• Online: 3.794

VW Polo 6 (AW) 2.0 TSI GTI Test

31.05.2023 14:14    |   Bericht erstellt von Mikeindia

Testfahrzeug VW Polo 6 (AW) 2.0 TSI GTI
Leistung 207 PS / 152 Kw
Hubraum 1984
HSN 0603
TSN CPW
Aufbauart Schrägheck
Kilometerstand 6500 km
Getriebeart Automatikschaltung
Erstzulassung 11/2022
Nutzungssituation Privatwagen
Testdauer einige Monate
Gesamtnote von Mikeindia 4.5 von 5
weitere Tests zu VW Polo 6 (AW) anzeigen Gesamtwertung VW Polo 6 (AW) (seit 2017) 4.0 von 5
Hat Dir dieser Testbericht geholfen?
Sag uns Deine Meinung!
Hilfreich Nicht hilfreich

Einleitung

Nach 6500 Km ein Update zu meinem Vorfacelift-Modell, das ich nach Leasing-Ablauf ersetzte. Da es der letzte Polo GTI seiner Art sein wird, musste ich mir den nochmal holen. Der Test wird also nur ein Update zum Vorfacelift sein (ausführlichen Test findet man hier ja auch). Ich habe ihn in Vollausstattung ohne Schiebedach (brauch ich nicht) und 18" Rädern, weil mir die 17" Milton Keynes optisch einfach besser gefallen und zudem eine Spur komfortabler sind (klar, reine Geschmacksache).

Galerie

Karosserie

4.0 von 5

Alles nähere habe ich zu meinem Test des Vorfacelifts gesagt. und obwohl sich da die Geister scheiden, mir gefallen sowohl (nun vollständig LED-) Heck als auch Front mit dem neuen IQ-Light besser. Der Rest ist ja praktisch gleich. Das IQ-Light ist in dieser Klasse schon einmalig. Mir machts immer wieder Spass, zu sehen, wie sich der Lichtkegel bei Fernlicht und Gegenverkehr, etc. verändert. Weil gewohnt, blende ich dann trotzdem immer noch manuell ab, das muss ich noch genauer testen. Ich bedaure immer, dass es diese 17" Milton Keynes nicht in 18" gibt, denn ich mag diese grossflächig hochglänzenden Felgen, wie sie schon die Golf6/7 hatten, eben lieber als die kleinteiligen Vielspeichenräder. Mal ganz abgesehen davon, dass sie viel leichter zu reinigen sind.

Testkriterien
Platzangebot vorn: eng geräumig
Platzangebot hinten: eng geräumig
Kofferraum: klein groß
Übersichtlichkeit: schlecht gut
Qualitätseindruck: minderwertig hochwertig
Fazit - Karosserie
  • + Für Kleinwagen gross genug. Meist allein oder zu zweit brauche ich nicht mehr
  • + Mir gefällt das Design (Geschmacksache, ich weiss)
  • - Immer noch etwas zu hoch ab Werk, könnte optisch etwas tiefer liegen

Antrieb

4.5 von 5

Motor nach wie vor für die Klasse über jeden Zweifel erhaben. Aufgefallen ist mir, dass das 7-Gang DSG im Alltag ruhiger zu Werke geht. Aber mal schnell beschleunigen zum Überholen, etc., da braucht das Getriebe oft seine Gedenksekunde, um sich zu entscheiden, welcher Gang gerade der richtige ist. Das kannst du nur umgehen, in dem du den Gang manuell vorwählst. Insgesamt aber ok, denn zu 95% fahre ich ja im Alltagsmodus. Bin nach wie vor begeistert vom Verbrauch für ein 207 PS Auto. Die Verbräuche sind identisch zum Vorfacelift (siehe da mein Testbericht).

Testkriterien
Motorleistung: schwach stark
Durchzug: unelastisch elastisch
Drehfreude: zäh agil
Getriebe/Schaltverhalten: schlecht gut
Verbrauch: durstig effizient
Reichweite: gering hoch
Fazit - Antrieb
  • + Für eine solche Motorleistung sparsam
  • + Nun 7-Gang DSG komfortabler im Alltag, aber nicht sportlicher
  • - 40L Tank immer noch etwas zu klein

Fahrdynamik

4.5 von 5

Alles top wie beim Vorgänger, der die Fahrprofilwahl noch nicht hatte, bzw. ich nicht gewählt. Im Alltag alles im Komfortmodus, aber Autobahn und etwas Spass auf kurvigen Landstrassen mache ich nur noch in Sport, denn nur dann ist er ein echter GTI... 200 Km/h in Kurven auf AB machen sonst etwas mulmig.. fühlt sich zu schwammig an. Unterschiede zwischen Eco- und Komfortmodus muss man sich schon herbeireden, ich fand bisher keine, die signifikant wären. Ich würde mir den Aufpreis für das Sportselect heute wohl sparen. Die 7 Mehr-PS zum Vorfacelift merkt man übrigens genau Null, die Fahrdaten sind jenseits der Werksangaben gefühlt absolut identisch.

