ForumPolo 6
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Polo
  6. Polo 6
  7. Tieferlegung

Tieferlegung

VW Polo 6 (AW)

Moin, einige haben ja ihren GTI bereits.

 

Wie schaut es mit der Höhe aus, auf den Bildern sieht es so aus als könnte man eine ganze Faust in den Radkasten stecken. ;(

 

Ist das wirklich der Fall?

 

Hat denn schon jmd. Federn oder Fahrwerke gefunden ?

 

Wie weit stehen die 18 Zöller im Radkasten ein, wegen Spurplatten ?

 

Beste Antwort im Thema

Der Vergleich mit den überladenen Kombis kam mir auch sofort in den Sinn... ;-)

Ich gehe noch einen Schritt höher und finde, dass über dem Reifen noch ein kleiner Spalt zu sehen sein sollte, damit es nicht zu verbastelt aussieht.

877 weitere Antworten
Ähnliche Themen
877 Antworten

K&W Fahrwerk ist verkauft, nur zur Info.

@Suedtiroler...

vorher / nachher

20190921
20190921

Sehr cool, werde sie mir wahrscheinlich bald kaufen.

Bilstein hätte für den GTI die B4 Dämpfer, sind die gut geeignet für das Eibach-Pro-Kit?

Mir kommt das Auto jetzt schon recht hart vor, da ich hauptsächlich Alpenpässe fahre.

@Suedtiroler...

ich kann Dir vom Eibach Pro Kit nur abraten. Ich hatte es für zwei Wochen verbaut und es war von der Optik her optimal für mich. Das Fahrverhalten hingegen war grottenschlecht, und ich bin erstaunt, dass b00nzky zu einem völlig anderen Urteil kommt. Mit den Eibach Federn war der Wagen eigentlich durchgängig am poltern. Irgendwann bin ich nur noch jedem Schlagloch auf der Straße ausgewichen, das ist nicht der Sinn eines Sportfahrwerks. Nur meine Meinung dazu ;)

Zitat:

@lp1209 schrieb am 6. März 2020 um 13:34:43 Uhr:

@Suedtiroler...

ich kann Dir vom Eibach Pro Kit nur abraten. Ich hatte es für zwei Wochen verbaut und es war von der Optik her optimal für mich. Das Fahrverhalten hingegen war grottenschlecht, und ich bin erstaunt, dass b00nzky zu einem völlig anderen Urteil kommt. Mit den Eibach Federn war der Wagen eigentlich durchgängig am poltern. Irgendwann bin ich nur noch jedem Schlagloch auf der Straße ausgewichen, das ist nicht der Sinn eines Sportfahrwerks. Nur meine Meinung dazu ;)

@lp1209

Du findest das Auto mit dem Pro-Kit härter als vorher? Finde ich definitiv nicht und bei mir poltert auch nichts ausser du hackst durch ein 6cm tiefes Schlagloch, da würde aber jedes Fahrwerk durchschlagen. Ich spreche hier natürlich unter der Vorraussetzung das dass Sport Select im "Normal" Modus ist. Auf "Sport" isses vorher schon viel zu hart gewesen.

danke für deine Warnung, @lp1209

 

Gibt es denn Dämpfer die sich für das Pro-Kit gut eignen? Optimal mit Teilegutachten oder ähnlichem.

Mein Traum wär es die Härte bei zu behalten oder sogar bei kleine Unebenheiten weicher zu sein als jetzt.

Das hab ich bei meinen A3 mit H&R Federn erreicht.

Ob das beim Polo genau so ist, weiß ich natürlich nicht. Ich würde mal bei denen anrufen.

Zitat:

@lp1209 schrieb am 6. März 2020 um 13:34:43 Uhr:

@Suedtiroler...

Das Fahrverhalten hingegen war grottenschlecht, und ich bin erstaunt, dass b00nzky zu einem völlig anderen Urteil kommt. Mit den Eibach Federn war der Wagen eigentlich durchgängig am poltern.

Kannst Du das etwas genauer ausführen? Inwiefern war das Fahrverhalten grottenschlecht? Poltern ist ein Geräusch, das sicher nicht normal ist, aber inwieweit beeinflusst es das Fahrverhalten? Wo polterte er denn, vorn oder hinten?

Hat jemand nen ungefähren Preis für Einbau federn H&R in ner freien Werkstatt? Meine müssten bald geliefert werden .

Thema GTI und Federn. Ich habe mich heute etwas schlau gemacht. Sehe ich das richtig, dass ich diese https://...sportfahrwerk-billiger.de/.../index_257722_.html Federn von H&R ohne Eintragung fahren kann? Die sind mit ABE. Es gibt allerdings 2 Varianten mit verschiedenen Traglast-Angaben. Von der Höhe her, sind sie gleich. Bis dato dachte ich auch immer, Eibach fahren sich schöner als H&R aber hier wird anders berichtet und da bei Eibach mit Gutachten eine Eintragung von Nöten ist, denke ich nun eher H&R zu bevorzugen.

Darum hab ich H&R genommen damit ich bei Leasing nix eintragen muss .

Zitat:

@Colt Remix schrieb am 16. April 2020 um 23:16:25 Uhr:

Darum hab ich H&R genommen damit ich bei Leasing nix eintragen muss .

Ich will einfach nicht nochmal so einen Ärger haben wie jetzt beim 6C. Hab Eibach genommen und war vor 3 Jahren bei der DEKRA. Dort gab es nach der Prüfung einen Zettel mit Stempel. Darauf stand „eine Eintragung ist erforderlich. Allerdings erst wenn sich die Zulassungsstelle aus anderen Gründen mit den Papieren befasst”. Nun will ich das Auto meinem Sohn überschreiben und die Zulassungsstelle akzeptiert den Zettel der DEKRA nicht. Begründung: Zu alt! Ich hätte ja in der Zwischenzeit was verändern können. Ich also wieder zur DEKRA. Die sagen „Blödsinn! Der Zettel hat ewig Gültigkeit”. Jetzt hab ich den Ärger oder lasse das auf meine Kosten nochmal abnehmen. Daher beim AW entweder so hochbeinig lassen oder H&R mit ABE.

Hatte eigentlich vor die Eibach einzubauen. Ich dachte, dass man bei einer ABE nie was eintragen muss. Da liege ich wohl falsch, oder?

Meiner ist auch geleast, daher will ich da keinen großen Aufwand mit Eintragungen machen. Ich kann also nur die H&R ohne jegliche Eintragung fahren?

 

Habe gerade auf die Websites von beiden geschaut und immer nur ein Teilegutachten gefunden. In beiden wird anfangs erwähnt, dass man es einzeln vorführen muss.

... und ich war eigentlich auf dem Wissensstand, dass man Veränderungen am Fahrwerk immer eintragen lassen muss. ABE hin oder her.

 

Klar könnte der GTI etwas tiefer sein, aber sooo schlimm finde ich es jetzt auch nicht. Ich werde ihn wohl serienmäßig lassen...

Solange die serien Felgen drauf bleiben muss nichts eingetragen werden .

Meine müssten Montag ankommen, die Tage dann Termin machen zum Einbau. Muss Acc neu justiert werden bei 35mm ?

Deine Antwort
Ähnliche Themen