ForumModel 3 Konfiguration & Bestellung
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Tesla
  5. Tesla Model 3
  6. Model 3 Konfiguration & Bestellung
  7. Tesla Model 3 Kaufberatung

Tesla Model 3 Kaufberatung

Tesla Model 3

Hallo zusammen,

der Konfigurator für Reservierer in der Schweiz ist schon seit ein paar Tagen offen, nun haben die ersten Reservierer heute in Österreich die Benachrichtigung bekommen, dass das Model 3 zur Konfiguration freigegeben ist. Das heißt bis zum Bestellstart in Deutschland wird es auch nicht mehr lange dauern. Aus diesem Grund eröffne ich hier das Thema der Kaufberatung für das Model 3.

Hier können alle Fragen rund um den Kauf- und Bestellvorgang sowie Fragen zur Ausstattung gestellt werden, die euch im Vorfeld beschäftigen.

Und los geht's! ;)

Grüße

ballex

Beste Antwort im Thema

Zitat:

@XC60_Ffm schrieb am 7. Januar 2019 um 15:40:56 Uhr:

Finde das Model 3 recht interessant und würde es durchaus als Ersatz für unseren a3 etron in Betracht ziehen. Allerdings schreckt mich das Gelesene zu den Bremswegen ab. Bremswege von mehr als 40 Metern sind m.E. nicht akzeptabel. Sowas müsste bei den Euro NCAP und IHHS Tests auch zu Abwertungen führen. Gibt es zu dieser Problematik evtl. schon Infos bezgl. geplanter Verbesserungen? Als jemand der auf der Autobahn knapp einem Auffahrunfall entgangen ist, sind mir die Bremswege ebenso wichtig wie aktive und passive Sicherheitssysteme.

Das Thema ist erledigt. Es gab ein SW-Update von Tesla für die ABS-Regelung. Außerdem war ein Grund die Verwendung von Allwetterreifen bei der US Version.

2068 weitere Antworten
Ähnliche Themen
2068 Antworten

Da dieser Thread mittlerweile geschlossen wurde, ein kurzer Hinweis:

Der genannte Preis ist nicht wirklich falsch (bis auf 100 EUR), denn den "richtigen" Listenpreis gibt Tesla im Konfigurator gar nicht an (leider!). Insgesamt sind die Angaben (absichtlich oder ungewollt) eher etwas durcheinander, mal brutto, mal netto - oder doch brutto?

So werden aus den 980 EUR Bearbeitungsgebühr bei der Berechnung der MWSt dann 1.166 (sonst stimmt die MWSt.-Angabe nicht), aber am Ende doch als (Brutto?-) Betrag addiert.

Die Umweltprämie wurde schon mal mit 2.000 EUR netto von den Angaben abgezogen, so dass der Standard-Listenpreis (brutto) von 55.400 EUR in der Basisvariante tatsächlich 57.780 EUR (also rund 57.800 EUR) sind. Oder netto statt 46.554,62 eben 48.554,62 EUR.

Das mag für die meisten Haarspalterei oder nur Werbung auf der Homepage sein, aber ich vertrete hier lieber die (1+1=2)-Fraktion und wenn ich den "richtigen" Listenpreis auf der Rechnung später beim BAFA benötige (okay, noch ist die Liste der förderfähigen Fahrzeuge vom Stand 19.12.2018 ohne Model 3), dann fände ich die korrekte Darstellung der Preisfindung auf der Homepage schon mützlich und vertrauenserweckend.

Mag sein, dass ich hier zu altmodisch denke. Kann sich ja bis zu meiner Bestellung (vielleicht) noch ändern.

:)

Sie erwähnen ja schlauerweise im Text nur, daß die 2.000,-- für die Umweltprämie (netto) bereits abgezogen sind und machen keine entsprechende Rechnung auf. Sieht also korrect so aus:

57.780,-- VK in Deutschland

- 2.380,-- Eigenanteil Tesla Umweltprämie (2.000,-- netto)

---------------

55.400,-- wie auf der Homepage oben angegeben

+ 980,-- Überführung und so'n Kram (brutto)

---------------

56.380,-- wie auf der Homepage unten links angegeben

Aber die Preisangaben waren immer schon ziemlich verwirrend bei Tesla. Auch diese ominösen 10.000,-- Euro Spritersparniss sind wohl für die wenigsten zutreffend.

