ForumPassat B8
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Passat
  6. Passat B8
  7. Tieferlegung (Federn od. Gewindefahrwerk) + Einpresstiefe

Tieferlegung (Federn od. Gewindefahrwerk) + Einpresstiefe

VW Passat B8
Themenstarteram 27. Januar 2016 um 14:52

Hallo an alle Passatbesitzer :)

Ich weis, dass es hier bereits einige Themen gibt bzgl. Tieferlegung.

Bei mir sind jedoch noch einpaar Fragen offen geblieben.

Ich habe seit ca. 2 Wochen meinen Passat Variant Comfortline 1.6TDI (120PS), den ich als 1 jährigen Gebrauchtwagen (Erstzulassung 01.2015) mit ca. 20.000km gekauft habe.

Signifikante Sonderausstattungen:

- LED Scheinwerfer mit Kurvenlicht

- Tempomat

- Optische und Akustische Einparkhilfe (kein Parklenkassistenz)

- Navigation Discover Media (Radio ''Composition Media'')

Meine Vorhaben:

- Alufelgen 8 oder 8,5x19 Zoll

- Reifendimensionen 235/40

- Tieferlegung 1,5cm - max. 3cm

Meine Fragen:

- In Bezug auf die Alufelgen habe ich auf div. Anbieterseiten schon einige Felgen gesehen welche mir sehr zusprechen würden. Hier ist mir aufgefallen, dass es die gl. Felgen mit verschiedensten ET (=Einpresstiefen) gibt die zw. 35-45 schwanken. Hier wollte ich daher fragen an welche ET ich mich halten muss? Die ET meiner Winterfelgen liegt bei ca. 42. Mach es hier einen großen Unterschied ob ich dann bei den Sommerreifen eine ET 35 nehme? Dadurch wandert die Felge ja etwas weiter raus wenn ich die Erklärungen auf Google richtig verstanden habe. Kann es hierbei dazu kommen dass bei evtl. Tieferlegung der Reifen beim Einfedern am Kotflügel streift???

- In Bezug zu den Reifendimensionen ist mir aufgefallen dass viele Anbieterseiten bei der Konfiguration mit den Fahrzeugdaten bei einer Felgengröße von 19Zoll einen Reifen mit den Dimensionen 235/35 vorschlagen. Bestellt man jedoch die 19Zoll Felgen von VW (Verona), dann werden diese mit 235/40 ausgeliefert. Die Verona-Felgen sind jedoch nur 8Zoll breit. Die Felgen die mir gefallen würden sind alle leider nur mit 8,5Zoll breite zu haben. Meine Frage hier ist also.........bei einem Querschnitt von 35 würde sich ja der Reifendurchmesser ändern und es käme zu einer Veränderungen der Geschwindigkeitsanzeige. Sollte ich hier dann doch gegen Vorschlag der Anbieterseite die 235/40 nehmen???? Desweiteren wollte ich fragen ob bei Felgen mit 8,5Zoll breite ein Reifen mit 235/40 Dimension zu sehr in die breite gezogen wird oder ob man hier dann doch eher einen 245/40 Reifen nehmen sollte? Diese Frage stell ich mir deswegen weil die VW Verona-Felgen ja nur 8Zoll breit sind.

- Was das Tieferlegen betrifft muss ich zuerst sagen, dass ich das Standartfahrwerk drinnen habe. Ich würde den Passat gerne etwas Sportlicher und Dynamischer haben und ihn etwas Tieferlegen. Aber bitte nicht falsch verstehen, was ich garnichht möchte ist ein Fahrzeug zu haben, dass so tief gelegt ist wo ich bei jeder Bodenwelle acht geben muss. Ich möchte auch den Komfort nicht zu sehr verlieren dabei. Daher dachte mir eine Tieferlegung zw. 1,5 und 2,5cm vorzunehmen. Bei ABT werden Federn angeboten die den Passat auf der VA 35mm und auf der HA 30mm absenken. Ich bin mir nicht sicher ob es hier dann schon zu tief wird und der Fahrkomfort zu hart wird. Habt ihr da viell. schon Erfahrung gesammelt bzw. kennt ihr andere Anbieter bei dem Federn angeboten werden die das Fahrwerk weniger senken.??? Bzw. kam mir dann auch ein Gewindefahrwerk in den Gedanke. Hier ist es ja möglich das Fahrwerk seinen Bedürfnissen entsprechend einzustellen. Natürlich sind hier einige Mehrkosten anzunehmen und es stellt sich die Frage ob es das Wert ist.

Hier kommt es dann auch schon zu nächsten Frage........Bei der Tieferlegung und der LED-Scheinwerfer müssen ja auch Einstellarbeiten durchgenommen werden an den Sensoren der Hinterachse. Dies würde ja dann bedeuten das ich bei jedem Umstellen des Fahrwerks auch die Sensoren korrekt wieder einstellen müsste?! Stimmt das oder gibt es hier bereits andere Lösungen?

Sodala, ich hoffe ich habe nicht allzu durcheinander geschrieben und man versteht meine Fragen??

Ich hoffe Ihr könnt mir hier weiterhelfen und einige viell. auch alle Fragen beantworten.

Schöne Grüße aus Wien

Walter

Ähnliche Themen
285 Antworten
Themenstarteram 28. Januar 2016 um 14:43

Komisch........Ich hätte mir gedacht, dass bei so vielen Mitgliedern sich einpaar gefunden und bei meinem Thema etwas zu sagen gehabt hätten?!

