ForumTesla
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Tesla
  5. Tesla Supercharger Netzwerk

Tesla Supercharger Netzwerk

Tesla
Themenstarteram 12. November 2012 um 12:52

Tesla plant, in den nächsten 5 Jahren ganz Nordamerika mit Supercharger-Schnelllade-Tankstellen auszurüsten. Damit kann man in 30min die Hälfte der Batterie aufladen und kommt damit um die 150 Meilen weit.

6 davon sind schon in Kalifornien betriebsbereit.

Die Benützung ist GRATIS und die Systeme werden über Solarenergie eingespeist. Damit wird Elektromobilität (fast) vollkommen emissionsfrei.

http://www.youtube.com/watch?v=wgk5-eB9oTY

Ich denke, das ist nichts weniger wie eine Revolution.

Das System soll bald auch nach Europa kommen. Das wäre der absolute Hammer.

Ähnliche Themen
8164 Antworten

Zitat:

Original geschrieben von cybersteak

Und ein Rotzlöffel aus Palo Alto bringt mit seinen paar hundert Mannen mehr zu Wege, als die ganze restliche Industrie in den letzten 20 Jahren.

So, So, was hat er denn geniales "zu Wege gebracht" außer Spielzeug für Millionäre ?

Alles altbekannte Technik. Das könnte doch jeder andere Autohersteller oder "die ganze restliche Industrie" auch !

Nur machen das eben sogar manche Weltfirmen wie z.B. VW, BMW, DB - aus vielerlei guten Gründen - noch nicht.

 

Und diese guten Gründe begreifen leider Leute wie Du scheinbar nie :confused:

Zitat:

2 Positionen aus dem Tesla-Quartalsbericht:

Bilanzsumme per 30.9. 2012 (31.12.2011): $ 809 ($ 713) Mio -> +13,4 %

Verlust vor Steuern 1-9/2012 (2011): $ 306 ($ 173) Mio -> +77,3 %

9-Monats-Verlust im Verhätnis zur Bilanzsumme 2012 (2011): 37,8 % (24,2 %)

Danke !

Weist zu zufällig ab wann die Aufsichtsbehörden in USA bei einer Firma den Stöpsel ziehen ?

Oder darf man dort beliebig hohe Verluste im Verhältnis zur Substanz schreiben ?

 

Gruß SRAM

Zitat:

Original geschrieben von Rambello

Zitat:

Original geschrieben von cybersteak

Und ein Rotzlöffel aus Palo Alto bringt mit seinen paar hundert Mannen mehr zu Wege, als die ganze restliche Industrie in den letzten 20 Jahren.

So, So, was hat er denn geniales "zu Wege gebracht" außer Spielzeug für Millionäre ?

Alles altbekannte Technik. Das könnte doch jeder andere Autohersteller oder "die ganze restliche Industrie" auch !

Nur machen das eben sogar manche Weltfirmen wie z.B. VW, BMW, DB - aus vielerlei guten Gründen - noch nicht.

 

Und diese guten Gründe begreifen leider Leute wie Du scheinbar nie :confused:

Die guten Gründe betreffen m.M. nach ausschließlich das Batterieproblem. Fällt morgen eine wirklich geeignete bezahlbare vom Himmel, ist übermorgen bei allen Herstellern das EAuto im Verkaufsraum!

Das ist richtig, aber dann bleibt immer noch der 2. ungelöste Knackpunkt:

Wo können diesen "billigen Himmelsakku" viele/überall/jederzeit/schnell laden ?

An der "Zwei Flüssigkeiten Tankstelle" zum Beispiel.:)

MfG RKM

Themenstarteram 14. November 2012 um 8:44

Zitat:

Original geschrieben von Rambello

Zitat:

Original geschrieben von cybersteak

Und ein Rotzlöffel aus Palo Alto bringt mit seinen paar hundert Mannen mehr zu Wege, als die ganze restliche Industrie in den letzten 20 Jahren.

So, So, was hat er denn geniales "zu Wege gebracht" außer Spielzeug für Millionäre ?

Alles altbekannte Technik. Das könnte doch jeder andere Autohersteller oder "die ganze restliche Industrie" auch !

Nein, das kann die restliche Industrie nicht. Meinen Zeitungen wie die New York Times, die La Times, die Chicago Tribune und ne Menge amerikanische Motormagazine. Alles Ignoranten?

Wo sind die Modelle der Konkurrenz, die ähnliches können?

http://goo.gl/K5xXZ

Und im Video hier wird es auch ganz genau erklärt, warum:

http://goo.gl/S1i8k

Und noch mal: Der Tesla ist so schnell wie ein Porsche Panamera GTS, hat mehr Platz, ist umweltfreundlicher und hat weniger Nebenkosten. Er säuft nicht 15l/ 100 km und du kannst in eine Menge Goßstädte kostenfrei parken und hineinfahren.