Zitat:

@Harald-DEL schrieb am 9. Januar 2019 um 15:10:00 Uhr:

 

Aber die Preisangaben waren immer schon ziemlich verwirrend bei Tesla. Auch diese ominösen 10.000,-- Euro Spritersparniss sind wohl für die wenigsten zutreffend.

ja, die ist äußerst dämlich, wenn man "neu" auf der Seite ist.. was mich allerdings noch mehr stört sind fehlende Angaben, z.B. zur Akkugröße des Fahrzeugs. Weder im Konfigurator noch im restlichen Bereich. Die Info kann man sich per google aus irgendwelchen Dokumenten der US-Zulassungsbehörde selbst suchen.. meh.

Zitat:

@ancalagon schrieb am 9. Januar 2019 um 15:26:36 Uhr:

was mich allerdings noch mehr stört sind fehlende Angaben, z.B. zur Akkugröße des Fahrzeugs. Weder im Konfigurator noch im restlichen Bereich. Die Info kann man sich per google aus irgendwelchen Dokumenten der US-Zulassungsbehörde selbst suchen.. meh.

Das hat mich am Anfang auch gestört, inzwischen gebe ich da aber Tesla recht, daß es wichtiger ist, die Reichweite des Autos nach einer brauchbaren Norm anzugeben. Denn Effektivität der Motoren, cw-Wert und Stirnfläche spielen da eben ganz schön rein, siehe den iPace, der mit seinen 90 kWh merklich weniger weit als ein X75D mit 75 kWh kommt.

Die EPA rechnet beispielsweise den US-Amerikanern auf ihrer Webseite vor, wie sie auf die Treibstoffersparnis in 5 Jahren von 5250 bis 5500$ kommt. Der Hauptgrund dürfte von der Berechnung der Meilen pro Gallone bei der EPA stammen, welche beim Model 3 etwa 120 ist und bei einem entsprechend leistungsfähigen Verbrenner von etwa 24 MPG. Das wären dann mal 5x weniger Energiekosten bezogen auf die USA. Ich denke Tesla hat diese Möglichkeit genutzt und verwendet diese Werte in ihren weltweiten technischen Daten. Für die Schweiz mag das stimmen. Strompreise 0,10-0,15 € im Nachttarif und Dieselpreise von etwa 1,60€. (Benzin ist dort zusätzlich billiger als Diesel, zurzeit etwa 15 Cent Differenz.)

Themenstarteram 28. Januar 2019 um 17:54

Gibt es eigentlich schon Infos dazu, wer der Hersteller des "Premium-Audiosystems" im Model 3 ist? Im Konfigurator gibt's keine näheren Infos dazu. Das große Soundsystem im Model S/X kommt ja von "S1nn" (mittlerweile aufgekauft durch Harman/Kardon, die wiederum von Samsung). Interessiert vielleicht auch den ein oder anderen audiophilen (Bald-)Besteller. ;)

Das würde mich auch interessieren. Andererseits ist bei Hifi immer nur eines entscheidend: Der persönliche Klangeindruck! :)

Zitat:

@ballex schrieb am 28. Januar 2019 um 17:54:37 Uhr:

Gibt es eigentlich schon Infos dazu, wer der Hersteller des "Premium-Audiosystems" im Model 3 ist? Im Konfigurator gibt's keine näheren Infos dazu. Das große Soundsystem im Model S/X kommt ja von "S1nn" (mittlerweile aufgekauft durch Harman/Kardon, die wiederum von Samsung). Interessiert vielleicht auch den ein oder anderen audiophilen (Bald-)Besteller. ;)

Soll derselbe deutsche Hersteller sein wie beim S/X. Und er soll sehr beeindruckend sein, der Klang.