Da können Dir nur Leute was zu sagen, die bis dato einen eigenen B8 haben. Bei zur Verfügung gestellten Fahrzeugen, wird man sowas nicht in Betracht ziehen. Da werden eher Themen wie "wo packe ich meine Sonnenbrille hin" thematisiert :-P

Ich warte auch noch auch eine Antwort, wollte evtl. 1,5 cm oder 3cm tiefer legen (mit Federn),

hat wohl noch niemand hier gemacht.

Ihr seid nicht alleine. ;-)

Ich werde mir die hier Einbauen lassen...http://www.ebay.de/itm/311399940794?...

Eibach steht ja für Komfort...

Wäre auch sofort dabei, habe einfach nur Angst an Komfort zu verlieren, welcher im Moment bei DCC und 17" Winteralus extrem geil ist. Jetzt warte ich erstmal die Sommer 18" Alus ab, wie die sich auswirken. Traum wären 20" und 30mm tiefer, bloß nur für die Optik ständig ärgern wie hart er ist möchte ich auch nicht.

Themenstarteram 28. Januar 2016 um 22:09

Ja stimmt. Und genau deswegen überlege ich so viel. 20" wären mir schon etwas zu viel......aber 19" mit 20-30mm wären top, aber nur wenn der komfort dabei nicht zu sehr flöten geht

Und das ist halt extrem schwer abzuschätzen. Was ist denn nicht zu sehr? Am besten gar nicht. Hatte die Schn...e so voll von meinem B6 mit Seriensportfahrwerk. Gepolter möchte ich nicht mehr. Aber auch 19" würden mir reichen.

@vokianer

diese Federn habe ich auch im Auge.

Wann lässt du wechseln?

Bitte um Erfahrungsbericht!

Grüsse Chris

Zitat:

@VW christian schrieb am 29. Januar 2016 um 11:33:26 Uhr:

@vokianer

diese Federn habe ich auch im Auge.

Wann lässt du wechseln?

Bitte um Erfahrungsbericht!

Grüsse Chris

Weiß ich noch nicht genau...wann wolltest du? ;-)

Ich fahr im Winter 18" mit 235/45/18...im Sommer 19" Verona mit 235/40/19 und da merkt man schon ein unterschied im Komfort bei DCC. Jedoch bin ich meinem Golf vorher, was extremes gefahren. Daher reicht mit das auch als "Komfort" :-)

Wenn ihr von 17" auf 20" umsteigen wollt...merkt man sicherlich einen deutlichen unterschied.

Zur Tieferlegung kann ich nichts sagen. Kommt aber immer drauf an, was angegeben wird. Oft wird von der serienhöhe angegeben. Habt ihr also schon ein VW Sportfahrwerk das 15mm tiefer ist und ihr kauf jetzt federn die 20-30mm tiefer sind, kann sein ihr kommt nicht viel runter. Das muss man immer beachten.

Bei den Reifendimisionen muss mann immer auf die Traglast achten und auf den Abrollumfang. Der darf nicht zu viel von der Serie abweichen, da sonst der Tacho nicht mehr stimmt. Traglast steht im Schein.

ET bei 17" zu 19" kannst nicht vergleichen, da die breite oft auch unterschiedlich ist. Wenn du eine 7x17 ET41 hast und dann eine 8,5x19 ET41 wandert die felge 19mm weiter nach ausen, jedoch auch 19mm weiter nach innen, da die breiter ist in beide Richtungen...Hast du dann eine ET50 z.b. kann es sein, die Felge schleift INNEN. Je größer die ET, desto weiter wandert die felge nach innen.

19" original VW haben 8x19 ET44.

Wenn du einen 235er auf eine 8" macht, hat die felge mehr Schutz vom reifen. Auf 8,5" zieht sich die gleiche Reifengröße mehr. Heißt es sieht optisch nach weniger gummi aus. Du kannst aber z.b. kein 245er reifen auch eine 7" felge drauf machen :-)

Eintragung auch beachten. Haben die Federn keine ABE, müssen sie eingetragen werden. Gleiches gilt mit den Räder.

Gruß

Markus

@vokianer

wahrscheinlich im Frühjahr, überlege hin und her weil mein Mechaniker davon abrät!

Warum rät er davon ab?

Klar, tiefere federn ist nicht immer optimal für die Seriendämpfer. Bei geringer tieferlegung macht das normal nichts.

Aber du musst halt, Xenon, ACC usw. wahrscheinlich neu kalibrieren lassen...

Bin im meinem Golf 6 ein Gewindefahrwerk gefahren, zusammen mit Stabis, Querlenker usw. Das war mit 250km/h entspannter wie im Polo meiner Frau mit 130.

Passat bin ich noch nicht so schnell gefahren, da auch WR drauf und auch erst 1000km. Ist aber fahrtechnisch leider schon ein Rückschritt.

Jedoch war das halt nichts für den Alltag mit Familie.... Härte, Lautstärke, virbiert usw...

Gruß

Markus

Ja, warum rät der Mechaniker davon ab???

wegen der üblichen Gründe:

Komfort, die ganzen Anpassungen von ACC, LED-Scheinwerfer,Spur...

und "du bist ja keine 20 mehr" :-)

Nun ja, dass sind ja nicht wirklich triftige Gründe. Also, wer fängt an??? ;-)

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Passat
  6. Passat B8
  7. Tieferlegung (Federn od. Gewindefahrwerk) + Einpresstiefe