Testkriterien
Wendekreis: groß klein
Beschleunigung: langsam schnell
Lenkung: schwammig direkt
Bremsen: schwach standfest
Fahrverhalten: unausgeglichen ausgeglichen
Kurvenverhalten: unsicher sicher
Wendigkeit: träge agil
Fazit - Fahrdynamik
  • + Erstaunlich komfortabel auch auf schlechteren Strassen
  • + Für einen Kleinwagen, dazu noch GTI, sehr leise innen
  • - Im Komfortmodus auf kurvigen ABs fast zu weich für einen GTI

Komfort

4.5 von 5

Sitze wie bisher herausragend. Den Lichtkomfort bei Nacht mit IQ-Light und autom. Abblenden, etc. noch nie so top erlebt - hervorheben möchte ich das Fernlicht als solches. Langstreckenfahrten (Urlaub, 600 Km und mehr, etc.) in diesem Auto easy. Das beats-Soundsystem (hatte ich im Vorgänger auch schon) für den Preis wirklich toll - den Aufpreis sollte man sich gönnen - also wer Musikfan ist - und das Serienradio im Vergleich dazu gehört hat. Das mitbestellte Navi finde ich in der Bedienung noch etwas umständlich, vor allem die Symbole erscheinen mir noch ein wenig kryptisch, aber ich gebe zu, bisher ca. 2-3x erst genutzt. Nun kabelloses Laden des Handys... sehr praktisch... aber auch extrem langsam (aber das wusste ich, als Erhaltungsladung reichts allemal). ACC funktioniert gut, Rückfahrkamera auch in tiefster Nacht absolut ausreichend und Blindspot-Warner erübrigen eigentlich den Schulterblick, den ich aber dennoch aus Gewohnheit nicht verliere. An was ich mich noch gewöhnen muss beim Travel-Assistant, ist der Spurhalte-Assistent... fahr ich 1x auf freier Bahn 1cm über Mittellinie, greift er ein. Ab und an hab ich das Gefühl, meine Handgelenke haben Muskelkater. Aber kann man ja auch abschalten :-) Ich hab zum 1. Mal "VW Car-Net", extrem nervig und langwierig in der Einrichtung, ich weiß leider bis heute nicht, worin da der entscheidende Mehrwert stecken soll, vielleicht klärt mich mal eine/r auf :)

Testkriterien
Federung (einstellbar): schlecht abgestimmt gut abgestimmt
Sitze vorn: unbequem bequem
Sitze hinten: unbequem bequem
Innengeräusche: laut leise
Bedienung: kompliziert intuitiv
Heizung/Klimatisierung: schwach wirkungsvoll
Fazit - Komfort
  • + Fahrwerk sehr ausgewogen und mit Fahrprofil ausreichend anpassbar
  • + Digital Pro Tacho nun sehr gut einstell- und ablesbar
  • + ACC, Blindspot-Warner, Rückfahrkamera etc. perfekt
  • - Das Navi überzeugt mich bisher bzgl. Bedienung noch nicht

Emotion

4.5 von 5

Wie bisher mag ich den Spagat zwischen vernünftigem Auto, etwas Spass und eben den insgesamten Fahrkomfort, den der Polo GTI einfach bietet. Klar.. Familienkutsche ist er nicht, nur ein Kleinwagen, aber längst gross genug für meine Ansprüche. Allein oder max. zu zweit braucht man nicht mehr Auto - und schon gar keinen SUV. Und das leidige Thema Sound ist bei mir keins, ich mag gerade besonders an ihm, dass er keinen Krawall macht und seine Muskeln einfach relativ leise spielen lässt, wo andere schon im Standgas nerven, ich kanns nicht anders sagen. Ein gediegener Grand Tourismo im Kleinwagenformat, das weckt meine Emotion. Und da ist er konkurrenzlos und der letzte seiner Art.

Testkriterien
Design: langweilig attraktiv
Temperament (sportlich): ausbaufähig realisiert
Image: negativ positiv
Fazit - Emotion
  • + Der letzte Polo GTI .. 2025 ist Feierabend
  • - Ich werde danach ein E-Auto kaufen müssen... bähh

Gesamtfazit zum Test

Aus diesen Gründen kann ich den empfehlen:

Ich hätte mir auch einen Golf GTI geholt, hatte ja fast alle bis Golf 7, dumm nur, dass der mittlerweile Preisregionen erreicht hat, die meinen Geldbeutel sprengen. Aber das grössere Hindernis ist, dass der Golf 8 in meinen (wohlgemerkt in meinen!) Augen einfach hässlich geworden ist. Umgekehrt wurde der Polo GTI von Modell zu Modell immer hübscher. Ich weiss, Geschmacksache.

Aus diesen Gründen kann ich den nicht empfehlen:

Gibt nur 2 Gründe.... zu klein für die Familie - oder zu schnell für die Herzpumpe...

Gesamtwertung: 4.5 von 5
Das Testfahrzeug erhielt im Test durchschnittlich 4.5 von 5 möglichen Sternen
Hat Dir dieser Testbericht geholfen?
Sag uns Deine Meinung!
Hilfreich Nicht hilfreich

Kommentare: 0