Themenstarteram 29. Januar 2019 um 18:58

Ich habe jetzt nochmal etwas tiefer im Internet gegraben und bin fündig geworden. Das Soundsystem im Model 3 ist ebenfalls von S1nn/Harman wie bei S/X auch, siehe Anhang - die Steuerung sitzt im Model 3 hinter der Verkleidung an der C-Säule. Da dürften also gute Ergebnisse zu erwarten sein.

Noch ist das Premiumsoundsystem ja sowieso Serienausstattung. Interessant wird dann noch der Vergleich zum Standard-Soundsystem, wenn es verfügbar ist.

Model 3 Soundsystem S1nn/Harman
Themenstarteram 10. Juli 2019 um 2:52

Da es für manche Besteller wohl interessant sein dürfte, an dieser Stelle nochmal der Hinweis, dass die Standard-Farbe beim Model 3 (angekündigt siehe hier) von Schwarz auf Weiß wechseln wird.

Allerdings ist es noch nicht ganz klar, was das für ein Weiß werden wird. Ziemlich sicher wird es aber nicht das "Pearl White Multicoat" werden, weil das eine aufwändigere (und teure) Mehrschichtlackierung ist - es wird wohl irgendein Uni-Weiß werden, das zusätzlich zum Pearl White als zweites Weiß in den Konfigurator kommt und die Standard-Farbe werden wird.

Angekündigt ist dieser Wechsel für "Juli" - aktuell ist immer noch Schwarz die aufpreisfreie Standardfarbe im Konfigurator. Alle, die sich überlegen in der nächsten Zeit zu bestellen und lieber Schwarz als aufpreisfreie Farbe haben möchten, sollten deshalb daran denken, dass die Umstellung wohl demnächst stattfinden wird und deshalb möglichst bald bestellen.

Themenstarteram 16. Juli 2019 um 10:10

Ein paar Tage später und der Wechsel von Schwarz zu Weiß als Standardfarbe wurde heute Nacht im Konfigurator vollzogen: https://ecomento.de/.../

Gleichzeitig gab es auch eine kleine Preissenkung beim Standard Range+ Modell (-1100€) und beim LR AWD (-290€) und eine große Änderung beim der Performance-Variante (-9200€!). Letzteres dürfte einige, die bisher ein LR AWD-Modell geplant haben, wohl ins Grübeln bringen.

Interessanterweise ist das neue Standard-Weiß das bisherige Pearl White Multicoat und nicht etwa ein günstigeres Uni-Weiß wie vermutet. Aber das kann sich evtl. auch noch ändern. Solid Black kostet jetzt 800€ Aufpreis.

am 16. Juli 2019 um 10:14

Zitat:

@ballex schrieb am 16. Juli 2019 um 10:10:54 Uhr:

Letzteres dürfte einige, die bisher ein LR AWD-Modell geplant haben, wohl ins Grübeln bringen.

Und natürlich auch die, die bereits ein Performance Modell haben...

Denen war das große P anscheinend 9.200,- wert. Also jetzt nicht jammern, weil wieder einmal der Fortschritt in der Kostenstruktur an die Konsumenten weitergegeben wird.

Ist ja nicht so, dass das überraschend kommt, zum ersten Mal passiert oder nicht von Elon schon mehrmals im Zuge der diversen Masterpläne angekündigt wurde.

Denkt dran, PCs, Fernseher und Smartphones werden auch immer leistungsfähiger und gleichzeitig billiger. Ein Elektroauto ist im Kern auch nichts anderes.

Ich geh mich jetzt sicher nicht beschweren, dass ich um den Preis vom AWDLR ein P bekommen könnte.

am 16. Juli 2019 um 10:40

Zitat:

@MartinBru schrieb am 16. Juli 2019 um 10:29:34 Uhr:

Also jetzt nicht jammern, weil wieder einmal der Fortschritt in der Kostenstruktur an die Konsumenten weitergegeben wird.

Tue ich nicht - versprochen. Ich sage Dir nur voraus was in den kommenden Tagen passieren wird :D

Deine Antwort
Ähnliche Themen