Das ganze ist nicht billig. Ist ja auch kein smart oder Panda. Aber wenn ihr aufhören würdet, Apfel mit Birnen zu vergleichen, wüsstet ihr auch, dass der Porsche mehr als 10.000er teurer ist.

Und nochmal:

Das könnten andere Firmen auch locker ! (egal, was irgendwelche ahnungslosen "Zeitunguns-Spezialisten" schreiben):

Was ist denn bitte sooo neu am Tesla ???

7000 Laptops-Akkus zusammenschalten und an Elektromotoren anschließen ???

Und noch mal:

"Der Tesla ist so schnell wie ein Porsche Panamera GTS, ist umweltfreundlicher und hat weniger Nebenkosten" ?

Die Frage ist doch: Wie lange ist er denn so schnell ..., bis ihm der "Saft ausgeht..., er wieder -stundenlang- laden muß.

Ein elektrischer Fotoblitz hat z.B. auch für 1/4000 sec die Kraft einer Güterzuglokomotive ... :)

Und ob er über die gesamte Herstellungs bis Entsorgungskette -insgesamt- umweltfreundlicher ist (besonders über über 20 Jahre Autoleben) wäre erst mal nachzuweisen, glaube ich auch nicht.

Und, daß er über die genannten 20 Jahre Autoleben weniger Nebenkosten als der Porsche hat, da kann ich nur lachen !

Themenstarteram 23. November 2012 um 20:46

Ich lache auch, keine Sorge :-)

Zitat:

Original geschrieben von Ringkolbenmaschine

An der "Zwei Flüssigkeiten Tankstelle" zum Beispiel.:)

MfG RKM

Du hast die Probleme einer Schnelladung nicht verstanden, lies bitte einmal nach!

Themenstarteram 25. November 2012 um 15:03

Zitat:

Original geschrieben von Rambello

Und nochmal:

Das könnten andere Firmen auch locker ! (egal, was irgendwelche ahnungslosen "Zeitunguns-Spezialisten" schreiben):

Was ist denn bitte sooo neu am Tesla ???

Mercedes kriegts von der Fahrleistung kaum besser hin. Der SLS electric drive kostet allerdings über 400.000€... Reichweite ist glaub ich keine 200 Meilen.

http://www.focus.de/.../...bare-elektro-renner-von-amg_aid_826613.html

Themenstarteram 27. Dezember 2012 um 9:48

Ganz sind wirs noch nicht, aber der Anfang ist gemacht... Ich hoffe Tesla kommt das mit den Parkplätzen bald in den Griff und kann auch bald ausschließlich mit Solarstrom "betanken". Das wär wirklich wichtig, um die Umweltverträglichkeit deutlich zu erhöhen.

http://wheels.blogs.nytimes.com/.../

Themenstarteram 30. Mai 2013 um 20:07

Tesla hat gerade angekündigt, innerhalb eines Jahres über die gesamte Fläche der Usa und Kanada Supercharger-Schnellladestationen einzurichten.

 

Damit kann man in 30min. die Batterie halb voll machen.

GRATIS!

 

Und somit im Prinzip (ohne Kosten) durch das ganze Land fahren.

 

Das ist schon eine dicke Ansage!

 

http://www.teslamotors.com/.../...work-delivering-convenient-free-long

GRATIS ?

Vielleicht jetzt am Anfang als Lockvogelangebot.

Staaten und Aurohersteller werden längerfristig nie auf ihre Einnahmen von den Autofahrern verzichten !!!

40 kWh kostenlos? So oft ich will? In dem ganzen Land? Wie lange? Wer bezahlt den Strom? uswusw

am 31. Mai 2013 um 13:16

Zitat:

Original geschrieben von he2lmuth

40 kWh kostenlos? So oft ich will? In dem ganzen Land? Wie lange? Wer bezahlt den Strom? uswusw

Ja:D ich hab das mit dem Umsonststromtanken schon mal erwähnt.

Strom tanken, nach Hause fahren, umsonst heiss duschen, Kuchen Backen, Wäsche waschen, und danach fernsehen.:cool: Und morgen wieder.

Ach nein geht ja nicht. Der Musk nimmt ja alles auf, was mit dem Fahrzeug und der Batterie und dem Nutzer passiert (Big Brother is watching you).

Nichts für ungut.

MfG RKM

 

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Tesla
  5. Tesla Supercharger Netzwerk