichts aufzählen - das steht alles im MIB3-Meckerthread im Passat-Forum, wie ja schon (zurecht) bemerkt wurde. Aber das Auto geht nicht ohne Grund zurück zum Hersteller.

Ich habe auch keinen besonderen Anspruch, sondern will mein Auto einfach nur zuverlässig nutzen können.

Zitat:

@julehase schrieb am 22. Dezember 2020 um 21:36:56 Uhr:

Nee Nee, ich werde nichts aufzählen

...aber wir sollen aufzählen?

Eine seltsame Auffassung von Gegenseitigkeit hast Du...

So läuft das doch nicht. Stören Dich bestimmte Dinge, nerven Dich bestimmte Fehler, dann sprich Dich aus. Nur so ist es möglich, diese detailliert hier zu diskutieren und mit dem Stand im Passat abzugleichen

Themenstarteram 22. Dezember 2020 um 23:04

Okay, okay - ich wollte Euch nicht nerven. Morgen kommt die Liste.

Themenstarteram 23. Dezember 2020 um 13:11

Mahlzeit

Hier sind die Dinge, die ich bei meinem Passat B8 FL MJ20 als Fehlfunktion beanstande:

1. Bootzeit des Infotainments variiert nicht reproduzierbar zwischen 5sec. und 7 Minuten. Jeden Tag, bei jedem Start.

2. Während des Bootens ist das Navigationssystem nicht betriebsbereit

3. Während des Bootens ist das Menü nicht aufrufbar, daher auch im Winter z.B. keine beheizbare Frontscheibe zu aktivieren, weil der mechanische Taster weggespart wurde.

4. inzwischen einmal wöchentlich Aufhängen des Systems beim Booten, es hängt beim Vorgang "Nutzerverhalten laden" fest - teilweise dreimaliger Neustart während dieser Dauerschleife (hat vorgestern 15min. gedauert)

5. kompletter Systemabsturz während der Fahrt, verbunden mit einem lauten Pfeifton aus allen Lautsprechern (das ist Psycho...)

6. Startbildschirm des Infotainments verschwindet nicht selbstständig, wenn während des Bootens die Rückfahrkamera aktiviert wird (z.B. beim rückwärts ausparken) - muß mit OK bestätigt werden.

7. regelmäßiger (einmal wöchentlich?) Ausfall der Notruffunktion während der Fahrt - anschließend kompletter Neustart des Systems, Dauer des gesamten Vorgangs ca. 6-8 Minuten

8. Regelmäßiger Ausfall der Internetverbindung für 10min. - 4 Tage (grauer Globus im Display) - damit keine Verkehrsinfos beim Navigieren

9. Sehr unzuverlässige Apple-Carplay-Verbindung über BT und Kabel (Verbindung bricht ständig ab, manchmal automatischer Wiederaufbau der Verbindung, manchmal nur über Anhalten und Zündung aus/an)

10. Fehlmeldungen durch unzuverlässiges kapazitives Lenkrad ("Lenkung übernehmen") obwohl Lenkrad fest im Griff; mehrfach Warnbremsungen auch bei hohem Tempo auf der Autobahn oder (ganz lustig) beim Überholen eines Gespanns auf einer Landstraße

11. Regelmäßiger Ausfall von ACC, Blindspot-Warner, etc.....

12. Klapper- und Rappelgeräusche aus allen Ecken des Fahrzeuges

Die Kiste gehört als Alltagsfahrzeug zum Abteilungsleiter „Infotainment“!

Was sagt denn „das Werk“ zu der Liste?

@julehase:

Das ist präzise gesagt Müll, was man dir da angedreht hat. Ich kann sehr gut verstehen, dass du das Auto loswerden und nicht den nächsten Schrotthaufen haben willst.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Tiguan
  6. Tiguan 2
  7. Tiguan 2 Facelift - Infotainment und Assistenten